Translokation oder ähnliches im Traum?

  • Ich habe mir mal überlegt hier einen Traum rein zu stellen, auf den ich mir gar keinen Reim machen kann und einfach mal auf Ideenansätze von euch hoffe.


    In dem Traum wache ich gerade in meinem Raum auf, gehe aus diesem in den Flur Richtung Küche (morgendlicher Hunger oder so), dabei sehe ich rechts den Raum meines Opas, in dem meine Oma gerade sein Bett bezieht. Ich denk mir nix dabei und gehe vlt 3 Meter weiter zur Küche, dort steht meine Oma und macht iwas (Kochen, sitzen, aus dem Fenster starren, whatever). Mir wird bewusst das das nicht sein kann, da ich sie gerade gesehen habe, ich konzentriere mich auf die Geräusche und höre sie hinten das Bett weiter aufschütteln oder auch in Richtung Küche kommen und sehe und höre sie gleichzeitig vor mir. Ich bekomme Panik und extreme Kopfschmerzen, da dies nicht mit meiner Weltansicht vereinbar ist und wache dann schweißgebadet und kerzengerade im Bett auf.
    Diesen Traum hatte ich früher öfters als heute,aber er kommt immer wieder vor.
    Einmal hatte ich die Variante, das mein Opa in seinem Zimer sitzt und auch in der Küche liest,während ich seine Schritte auf mich zukommen höre.


    Interessant ist: Die Wohnung ist genauso ausgebaut wie im Traum, es ist aus der Egoperspektive, es ist deutlich realitisch. Wichtig ist wahrscheinlich auch, das ich bei den Beiden aufgewachsen bin und auch (noch) wohne. Das letzte Mal hatte ich den Traum vor vlt einem Monat.

    "Das Leben ist wie eine große Autobahn "


    "Jeder Freund Ist Am Anfang Ein Fremder"


    nach längerer Zeit wieder zurück^^

  • Der erste Gedanke, der mir dazu gekommen ist, ist folgender:


    Deine Grossmutter (oder deine beiden Grosseltern) nehmen eine wichtige Rolle in deinem Leben ein. Vielleicht ist es dir manchmal vorgekommen, dass sie wirklich alles irgendwie hinkriegen und auch alles im Griff haben. Im übertragenen Sinne ist deine Grossmutter also allgegenwärtig. ;)


    Ausserdem vermute ich, dass dein Traum luzid (oder zumindest annähernd luzid) war, da dir in dem Moment bewusst wurde, dass etwas nicht stimmen kann.


    Was genau willst du mit Translokation sagen? Das hat doch was mit Chromosomen zu tun und nichts mit Beamen oder ähnlichem? :mrgreen:

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • hi
    nun als erstes zum Titel.
    Ja Translokation bezeichnet eine Mutation der Gene, aber auch das Vorhandensein einer Person an zwei Orten gleichzeitig afaik.
    (Gerade nach gesehen Bilocation isses,mist^^)
    Nagut sagen wir mal es ist ein eyecatcher^^


    Klar sind sie wichtig, sie sind mein Elternersatz, aber ich weiß das ich mich um alles selber kümmern muss damit es klappt, dass wurde mir früh gezeigt.
    Ich hab generell kein extremes Verhältnis zu meinen Verwandten, sie sind wie Bekannte und meine Großeltern wie WG Leute.
    Allgegenwärtig? naja sie waren mal ziemlich an allem was ich tat interessiert, aber sie bestimmen mein Leben nicht wirklich oder grundlegend, wenn man von der Grundprägung absieht.


    Zum Abschluss: Luzid? Bewusstes Träumen oder so heiß das ,oder?

    "Das Leben ist wie eine große Autobahn "


    "Jeder Freund Ist Am Anfang Ein Fremder"


    nach längerer Zeit wieder zurück^^