• Wie denkt ihr darüber?

    Bei alten Geisterbildern kann ein einfaches Entwicklerproblem vorligen. Wer selbst mal entwickelt hat, der weiß, was ein offenes Schlüsselloch im Entwicklungslabor an Schaden anrichten kann.
    Und der "Hype" mit Orbs ist auch wieder so eine Sache. Ich kann nicht verstehen, weshalb mit den modernen Digitalkameras immer der Blitz mit genutzt wird. Da wird jedes Staubkorn ein Orb. Egal ob Baustelle oder Friedhof. Jemand mit Ahnung hätte IR eingesetzt und festgestellt, dass da nichts außer Staub ist.


    Liegt es nur an mir, weil ich mich nicht mehr so sehr damit beschäftige oder wird es um Geistererscheinungen ruhiger? Irgendwie habe ich das Gefühl das es kaum noch Sichtungen gibt, im Vergleich zu den letzten 6 Jahren (in der Zeit war ich in anderen Foren aktiv). Ist die Menschheit abgeklärter geworden und wir bemerken das es für fast alles eine logische Erklärung gibt, angefangen von der Schlafparalyse bis hin zur einfachen Einbildung.

    Nein, liegt nicht an Dir. Der "Geisterhype" ist scheinbar langweilig geworden. Und das liegt tatsächlich an rationalen Erklärungen. Und da nehm ich nicht mal die Schlafparalyse, sondern auch Infraschall, Quarz, Übermüdung, und andere einfache Erklärungen. Fotos mit der Digicam sind damit nicht machbar (außer du hast die Linse nicht ordentlich sauber ;) ).

  • Hey Hitomi,


    du hast genau das erwähnt, was ich schon seit geraumer Zeit denke :D Ja ich finde auch, dass es mitlerweile sehr ruhig geworden ist im Paranormalen Bereich. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern vor ein paar Jahren, wo ich teilweise den ganzen Tag auf Foren zu diesem Thema verbracht habe. Mitlerweile ist man froh, wenn man überhaupt noch einem neuen Beitrag findet, sobald man On kommt.
    Die Antworten dazu haben du und Irrwisch aber eigentlich schon gegeben. Mir ist auch selber aufgefallen, dass ich viele Geistergeschichten mitlerweile immer unglaubwürdiger finde. Das ist z.B. bei dem anderen Portal bei dem ich bin ganz extrem, weil dort einem Threat, welcher als Vorlage für einen Horrofilm dienen könnte, sofort Glauben geschenkt wird. Da habe ich dann auch net immer die Lust, da mit rationalen Sachen zu kommen.
    Auf der anderen Seite ist das Interesse denke ich mal nicht zurück gegangen. Zum Beispiel wird ja hier auf Paraportal unten immer der Besucherrekord angezeigt und dieser ist von letztem Monat mit weit über 2000 Benutzern, obwohl es die Seite schon seit ein paar Jährchen gibt. Vielleicht trauen sich viele auch einfach nicht mehr etwas zu schreiben :D
    Wie dem auch sei, würde mich freuen wenn mal wieder was mehr Geisterstorys kommen, denn auch wenn ich diese meißtens nicht glaube, trotzdem lese ich sie gerne :)


    Zum Thema Foto. Dort wird sich nie ein Beweis erbringen lassen. Ist das Foto zu schlecht, wird gefragt warum das Foto nicht schärfer sein kann, wird das Foto zu gut, dann wird es als Photoshop deklariert.

    "Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens



    Wer weiß muss nicht glauben.

  • Das ist z.B. bei dem anderen Portal bei dem ich bin ganz extrem, weil dort einem Threat, welcher als Vorlage für einen Horrofilm dienen könnte, sofort Glauben geschenkt wird.

    Ich glaube, das Forum kenne ich. Da sind rationale Erklärungen nahezu unerwünscht. Deshalb haben ich und Wuarst das Forum verlassen. Sie war die Einzige dort, die belesen war, was Spuk angeht.



    Wie dem auch sei, würde mich freuen wenn mal wieder was mehr Geisterstorys kommen, denn auch wenn ich diese meißtens nicht glaube, trotzdem lese ich sie gerne

    Manche Stories sind schon recht nett. Aber ich schau lieber nach RSPK-Spuk. Schwarze Schatten und Weiße Frauen sind mir schon etwas zu ... äh ... lächerlich geworden.



    Zum Thema Foto. Dort wird sich nie ein Beweis erbringen lassen. Ist das Foto zu schlecht, wird gefragt warum das Foto nicht schärfer sein kann, wird das Foto zu gut, dann wird es als Photoshop deklariert.

    Da gebe ich Dir recht. Und meistens wird auch der Photoshop-Beweis gebracht. ;)

  • Keine Ahnung ob wir das selbe Forum meinen. Ich will den Namen jetzt hier nicht öffentlich schreiben, finde das gehört sich nicht. Ist jetzt auch nicht so, dass es dort gar keine Leute gibt, die rational an die Sachen rangehen, aber mit oftmals weitaus weniger Intensivität wie hier und in letzter Zeit hat sich dort so eine Gruppe von Stammusern festgesetzt, die leider viel zu sehr von Geistern und irgendwelchem Esokram überzeugt sind und neuen Leuten die sich anmelden und nach Hilfe suchen zu schnell die Variante Geist auf den Tisch legen. Also ich meine lange nicht alle die dort sind. Aber es gibt momentan zu viele die negativ auffallen.


    Was ist denn RSPK-Spuk?
    Also ich finde auch, dass es "ausgelutschte" Geisterstorys wie z.B. weiße Frau am Straßenrand usw. gibt. Noch schlimmer ist das ständige "Da war ein Geräsch im Haus und dann wurde mir kalt und ich fühlte mich beobachtet". Aber letztendlich kommt es auch immer darauf an, wie gut oder schlecht jemand eine Geschichte erzählen kann und daran wird dann auch der Wahrheitsgehalt gemessen. Was im Grunde auch wieder verkehrt ist, es gibt halt Leute die können gut erzählen und andere nicht...und keins von beiden macht eine Geschichte wahrer oder unwahrer.

    "Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens



    Wer weiß muss nicht glauben.

  • Wer selbst mal entwickelt hat, der weiß, was ein offenes Schlüsselloch im Entwicklungslabor an Schaden anrichten kann

    Da ich wärend meiner Ausbildung Fotos entwickelt habe und aus Langeweile mit Negativen, Entwickler und Gegenständen wie Blättern etc. gespielt habe weiß ich was alles so passieren kann beim Entwickeln. ;)

    Und das mit den "Orbs" ist so eine Sache für sich... Ich versteh nicht warum ein "Geist" durchs Bild kugeln sollte... Zumal es ja auch nicht immer Staub sein muss, ich hatte als meine Kamera neu war damit experimentiert und bei verschiedenen Witterungen verschiedene Verschlussmodi sowie Belichtungsdauer etc. etc. etc, ausprobiert. Hab dann auch ein Foto geschossen das voll war mit Orbs und eigentlich wars nur der Regen...


    Ich kann mich noch an Zeiten erinnern vor ein paar Jahren, wo ich teilweise den ganzen Tag auf Foren zu diesem Thema verbracht habe.

    Genauso ging es mir auch. War ein netter Zeitvertreib wenn nix im TV kam, der Freund keine Zeit hatte oder man einfach nur akute Langeweile hatte. War damals in verschiedenen Foren angemeldet. Hab aber meistens nur mitgelesen. Es gab nur 1 Forum wo ich aktiv mit geschrieben habe, weil mir der Umgangston so unheimlich gut gefiel. Hier bin ich mir noch nicht so sicher ;) aber bin ja noch neu.


    Das ist z.B. bei dem anderen Portal bei dem ich bin ganz extrem, weil dort einem Threat, welcher als Vorlage für einen Horrofilm dienen könnte, sofort Glauben geschenkt wird. Da habe ich dann auch net immer die Lust, da mit rationalen Sachen zu kommen.

    Ich glaube dieses Forum kenne ich auch. Kennen wir wahrscheinlich alle *lach*

    Zum Thema Foto. Dort wird sich nie ein Beweis erbringen lassen. Ist das Foto zu schlecht, wird gefragt warum das Foto nicht schärfer sein kann, wird das Foto zu gut, dann wird es als Photoshop deklariert.


    Stimmt an Photoshop hab ich gar nicht mehr gedacht, wahrscheinlich weil ich zu dusselig bin das zu bedienen :mrgreen:

    Also ich finde auch, dass es "ausgelutschte" Geisterstorys wie z.B. weiße Frau am Straßenrand usw. gibt. Noch schlimmer ist das ständige "Da war ein Geräsch im Haus und dann wurde mir kalt und ich fühlte mich beobachtet"

    Das stimmt, die Straßenrand-legenden nerven auf die Dauer unheimlich (auch wenn ich mich mal tierisch erschrocken habe, weil ich so etwas sah / ausgelöst durch Übermüdung und Lichtverhältnisse und wahrscheinlich auch Sekundenschlaf).
    Naja Geräusche gibts in jedem Haus ständig, kalt ist mir sowieso immer und beobachtet fühle ich mich täglich auf Grund fehlender Rollos :mrgreen:


    Ich würde sagen alles logisch erklärt :D

  • Also bei mir hat auch schonmal ein halbdurchsichtiges Mädel am Bett gesessen, aber deswegen mache ich noch lange kein Fass auf :D


    Was ich viel erschreckender finde, ist deine Unsicherheit ob dir der Ungang hier gefällt? wir sind eigentlich alle ganz lieb :)

    "Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens



    Wer weiß muss nicht glauben.

  • Keine Ahnung ob wir das selbe Forum meinen. Ich will den Namen jetzt hier nicht öffentlich schreiben, finde das gehört sich nicht.

    Deshalb nenne ich die Forenadresse auch nicht. Das könnte ein Portal öffnen. ;)

    Was ist denn RSPK-Spuk?

    Hier haben wir nen Thread dazu: klick
    Und in jedem 08/15-Parapsychologie-Buch kannst Du darüber lesen.



    Ich versteh nicht warum ein "Geist" durchs Bild kugeln sollte... Zumal es ja auch nicht immer Staub sein muss, ich hatte als meine Kamera neu war damit experimentiert und bei verschiedenen Witterungen verschiedene Verschlussmodi sowie Belichtungsdauer etc. etc. etc, ausprobiert. Hab dann auch ein Foto geschossen das voll war mit Orbs und eigentlich wars nur der Regen...

    Ja, ist manchmal amüsant. Es kann auch Dreck auf der Linse sein. Wenn Du Nieselregen mit Blitz aufnimmst. Staub, vor allem in alten Gebäuden oder auf Baustellen mit Blitz fotografiert. usw.
    Was mich wirklich schockierte oder gar gruselte, war, als ich in einem Buchladen war und tatsächlich ein DICKES (!) Buch über Orbs fand. Da hab ich ein wenig drin rum geblättert, und mir nur gedacht "Wer kauft so einen Sche*ß??".



    Stimmt an Photoshop hab ich gar nicht mehr gedacht, wahrscheinlich weil ich zu dusselig bin das zu bedienen

    Ich hab Photoshop auch. Aber wenn ich es nutze, dann muss ich Bockmist beim Fotografieren gebaut haben. Digital fotografiere ich erst seit 4 Jahren mit ner EOS 550D. Die alten Objektive meiner analogen EOS 500 sind kompatibel. Und bei Analog sollte alles passen. Vor allem, weil man die ISO des Films nicht ändern kann. Da gehen dann schon mal 10 Bilder für ein einziges Foto drauf.
    Und bei Canon bleibe ich, weil die alte EOS hat mich über 20 Jahre nie in Stich gelassen. Ich hätte gern eine 7D Mark II. Aber wie schon in einem Fotomagazin mal stand: "Egal, wie teuer die Ausrüstung ist, macht das Foto immer noch das Auge des Fotografen aus.".



    Es wird schon häufig gezikkkkkkkt und kluggeschissen.

    Ich schätze, das ist überall so. Da braucht man nicht zwangsläufig in ein Forum gehen. ;)

  • Hallo!


    Eine Freundin hat mir diese Bilder gezeigt und es ist etwas unglaubliches zu sehen! Vielleicht wisst ihr ja um was es sich da handelt!


    Danke schon mal im Voraus! <img src="" alt="img]" title="img]" style="font-size: 0.8em;" /> <img src="" alt="img]" title="img]" style="font-size: 0.8em;" /> <img src="" alt="img]" title="img]" style="font-size: 0.8em;" /> <img src="http://www.image24.net/uploads/eea14a7352image.jpg" alt="eea14a7352image.jpg" title="eea14a7352image.jpg" style="font-size: 0.8em;" />

  • da ist offensichtlich ein gesicht zu sehen und nicht eine Reflektion vom blitz.. es sind verschiedene aufnahmen und verschiedene teile vom gesicht deutlich zu erkennen ;)


    der bruder der Freundin hat es dann ebenfalls fotografiert und dort auf den Bildern war die schachtel schwarz. und welcher mensch würde so aussehen?

  • Und hier ist eine Hand zu sehen:





    Die Guess-Verpackung spiegelt ebenfalls, was man deutlich am oberen Schachtelrand erkennen kann. Dementsprechend sehe ich das Gesicht, aber nichts unnatürliches. Die Person war also recht nah am Objekt.
    Wenn das Bild für ebay gemacht wurde, dann hätte ich ohnehin nicht von oben drauf gehalten. Lediglich Bild 3 ist halbwegs scharf, aber das Herz reflektiert zu arg. Wenn schon Blitz, dann eher schräg zum Herz halten. Das lenkt den Blitz in die andere Richtung und man könnte das Herz besser erkennen.

  • es geht ja darum dass ein gesicht auf der Packung spiegelt. und es war kein Foto für ebay. sie wollte lediglich einer Freundin ihr geschenk zeigen. wie hätte sie das Foto den machen sollen damit ihr gesicht so nahe auf der Packung zu sehen ist? ergibt keinen sinn oder.... das Handy würde man ja auch sehen und zwar vor dem gesicht. diese frau sieht auch definitiv nicht mehr lebendig aus. auf einem bild sieht man auch das die augen schwarz sind und eine eingeritzte narbe/wunde auf den Bildern ist.


    wenn wir eine Erklärung dafür hätten würde ich nicht diesem Forum beitreten und einen beitrag verfassen. und ist das nicht ein Forum für leute die daran glauben und nicht anzweifeln.. auf dem Sonnenbrillen Foto sieht man ja auch dass das Handy gehalten wird usw..


    für mich ist es ziemlich offensichtlich dass da hier nichts von dieser welt ist :nerd:

  • Habs mir eben mal angesehen und tendiere stark zu Fotomontage. Das Bild hab ich heruntergeladen um die .EXIF Daten zu Checken und die sind leer, entweder passiert das wenn man sie Absichtlich manipuliert hat, beim abspeichern ausersehen oder absichtlich schlampig oder übervorsichtig war je nachdem oder einfach unter Umständen beim Upload. Hättest du das original Bild in einem .ZIP Ordner hochgeladen könnte ich dir ohne jegliche Zweifel sagen ob dieses Bild jemals mit Photoshop o.ä geöffnet wurde und wenn ja was in etwa gemacht wurde, ungeachtet dessen hat das "Gesicht" bzw speziell der Tonwert für Schwarz einen anderen Wert als der Schwarzwert des restlichen Bildes zumal das Rauschen bzw der Rauschwert auf dem Gesicht abweicht vom rauschen des restlichen Bildes, das kann jeder selbst vergleichen indem er eine stark vergrößerte Fläche des Gesichts nimmt und sie mit einer äquivalent vergrößerten Fläche, der möglichst selben Farbe (empfehle Schwarz), vergleich. Rauschen ist nicht gleich rauschen. Jedes Modell und jedes Bild hat sein ganz eigenes Rauschen und diese kann man aneinander Vergleichen um festzustellen ob ein Bild nur aus einem oder einer Komposition aus mehreren Bildern besteht. Das geht mal leichter, mal schwerer.


    Ergänzung: Ausserdem erkennt man um das Gesicht bzw die Frontpackung wo es drauf ist, klare aber schlampige Kanten bzw man sieht das eine Eben mit Grund rauschen erstellt wurde und dann maskiert, allerdings nicht 100% sauber weshalb ein paar Millimeter über stehen. Schachtel Rand nehmen, stark ranzoomen und genau auf die Ränder achten. Das Rauschen geht ein Stück über die Kannte und hört dann relativ plötzlich bis weich auf. Oben Links in der Ecke erkennt man das zb relativ deutlich da sieht man vom fernen schon einen klaren Schnittrand wenige Millimeter von der Packung. Ich könnte mich vllt in den technischen Details irren wie das es eine Eben mit Grundrauschen war, vllt wars auch einfach eine Ebene mit Gradiation oder Tonwertkorrektur o.ä aber meiner Meinung nach wurde dort mit einem Bildbearbeitungsprogramm maskiert.

    Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    Liebe Grüße,
    Oli, Hamburg

    3 Mal editiert, zuletzt von Helios.Prime ()

  • Sie hat mir das bild geschickt und dadurch ist es ja kein original mehr. kenne mich mit so Forum bilder schicken usw nicht so aus. bin ja neu. ': ) wie kann ich das machen?


    ich glaube aber nicht das es ein fake ist.. sie weint nur mehr und hat angst.. echt verzweifelt die arme : (

  • Wenn sies dir über Facebook geschickt hat ist eh alles verloren. Facebook löscht beim Upload alle .EXIF Daten seit Ende 2014 (korrigiert mich wenn ich falsch liege) und entzieht somit Urheberrechte am Bild, aber das ist ne andere Geschichte lass uns nicht darin verlaufen. Fakt ist wenn Bilder über FB verschickt werden kann man nicht mehr zurückverfolgen von wem es ist, mit welcher Kamera es gemacht wurde, wann und wo es gemacht wurde, wie die Aufnahmedaten waren, in welchem Programm es bearbeitet wurde etc etc etc
    Vermute auch andere sozial Media Geschichten machen das ähnlich, dient wohl offiziell zum einsparen von Daten. Wie dem auch sei.
    Falls du die Möglichkeit hast, lass dir das Bild direkt von der Kamera oder Handy auf eine SD Karte ziehen und meld dich wieder. Du kannst das Bild/Orginal auch vorher kurz checken indem du es Rechtsklickst, auf Eigenschaften Klickst, in den Reiter Details gehst und schaust ob weiter unten gescrollt bei "Kamera" und "erweiterte Fotodetails" einträge sind. Falls nicht, hast du nicht das Orginal Bild und es handelt sich um eine Fälschung o.ä
    wie gesagt mit der orginal Datei kann ich jeglichen Zweifel vom Tisch räumen ob es bearbeitet wurde und wenn nicht ob die Kamera ein Fehler produziert hat zb ausversehen ein double Exposure. Dann müssen wir nicht mehr glauben ob es ein Fake ist oder nicht, sondern können es eindeutig belegen und aus der Welt räumen.

    Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    Liebe Grüße,
    Oli, Hamburg

  • auf dem Sonnenbrillen Foto sieht man ja auch dass das Handy gehalten wird usw..

    Es sind ja auch zwei Spiegel. Hätte ich die Sonnenbrille anders gedreht, dann würde man mich nicht sehen. Und ich fotografiere nicht mit Handy sondern benutze einen ECHTEN Fotoapparat (Canon EOS 550 zur Zeit).
    Hier ein veränderter Winkel:

    Zitat

    das Handy würde man ja auch sehen und zwar vor dem gesicht.

    Nein, nicht wenn sie neben dem Fotografen sitzt. Zudem wurde das Foto von oben gemacht und der Winkel des Verpackungsdeckel ist schräg nach links.




    Das Bild hab ich heruntergeladen um die .EXIF Daten zu Checken und die sind leer,

    Ja, hab ich auch gesehen. Wollte auch checken, ob da nicht Photoshop oder ähnliches steht.

    Facebook löscht beim Upload alle .EXIF Daten seit Ende 2014

    Wusste ich gar nicht. Aber da nur einer meiner Namensvettern in FB ist, ist es halb so schlimm, dass ich meinen Namen in der Exif habe. Bin nicht auf FB angemeldet. Allerdings sollte ich dann trotzdem auch aufhören, meine Bilder mit unbearbeiteter Exif in Foren zu posten. ;)


    Aber auch wenn Photoshop oder ähnliches in der Exif steht, ist es kein Beweis für eine Fälschung. Wer mit PS oder ähnlichem (gibt ja ausreichend Bildbearbeitungsprogramme) hantiert, wird wohl sicher nicht mit einem Handy fotografieren.


    Hab jetzt in der Zwischenzeit, als ich meine Vorschläge für dieses Posting vor dem Abschicken sortierte, auch ein wenig (30 Minuten) mit PS CS5 und Bild 3 rum gespielt. Dabei ist mir eine Idee gekommen: Die Schachtel einmal an einem Spiegel fotografieren; also nicht die Schachtel selbst, sondern den Spiegel in dem die Schachtel zu sehen ist. Das Foto sollte etwas schräg gemacht werden, weil sonst nur das Blitzlicht gesehen wird. Und dann noch die Schachtel mit schräger Taschenlampenbeleuchtung fotografieren, ohne Blitz, um die Struktur der Oberfläche zu sehen.


    Edit: Wollte es selbst am Spiegel ausprobieren, aber ich hab heut keinen Bock den Spiegel zu putzen,also hab ich es mit einem Stempelkissen ausprobiert, was passiert, wenn man Blitz nimmt (ich benutze NIE den Frontalblitz der Kamera, sondern lieber 3 Synchronblitze und 2 Tageslichleuchten).


    Das Ergebniss ist zumindest für schwarzes etwas verstaubtes Plastik zufriedenstellend. Es ist ein orangener Geist zu sehen:



    Das ist der Versuchsaufbau:


    Jetzt müsste man wissen, welches Material die Guess-Schachtel ist. Normale Pappe oder schwarzer Stoff. Dann könnte ich den Test mal anders machen und keine Post-Its nehmen, sondern vielleicht ein Gesicht (hab ja Fernsteuerung) oder eine Legofigur.


    Edit 2: Ich hätte einen steileren Winkel nehmen müssen.

  • Ja habs auch versucht nachzustellen, schon allein deswegen weil mich das Histogramm interessierte und ich ein Vergleich haben wollte. Im Bild, was wir hier gesehen haben, sind zwar bestimmte Merkmale zu erkennen, die aber nicht eindeutig genug sind.
    Wer Photoshop benutzt der Fotografiert nicht mit dem Handy (oder Digicam), dachte ich mir auch, weshalb es ein gutes Indiz ist für eine Manipulation.
    Nicht nur das man in den .EXIF Daten rausbekommt wann, wie lange und in welchem Programm das Bild war, man bekommt mit ein paar kniffen in Lightroom auch noch mehr oder minder raus was es in etwa war, was mir für den Spaß aber eindeutig zu Aufwändig ist bevor ich nicht erstmal die .EXIF Daten habe um sicher zu stellen ob es laut Bild überhaupt bearbeitet wurde oder nicht.
    Aus dem Winkel, in dem die Schachtel liegen und fotografiert wurden, ist es meiner Meinung nach schwierig, aber definitiv machbar eine Reflektion hinzubekommen. Alternativ kann es auch immer noch ein double Exposure sein, aber selbst da gibt nur die .EXIF Gewissheit.

    Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    Liebe Grüße,
    Oli, Hamburg

  • schon allein deswegen weil mich das Histogramm interessierte und ich ein Vergleich haben wollte.



    Das wäre das Histogramm, was PS zu Bild 3 ausgespuckt hat. Ist eigentlich gut durchschnittlich.


    Wer Photoshop benutzt der Fotografiert nicht mit dem Handy (oder Digicam), dachte ich mir auch, weshalb es ein gutes Indiz ist für eine Manipulation.

    Was es aber auch schwieriger macht, wie man an den Fotos sieht. Verwackelungen und Bildrauschen ohne Ende. Da ein klares "Gesicht" reinzukopieren wäre absoluter Schwachsinn.



    Aus dem Winkel, in dem die Schachtel liegen und fotografiert wurden, ist es meiner Meinung nach schwierig, aber definitiv machbar eine Reflektion hinzubekommen. Alternativ kann es auch immer noch ein double Exposure sein, aber selbst da gibt nur die .EXIF Gewissheit.

    Sehe ich nicht so. Die Exif, falls vorhanden, gibt bestenfalls Anhaltspunkte. Die Exif lässt sich genauso manipulieren, wie jede andere Datei. Und bestenfalls löscht man die Exif einfach.



    Edit: Hab nicht dran gedacht und erst eben gesehen: Die Unschärfe der Spiegelung auf der Schachtel korreliert mit den Fotos. Muss also eine Spiegelung sein. Wer macht sich denn die Mühe, 5 Fotos zu schießen, von denen 4 unscharf sind, um dann in PS (oder sonstwo) eine ähnliche Unschärfe einzufügen?