• Zitat von "Jeff1709"

    Floris97 : Nähere Infos, Quellen, etc. bitte!

    Zitat von "Floris97"

    Also ich hab das mit dem Infraschall mal bei Galileo gesehen (ich weiß, was die bei Galileo erzählen ist meistens kompletter Quatsch) aber denkbar ist es trotzdem. Aber sonst habe ich nirgendwo mehr was davon gehört, sorry.

    Bei Galileo kam der Fall von Vic Tandy, der vorher bereits in der ARD-Serie "Dimension Psi" gebracht wurde. Die Story findet man auch im Begleitbuch zur Serie oder hier.
    Weitere Quellen:
    http://www.grimminalbullizei.d…-stimmen-zu-hoehren-sind/
    http://www.sueddeutsche.de/panorama/417/375226/text/
    Hier der Bericht von Tandy und Lawrence: http://www.richardwiseman.com/resources/ghost-in-machine.pdf



    Zitat von "Lexidriver"

    Einen Großteil kann man sicher durch Infraschall oder ähnliches erklären, aber eine "Pauschal-Lösung" ist das sicher nicht.

    Da hat sich Floris nur ein bischen unglücklich ausgedrückt, als sie sagte "alle möglichen Geisterscheinungen". Sicherlich kann das nicht für jeden Spuk das Patentrezept sein. Wieseman beschränkt sich auch nicht nur auf Infraschall, sondern schreibt einen sehr großen Anteil an "anwesenden Geistern" der persönlichen Psyche zu. Und Persinger forscht erfolgreich in Richtung Elektromagnetismus als Ursache.



    Zitat von "Lexidriver"

    Passt leider nicht ganz hier rein.

    Ja, aber sie ist ja neu. ;)

  • hab vor kurzem etwas gelesen über das seit jahren diskutierte geisterfoto vom mädchen im feuer. (keine ahnung ob hier schonmal jemand darüber gepostet hat)






    quelle und ganzer artikel:
    http://grenzwissenschaft-aktue…overse-um-legendares.html


    erstaunlicher weise soll dieses bild ja von "experten" als echt und unbearbeitet bewertet worden sein.
    für mich gibts da auch keine kontroverse mehr, für mich ist das bild als fälschung entlarvt, egal wieviele "experten" noch immer beteuern das das bild so wie das negativ nicht verändert wurden.

  • wichtig wäre wohl herauszufinden wer das mädchen ist/war ;)


    denke zwar auch es sei ein fake aber nunja *gg* die leute die im festen glauben an der echtheit sind können ja recherchieren wer das mädchen ist/war :D und dann hätte man vll. schon fast ein beweis für die existzenz von geistern

  • ich versteh jetzt nicht ganz wie du das....


    Zitat


    und dann hätte man vll. schon fast ein beweis für die existzenz von geistern

    .....meinst. der zusammenhang "wer ist mädchen auf postkarte" und "warum schaut angeblicher geist haar genau so aus wie mädchen auf postkarte" erschließt sich mir nicht.


    es ist fast unmöglich heute noch raus zu kriegen wer das mädchen war (wahrscheinlich wuste nichtmal der längst zu staub zerfallene fotograf wie sie hieß).
    sie war 1922 geschätze 12 (vielleicht auch älter), sie müsste heute 100 jahre alt sein oder was viel wahrscheinlicher ist tot.

  • ich sachte ja es WÄRE wichtig herauszufinden wer das mädchen war *gg*


    nehmen wir an das bild wäre von 2008 man hätt andere daten und wüsste das mädchen sei in dem haus durch ein brand ums leben gekomm...


    dann würde es ja sobald fotomontage ausgeschlossen wäre schon fast "sicher" ein geist...



    hingegen würde das mädchen hier in hamburg langspazierern würde man ja mehr als stark von einer fotomontage ausgehen.. verstanden? *gg*

  • du selbst wen das mädchen auf der postkarte bei einem brand in besagtem rathaus umgekommen wäre, würde das nicht an dem eindeutigen gefälschten geisterbild ändern.
    das bild ist offensichtlich eine fotomontage, offensichtlicher geht es nicht mehr.


    dabei spielt es keine rolle das diverse experten das foto als "echt" und "unbearbeitet" bewertet haben, denn da man ja jetzt ein vergleichsfoto hat auf dem ein identisches mädchen zu sehn ist, wurde erwiesen das es eine manipulation gegeben haben muss.


  • dann würde es ja sobald fotomontage ausgeschlossen wäre schon fast "sicher" ein geist...

    Moin Krobelus,
    schau dir die Bilder noch einmal genau an. Es geht nicht darum, dass Porta ein Foto des Mädchens aufgetrieben hat, das in dem brennenden Gebäude gestorben sein soll, sondern dass genau das Bild aufgetrieben wurde, das als Grundlage für die Fälschung hergehalten hat.
    Schau dir die Stellen an, an denen die Schärpe, der Binder und die eckigen Einschnitte der Mütze in den Haaren zu finden sind und du siehst, dass exakt diese Stellen auch auf dem daneben liegenden Geisterbild vorhanden sind.


    Hier ist eines der be- und anerkanntesten Geisterfotos als Fälschung entlarvt! :thumbsup:

    "Bei mir kommt kein Tropfen Alkohol auf den Tisch! Ich bin sehr vorsichtig beim Einschenken."


    "Wenn das Herz am rechten Fleck ist, spielt es keine Rolle wo der Kopf ist." - (Walter Raleigh vor seiner Enthauptung)

  • Jap, Zensur hat es ja schön erklärt. Ich habe zur Verdeutlichung die Stellen rot nachgemalt, die exakt mit dem Postkartenbild übereinstimmen:



    Das kann kein Zufall sein! ;)
    Für mich eindeutig ein und dasselbe Mädchen.


    Im übrigen besagt ja die Legende, daß der angebliche Geist auf dem Bild des Brandes ein Mädchen namens Jane irgendwas sein soll, die im Jahre 1677 (wenn ich mich recht erinnere) versehentlich einen Brand in Wem verursacht hat, in dem sie mit einer umgefallenen Kerze Stroh entzündet hat. Bei dem Großbrand damals in Wem soll sie selbst ums Leben gekommen sein.


    Schon alleine an diesem Punkt wird nun die Legende ad absurdum geführt.
    Das Mädchen auf der Postkarte ist unverwechselbar das gleiche Mädchen wie auf dem Brandbild. Da Jane aber schon 1677 gelebt hat, kann sie kaum auf einem Foto der Zeit 1922 zu sehen sein.
    Wieder ein Beispiel dafür, wie schnell das Volk zu einem vermeindlichen "Geist" auch die passende Story parat hat............ ;)


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Hallo!


    Muss sagen, ich habe das Foto und die Story bis eben nicht gekannt. Das ganze klingt zuerst einmal spannend aber Ricya hat ja bereits recht eindeutig gekennzeichnet, dass es sich auf den beiden Bildern um das gleiche Mädchen handelt...also Fake...oder vielleicht war das Mädel bereits auf der Postkarte ein Geist, die der Fotograf bei der Aufnahme nicht gesehen hat. Würde dann auch erklären, warum sie 70 Jahre später noch das gleiche trägt. Ausserdem könnte dann die Legende aus 1600-irgendwas wieder stimmen. :idea:


    Nein...Spass beiseite...man kann meiner Meinung nach an einem weiteren absolut eindeutigen Merkmal erkennen, dass das Mädchen von besagter Postkarte stammt. Auf dem Gesicht (auf der Postkarte) ist ein dreieckiger Schatten erkennbar, der sich absolut identisch auch auf dem "Geistergesicht" abzeichnet. Dieses Merkmal wäre nicht vorhanden, wenn das Mädchen auf beiden Fotos unabhängig als Geist aufgetaucht wäre. Also doch fake...mich wundert nur, dass wir das hier absolut einleuchtend belegen können, nur die Fachwelt nicht.

  • Moin Snowtube,


    wie du in dem von Porta verlinkten Artikel lesen kannst, ist diese Postkarte erst vor Kurzem aufgetaucht, bzw erst kürzlich mit diesem Foto in Verbindung gebracht worden.
    Auch dass es bereits früher für eine Fälschung gehalten wurde, dies aber nicht nachweisbar war (und einige "Experten" von der Echtheit überzeugt gewesen sind), ist in dem Artikel von Grenzwissenschaft-Aktuell aufgeführt.


    Zitat

    Seit 1995 sorgt ein Foto der brennenden Stadthalle des Städtchens Wem in der englischen Grafschaft Shropshire für kontroverse Diskussionen darüber, was das Bild zeigt, bzw. ob es sich um eine Fälschung, ein Trugbild oder einen echten Geisterbeweis handelt. (...) Die britische TV-Doku-Serie "Out of this World" (Nicht von dieser Welt) untersuchte das Foto 1996 und sprach mit zahlreichen Zeugen und Experten - mit unterschiedlichen Ergebnissen.


    http://grenzwissenschaft-aktue…overse-um-legendares.html


    Also wurde es bereits ein Jahr nach Erscheinen von verschiedenen Seiten stark angezweifelt, aber niemand hatte die nun aufgetauchte Postkarte, um sie dem Ersteller des Fotos (und sämtlichen "Experten" obendrein) um die Ohren zu hauen. :P

    "Bei mir kommt kein Tropfen Alkohol auf den Tisch! Ich bin sehr vorsichtig beim Einschenken."


    "Wenn das Herz am rechten Fleck ist, spielt es keine Rolle wo der Kopf ist." - (Walter Raleigh vor seiner Enthauptung)


  • Hallo zusammen,
    meine Freundin und ich waren auf dem Kölner Melaten Friedhof um ein paar schöne Fotos zu machen. War auch alles schön und gut, sind tolle Aufnahmen gewurden. Dann fiel meiner Freundin eine Gestalt auf, erst wollte ich ihr nicht glauben, dann hat sie mir das Bild per Skype geschickt. Ich habe es ziemlich weit vergrößert und ein Gesicht im Stein erkannt, allerdings erst nach mehrmaligem hinsehen.
    Sehr ihr das auch oder bilden wir uns das nur ein ?
    Und wenn ja, was könnte das sein ? Ein Belichtungsfehler oder was ? Ich finde, das sieht sehr seltsam aus.

    Folge mir, mein kleiner Engel,
    ich bringe dich in dein Traumland,
    wo alles anders ist,
    wo du du selbst sein kannst.
    Nimm meine Hand und breite deine Flügel aus ,
    ich bringe dich in dein Traumland,
    wo du keinen Schmerz fühlen wirst
    und wir werden für dich sorgen.

  • ich habe das mal angestrichen, war eine idee meines freundes (der dort übrigens auch etwas sieht)



    über ein programm konnte mein freund auf folgende daten zugreifen :


    kamera-modell : canon digital ixus v
    belichtungszeit : 1/10sek
    belichtungswert : 0 ev
    blende : F3.2
    maximale Blendenöffnung : F2.8
    kein blitz
    brennweite : 6.72mm
    messmethode : multi-segment

    Folge mir, mein kleiner Engel,
    ich bringe dich in dein Traumland,
    wo alles anders ist,
    wo du du selbst sein kannst.
    Nimm meine Hand und breite deine Flügel aus ,
    ich bringe dich in dein Traumland,
    wo du keinen Schmerz fühlen wirst
    und wir werden für dich sorgen.

  • Ok, da ist eindeutig ein schwacher runder Fleck zu sehen. Scheint mir ein klassischer Orb zu sein, oder auf gut deutsch ein Geisterfleck. Der entsteht durch kleine Staubteilchen vor bzw. auf der Linse oder auf dem Sensor der Kamera, hat also nichts mit Geistern zu tun. Das da vermeintlich zwei Augen zu erkennen sind, liegt wohl eher daran, dass das menschliche Hirn gern Muster erkennt, wo keine sind. Ich musste da auch ein wenig an Casper den Geist denken.

    Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
    - Max Planck -

  • Also ein Orb ist das nicht.
    Das linke Auge stammt von einem Ast, der auf dem Stein liegt. Das rechte Auge könnte alles mögliche sein, wie z.B. ein Blatt, denn wie man sieht ist der Stein nicht gerade der sauberste. Beim Mundzug würde ich auf einen Kratzer im Stein tippen. Und das "Caspersche" ;) runde Gesicht ist entweder ein Schattenspiel, eine Spiegelung oder das Problem wegen "multi-segment".


    Den Ast kann man bei 200% Vergrößerung erkennen. Viel weiter vergrößern kann man die 2 Megapixel nicht. Naja, die Canon Digital IXUS V hat ja auch schon 10 Jahre auf dem Buckel.