Mein Bruder hat einen Geist gesehen!

  • Als wir vor ein paar Tagen auf Klassenfahrt waren,ist mein Bruder zu einem Freund ins Zimmer gegangen.Der hatte seine Sachen schon alle ausgepackt und seine Sachen aufgehängt.Als dieser dann aus dem Zimmer rausging und mein Bruder alleine war,ging er ans Fenster um den schönen Ausblick zu betrachten.Aber als er raussah,sah er hinter sich einen jungen in den Klamotten seines Freundes stehen.Er drehte sich schnell um,aber der Junge war weg.Und ich weiß ganz genau das mein Bruder keine Halluzinationen oder Derartiges hat.Außerdem hat er mich noch nie angelogen!War dies ein Geist was er gesehen hat?

  • Hallo,


    hat er im Fenster ein Spiegelung gesehen oder vielleicht nur aus seinen Augenwinkeln? Denn wie kann er denn sonst hinter sich was sehen? Eine Möglichkeit wäre, dass es der Freund war, der eben nochmal zurückgekommen ist und wieder schnell verschwunden ist. Immerhin waren es ja seine Klamotten.


    Mfg Kryton

    Wenn jedermann mit mir übereinstimmt, habe ich stets das Gefühl, dass ich unrecht habe.
    Oscar Wilde

  • Erst siehst du angeblich etwas aus den Augenwinkeln, nun sieht dein Bruder plötzlich ein Geist, etwas seltsam findest du nicht?


    Die Wahrscheinlichkeitsrechnung in deinem Fall macht mich mehr als stutzig. Neuer User mit gleich zwei Geistergeschichten am Start??? *hust*


    Zudem scheinst du rationale Erklärungen ja nicht sehr zu mögen, sorry für mich ist das erfundener Nonsens und mehr nicht. :winks:


    PS:Siehe "Was war das???", ähnlicher Beitrag des gleiche TE.

  • Zitat

    Außerdem hat er mich noch nie angelogen!


    Is klar! ;)

    Eure Zukunft ist nicht dies oder das,
    ist nicht Geld oder Macht,
    ist nicht Weisheit oder Gewerbeglück
    eure Zukunft und euer schwerer und gefährlicher Weg ist dieser:
    reif zu werden!


    Hermann Hesse

  • Warum ignorieren fast über die Hälfte solcher "Ich habe einen Geist gesehen!"-Esos sehr oft Fragen von denen, die antworten, einfach so? Lesefaulheit kann dies echt nicht mehr sein.


    Zitat

    hat er im Fenster ein Spiegelung gesehen oder vielleicht nur aus seinen Augenwinkeln?

    Sei nicht naiv. Glaube nicht das, was man nicht beweisen kann oder nicht bewiesen ist. Stelle Theorien nur mit vernünftiger Begründung auf. Bestätige Theorien nur mit Beweisen. Widerspreche falsche begründete Theorien mit Gegenbeweisen.

  • Zitat von "Skeptiker"

    Warum ignorieren fast über die Hälfte solcher "Ich habe einen Geist gesehen!"-Esos sehr oft Fragen von denen, die antworten, einfach so? Lesefaulheit kann dies echt nicht mehr sein.

    Sie hat doch geantwortet:

    Zitat von "Ghostgirl 09"

    Nein er stand ja im 2. Stock und da kann das ja irgendwie net gehen.Außerdem ist die Tür nicht aufgegangen und der Junge sah auch ganz anders aus als sein Freund.


    Ghostgirl 09
    Ist im 2.Stock die Optik anders als im Ergeschoß? Spiegelungen und ähnliches kann man meiner bescheidenen Meinung nach überall sehen, sogar im 20ten Stock.
    Einen Schatten im Augenwinkel kann man m.E. auch im 2ten Stock sehen.
    Also könnten wir es erstmal auf "er hat etwas gesehen" reduzieren.



    Zitat von "Winterstolz"

    Stop mal! :shock:


    Diskutiert man nun schon angebliche "Sichtungen", die rein auf Hören-Sagen basieren...?
    Falls ja: Ich bin mir ganz sicher, dass meine Oma auch mal nen Geist gesehen hat... :roll:

    Mein Bruder und sein Kumpel haben auch schon mal "etwas" gesehen. Allerdings glaub ich ihnen, weil sie, als sie das "Ding" gesehen haben, ihre Fahrräder sogar weggeworfen haben und nach Hause gelaufen sind. Was es damals war lässt sich leider nicht sagen. Ist schon knapp 20 Jahre her. Ich persönlich gehe davon aus, dass es ein Waldarbeiter war. Mein Bruder war damals vielleicht 8.
    ...
    Meine Oma hat auch mal erzählt, dass ihr Vater einen Kobold hüpfen sehen hat. Da kann ich natürlich nicht mitreden. Angeblich ist er (der Kobold) um ein kleines Lagerfeuer gehüpft und hin und wieder drüber gesprungen. Wer die Demenz oder den Alkohol hatte, ist bisher unklar. ;)



    Zitat von "Dirk"

    Die Wahrscheinlichkeitsrechnung in deinem Fall macht mich mehr als stutzig. Neuer User mit gleich zwei Geistergeschichten am Start??? *hust*

    Eigentlich ist das nicht ungewöhnlich. Diese zwei Geistergeschichten können auf verschiedene Jahre verteilt sein, werden aber an einem Tag gepostet.
    Angenommen, ich wäre ein neuer User, und würde mich auf meine "Spukerlebnisse" oder die von einigen Bekannten fixieren, dann könnte ich am Anmeldetag locker mal 20-30 Geschichten posten.
    Aber da ich mich vorher auch ein wenig schlauer gemacht hab, sind von den 20-30 Geschichten nur noch knapp 5 für mich interessant. Und von den "knapp 5" sind 3 in meinen Augen RSPK.
    Und erst nach diesem "schlauer machen" hab ich mich irgendwann mal hier registriert. Vorher war ich sogar noch Mitglied bei der "Gesellschaft für Anomalistik e.V.". (Werd mich dort auch wieder anmelden, weil mein "finanzieller Engpass" überwunden ist. www.anomalistik.de/ )



    Zitat von "Dirk"

    Zudem scheinst du rationale Erklärungen ja nicht sehr zu mögen, sorry für mich ist das erfundener Nonsens und mehr nicht. :winks:

    Im Bezug der "rationalen Erklärung" gebe ich Dirk recht. Es ist tatsächlich so, dass sehr viele User (und in diesem Sinne auch "Neuankömmlinge") keine rationalen Erklärungen hören WOLLEN. Dass aber dieser "Incident" stattgefunden hat, das bezweifle ich nicht. Ein Schatten im Augenwinkel ist ungefähr so häufig, wie der Gang zur Toilette. Es kommt auf den Blickwinkel an.
    Ich bin in meiner Bude (und die ist knapp nur 20 qm groß) schon oft vor meinem Stuhl (ich sitz auf der Couch) erschrocken, weil ich dachte, da steht ein 2-Meter-Mann.
    Wenn ich meine Armbanduhr trage und aufs Klo gehe, dann sehe ich Schatten, sobald ein Auto vorbei fährt. (Und für User des Eberberger-Forst-Thread: Ich wohne im 6.Stock, das sind mehr als 20 Meter Höhenunterschied. ;) )
    Ich höre Geräusche von hinten, wenn ich auf der Couch sitze. ... Bis ich feststellte, dass es nur die Akkustik im Raum ist, und das Geräusch vom Kühlschrank kommt.


    Fazit: Nahezu jeder Incident lässt sich erklären. Und zwar mit der einfachen Schulphysik. Und bei anderen Icidents sollte man auch die Psychologie ins Spiel bringen. Nicht umsonst hat W.v.Lucadou beides studiert.




    Worauf ich hinaus wollte:
    Ich glaube der TE.
    Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass ihr Bruder "etwas" gesehen hat. Was es war, lasse ich dahingestellt. An Geister glaube ich nicht.
    Es war eine Klassenfahrt. Wohin? Ich war schon in Hostels, in denen die Fenster so wellig waren, dass man nahezu das ganze Zimmer im Auge hatte, wenn man die Fensterscheibe anschaute. Und da kann man dann wirklich vieles sehen.
    Und wenn der Bruder daraus eine Horrorgeschichte macht, dann ist es auch ok. Sie hat es nur so gepostet, wie es ihr erzählt wurde.




    Skeptiker zum zweiten:

    Zitat von "Skeptiker"

    Warum ignorieren fast über die Hälfte solcher "Ich habe einen Geist gesehen!"-Esos sehr oft Fragen von denen, die antworten, einfach so?

    An die "Lernresistenz" (wie Niesel es sagen würde) habe ich mich gewöhnt. Es muss ein Geist sein!!! Punkt und aus!!!

  • Zitat

    Sie hat doch geantwortet:


    Das ist keine Antwort auf die von Kryton gestellte Frage.
    "Nein er stand ja im 2. Stock" hat nichts mit der Frage zu tun, "Außerdem ist die Tür nicht aufgegangen" geht nicht auf die Frage ein und "der Junge sah auch ganz anders aus als sein Freund" führt wieder zur Frage zurück, wie der Bruder den "Geist" gesehen haben will.
    Vielmehr sieht das für mich so aus, als ob sie auf "Eine Möglichkeit wäre, dass es der Freund war, der eben nochmal zurückgekommen ist und wieder schnell verschwunden ist. Immerhin waren es ja seine Klamotten." von Kryton reagiert hat, aber die Frage ignoriert hat.


    Zitat

    Die Wahrscheinlichkeitsrechnung in deinem Fall macht mich mehr als stutzig. Neuer User mit gleich zwei Geistergeschichten am Start??? *hust*


    Da solche Sichtungen immer komplett verschiedene Ursachen haben und die Betroffenen entweder sich auf Geister hineinsteigern oder nicht, ist die Chance sehr unterschiedlich. Deshalb sollte man nicht der Wahrscheinlichkeit nach kritisieren.
    Außerdem lassen sich Ghostgirls Sichtungen sehr leicht auf Augenwinkel- und optische Täuschungen zurückführen, die nicht gerade selten auftauchen. Ist man noch hinzu höchst naiv, was Geister angeht, hat man schon so ziemlich jede Woche mindestens einen Geist gesehen. So sind Ghostgirls Geschichten glaubwürdig, aber haben ganz andere Ursachen als Ghostgirl es vermuten und/oder hören will.

    Sei nicht naiv. Glaube nicht das, was man nicht beweisen kann oder nicht bewiesen ist. Stelle Theorien nur mit vernünftiger Begründung auf. Bestätige Theorien nur mit Beweisen. Widerspreche falsche begründete Theorien mit Gegenbeweisen.