Schachtel mit St.Nikolaus

  • Also mal ganz ehrlich, ich bin wirklich nicht so ein Traumonkel, der immer irgendetwas träumt.
    Hatte aber diese Nacht einen seltsamen Traum. Ich war an einem Tisch versammelt mit 2 älteren Damen und wir sprachen von übernatürliche Phänomenen. Da sagte mir einer der Damen, das ich mir eine kleine Schachtel basteln sollte, im Inneren sollte sich nur eine Figur od. Statue von St. Nikolaus drinn sein. Diese Schachtel würde alle meine Probleme lösen und alle meine Wünsche in Erfüllung bringen.


    Normalerweise vergesse ich meine Träume, das war aber so markant, dass ich es jetzt alles noch vor Augen habe.
    Was dieser Traum bedeutet, weiß ich nicht, aber den Versuch den Anweisungen zu folgen ist sehr groß. :mrgreen:

    99 % sind wissentschaftlich erklärbar - aber der eine Prozent ist das was uns glauben lässt


    (\ /)
    (**)
    (/ \) Das ist Hase. Kopiere Hase in deine Signatur und hilf ihm die Weltherrschafft an sich zu reissen
    .

  • Träume wiedergeben nur Ängste, Wünsche und/oder Erlebnisse.


    Hattest du zuvor Besuch von einer älteren Dame? Hast du dich mit übernatürliche Phänomene rund um Wahrsagerinnen oder Weisheitsmenschen bzw. mit Glücksbringern beschäftigt?


    Ich vermute einfach, dass in deinem Traum es sich einfach um mysteriöse Weisheitsphänomene drehte. Daraus hat sich dein Gehirn dann eine glücksbringende Schachtel mit einer Figur, in diesem Fall eine Abbildung von St. Nikolaus, ausgedacht. Damit es auch Sinn machte, träumte es auch 2 ältere Damen, welche meist die Vermittler von Weisheiten darstellen, dazu. Dafür reicht lediglich Fantasie oder ein einfacher Einfluss aus der Vergangenheit (Erlebnisse), wie zum Beispiel ein gelesenes Buch über St. Nikolaus, Glück, et cetera.

    Sei nicht naiv. Glaube nicht das, was man nicht beweisen kann oder nicht bewiesen ist. Stelle Theorien nur mit vernünftiger Begründung auf. Bestätige Theorien nur mit Beweisen. Widerspreche falsche begründete Theorien mit Gegenbeweisen.

  • Hatte keinen Kontakt mit Übersinlichem, außer Paraportal.
    Aber was du schreibst ergibt schon sinn, ich träume manchmal unglaubliche Dinge, aber dieser Traum war wirklich markant.

    99 % sind wissentschaftlich erklärbar - aber der eine Prozent ist das was uns glauben lässt


    (\ /)
    (**)
    (/ \) Das ist Hase. Kopiere Hase in deine Signatur und hilf ihm die Weltherrschafft an sich zu reissen
    .

  • Zitat

    Hatte keinen Kontakt mit Übersinlichem


    Davon war auch nicht die Rede. Aber ich gehe mal davon aus, dass du dich in diesem Satz nur sprachlich vertan hast.


    Zitat

    aber dieser Traum war wirklich markant.


    Trotzdem ist es auch nur ein Traum. Ich träume schließlich ja manchmal auch von rosa auf türkisgepunkteten grünen Elefanten reitenden Pinguinen. Selbst dann hat es keine "Bedeutung", sondern es ist nur ein Traum aus Abfolge von Durchgedrehtheit (Erlebnisse).

    Sei nicht naiv. Glaube nicht das, was man nicht beweisen kann oder nicht bewiesen ist. Stelle Theorien nur mit vernünftiger Begründung auf. Bestätige Theorien nur mit Beweisen. Widerspreche falsche begründete Theorien mit Gegenbeweisen.

  • Zitat

    Hattest du zuvor Besuch von einer älteren Dame? Hast du dich mit übernatürliche Phänomene rund um Wahrsagerinnen oder Weisheitsmenschen bzw. mit Glücksbringern beschäftigt?


    Nein.


    Aber wie ich schon sagte träume ich jeden Mist, nur dieser ist mir warum auch immer, mehr aufgefallen.

    99 % sind wissentschaftlich erklärbar - aber der eine Prozent ist das was uns glauben lässt


    (\ /)
    (**)
    (/ \) Das ist Hase. Kopiere Hase in deine Signatur und hilf ihm die Weltherrschafft an sich zu reissen
    .

  • Zitat

    aber den Versuch den Anweisungen zu folgen ist sehr groß. :mrgreen:


    Ja mein Gott, probiers halt einfach aus. Die Anweisungen zu erfüllen dürfte ja weder besonders kniffelig noch teuer werden. Ein Schächtelchen wirst du ja noch gebastelt kriegen :mrgreen: Und Nikolausfigürchen gibts ja bestimmt auch genug im Netz. Also probiers einfach. :thumbsup:

    „Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.”
    David Ben Gurion (1886-1973), isr. Politiker
    Duerme. La noche es larga, pero ya ha pasado.
    Vicente Aleixandre