Meinne bizzaren Träume, was bedeuten diese?

  • Die letzte Zeit Träumte ich ziemlich bizzare Sachen.
    Oft träumte ich vom Weltuntergang.


    1. Traum
    In einem dieser Träume schlugen riesiege Kometen in die Erde ein.
    Die Kometen hinterließen lavablutende Einschlagslöcher.
    Die Lava, welche aus den Einschlagslöchern quoll, verteilte sich überall auf der Erde.
    Dieses Szenario konnte ich aus meinem Garten mitverfolgen.
    Während ich im Garten stand, lößte sich plötzlich der Boden unter meinen Füßen auf.
    Der Boden zerbrach wie Eisschollen. Nur befand sich unter diesen Schollen kein Wasser sondern kochende Lava.
    Ich sprang von Schollen zu Schollen um zu meinem Haus zu gelangen. Mein Ziel wahr es meine Familie in Sicherheit zu bringen.
    Ich rannte in mein Haus und nach 5 Sekunden kam ich wieder mit der ganzen Familie im Gepäck aus dem Haus gestürmt.
    Wir nahmen unser Auto um zu fliehen. Während wir mit höchstgeschwindigkeit mit dem Auto davon rasten, zerbrach der Boden hinter uns weiter auseinander und immer mehr Lava quoll hervor.
    Der Traum nahm ein Absurdes Ende, denn unser Auto wurde von einem Riesen Dartpfeil getroffen.



    Oh man gleich kommen die Jungs mit den "Ich-hab-mich-selbst-lieb" Jacken und hohlen mich mit :roll:



    2.Traum


    Die Erde wurde in diesem Traum von Gen-veränderten Killer-Termieten aufgefressen.
    In diesem Traum war die Erde flach, wie ein Schachbrett aufgebaut und doch irgendwie rund. Die Termieten frassen Feld für Feld auf.
    Wenn sich ein Feld aufgelöst hatte, zeigte sich darunter nichts, nur eine schwarze Leere. Ich befand mich in dem Traum ständig auf der Flucht vor dem Abgrund und den Termieten. Zum Glück konnt ich ein Raumschiff auftreiben, mit welchem ich gerade rechtzeitig fliehen konnte.


    So ein Schmarn :mrgreen:




    Mich würde Interessieren was diese Träume bedeuten könnten?
    Habe ich eine an der Waffel? Oder nicht mehr alle Tassen im Schrank?

    That is not dead which can eternal lie,
    And with strange æons, even death may die.


    - Howard Phillips Lovecraft


    Es ist nicht Tod was ewig liegt,
    bis das der Tod die Zeit besiegt.

  • Zitat

    Habe ich eine an der Waffel? Oder nicht mehr alle Tassen im Schrank?


    Wenn sich das jeder Fragen würde, der einen verrückten Traum hat, dann dürfte es ja nur Bekloppte auf dieser Welt geben^^


    In einem Traum verarbeitet man Wünsche und Ängste, ich bin zwar (zum Glück), kein hauptberuflicher Traumdeuter aber dein erster Traum könnte bedeuten, dass du deine Familie vielleicht vor etwas schützen willst, ach keine Ahnung.^^
    Dieses ganze Esoterikzeug kauf ich sowieso nicht ab, wenn dein Gehirn die Ereignisse des Tages verarbeitet, kommen eben solche seltsamen Träume dabei heraus.

  • Ich wage mal ein paar Schüsse ins Blaue, Tassadar:


    - Du spielst gerne PC-Spiele wie "Crysis" oder "Fallout" - manchmal auch unmittelbar vor dem Schlafengehen?
    - Du guckst gerne Action-Filme - manchmal auch unmittelbar vor dem Schlafengehen?
    - Vielleicht isst Du abends auch gerne noch Schokolade oder Chips?
    - Vielleicht steht gar ein Fernseher so, dass Du vom Bett aus gucken kannst....?


    Na, wie viele Treffer...? ;)

  • Zitat

    - Du spielst gerne PC-Spiele wie "Crysis" oder "Fallout" - manchmal auch unmittelbar vor dem Schlafengehen?
    - Du guckst gerne Action-Filme - manchmal auch unmittelbar vor dem Schlafengehen?
    - Vielleicht isst Du abends auch gerne noch Schokolade oder Chips?
    - Vielleicht steht gar ein Fernseher so, dass Du vom Bett aus gucken kannst....?


    -Computerspiele habe ich seit einem halben Jahr nicht mehr angerührt.
    -Actionfilme? Mhh.. demletzt habe ich mir die "Transporter" Reihe angesehen.Mittags. Das wars aber auch schon.
    -Chips und Schokolade sind für mich Abends Tabu.
    -Ne, der Fernseher steht nicht vorm Bett. Auch nicht in unmittelbarer nähe. Der PC auch nicht.



    Neuer Traum


    Statt Pickel, sprießten Augen aus meiner Haut.
    Auf den Armen auf den Händen. Von Überall an meinem Körper starrten mich Augen hasserfüllt an.
    Drum nahm ich einen Löffel und löffelte diese aus meiner Haut heraus.
    Doch es wuchsen immer wieder welche nach, egal wieviel ich entfernte. Urg :denk:

    That is not dead which can eternal lie,
    And with strange æons, even death may die.


    - Howard Phillips Lovecraft


    Es ist nicht Tod was ewig liegt,
    bis das der Tod die Zeit besiegt.

  • Wie schon gesagt, das hat nichts geheimnisvolles zu bedeuten und du bist auch kein Auserwählter, den jede Nacht schreckliche Träume plagen um uns zu warnen oder so etwas.
    Dein Körper verarbeitet die Eindrücke des Tages ganz einfach so, das ist alles.

  • Zitat von "Skeptiker"

    Die Träume sind nur Prozesse des Gehirns. Sie können daher nichts bedeuten, außer, dass man sich auch auf die geträumten Themen konzentriert, egal ob bewusst oder unbewusst, denn sonst würde das Gehirn auch nicht davon träumen. Damit will ich sagen, dass nur das geträumt wird, worüber das Gehirn auch aktuell denkt. Darunter gehören Erlebnisse, Wünsche und Ängste.

    Sei nicht naiv. Glaube nicht das, was man nicht beweisen kann oder nicht bewiesen ist. Stelle Theorien nur mit vernünftiger Begründung auf. Bestätige Theorien nur mit Beweisen. Widerspreche falsche begründete Theorien mit Gegenbeweisen.

  • Zitat

    Wie schon gesagt, das hat nichts geheimnisvolles zu bedeuten und du bist auch kein Auserwählter, den jede Nacht schreckliche Träume plagen um uns zu warnen oder so etwas.
    Dein Körper verarbeitet die Eindrücke des Tages ganz einfach so, das ist alles.


    An so eine Deutung hatte ich auch nicht gedacht.
    Es ist mir klar das man in den Träumen das Erlebte verarbeitet.
    Ich weis auch, dass jeder Mensch träumt. Jeder hat seine Alpträume und Wunschträume.
    Es ging mir um eine Deutung rein psychologischer Natur, das hat nichts geheimnisvolles an sich.

    That is not dead which can eternal lie,
    And with strange æons, even death may die.


    - Howard Phillips Lovecraft


    Es ist nicht Tod was ewig liegt,
    bis das der Tod die Zeit besiegt.

  • Zitat

    Es ging mir um eine Deutung rein psychologischer Natur, das hat nichts geheimnisvolles an sich.


    Das kann man eigentlich leicht selber machen, indem man sich selbst auf die drei möglichen Ursachen konzentriert: Ängste, Wünsche und Erlebnisse. Außerdem bringt es zum besten Ergebnis, wenn du es selbst machst und deine Träume in die drei vorhin genannten Ursachen sortierst, denn du kennst dich am besten über dich selbst aus. Wovor hast du Angst? Wird es dir mulmig, wenn du den Boden unter dir verlieren könntest? So hast du Angst davor, wie schon dieser Traumteil sagt: "Während ich im Garten stand, lößte sich plötzlich der Boden unter meinen Füßen auf."


    Zitat

    In einem dieser Träume schlugen riesiege Kometen in die Erde ein.
    Die Kometen hinterließen lavablutende Einschlagslöcher.
    Die Lava, welche aus den Einschlagslöchern quoll, verteilte sich überall auf der Erde.


    Hier würde ich auf eine allgemeine Angst vor unentfliehbaren Situationen tippen, da sich die Lava überall hin verteilt und es keinen Ausweg aus dieser Katastrophe zu geben scheint.
    Diese Angst hat eigentlich jeder Mensch in sich. Die existiert anscheinend darum, weil die Höhlenmenschen stets aufpassen mussten, dass ihre eigene Höhle nicht zu einer Sackgasse wird, wenn ein Raubtier sich hineinschleicht. Bei dir wurde sie durch ein aktuelles Thema wieder aktuell in den Gedanken gemacht und somit auch mit den Träumen kombiniert.


    Zitat

    Dieses Szenario konnte ich aus meinem Garten mitverfolgen.


    Dies könnte sagen, dass du Angst davor hast, dass es auch dich betrifft. Vielleicht hat die sich zurzeit verbreitende Schweinegrippe dir unbewusst oder bewusst eine Angst eingejagt, die wie eine unentfliehbare Situation aussieht und eventuell sogar dich treffen könnte. Es kann auch eine andere Ursache, wie zum Beispiel Schulstress, gewesen sein, aber ich weiß nicht, was sonst noch bei dir in Frage kommen könnte, da ich mich mit deinem Leben nicht auskenne. Deshalb ist es auch besser, wenn du dir das selbst in die Hand nimmst. Ich helfe dir jetzt nur die mögliche Ursache zu finden. Du kannst dies ja noch nachträglich auskorrigieren.


    Zitat

    Der Boden zerbrach wie Eisschollen. Nur befand sich unter diesen Schollen kein Wasser sondern kochende Lava.
    Ich sprang von Schollen zu Schollen um zu meinem Haus zu gelangen. Mein Ziel wahr es meine Familie in Sicherheit zu bringen.
    Ich rannte in mein Haus und nach 5 Sekunden kam ich wieder mit der ganzen Familie im Gepäck aus dem Haus gestürmt.
    Wir nahmen unser Auto um zu fliehen. Während wir mit höchstgeschwindigkeit mit dem Auto davon rasten, zerbrach der Boden hinter uns weiter auseinander und immer mehr Lava quoll hervor.


    Dieser Absatz spricht auch für die Angst vor unentfliehbaren Situation. Auch zeigt es, dass du lieber deine Familie mit retten willst, als nur dein Leben selber zu retten.


    Zitat

    Der Traum nahm ein Absurdes Ende, denn unser Auto wurde von einem Riesen Dartpfeil getroffen.

    :lol:
    Vielleicht kann es ja sein, dass du gerne Dart spielst? Könnten Autounfälle ein aktuelles Thema in deinen Gedanken sein?


    Zitat

    Die Erde wurde in diesem Traum von Gen-veränderten Killer-Termieten aufgefressen.
    In diesem Traum war die Erde flach, wie ein Schachbrett aufgebaut und doch irgendwie rund. Die Termieten frassen Feld für Feld auf.
    Wenn sich ein Feld aufgelöst hatte, zeigte sich darunter nichts, nur eine schwarze Leere. Ich befand mich in dem Traum ständig auf der Flucht vor dem Abgrund und den Termieten.


    Spricht ebenfalls für eine unentfliehbare Situation, die eigentlich, wie schon gesagt, die Grundangst so jeden Mensches ist.


    Zitat

    Zum Glück konnt ich ein Raumschiff auftreiben, mit welchem ich gerade rechtzeitig fliehen konnte.


    Dein Wunsch war es, zu fliehen zu können. So geschah es auch im Traum.


    Zitat

    Statt Pickel, sprießten Augen aus meiner Haut.
    Auf den Armen auf den Händen. Von Überall an meinem Körper starrten mich Augen hasserfüllt an.
    Drum nahm ich einen Löffel und löffelte diese aus meiner Haut heraus.
    Doch es wuchsen immer wieder welche nach, egal wieviel ich entfernte.


    Angst vor einer schlimmen und ekligen Krankheit?

    Sei nicht naiv. Glaube nicht das, was man nicht beweisen kann oder nicht bewiesen ist. Stelle Theorien nur mit vernünftiger Begründung auf. Bestätige Theorien nur mit Beweisen. Widerspreche falsche begründete Theorien mit Gegenbeweisen.

  • Zitat

    -Computerspiele habe ich seit einem halben Jahr nicht mehr angerührt.
    -Actionfilme? Mhh.. demletzt habe ich mir die "Transporter" Reihe angesehen.Mittags. Das wars aber auch schon.
    -Chips und Schokolade sind für mich Abends Tabu.
    -Ne, der Fernseher steht nicht vorm Bett. Auch nicht in unmittelbarer nähe. Der PC auch nicht.


    Na, dann wird's interessanter. ;)
    Eine aufgewühlte Psyche (durch Spiele oder TV) oder ein aufgewühlter Magen (durch Süßes oder Fettiges) beim Zubettgehen sind oft Ursache für derartige Träume.


    Wenn mich meine Erinnerung an die Psychologie-Vorlesungen des Studiums nicht täuscht, kommt es nicht so sehr auf den konkreten Inhalt der Träume an - sondern auf die symbolischen Inhalte.
    Bei Dir könnten die Bilder (vor allem Fallen und Fliehen) Zeichen dafür sein, dass Du Dich im Beruf oder Privatleben überfordert fühlst und Angst vor Konsequenzen, Kontrollverlust oder Versagen hast.
    Das wäre so eine ganz allgemeine "Deutungsmöglichkeit" - letztlich kannst Du selbst die Symbole in den Träumen jedoch am besten deuten, da sie ja Deiner Rübe entspringen. ;) Setze die Bilder in Kontext zu realen Ereignissen in Deinem Leben, die Dich gerade beschäftigen oder bewegen.

  • Vielleicht eine Form von Existenzangst. Drohender Jobverlust, Angst jemanden bestimmtes zu verlieren? Vielleicht ist dein Leben zu langweilig und du wünscht dir den Weltuntergang herbei damit es interessanter wird. Oder du hast zuviel in diesem Forum gelesen ;)


    Kannst es ja mal mit luzidem Träumen versuchen. Mit dieser Technik kann man einen Traum selbst steuern bzw. darin aufwachen. Dann kannst du die Leute in dem Traum fragen was er bedeuten soll.

  • Also erstmal Dankeschön für eure netten Beiträge.


    Zitat

    Bei Dir könnten die Bilder (vor allem Fallen und Fliehen) Zeichen dafür sein, dass Du Dich im Beruf oder Privatleben überfordert fühlst und Angst vor Konsequenzen, Kontrollverlust oder Versagen hast.


    Das währe eine Erklärung.


    In einer Woche schreibe ich die Abschlussprüfung zu meiner Lehre.
    Ich habe die letzten Wochen nur gebüffelt.
    Bis jetzt ist noch kein fester Job in Sicht, trotz Bewerbungen.
    Wenn ich keinen neuen Job bekomme steht es schlecht um unsere finanzielle Lage.
    Ich werde demnach vermutlich unsere Wohnung nicht mehr halten können.


    Zitat

    Vielleicht ist dein Leben zu langweilig und du wünscht dir den Weltuntergang herbei damit es interessanter wird. Oder du hast zuviel in diesem Forum gelesen ;)


    Ich denke nicht, dass es am Forum liegt ^^ ,
    aber das aufregendste Leben führe ich nicht gerade.
    Das könnte auch ein weiterer Grund dafür sein.

    That is not dead which can eternal lie,
    And with strange æons, even death may die.


    - Howard Phillips Lovecraft


    Es ist nicht Tod was ewig liegt,
    bis das der Tod die Zeit besiegt.

  • Zitat

    Wenn ich keinen neuen Job bekomme steht es schlecht um unsere finanzielle Lage.
    Ich werde demnach vermutlich unsere Wohnung nicht mehr halten können.


    Das erklärt dann sogar den kontextuellen Inhalt der Träume: Die von Dir beschriebenen Kometen- und Termiten-Träume stellen ja Weltuntergangsszenarien dar. Arbeitslosigkeit wäre für Dich (bildlich gesprochen) der "Weltuntergang", sprich das unerwünschte Ende der Lebenswelt, die Du gerade kennst und vermutlich magst.


    Träume sind ja eigentlich nur selten "wörtlich" zu nehmen - außer, es werden im Traum konkrete Szenen aus der Vergangenheit "bearbeitet".