Mein Name sei ...

  • @ Herrn Schneider!


    Hast du das gelesen was ich schrieb?


    Das hatte nix mit glück zu tun wenn ich alleinerziehend bin (war), und ich arbeiten gehe und dann bekommt jemand die Wohnung der nicht arbeitet und ich steh auf der Straße mit einem Baby, wo ist da die Gerechtigkeit deiner Meinung nach?


    Vor allem diese Türkenfamilie hatte vorher in einem Haus gewohnt bei den Eltern und da wollten sie einfach raus!


    Ich denke da wäre es wichtiger gewesn wenn ich die Wohnung bekommen hätte oder ist das nicht logischer, das die Wohnung jemand bekommt der " auf der Straße sitz"??
    Und um die Missverständnisse aufzuklären ich hab mich damals vom Lebenspartner getrennt nach Handgreiflichkeiten und brauchte deswegn dringend eine Wohnung!


    Und da geht es nicht nur um Ausländer auch in Österreich gibt es schwarze Schafe die nur den Staat abzocken wollen sehe ich auch keinerlei Verständis für solche Inländer, aber darum gehts nunmal hier nicht.


    Ausserdem wie schon jemand erwähnt hat ist der sogenannte Hassan nicht arbeiten gegangen ich hab kein Problem wenn er arbeitet dann hat er meiner Meinung nach das Recht auf dasselbe wie wir ( die arbeiten) aber nur zum Staat laufn und dann alles bekommen ist meiner Meinung nach sowas von Zigeunermäßig das er vor jemand gezogen wird der arbeitet und Steuern zahlt, was er ja nicht macht wenn er nicht arbeitet!


    Wie schon geschrieben ich habe kein Problem mit jemanden der sich integgriert Deutsch lernt oder besser noch kann wenn er kommt, und sich eine Arbeit sucht und sich seine Sachen nicht vom Staat in den Ar*** schieben lässt !


    Tut mir leid das ist meine Meinung aufgrund eigener Erfahrungen!


    Mfg die Xero

    „Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, daß etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“ Vaclav Havel

  • Hier noch ein Video das die Situation gut beschreibt!
    Bitte ein bisschen auf die Zahlen und Statistiken hören die sagen eigentlich schon viel aus!


    www.youtube.com/watch?v=3unVlu7j ... re=related



    Ich weiss auch das es sich um Berlin handelt, aber es zeigt schon auf wie sich das ganze entwickelt!



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Zitat von "Xero89"

    Und da geht es nicht nur um Ausländer auch in Österreich gibt es schwarze Schafe die nur den Staat abzocken wollen sehe ich auch keinerlei Verständis für solche Inländer, aber darum gehts nunmal hier nicht.


    Und wo genau ist jetzt der Unterschied zwischen arbeitsscheuen In- und arbeitsscheuen Ausländern?


    Zitat von "Lexidriver"

    Ok was passiert wenn du als Österreicher in der Türkei eine türkische Flagge anzünden würdest?
    Antwort: Sie würden dich an Ort und Selle steinigen!!


    Toll. Und weiter? Das kulturell hochstehende österreichische Recht den Österreichern und den Ausländern das Recht gemäß ihres Heimatlandes?


    Welchen Sinn das Video im Zusammenhang mit den Unzulänglichkeiten der Sachbearbeiter im Arbeitsamt zu tun hat ist mir unklar.
    Es sei denn, dass alles soll jetzt als ein einziges großes Problem dargestellt werden. Vielleicht eines, für das es eine einzige große Lösung gibt...?

  • @ Hernn schneider!!


    ich habe auch geschrieben das ich für innländer kein Verständins habe oder??


    Nur das das hier nicht das eigentliche Thema ist!


    Mfg die Xero

    „Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, daß etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“ Vaclav Havel

  • Du hast geschrieben:

    Zitat

    Und da geht es nicht nur um Ausländer auch in Österreich gibt es schwarze Schafe die nur den Staat abzocken wollen sehe ich auch keinerlei Verständis für solche Inländer, aber darum gehts nunmal hier nicht.


    Schau Dir Deinen Satz doch mal aufmerksam an, Xero, und achte auf die Gewichtung... Merkst Du was...?


    Außerdem geht's eben schon "darum".
    Du machst einen Unterschied zwischen in Österreich geborenen Sozialschmarotzern und nicht in Österreich geborenen Sozialschmarotzern. Warum...?


    Tausche in diesem fiktiven Text doch einfach die fremdsprachigen Namen durch Anna, Kurt, etc. - und nimm die Bezüge zum anderen Land heraus. Wäre dann das Echo auf diesen Text immer noch so groß...?
    Und wenn die österreichische Anna gar nicht mal versuchen würde, sich selbst Geld dazu zu verdienen...?

  • @ Herr Schneider


    Du bist anscheinend nicht gewillt meine Meinung zu verstehen ich.
    Ich werde mich zu diesem Thema mit dir auch nicht mehr unterhalten, du verdrehst gekonnt die Aussagen
    und weichst schön aus!



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Zitat

    Du bist anscheinend nicht gewillt meine Meinung zu verstehen ich.


    Das is ja das Problem... Der Herr Schneider versteht Deine "Meinung" durchaus - besser als Du selbst offenbar, denn wenn er Dir aufzeigt, was Deine "Meinung" so alles impliziert, ziehst Du beleidigt den Schwanz ein. :lol:

  • Ich wüsste nicht in welchem Satz ich dieses Video mit dem Arbeitsamt verbunden hätte.


    Mir ist es eigentlich nur um die Straftaten gegangen, und die sprechen ein klares Bild!


    Natürlich sind die Statistiken immer ja nach Herausgeber unterschiedlich, aber so im groben
    sind sie richtig.


    Leider habe ich keine verlässlichen Statistiken von Österreich zur Hand!


    @ Herr Schneider


    Mit der Fahne wollte ich eigentlich mehr darauf hinaus das sich die Imigranten in den wenigsten Fällen nicht
    ein bisschen an unsere Kultur anpassen sondern vielmehr in ihren Gruppen bleiben.


    Ich kenne natürlich auch Ausnahmen.


    Der nächste Punkt der nicht von der Hand zu weisen ist, iist die willigkeit unsere Sprache zu lernen!


    Wenn ich Auswandere(Arbeit,Frau....) und ich im "neuen" Land bin nehme ich die Hilfe an mich zu integrieren,
    und setze mich mit der Sprache und der Kultur auseinander.


    Wie oben genannt es gibt auch Ausnahmen aber der Grossteil der Eingewanderten ist der deutschen Sprache nur
    schlecht bis gar nicht mächtig!


    Das liegt natürlich auch daran das den Kindern in den Elternhäusern diese gar nicht wirklich beigebracht wird!


    Und jeder Integrierte "Ausländer" wird dir das selbe sagen, nämlich das viele Eingewanderte gar nicht gewillt sind sich anzupassen!


    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • @ Winterstolz!


    Ich mache keinen Unterschied zwischen In und Ausländer schmarozern!


    Ich hatte genug Kontakte zu Ausländern und Inländenr die nicht arbeiten wollen!


    Und es is einfach mal so das du als Österreicher nicht soviel vom Staat bekommst!


    Denn alleine bei uns im Ort werden 2 Wohnhäuser gebaut wo die Wohnungen nur für Ausländer aufgehoben werden denn ich habe versucht dort eine zu bekommen,
    bekam von der Gemeinde die Antwort, haben sie östrreichische Staatsbürgerschaft sage ich JA sagt sie ja dann können sie gleich wieder gehen denn diese Wohnungen sind vom Saat bezahlt und werden bis 2011 vom Staat bezahlt und sind nur für Ausländer gebaut worden.


    Wo ist dann da deiner Meinung nach die Gleichberechtigung?
    Ausserdem habe ich vom vorherigen geschriebn das was ich erlebt habe oder?
    Und da wärs mir egal gwesn ob in oder ausländer wenn ich arbeite und alleine bin mit kind habe ich meiner Meinung nach trotzdem das vorrecht als jemand der schon eine Wohnung hat und nicht arbeitet, und nur aus seinem Heim rauswill!


    Wo ist da das Recht das wenn ich in ein anderes Land komme das mir die Wohnung bezahlt wird?


    Eigentlich möchte ich auf das Thema jetzt nicht mehr eingehen denn das ist meine Meinung und ich habe die anderen auch gelesen und komme zu dem Entschluss jeder hat seine Meinung und ich auch meine und werde meine nicht ändern, vorallem versteht mich anscheinend e fast niemand und somit hat sich das Thema fürmich jetzt erledigt!


    Mfg Xero

    „Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, daß etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“ Vaclav Havel

  • Ich kann Xero verstehen. Auch hier in LU ist die Thematik brisant. Es gibt hier mittlerweile eine zweite Amtssprache. Selbst der Aldi ist zweisprachig. Und darunter verstehe ich nicht "Integration".


    Unter meinem Freundeskreis befinden sich Libanesen, Italiener, Türken, Chinesen und Japaner. Alle beherrschen unsere Sprache. Sie wohnen weniger als 10 Jahre in Deutschland. Aber in meinem Viertel gibt es einige Menschen, die seit über 20 Jahren in Deutschland leben und kein Wort deutsch können. Und das liegt absolut nicht daran, dass sie vielleicht unterprivilegiert sind, denn immerhin fahren alle einen Benz oder einen BMW. Es ist der Unwille, sich integrieren zu wollen!


    Beim Brand im Februar 2008 in LU sind Frauen und Kinder umgekommen. Was wurde zuerst gebrüllt? NAZIS!! Warum sind keine Männer ums Leben gekommen? Weil sie die Sure 4 kennen (mal abgesehen davon, dass ich diesen Mohammed Ibn Abdallah als den größten Schwachkopf der Menscheiheitsgeschichte sehe) und allein ohne den Weibern den Faschingsumzug angeschaut haben! Aber nachher wurde den zwei "Augenzeugen" implementiert, dass es Glatzköpfe waren. Logisch! Warum sollte es eigene Unzuverlässigkeit gewesen sein?



    Aber ich glaube, ich komme vom Thema ab.


    Zum ersten Thread-Posting: Mir wurden schon ein paar tausend Euro für eine Scheinehe angeboten. Von einem Türken für eine Thailänderin. Er hätte sie nicht heiraten können oder wollen, weil er bereits verheiratet war und sie "anschaffen" sollte. Mittlerweile lebt er getrennt und ob die "Geschäftsbeziehung" noch vorhanden ist, das weiß ich nicht. Ich meide den Kontakt, weil er mich nicht für die erstellte Website bezahlt hat (die ich deshalb aus dem Netz genommen hab).


    Schweife ich schon wieder ab?

  • @ irrwisch


    danke das wenigstens du mich verstehst!


    das mit der Scheinehe ist mir auch schon passiert als ich mit freunden unterwegs war, echt gruselig.


    Mfg Xero

    „Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, daß etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“ Vaclav Havel

  • Ich muss Xero Lexi und Irrwisch leider zustimmen.
    Auch ich komme aus einem Kieler Stadtteil der nicht den besten Ruf hat.
    Viele Sozialbauten ,viele Ausländer etc.
    Und was ich hier tagtäglich sehe lässt in mir die Galle hochsteigen.
    Jede Nation bildet kleine Grüppchen...hier die Russen...dort die Türken...hier die Iraner...usw.
    Ist natürlich auch viel einfacher so zu leben , man kann sich in seiner Sprache unterhalten und seine Kultur (Musik etc.) ausleben.
    (Achtung! Funken von Ironie ! :roll:)
    Die Kinder lernen doch schon von den Eltern sich hier durchzuschnorren.
    Der Vater nimmt den Sohn mit und erklärt ihm wie er am besten an Schwarzarbeit kommt ,oder dem Staats am einfachstend as Geld aus der Tasche zieht.
    Natürlich gilt das auch für "Inländer" aber dennoch fällt es mir bei den Ausländern mehr auf.
    Vllt auch einfach weil sie hier präsenter sind...wer weiß das schon....


    Um nochmal auf das Thema integration zu kommen....
    Wenn! ich in ein Land auswandere ,dann doch weil MIR das Land gefällt.
    Weil ich die Sitten und die Kultur mag.
    Ich wandere nicht aus ohne die Sprache wenigstens im Ansatz zu beherrschen(Hier zählen Fick deine Mutter oder ähnliches nicht zu der Basis die man koennen sollte... :twisted:)...
    Und eben genau DIES tun diese netten Leute...
    Sie kommen hier her , haben von Familienangehörigen gehört dass hier alles einfacher ist ,also gehn wa hier auch mal hin und schauen mal umwieviel es uns hier besser geht.
    DAS kann es doch nicht sein oder?
    WIE kann man mit so einer Einstellung durchkommen?
    Und dann auch noch kackenfrech sagen "Ja Pech gehabt."


    Ich verstehe Xeros Missmut nur zu gut...
    Irrwisch hat genau so recht...


    Es muss DRINGEND etwas geändert werden.


    Zitat

    Und wo genau ist jetzt der Unterschied zwischen arbeitsscheuen In- und arbeitsscheuen Ausländern?


    Der einfache unterschied ist ,warum sind sie denn nicht da geblieben wo sie herkommen?
    Klar , wenn sie politisch verfolgt wurden ist das natürlich etwas anderes.
    Aber die Menschen die hier einwandern um ein besseres Leben zu haben... :roll: ohne Worte...
    Warum kamen sie dann erst hierher? Anscheinend ja nicht um Arbeit zu finden oder?


    Grüße Skadi

  • @ skädi :winks:
    danke das du uns verstehst du hast es auch ziemlich gut auf den Punkt gebracht was wir meinen,
    denn ich denke ich hab jetzt schon genug geschriebn aber anscheinend wollen gewisse menschen nicht verstehen was ich damit sagen wollte und legen meiner Meinung nach alles nur auf die Goldwaage wasich schrieb.
    Danke für die Hilfe :D


    Mfg Xero

    „Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, daß etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“ Vaclav Havel

  • Es ist nicht das "Auf die Goldwaage legen..." sondern, diese "Lasst die Grenzen öffnen, Mensch ist Mensch" Sache die hier grad für Diskussion sorgt.


    Ich würde sehr gerne sehen wie ihr reagiert Winterstolz und Herr Schneider wenn ihr in einer Finanziellen Not oder problematischen Wohnsituation seid und ihr euer eigenes Land in dem ihr geboren seid, in dem ihr mitbestimmen dürft euch Heim oder Geld verweigert aus irgendwelchen Gründen während der vorher angeschriebene Herr Hassan, sein Heim nicht mehr mag, und mit gebrochenem Deutsch und die Knete zählend ausm Arbeitsamt Richtung neue Wohnung marschiert die ihm eingerichtet wird damit er euch dann ausm Fenster erzählen kann wie geil man in Österreich oder Deutschland abcashen kann wenn man nur weiß wie.


    Ich red net von irgendwelchen Leuten ausm Kongo oder woherauchimmer in deren Land es unmöglich ist zu Leben weil dort Menschenrechte einfach übergangen, die Bevölkerung ausgebeutet wird usw.
    Aber sry, Türkei ist kein so ein Krisengebiet, dass diese hierher flüchten müssen.
    Ich war schon in der Türkei und weißt du...diesen Abschaum der bei uns auf der Straße teilweise rumrennt (und ich sag nicht alle Türken hier sondern geziehlt diese die dauernd auf der Polizeiwache sind und dich Abends dumm anmachen)...dieser Abschaum existiert dort fast nicht. Weil die Türken in der Türkei dieses Gesindel auch ablehnen. Diese arbeitsfaulen, agressiven, unzumutbaren Schmarotzer die uns Inländer Krankenhausreif schlagen während ihr Vater in seinem Morgenmantel daheim chillt und vom Staat abkassiert.


    So Xenophobe Einstellung mag zwar sehr radikal klingen aber für mich gehört jeder seit seit mehr als 2 Jahren hier wohnt und kein Wort deutsch kann erbarmungslos abgeschoben. Wir haben Einrichtungen für Förderungen damit diese Leute deutsch lernen können. In Kindergärten WIRD Deutsch beigebracht nur diese netten Migrationsfamilien schicken ihre Kinder ja nicht dorthin. ^^"
    Können diese Leute nicht in der Türkei arbeitslos sein? Türkei ist nicht arm oder so Krisengebeutelt, dass sie nicht für die eigenen Leute sorgen könnte...
    Ich muss wiederholen -> Österreich und Deutschland sind ja eig. selber schuld, dass sie sich so locker schröpfen lassen.


    Genauso wie die Tatsache, dass Leute hierbleiben dürfen nachdem sie Straffällig geworden sind. Warum? Wieso muss ich mir wenn ich eh schon genug Idioten im Inland hab noch antun, dass irgendwelche Leute ausm tiefsten Anatolien herkommen und hier zusätzlich scheiße bauen?


    45% Aller Häftlinge in Österreich haben keine österreichische Staatsbürgerschaft. Wieso sitzen die nicht in den Gefängnissen in ihrem eigenen Land? Warum lassen wir die hier und erhalten die auch noch von unseren Steuergelder wenn sie nichtmal unserer Nationalität angehören?


    Den größten Anteil aller Ausländer in Österreich habt ihr Deutsche...und seltsamerweise wurde ich Abends noch NIE von einem deutschen dumm angemacht. Ehrlich gesagt fallt ihr mir garnicht auf, dass ihr da seid, obwohl ihr soviele seid. Hängt vlt. doch mit der Mentalität dieser Ethnien ab?


    Ich habe noch nie...noch NIE (!) von jemandem mit Migrationhintergrund der sich ganz normal benimmt, Deutsch kann, Arbeiten geht etc. Geschichten gehört, dass er beschissen behandelt wird hier. Die einzigen die das Maul aufreißen sind die arbeitsfaulen, kriminellen Leute die Nachts zu 6. in ihren Proll-jacken und Basecaps rummarschieren und dich sofort angehen wenn sie nur anschaust.
    Und ja...gegen die hab ich gleich doppelt einen Hass, weil genau diese Bastarde schuld daran sind, dass bei uns die Rechtsparteien bzw. die FPÖ gewählt wird. Genau wegen solchen Scheißkerlen die sich aufführen wie der letzte Dreck, der sich nicht integrieren will bekommt diese Partei stimmen mit ihrem kleinen Wannabe Hitler an der Spitze. Die Leute die im Gemeindebau wohnen umringt von den Imigrantenfamilien -> Marke Hassan und da kann ich dir spontan 20 Leute aus meinem näheren Bekanntenkreis aufzählen die genau unter sowas Leiden in ihrer Wohnung.

    Von 100 Menschen kann man sich 99 nicht aussuchen.


    ~~~


    Today I'll tell you a story about a man who drowned in the cold waters of the ocean after the loss of someone he loved. This is the story of a man who died twice.

  • Zum Thema Kindergarten:


    Von einem Arbeitskollegen die Freundin wurde in einem Kindergarten nicht eingestellt, weil sie KEIN
    türkisch konnte!


    Zum Thema Statistiken, auch wenn sie kontrovers sind:


    www.statistik.at/web_de/statisti ... index.html


    1110.vienna.at/news/om:vienna:be ... 7-11145381


    Leider finde ich nichts aktuelleres.


    Hier noch ein "netter" Tatsachenbericht:


    Ein Freund von mir wohnt mit seiner Familie in einem gemietetem Haus, de Vermieter ein Ex-Yugoslawe, anfangs sehr nett
    arbeitet offiziell nicht!


    Das Grundstück und beide Häuser(in einem wohnt Herr XY mit seiner Familie, im andern mein Freund mit seiner Familie)
    sind insgesammt mit 350.000 € verschuldet!
    Herr XY hat einen Audi A8 Bj. 2007 einen Kastenwagen, und einen Kombi(Marke unbekannt).
    Herr XY ist ca. 20 Jahre hier man versteht in aber nur schwer, seine Frau ist "Hausfrau" und spricht vielleicht 10 Worte Deutsch, die Tochter geht in die Schule, der junge sitzt zum 2.ten mal ein(Einbruch,Diebstahl,schwere Körperverletztung, fahren ohne Fahrerlaubnis).
    Herr XY ist auch schon gesessen und hat nebenbei zig verfahren am laufen(Diebstahl: Baumaterialien für die Häuser a` 50.000, schwere Körperverletztung 3x, Umweltverschmutzung, Tierquälerei, Rufmord, Morddrohungen...)


    Herr XY hat es nicht für notwendig erachtet die Sickergrube nach geltendem Recht bauen zu lassen(mein Freund war über ein Jahr in Behandlung, bis sie raus fanden die Krebsähnlichen Symptome kommen vom verschmutzden Grundwasser)


    Herr XY zapfte Strom vom Haus meines Freundes, als sie in damit konfrontierten, flog die erste Faust in das Gesicht
    vom Vater meines Freundes(nennen wir in Stefan)!


    Der schon geschwächte Vater(3x Lungenembolie) sackte zusammen, Nasenbeinbruch, Jochbein geprellt, schwere Gehirnerschütterung.


    Auf die Frage warum er das gemacht hat(die Polizei war schon anwesend) griff er Stefan an(Rippenbrellung, Cut unterm Auge)


    3 Wochen darauf war Stephans Vater mit dem Hund unterwegs.
    Herr XY Kam mit dem Lieferwagen vom Feldweg zu den 2 Häusern und wollte den Hund überfahren und traf
    dabei den Vater von Stephan mit dem Aussenspiegel(Gehirnerschütterung,Abschürfungen,Knöchel verstaucht).
    Zeugen waren anwesend.


    Die Polizei kam wider und vernahm ihn.
    Als die Polizei weg war sagte er:
    "Ihr Österreicher seit eh selber Schuld, ich stehle alles und ihr zahlt teuer dafür"
    "Passt lieber auf, man weiss nie aus welcher Ecke ein Baseballschläger kommt, und wenn es soweit ist, stehst du nicht mehr auf."


    Wider waren Zeugen anwesend, er stritt natürlich alles ab!


    Er drehte der Familie auch das Wasser ab und zerstörte diverse Gegenstände(Tischtennistisch,Pool,Auto).


    Seine letzte Aussage war:
    "Wenn es mir hier zu gefährlich wird geh ich wider zurück nach Yugoslawien".


    Und diese vorkommnisse sind kein Ausnahmefall!



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Hallo ihr!


    Ich wohne seit mehreren Jahren im 2. Wiener Gemeindebezirk (bin vom "Land" in die Großstadt gezogen) und leider stellt sich die bittere Wahrheit größtenteils genau so dar, wie bereits in einigen vorherigen Posts geschildert wird.
    Manche Passagen haben situationsgetreuen Wiedererkennungswert.


    Gruß, m0rc

    Fortschritt ist wie eine Herde Schweine - sie bringt viele Vorteile mit sich,
    aber niemand darf sich wundern, wenn alles voller Scheiße ist.

  • Claxan nun wieder... und immer noch die Scheuklappen auf... :roll:
    Und auch der Herr Lexidriver setzt noch einen drauf...
    Also schön...


    Zitat

    sondern, diese "Lasst die Grenzen öffnen, Mensch ist Mensch" Sache die hier grad für Diskussion sorgt.


    Frei erfunden. Etwas Ähnliches hat hier niemand von sich gegeben, weder direkt, noch indirekt.
    Musst Dich im Thread geirrt haben... :roll:



    Zitat

    wenn ihr in einer Finanziellen Not oder problematischen Wohnsituation seid und ihr euer eigenes Land in dem ihr geboren seid, in dem ihr mitbestimmen dürft euch Heim oder Geld verweigert aus irgendwelchen Gründen melodramatischesblahblah...


    Du das ist mir dann völlig egal, ob das Hartz-IV-Hansausdeutschland oder Asyl-Ali ist, der anstelle von mir die Wohnung bekommt. Die Chance ist ferner übrigens ziemlich groß, dass Ali und Hans etwa gleich gut die deutsche Sprache beherrschen... DAS ist also mittlerweile sicherlich kein Argument mehr. :roll:
    Auf den restlichen Müll, den Du abgeladen hast, gehe ich ganz bewusst nicht ein - das sind die auf den ersten Blick schön einleuchtenden, auf den zweiten Blick aber leider höchst verfänglichen Fliegenfänger-Parolen aus der brauen Ecke... Ganz tiefes Niveau, Claxan, sogar für Dich...


    Selbes gilt btw. auch für den Quark von Lexidriver - der auch eine sehr spannende Art der Realitätswahrnehmung aufzeigt... Aber nein, Lexidriver... Ein Rassist bist Du natüüüürlich nicht... :roll:


    Es wird hier von gewissen hirnbefreiten Person das Klischee-Bild eines ignoranten, betrügenden, gewalttätigen, schmarotzenden Muster-Ausländers gezeichnet, das vor Vorurteil, pauschalen Stereotypen letztlich Rassismus einfach nur trieft... Und dann kommen diese Herrschaften mit Butterblümchen-Statements wie "Ich hab aber auch ausländische Freunde - ich kann kein Rassist sein"... Offenkundig halt eben schon. DAS ist "Gutmenschentum" im negativen Sinne - keiner hat was gegen Ausländer per se, neiiiin, solange sie sich so verhalten, wie man das von ihnen erwartet: Voll der teutonischen Tugenden, fleißig, eifrig und treu dem Gastland ergeben. Dass das die meisten "Einheimischen" auch nicht sind, interessiert ja nur am Rande... "Darum geht's ja hier nicht..."


    Merkt Ihr eigentlich noch was...? Ihr seid der lieben Frau Stern volle Kanne in die Falle getappt - genau solche Reaktionen wie die Euren wollte sie provozieren, Ihr lieben "Ich bin aber wirklich kein Nazi"-Leute.
    Das mit der Fremdenfeindlichkeit und dem Rassismus ist heutzutage ein wenig komplexer geworden - er tritt in Sätzen auf wie "Die [fremdländischen] Kinder lernen doch schon von den Eltern sich hier durchzuschnorren." Oder: "Und das liegt absolut nicht daran, dass sie vielleicht unterprivilegiert sind, denn immerhin fahren alle einen Benz oder einen BMW." - schöne harmlose Sätze, denen man auch gerne zustimmt, wenn mal wieder in Stammtischlaune ist und das Hirn daheim vergessen hat. Blöderweise sind diese Sätze schon Ausdruck menschenverachtender und blinder Fremdenfeindlichkeit - wenn man nicht mehr zwischen Klischee und tatsächlichem Verhalten von Menschen unterscheiden kann, wird's halt bedenklich.
    Und wenn man das komplexe und durchaus sehr schwierige Thema von "Integration" (übrigens nicht gleichzusetzen mit "Assimilation") und der Begegnung unterschiedlicher Kulturen auf solche Statements runterbricht, wird's ekelhaft.


    Multi-Kulti funktioniert leider immer noch nicht - obschon es offenkundig ist, dass genau darin die Zukunft der Welt liegen wird. Schuld daran sind Menschen, die solche Klischees schüren und ihre Mitläufer... und fremdländische Menschen, die genauso bescheuert denken, labern und handeln. Lustigerweise ist das ein Punkt, der absolut unangreifbar und wunderbar gleichwertig ist: Deppen gibt es sowohl hier geborene, als auch anderswo geborene...

  • Zitat von "Winterstolz"

    Die Chance ist ferner übrigens ziemlich groß, dass Ali und Hans etwa gleich gut die deutsche Sprache beherrschen... DAS ist also mittlerweile sicherlich kein Argument mehr


    Hmm...kann sein, daß ich Dich da falsch verstanden habe Winterstolz, aber so groß sehe ich die Chance nicht!
    Wir haben viele ausländische Kunden täglich, die eben nicht deutsch sprechen!
    Da kann man sich dann mühsam mit Händen und Füssen mit dem Menschen auseinandersetzen um Ansatzweise heraus zu bringen, was sie eigentlich von Einem wollen.


    Und das verstehe ich ehrlich gesagt auch nicht ganz! :?
    Nehmen wir einmal an, ich würde in ein anderes Land gehen, dann würde ich die Sprache schon verstehen wollen.
    Wie soll ich mir den helfen, wenn ich kein Wort verstehe und in einem Laden erst anfangen muß, daß auf einen Zettel auf zu Zeichnen, was ich kaufen will!?



    Warum viele das so tun, weiß ich nicht, aber für mich wäre es eine untragbare Situation, der ich mich nicht ausetzen würde!


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Zitat von "Winterstolz"

    Claxan nun wieder... und immer noch die Scheuklappen auf... :roll:


    Leider bist du es, der die Scheuklappen aufhat. Denn anstatt einzusehen, dass mit unserer Ausländerpolitik etwas nicht stimmt willst du und hier weismachen, kriminelle Ausländer, Sozialschmarotzende Imigranten und aggressive Jugendbanden mit eindeutiger Balkan-Herkunft seien nur Gerüchte oder kämen kaum vor werden aber nur "gepusht" bzw. Klischeemäßig weitergegeben um ja den Hass zu schüren.


    Ich gebe keine Parolen die irgendwelche Parteien von sich geben um die tiefgermanischen Bürger zu erreichen wieder, sondern ich gebe nur das wieder was meine Bekannten, Freunde und ich selber erlebt haben und was ich leider tagtäglich in den Medien finde. Und zwar nicht in der Kronenzeitung die für ihre doch eher rassistische Aussagen bekannt ist, sondern in fast sämtlichen Blättern und Nachrichtensendungen.


    Zitat von "Winterstolz"

    Frei erfunden. Etwas Ähnliches hat hier niemand von sich gegeben, weder direkt, noch indirekt.
    Musst Dich im Thread geirrt haben... :roll:


    Aber Aussagen wie, dass es egal ist ob es ein wie du so schön sagst Hartz-IV-Hansausdeutschland oder Asyl-Ali implizieren genau so etwas. Nationale Unterschiede existieren und ich kann gerade aus diesen Gründen nicht die Unterschiede zwischen einem inländischen Schmarotzer und einem Eingewandertem wegstreichen. Erstere sind unsere eigenen Leute um die wir uns zu kümmern haben, dass sie nicht faul rumliegen sondern gefälligst ihren Arsch bewegen und was tun. Und allein mit unsere Leuten hätten wir da schon genug zu tun. Und daher kommt meine Sichtweise, dass wenn eh schon genug Inländer so sind, ich nicht noch die Ausländer brauch die mit der selben Einstellung hierherkommen und schön vom Kuchen mitfressen wollen.
    Frage: Warum bleiben sie mit dieser Einstellung nicht daheim in ihrem Land? Weil die Länder entweder selber zu arm sind. Oder aber klug genug sind (klüger als AUT und GER) um genau diese Wichser nicht zu finanzieren. Genau das was unsere beiden Nationen mit unseren eigenen Leuten machen sollte. Einfach nicht jedem faulen Stück alles in den Arsch schieben nur weil unser dummes System sich so austricksen lässt...


    Zitat von "Winterstolz"

    Es wird hier von gewissen hirnbefreiten Person das Klischee-Bild eines ignoranten, betrügenden, gewalttätigen, schmarotzenden Muster-Ausländers gezeichnet


    Der wie du unzähligen Berichten entnehmen kannst existiert. Gleichzeitig habe ich aber auch die bereits Integrierten und die sich (willig dies zu tun) in der Integration befindenden ausgeschlossen und geziehlt jene fokussiert über die sich Lexi, Xero, skadi und ich ausgesprochen haben.
    Da du darin Rassismus und Fremdenfeindlichkeit herauslesen kannst bestätigst du mich nur in der Annahme, dass du exakt solch einer bist, der jedem der in einem Satz das Wort Ausländer mit einer negativen Tatsache erwähnt den Nazi-Stempel auf die Stirn drückt und deshalb kann ich dich leider nicht wirklich ernst nehmen in dieser Diskussion, da du zwanghaft unsere Fakten totschlagen willst und uns einreden willst mit der Ausländerpolitik sei alles in Ordnung, nur die Menschen müssen sich ändern.


    Ja müssen sie eh...aber die schmarotzenden In (!) und Ausländer sind es die sich ändern müssen. Nicht die Steuerzahler auf deren Kosten diese Leben.


    Zitat von "Winterstolz"

    das komplexe und durchaus sehr schwierige Thema von "Integration" (übrigens nicht gleichzusetzen mit "Assimilation")


    Danke für deine tolle Aufklärung ohne die ich diese beiden Begriffe nie unterscheiden hätte können.
    Niemand spricht hier von Assimilation. Und aus meiner eigenen Sicht ist das Verlangen von Assimilation ein wahres Verbrechen. Niemand sollte gezwungen werden, seine Kultur, seine Religion o.ä. aufzugeben um akzeptiert zu werden.
    Du hast den Begriff verwendet -> Multikulturell - Eine wirklich schöne Vorstellung, ohne Fixierung auf ein und die selbe Kultur ein Kollektiv schaffen zu können an dem sich alle beteiligten dem Ziel widmen zusammen und ohne Vorurteile unsere Gemeinschaft aufzubauen und etwas daraus zu machen.
    Aber wenn die Kultur einiger Menschen gleichzusetzen mit - Nichts arbeiten, über die Eingeborenen schimpfen u.ä. - ist, dann kommentier ich das nur mit einem großen "Pfuiteufel!".


    Zitat von "Winterstolz"

    Auf den restlichen Müll, den Du abgeladen hast, gehe ich ganz bewusst nicht ein - das sind die auf den ersten Blick schön einleuchtenden, auf den zweiten Blick aber leider höchst verfänglichen Fliegenfänger-Parolen aus der brauen Ecke... Ganz tiefes Niveau, Claxan, sogar für Dich...


    Und deine Postings entsprechen leider genau dem Bild das ich von dir habe -> Aus Prinzip quer stellen, Maul aufreißen, viel Lärm um Nichts und Behauptungen aufstellen ohne auch nur annähernd die Hintergründe eingehen zu wollen und Leute in Sparten stecken in die sie absolut nicht reingehören.
    Ein paar Dinge sind meiner Meinung nach mit Vorsicht zu genießen und dazu zählt auch voreilig jemandem den Rassistenstempel auf die Stirn zu drücken. Besonders mit Begriffen wie "Braune Ecke" im selben Satz.

    Von 100 Menschen kann man sich 99 nicht aussuchen.


    ~~~


    Today I'll tell you a story about a man who drowned in the cold waters of the ocean after the loss of someone he loved. This is the story of a man who died twice.