Das Mädchen das nicht altert!!!

  • Eben gesehen, ein Mädchen das mit 16 Jahren, aussieht wie ein Elfmonatiges Kind.


    Hatte bisher immer vor sehr schnell alternden Menschen gehört, aber das hier zum ersten mal.


    http://www.sueddeutsche.de/wissen/288/474801/text/

    99 % sind wissentschaftlich erklärbar - aber der eine Prozent ist das was uns glauben lässt


    (\ /)
    (**)
    (/ \) Das ist Hase. Kopiere Hase in deine Signatur und hilf ihm die Weltherrschafft an sich zu reissen
    .

  • Das nenne ich doch mal ein handfestes "Mysterium"! :)


    Ja, der im Artikel geäußerte Verdacht auf einen Gendefekt liegt auch dem Laien nahe.
    Armes Mädchen - als Versuchskaninchen leben oder einem ungewissen Schicksal, aber zumindest mit "Intimsphäre" vegetieren...? Ich wüsste echt nicht, für was ich mich entscheiden würde, wäre ich der Vater.


  • Also ich finde es ist ein Fluch. Nichts tolles, wie die es alle schön reden. Sie muss durch einen Schlauch ernährt werden. Hatte Schlaganfälle, Krampfanfälle und Tumore und stand schon paar Mal kurz vor dem Tod. Armes Mädchen.

  • Zitat

    Also ich finde es ist ein Fluch. Nichts tolles, wie die es alle schön reden. Sie muss durch einen Schlauch ernährt werden. Hatte Schlaganfälle, Krampfanfälle und Tumore und stand schon paar Mal kurz vor dem Tod. Armes Mädchen.


    Ja, so habe ich es mir auch nicht vorgestellt. Es wurde bei der Süddeutschen alles so schöngeredet.
    Aber das Video ist schon interessant, das Kind sieht wirklich aus wie ein neugebohrenes Baby.


    Hatte schon oft von einer Krankheit gehört, wo die Menschen ungewöhnlich schnell altern, es gibt dazu sogar ein Film. Wie nun diese Krankheit genau heißt, kann ich mich nicht mehr erinnern.


    Man kann immer nur danken, daß man Gesund ist, sowie unsere Kinder. :roll:


    PS. Vielleicht ist einfach ein Gen entdeckt dass, das menschliche Leben verlängert ?

    99 % sind wissentschaftlich erklärbar - aber der eine Prozent ist das was uns glauben lässt


    (\ /)
    (**)
    (/ \) Das ist Hase. Kopiere Hase in deine Signatur und hilf ihm die Weltherrschafft an sich zu reissen
    .

  • In der Tat, wenn sie in dem Alter bereits mehrere Schlaganfälle hatte kann man das nur als eine schwere Krankheit ansehen. Keine Ahnung wie die auf die Idee kommen das positiv zu sein. Sieht man sich ihr Gesicht an so wirkt das doch schon etwas gezeichnet und nicht mehr so unschuldig wie das von einem kleinen Kind.


    Vielleicht sollte man das eher als eine Warnung sehen nicht zu versuchen das sogenannte Altersgen zu finden um ewig jung bleiben zu können.

  • ich habe nur tiefstes Mitleid mit diesem Wesen , dass dahinvegenteirt ,damit Forscher vieleicht insgeheim auf den Nobelpreis hoffen um mit einem Antialterungsmittel Milliarden zu gewinnen...


    wer würde wohl dieses Mittel bekommen oder wollen ,oder bezahlen können ? der einfache fabriksklave, der unbedingt noch 100 jahre bei 15 stunden Arbeitstag und Lohn unter der Armutsgrenze dahinvegetieren will ? die Frau ,die sich prostituieren muss, um mit ihren Kindern durchzukommen ? die Rentnerin, die sich schon jetzt nicht mehr ihre Medikamente leisten kann ?

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • Zitat

    Keine Ahnung wie die auf die Idee kommen das positiv zu sein.


    Hat ja auch niemand behauptet.... :roll:
    Es ist ein Unterschied ob man sagt: "Oh, geil will ich auch, find ich toll." oder "Spannend, interessant, faszinierend."
    Die Pest finde ich auch faszinierend - aber glaubt jemand, dass ich die haben will oder "schön" finde...?

  • Zitat von "Skull"

    Hatte schon oft von einer Krankheit gehört, wo die Menschen ungewöhnlich schnell altern, es gibt dazu sogar ein Film. Wie nun diese Krankheit genau heißt, kann ich mich nicht mehr erinnern.


    das nennt man Progerie


    mehr dazu Im Wiki-Artikel: http://de.wikipedia.org/wiki/Progerie


    die Kinder bleiben zwar eher klein, der Körper altert aber sehr schnell. :roll: Habe das schon ein paar Mal gesehen und es ist beängstigend. Im ersten Moment sieht man es nicht unbedingt und dann merkt man, das mit dem Kind etwas nicht stimmt.


    Progerie ist soweit ich das verstanden habe auch ein Gendefekt, allerdings ist es in dem Fall von dem Mädchen in diesem Thread ja genau umgekehrt. Ihr Körper und ihr Hirn altern nicht

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • Zitat von "Winterstolz"


    Hat ja auch niemand behauptet.... :roll:
    Es ist ein Unterschied ob man sagt: "Oh, geil will ich auch, find ich toll." oder "Spannend, interessant, faszinierend."
    Die Pest finde ich auch faszinierend - aber glaubt jemand, dass ich die haben will oder "schön" finde...?


    Wir beziehen uns auf den Artikel und das Video. Es dreht sich nicht immer alles um Winterstolz ;) !


    Offenbar handelt es sich um einen noch nicht weiter erforschten Gen-Defekt. In der Hinsicht ist das Mädchen (leider) sehr interessant für die Wissenschaft.

  • Leidet das Mädchen auch wirklich daran? Da das Gehirn noch im Babystadium ist, müsste sie eigentlich genau so viel wahrnehmen wie ein Baby. Inwiefern nehmen Babys Schmerzen und Notlagen wahr?


    Jedenfalls kann ich sagen, dass man auf keinen Fall versuchen sollte, ein alterungshemmendes Mittel zu finden, da der Mensch sonst in seinem langen Leben viel mehr Last mit sich schleppen muss, das Gehirn durch das stete Wissensaufnehmen im verlängertem Leben auch überlasteter wird und wir der Überbevölkerung viel näher kommen, da die Sterberate in Relation zur Geburtsrate enorm sinken wird. Überbevölkerung ist jetzt schon ein Problem und dank der Medizin leben wir im Durchschnitt schon über 60 Jahre lang, anders als im Mittelalter, wo 30 Jahre noch ziemlich hoch waren.
    Ich ziehe lieber ein kürzeres und vergnüglicheres als ein längeres, von Trauer, Erinnerungen, Hungersnöten und Kriminalität aus Abfolge von Überbevölkerung geplagtes Leben vor.

    Sei nicht naiv. Glaube nicht das, was man nicht beweisen kann oder nicht bewiesen ist. Stelle Theorien nur mit vernünftiger Begründung auf. Bestätige Theorien nur mit Beweisen. Widerspreche falsche begründete Theorien mit Gegenbeweisen.

  • Vielleicht hat man ab einem gewissen Alter gar nicht mehr die Lust oder die Energie um noch etwas davon zu haben jung zu sein. Jetzt angenommen man wäre mit 120 Jahren so fit wie mit 20. Hat aber schon alles erlebt und erreicht das man in seinem Leben erreichen will. Würde man nicht vielleicht den Wunsch haben trotzdem zu sterben, einfach weil es nichts mehr gibt das man noch entdecken kann?


    Wenn man sich selektiv Teile des Gehirns löschen lassen kann so daß man bestimmte positive Erfahrungen immer wieder machen kann, oder auch negative Erlebnisse löschen kann, so wie man auf einer Festplatte unnützte Daten löscht könnte man das Problem sicher umgehen.


    Nur bleibt die Frage ob man überhaupt noch die gleiche Person wäre. Immerhin definiert man sich ja durch die Summe an Erfahrungen.

  • Ach Aragon, danke für die philosophischen Ausführungen, aber Gott wird uns schon vom Leben nehmen, wenn es Zeit dafür ist.


    Ich frage mich, aber warum ihr hier im Forum so fasziniert seid von einem scheinbar ebenfalls mutierten Baby, aber andere Mutationen nicht wahrnehmht.


    Und natürlich nehmen Babys Schmerzen wahr, genau wie Tiere, also lasst uns aufhören über soetwas zu streiten.


    Tja, scheinbar hat sie sie eine Blockade durch bestimmte Proteine in ihrem Erbgut, welches ihre Entwicklung stört. Trotzdem entwickelt sich doch aber ihr Gehirn durch die Umwelteinflüsse! Also denkt doch, sie wäre schon 20!

  • Anscheinend entwickelt sie sich nicht weiter, da wie im Video erwähnt, sie noch nicht einmal sprechen gelernt hat.


    Gen Defekt hin oder her. Es war nur eine Frage der Zeit bis sowas auftreten würde. Aber genau deshalb bin auch auf das gespannt, was uns die Zukunft bringt, denn es kann ja alles möglich sein, was uns auch das mädchen gezeigt hat.. wenn auch indirekt

    Warum trauerst du dem Mantel nach, den man dir stahl, wenn du dir, mit der dir verblieben Zeit, einen Neuen kaufen könntest.


    "In diesem Sinne..."
    Prof. Dr. Harald Lesch

  • Zitat

    Und natürlich nehmen Babys Schmerzen wahr, genau wie Tiere, also lasst uns aufhören über soetwas zu streiten.


    Es war von inwiefern die Frage, nicht ob. Inwiefern sich das Mädchen mit ihrer Lage bewusst ist und ob Babys kontinuierliche Schmerzen weiterhin wahrnehmen oder sich daran gewöhnen. Denn das Mädchen ist ja so geboren worden und das Gehirn ist weiterhin noch im Babystadium. Es kann also sein, dass das Mädchen ein besseres Leben nicht kennt und somit mit der aktuellen Lage "zufrieden" ist. Ist eigentlich dasselbe wie bei Behinderungen: Ein tauber Mensch kennt kein Hören. Er ist meist zufrieden mit der Gebärdensprache. Nur mit Nachdenken nimmt man wahr, dass man doch enorm benachteiligt ist. Jedoch können Babys nicht so gut denken.


    Zitat

    Trotzdem entwickelt sich doch aber ihr Gehirn durch die Umwelteinflüsse! Also denkt doch, sie wäre schon 20!


    Woher hast du das?
    Siehe ersten Link im Thread:

    Zitat

    Dafür stellte sich etwas Überraschendes heraus: Brookes Körper und Geist sind nicht einfach im Babystadium eingefroren. Vielmehr reifen verschiedene Teile von ihr in unterschiedlichem Tempo, wie Walker erklärt. So sei das Gehirn nicht viel weiter entwickelt als das eines Neugeborenen. Brooke kann zwar ihre Eltern erkennen, aber sie kann nicht mit ihnen sprechen. Und während sie immer noch ihre Milchzähne hat, sind ihre Knochen so alt wie die einer Zehnjährigen, auch wenn sie dafür zweifelsohne reichlich kurz sind.


    Immer erst mit Fakten spielen, wenn sie nicht einfach aus den Haaren gezogen wurden, sondern auch eine Quelle haben.

    Sei nicht naiv. Glaube nicht das, was man nicht beweisen kann oder nicht bewiesen ist. Stelle Theorien nur mit vernünftiger Begründung auf. Bestätige Theorien nur mit Beweisen. Widerspreche falsche begründete Theorien mit Gegenbeweisen.

  • Hm, das glaube ich aber nicht.


    Rein logisch gesehen, müsste ihr Gehirn ja Sinnesdaten verarbeiten können, was ein Neugeborenes nicht kann. Und es müsste mehr Menschen erkennen, nämlich n größer null. Ich spekuliere mal soweit, dass es sogar geistige Gehalte (Intentionalität) verstehen kann. Das kann der Forscher aber zu 100 % auch nie beweisen. -lol-


    Und zu Fakten: Naja, jede Forschung beruht auf einer These, was Entwicklung von Gehirn überhaupt heißt. Das steht da aber nicht. Was man nicht sehen will, sieht man auch nicht. Wie wohl der Forscher. Immer schön die Wissenschaft kritisch sehen, wir sind hier ja im Paraforum.

  • Ich finde sowas traurig, schon allein, weil sich Forscher darum bemühen herauszufinden, warum das Kind nicht wächst. Dann sich rühmen wollen und die Millionen einstreichen.
    Das arme Kind tut mir leid...


    lg Dark Moon

    Warum produziert die niederbayerische Filmgruppe gern Filme?


    "Weil wir auch Extremsituationen im Film durchleben können, die wir aber im wirklichen Leben nicht erleben möchten".