Was bringt euch zum weinen?

  • Ich muss immer am Ende vom Film / Doku Zeitgeist weinen. Total schlimm.
    Aber auch bei vielen traurigen Filmen, ich kann sowas sehr schlecht unterdrücken.
    Merkwürdigerweise hab ich bei noch keinem Verwandten der Gestorben ist geweint. Anders bei einer meiner damaligen Ratten *g* Da hab ich 3 Tage lang Rotz und Wasser geheult und war ned mal mehr in der Lage in die Arbeit zu gehen. War sehr schlimm für mich.


    MfG Tachyon :winks:

    Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut,
    sondern auch für das, was man nicht tut.


    (Chinesisches Sprichwort)

  • Es gibt sooo viele traurige Momente im Leben, in denen man seine Tränen nicht zurückhalten kann und seine Tränen einfach freien Lauf lässt. Mich haut es immer um, wenn meine kretischen Freunde mir Bilder zeigen und sagen, das die deutsche Besatzung die Familienangehörigen erschossen haben. Dann kann ich mich kaum halten und könnte derbst losheulen.
    Oder wenn ich mir Filme ansehe von Holocaust und Deportation, dann fliessen nur so meine Tränen...

    Warum produziert die niederbayerische Filmgruppe gern Filme?


    "Weil wir auch Extremsituationen im Film durchleben können, die wir aber im wirklichen Leben nicht erleben möchten".

  • Hmmm.... ich bin sehr oft verdammt traurig. Teilweise habe ich sogar das bedürfnis mich selbst zu verletzen um andere, körperliche schmerzen zu spüren, die lenken ab. aber weinen kann ich nicht. nicht mehr - seit 2004. eskönnte nach wie vor eine schockreaktion sein.
    aber filme wie friedhof der kuscheltiere und vor allem mit vampiren bescheren mir ein unwohles gefühl,teilweise sogar ein gefühl der leere ~.~ keine ahnung wieso....

    Folge mir, mein kleiner Engel,
    ich bringe dich in dein Traumland,
    wo alles anders ist,
    wo du du selbst sein kannst.
    Nimm meine Hand und breite deine Flügel aus ,
    ich bringe dich in dein Traumland,
    wo du keinen Schmerz fühlen wirst
    und wir werden für dich sorgen.

  • I.u.d.A., gut klingt das aber nicht...


    ich bin ein ziemlich emotionaler mensch... und es gibt die unterschiedlichsten auslöser, die mich zum weinen bringen... trauer, mitgefühl, zorn sind nur einige der sachen, die mich berühren... allerdings nur in einer bestimmten art und weise. (es ist nicht so, dass ich bei jeder telefonrechnung vor wut heule ;) )
    der einzige film hingegen, der mich seit langer zeit zum weinen gebracht hat, war "Kundun". :)

    Das Wort "ich will" ist mächtig, sagt's einer leis und still. - Die Sterne reißt's vom Himmel, das kleine Wort "ich will".

  • Die Kenntnis von Leid bringt mich oft relativ schnell zum Weinen. Das können unterschiedliche Dinge sein. Ich muss meistens weinen, wenn ich Bilder von KZs im Fernsehen sehe oder wenn ich sehe, wie Schwache und Hilflose leiden müssen. Tierquälerei geht auch gar nicht.
    Manchmal weine ich vor Rührung oder weil ich etwas Schönes erlebt habe. Und manchmal habe ich den Kummer anderer im Herzen, der es zudrückt, und kann dann nicht anders als weinen.


    Erinnerungen an schlimme Erlebnisse führen auch schon mal zu Tränen. Und wenn ich hilflos etwas gegenüberstehen muss, kriege ich auch schon mal nasse Augen.

  • es ist nicht so, dass ich bei jeder telefonrechnung vor wut heule ;)


    Das ist der einzige Grund, aus dem ich heulen könnte, wenn ich sehe, dass die Rechnung wiedermal ins dreistellige geht. Obwohl selbst dann keine Tränen fließen.
    Das das nicht gut klingt weiß ich, es ist auh nicht gut, meine Rasierklinge habe ich immer dabei. Aber ich kann dagegen nichts machen - leider.

    Folge mir, mein kleiner Engel,
    ich bringe dich in dein Traumland,
    wo alles anders ist,
    wo du du selbst sein kannst.
    Nimm meine Hand und breite deine Flügel aus ,
    ich bringe dich in dein Traumland,
    wo du keinen Schmerz fühlen wirst
    und wir werden für dich sorgen.

  • Mich bringen schwere körperliche Schmerzen zum Weinen. Zumindest war das so, denn das letzte Mal musste ich heulen, als mir mit 14 das Knie rausgehüpft ist. Ausserdem bin ich am frühen Morgen manchmal in einer leicht melancholischen Stimmung, wenn ich mich mal wieder frage, warum ich überhaupt aufgestanden bin.


    Zitat von Elizabeth

    Die Kenntnis von Leid bringt mich oft relativ schnell zum Weinen.

    Das hingegen kann ich nicht nachvollziehen. Es muss doch ein grauenhaftes Leben sein, wenn einen allein die Kenntnis vom Leid von völlig Fremden zum Weinen bringt. Da ist man doch 24 Stunden am Weinen.
    Mir kommt es ohnehin immer ziemlich geheuchelt vor, wenn jemand sowas behauptet. Der Mensch ist naturgemäss mehr mit seinen eigenen Problemen beschäftigt, auch wenn sie millionenfach kleiner sind als die Anderer. Da er sie sonst nicht lösen könnte, ist das auch gut so.
    Aber anscheinend gibt es wirklich Menschen, die so mitfühlend sind. Woran liegt das? Hat so jemand selbst keine Probleme (unwahrscheinlich), oder macht einen der Sozialstaat weich (schon eher)? Vielleicht bin ich aber einfach nur ein egoistischer Fiesling (sehr wahrscheinlich :mrgreen: ).


    Zitat von Ich und die Anderen

    meine Rasierklinge habe ich immer dabei.

    Rasierklingen sind zum Rasieren da. Also gehört sie in deinen Badezimmerschrank.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Das hingegen kann ich nicht nachvollziehen. Es muss doch ein grauenhaftes Leben sein, wenn einen allein die Kenntnis vom Leid von völlig Fremden zum Weinen bringt. Da ist man doch 24 Stunden am Weinen.
    Mir kommt es ohnehin immer ziemlich geheuchelt vor, wenn jemand sowas behauptet. Der Mensch ist naturgemäss mehr mit seinen eigenen Problemen beschäftigt, auch wenn sie millionenfach kleiner sind als die Anderer. Da er sie sonst nicht lösen könnte, ist das auch gut so.
    Aber anscheinend gibt es wirklich Menschen, die so mitfühlend sind. Woran liegt das? Hat so jemand selbst keine Probleme (unwahrscheinlich), oder macht einen der Sozialstaat weich (schon eher)? Vielleicht bin ich aber einfach nur ein egoistischer Fiesling (sehr wahrscheinlich :mrgreen: ).

    Nein, ist man nicht. Ich jedenfalls tue das nicht und habe durchaus noch Spaß am Leben. Manche Bilder verlieren nie ihren Schrecken - ob ich immer weine, wenn ich sie sehe, steht auf einem anderen Blatt. Was den einen Niagarafälle an Tränen hervorbringen lässt, stößt vielleicht auf ein Schulterzucken bei mir.

  • Mich bringen superviele Filme zum Weinen! Und zwar aus verschiedenen Gruenden! Trauer, Ruehrung, Freude manchmal einfach nostalgische Momente oder grossartige Musik! Es gibt glaube ich keinen Disneyfilm (ok, doch "Ein Koenigreich fuer ein Lama" und "Die Hexe und der Zauberer") bei dem ich nicht an irgendeiner Stelle heulen muss!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Selbst bei richtig traurigen Filmen habe ich dieses Problem nicht, aber dieser Film geht mir auf irgendeine Art, so Nahe und ich weiß nicht mal warum...(19 Jahre, männlich und lässt sich von einem Animationsfilm fertig machen :cry:

    Mach dir nix draus, ich bin 24 und heule immer bei Disney-Filmen.
    Selbst bei "Spirit" und das obwohl ich Pferde hasse. xD


    Und vor Freude habe ich heute morgen ein bisschen geweint, als ich eines der juvenilen Eichhörnchen beim Trinken aus der Spritze (ohne Kanüle versteht sich!) beobachtet habe und mir dabei einige Gedanken durch den Kopf gingen. So klein und schutzbedürftig. Eine Handvoll Leben. Ein Meisterwerk der Natur und der kleine Kerl weiß es nicht mal und nimmt es als selbstverständlich hin. So verspielt und neugierig; und so tapfer obwohl er keine richtige Mama mehr hat die ihm die Liebe und Wärme einer richtigen Mutter geben kann.
    Tapferes kleines Kind.
    Jetzt muss ich schon wieder weinen... :cry:

    "Man behauptet von mir, ich sei wahnsinnig - aber es ist doch die Frage, ob der Wahnsinn nicht die höchste Stufe der Durchgeistigung ist."

    -Edgar Allan Poe


    "Ausländer sollen anständiges Deutsch sprechen? Was ist "anständiges Deutsch"? Die meisten Kölner können schon in der Eifel nicht mehr nach dem Weg fragen."

    -Volker Pispers

  • Mich bringt oft zum weinen, wenn ich so wütend bin das ich kotzen könnte, aber meine Klappe halte um nicht respektlos zu erscheinen. Einfach wennich meine Wut unterdrücken muss, dann verzieh ich mich immer und heule. :lol:

    Dαss Glück ist im Grunde nicht's αnderes αls der mutige Wille, zu leben, indem mαn die Bedingungen des Leben's αnnimmt.' Mαurice Bαrrès (1862 - 1923)

  • Habe zwar nicht direkt geheult, aber die ein oder andere Träne kam mir diese Nacht. Als ich von der Arbeit kam stolperte ich im TV zufällig über die Live Übertragung aus Chile, wo die verschütteten Bergleute gerettet wurden. Als die Reporterin sagte das der nächste Kumpel der nach oben geholt würde, während er unter Tage war, Vater geworden ist und seine Tochter jetzt vier Wochen alt ist bekam ich schon feuchte Augen.


    Habs bis zum Schluss geschaut. Sowas berührt mich immer.



    Gruss wastl84

    Der Staat mit der niedrigsten Geburtenrate ist nicht die Bundesrepublik, sondern der Vatikan!


    Prof. Max Wingen