• Vielleicht einfach einen Thread in dem jeder mal ohne Kommentar Fotos einsetzen kann, um sie analysieren zu lassen? egal nun ob Fake oder nicht. Denn wenn es ein Fake wäre und ein user es entdeckt und auch begründen oder dokumentieren kann, wäre es bestimmt lehrreich für einige.

    Nein, abgelehnt. Unser Ansinnen ist es, Fakes zu enttarnen und sich auf die wenigen Bilder zu konzentrieren, die eine genaue Betrachtung verdient haben. Wir müssen uns nicht noch einen Thread vor der eigenen Haustür schaffen, wo Fotos bewusst verfälscht werden.
    Dieses Thema hatten wir bereits bezüglich UFOs und wurde nur geduldet, weil jedes Bild als Fake gekennzeichnet werden musste. Wenn wir User haben, die über die Google Bildersuche hierherfinden (meinetwegen aus China oder Spanien), dann tragen wir im blödesten Falle selbst zur Verbreitung einer Fälschung bei.


    Wer sich allerdings gerne ausführliche mit der Thematik beschäftigen möchte, der sollte anhand von bereits entlarvten Bildern und in Kombination mit selbst erstellten zur Verdeutlichung von einzelnen Effekten einen "Lehrthread" aufmachen, welche Indizien bei einer Fotografie auf Fälschung hindeuten.

    "Bei mir kommt kein Tropfen Alkohol auf den Tisch! Ich bin sehr vorsichtig beim Einschenken."


    "Wenn das Herz am rechten Fleck ist, spielt es keine Rolle wo der Kopf ist." - (Walter Raleigh vor seiner Enthauptung)

  • gut, dein Argument habe ich nicht bedacht. Das ist allerdings wahr.


    Die Intention war einfach die, das sich dann die User auch mit mit den entsprechenden programmen auch beschäftigen müssen um einen fake aufzudecken. Quasi "learning by doing "
    Denn selbst wenn einer postet wie er es entlarft hat, wäre es für manchen nicht nachvollziehbar, da sie sich nicht mit dem bearbeiten von Fotos auskennen.


    Aber wie gesagt, deinen Einwand verstehe ich und kann diesen nachvollziehn ;-)

  • Ich wollte den Geisterbilder-Thread mal wieder hervorkramen, denn manche Bilder sind wirklich bemerkenswert.



    http://www.slightlywarped.com/…ry/ghosts/jesusapears.htm
    Das ist einfach nur ein altes Familienfoto. Wenn man genau hinsieht, hält der mann ein kleines Kind im Arm. Das Kind trägt ein Hütchen. Das Gesicht des Kindes ist Jesus´ Auge, sein Ärmchen seine Nase, der Hand des Vaters sein Kinn. Eine grandiose optische täuschung, aber mit Sicherheit ein Zufall!


    http://www.slightlywarped.com/…sts/demoninthepicture.htm
    Den Hundekopf hinter der Schulter des Mannes halte ich für einen Scherz. Wahrscheinlich hält da irgendjemand eine Maske oder ein ausgestopftes Tier hinter seinem Rücken und lässt es für das Foto über seine Schulter gucken.


    Zu dem berühmten Raynham Hall-Geisterbild der „braunen Dame“ auf der Treppe:http://www.slightlywarped.com/…lery/ghosts/brownlady.htm
    Könnte es nicht einfach so sein, dass die Fotografen das „Gespenst“ auf eine Glasscheibe gebastelt und dann durch diese Scheibe hindurch die Treppe fotografiert haben? Ich finde es jedenfalls merkwürdig, dass der Geist bei einer angeblich ganz spontanen Aufnahme relativ klar zu sehen ist und sich dann auch noch in der Mitte befindet. Es ist schließlich nicht anzunehmen, dass man Geister bitten kann, für ein Foto stehenzubleiben. Außerdem erinnert mich die Figur weniger an das Porträt der Frau aus dem 18. Jhdt. als vielmehr an Marienstatuen. Auch ihre Kleidung wirkt nicht wie aus dem 18. Jhdt.
    Man könnte also als Vorlage für die Glasscheibe eine Statue (und zwar absichtlich unscharf) fotografiert und mit fotochemischen Tricks blass und durchsichtig gemacht haben.

  • Zu der Zeit in der das Bild entstanden ist, könnte es uach einfach ein Belichtungsfehler sein. Damals waren das keine mordernen neunen Kameras sondern Photografien waren alles andere als einfach. Es könnte ein einfacher Technischer Mangel der Kamera sein. Beispielsweise könnte das vorherige Bild sich in der Linse durch überbeleuchtung eingebrannt haben. Es wäre da einfach interessant was das nächste und vorherige geschossene Foto zeigen.

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • Hallo erstmal hab mich gerade erst angemeldet habe eure frage gelsen da ich wegen diesem Bild schon unterwegs war kann ich euch evtl weiterhelfen
    Der Name des Mädchen war Jane Chrum sie Verbrannte 1977 in ihrem Elternhaus im nördlichen Shrophire (England)
    sie steckte wohl versehentlich das Stohdach mit einer Kertze an !
    Der Brand des Bildes allerdings ist ers am 19 November 1995 gewesen



    Leider muss ich dich enteuschen das Mädchen lings ist Blond das auf dem rechten Bild nicht die gesichtszüge passen auch nicht überein tut mir leid diese kleider waren in der Zeit nicht selten in England mehr noch weit verbreitet aber dennoch sehr ähnlich


    Übrigens ist das Bild am 19 November 1995 gemacht worden
    warum soll es denn nicht richtig sein 1677 - 1995 damals1677 standen da Häuser mit Strohdächern!
    das gesicht passt nicht ganu zusammen allerdings die Nase mehr Stirn breite und höhe passt auch nicht Haare wie gesagt auch nicht
    und wenn du die Bilder übereinanderziehst stimmt es auch nicht überein bzw. den Umriss


    Edit Dazee: Postings zusammengeführt. Bitte keine Fullquotes mehr und auch keine triple Postings.


  • Diese aufnahme wurde als Fake entlarft soweit ich mich errinnere kommt es aus der serie Taps gohsthunters lief ne zeit auf das vierte es ist eigendlich ein Viedio Mfg Dero ;-)

  • Übrigens ist das Bild am 19 November 1995 gemacht worden
    warum soll es denn nicht richtig sein 1677 - 1995 damals1677 standen da Häuser mit Strohdächern!



    Weil es 1677 noch keine Photoapparate gab, ganz einfach deshalb.


    1977 kommt mir aber auch seltsam vor, da mich die Kleidung des Mädchens doch mehr an die victorianische Zeit erinnert.

  • Hallo, vor etwa 2 Wochen war ich mit 2 Freunden unterwegs im Tierpark Berlin (nicht Zoo). Dort haben wir natürlich auch Bilder geschossen, sämtlichst mit Handy. Gestern jedoch schickte mir mein Kumpel eine MMS, weil ihm auf einem der Bilder etwas auffiel.
    Neben ihm steht offenbar ein Soldat. An eine Montage kann ich nicht glauben, da mein Kumpel zu sowas nicht fähig ist.
    Eine Spiegelung dürfte ausfallen, da im Tierpark mitten auf den Wegen keine Scheiben oder Spiegel stehen. Eine Doppelbelichtung kann man, denke ich mal auch ausschließen!
    Da wir drei ziemlich ratlos sind, was dort zu sehen ist, habe ich mich hier mal angemeldet, um nach der Meinung erfahrenerer User zu fragen.
    Wie kann sowas entstehen?


    Hier ist das Bild, unverändert, wie ich es per MMS bekommen habe:




    ich habe auch mal mit hell-dunkel und Kontrasteinstellungen rumgebastelt um dies deutlicher zu machen:


  • Das Bild ist nunmal entstanden, als er so da stand! Das musst du schon entschuldigen. Die Unterstellung "Photo Shop lässt grüssen" ist unangebracht. Ich erwähnte bereits, dass keiner von uns jemals ne Montage gemacht hatte. Dieses Bild kam direkt vom Handy auf das von mir ohne Umweg über einen Rechner und schon gar nicht eines Bearbeitungsprogrammes.

  • nur weil Du es erwähnst, muss es nicht der Wahrheit entsprechen. Wenn Du hier ein Bild reinstellst musst Du es ertragen die Meinung der User zu lesen. Wenn Dir das nicht passt, bastel Dir eine eigene Seite und stell das Bild dort aus. Da besteht für Dich die Möglichkeit Meinungen die Du nicht lesen willst zu entfernen.

  • Nochmal: ich habe an dem Bild nix gedreht, nur das größere. Und mein Kumpel hat kein Stich...


    Aber bringt ja nix. Neulinge sind wohl am Anfang alle nur Spinner!


    Ich glaube ja selber nicht an solchen Hokus-Pokus! Aber ich kenne meinen Kumpel und weiß, dass er gerade mal mit Paint klar kommt. Dann hört es auch schon auf!

  • och komm.. ich versteh Deinen Frust ja. Jetzt habt Ihr euch richtig Mühe gemacht ein Geisterfoto zu basteln und keiner fällt darauf rein. Der Untergrund beim Soldaten is aber auch ein böser Fehler. Sicher würdest Du mir erklären das ist der Platz auf dem er gestorben is,t und den nimmt er halt überall mit ;)

  • :clap: Leute, für wie blöd haltet ihr uns?!
    "Die Idioten aus'm PP fallen schon drauf rein..." wa?


    Ein wirklich ganz billiger Fake!
    1. Wie Dirk schon sagte hättet ihr den Bodenbelag schon nicht mitnehmen dürfen.
    2. Guckt euch doch mal die Perspektive an: Der "Geist" steht mit den Füßen ein Stück weiter hinten als der Faker. Aber der Geisterarm überlaptt tatsächlen den Arm des Fakers. Also entweder beugt sich der Soldat unnatürlich starr nach vorne, oder dein Kumpel ist ist halb-durchsichtig, sodass man Geister durch ihn sieht. :D


    Naja, von mir gibts noch ein :taetschel: für den Versuch, aber beim nächsten Mal strengt euch mal mehr an.


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther