The Himuro Mansion Haunting

  • The mansion is said to have been home to one of the most gruesome murders in modern Japanese history. Local lore has it that for generations, the Himuro family had participated in a strange, twisted Shinto ritual known as “The Strangling Ritual” in order to seal off bad karma from within the Earth, every half century or so.


    The most popular version of the tale states that bad karma would emerge each December (other versions simply say “toward the end of the year”) from a portal on the Mansions grounds. In order to prevent this, a maiden was chosen at birth by the master of the household and isolated from the outside world in order to prevent her from developing any ties to the outside world, which would in turn, jeopardize the effect of the ritual.


    On the day of the Strangling Ritual, the maiden was bound by ropes on her ankles, wrists, and neck. The ropes were attached to teams of oxen or horses to rip her limbs from her body, quartering her. The ropes used to bind her appendages would then be soaked in her blood and laid over the gateway of the portal. They believed that this would seal off the portal for another half century until the ritual had to be repeated.


    During the last recorded Strangling Ritual it is said that the maiden had fallen in love with a man who tried to save her from the ritual. This “tie” to Earth tainted her blood and spirit and ruined the ritual altogether. Upon learning of the maidens love, the master took up his sword and brutally murdered all of his family members, before finally, in fear of what would soon happen, fell upon his own blade.


    This is the basis of the “haunting” of the Himuro Mansion. Local legend has it that these souls of the murdered family wander the mansion attempting to repeat the failed ritual using whomever enters the abandoned building. Blood splashes on the walls are reportedly seen, as if they were flicked from the blade of a sword that had recently sliced through flesh. Many have reported seeing spirits and apparitions dressed completely in white, rinsing cloths and preparing the grounds for the ritual.


    Quelle: www.ghostvillage.com/ghostcommun ... opic=17541


    Leider habe ich nichts auf Deutsch gefunden vielleicht gibt es hier jemand der es übersetzen kann.

  • Anscheinend ist das ein Spiel das auf einer Urbanen Legende basiert!
    Leider findet man alles nur auf Englisch, und das ist bei mir nichts so ausgeprägt! :winks:


    Zitat:
    Nach städtischen Legende, liegt gleich hinter der Stadt Tokio ist einer der am meisten verfolgte Standorten in ganz Japan. Die genaue Lage der Himuro Mansion (oder Himikyru Mansion wie es manchmal genannt wird) ist weitgehend unbekannt, aber die Legende wird die Villa in einer felsigen Region nur über die Stadtgrenzen hinaus von Tokio.


    Das Herrenhaus wird gesagt, dass die Heimat einer der grausamen Morde in der modernen japanischen Geschichte.Lokales Wissen, dass es für Generationen, Familie Himuro teilgenommen hatte in einer merkwürdigen, Twisted Shinto-Ritual, bekannt als "The erdrücken Ritual", um die Abdichtung Bad Karma aus der Erde, jede halbe Jahrhundert oder so.


    Die beliebteste Version der Geschichte besagt, dass schlechtes Karma würde sich jeder Dezember (andere Versionen einfach sagen, "gegen Ende des Jahres") von einem Portal auf der Mansions Gründen.Um dies zu verhindern, wurde ein Mädchen bei der Geburt durch den Kapitän des Haushalts-und von der Außenwelt isoliert, um zu verhindern, dass sie von der Entwicklung alle Verbindungen zu der Welt, was wiederum gefährden die Wirkung des Rituals.


    Am Tag der erdrücken Ritual, das Mädchen wurde durch Seile zu ihrem Knöchel, Handgelenk und Hals.Die Seile wurden die Teams von Ochsen oder Pferden zu zerreißen ihre Gliedmaßen von ihrem Körper, ihren Vierteln.Die Seile, die zu binden ihre Anhängsel wäre dann eingeweicht in ihrem Blut und die über das Gateway des Portals.Sie glaubten, dass dies abriegeln das Portal für ein halbes Jahrhundert, bis das Ritual zu wiederholen.


    Während der letzten erdrücken Ritual Es wird gesagt, dass das Mädchen war in der Liebe mit einem Mann, der versucht zu retten aus dem Ritual.Diese "Bindung" auf die Erde ihr Blut befleckt und den Geist und das Ritual völlig ruiniert.Nach Erlernen der Mädchen Liebe, der Kapitän nahm sein Schwert und brutal ermordet alle Mitglieder seiner Familie, bevor sie schließlich, in der Angst, was bald der Fall sein, sich über seine eigene Klinge.


    Dies ist die Grundlage der "Gespenst" der Himuro Mansion.Lokale Legende besagt, dass diese Seelen der ermordeten Familie wandern die Villa Versuch zu wiederholen, die nicht Ritual mit wem in das verlassene Gebäude.Blutspritzern an den Wänden sind Berichten zufolge gesehen, als wären sie flicked von der Klinge eines Schwertes, die vor kurzem durch Fleisch in Scheiben geschnitten.Viele haben berichtet, dass Geister und Erscheinungen waren ganz in weiß, Spülen Tücher und die Vorbereitung der Gründe für das Ritual.


    Das Interesse an der Himuro Mansion hat ihren Höhepunkt erreicht durch seine Aufnahme in die Hintergrundgeschichte des beliebten Spiels, Fatal Frame.Hier ist ein Zitat aus Makoto Shibata, Chief Producer von Fatal Frame, in Bezug auf die Legende:


    "In einem Gebiet außerhalb Tokio, befindet sich ein Herrenhaus, in dem es heißt, sieben Menschen ermordet wurden in einer grausamen Art und Weise.Auf die gleiche Eigenschaft, es liegen drei freistehende Wohnhäuser rund um die Villa, die alle erzählt sich, dass Verbindungen zum Haus der bewegten Vergangenheit.Es wird gesagt, es ist ein Netz von unterirdischen Tunneln, dass Laien unter den Betrieben, aber niemand weiß, wer aus diesen Tunneln oder welchem Zweck sie diente.Viele unerklärliche Phänomene berichtet worden, die auf dem Grundstück.Blutige Handabdrücke wurden splattered ganz die Wände.Spirituosen wurden entdeckt auf dem Gelände ... sogar am helllichten Tag.Eine schmale Treppe führt zum Dachgeschoss, wo ein Geist versiegelt talisman Gerüchteweise soll gesperrt werden entfernt.Männer versucht haben, diese talisman, nur gefunden werden, um später mit ihrem Körper gebrochen und Marken Seil um ihre Handgelenke. Es gibt einen alten zerbröckelnden Statue einer Frau in einem Kimono, sondern den Kopf fehlt.Wenn Sie ein Foto von einem bestimmten Fenster, ein junges Mädchen zeigt sich in den entwickelten Bild.Diese Vorfälle haben provoziert Angst in der Bevölkerung von Tokyo, und viele glauben, dass diejenigen, die leben in der Nähe von diesem Bereich wird verflucht.Der Tod von sieben Menschen sind unerklärliche bis zum heutigen Tag. "


    Nun, die Frage ist, haben alle das wirklich geschehen? Probably not. Wahrscheinlich nicht.Der Kern der Reiz dieser Legende ist auch, es ist Patentrezept.Wenn eine solche grausamen Mord kam (Quellen, diese zwischen 30 und 80 Jahren) in der letzten Zeit, wo ist die Aufnahme?


    Es ist höchst unwahrscheinlich, dass keine Polizei oder Zeitung haben Aufzeichnungen dieser Massenmord stattfindet, etwas außerhalb von Tokio.


    Was das Geheimnis der Lage, einige Gläubige haben die Vorstellung, dass die Himuro Familie hat erneut die Verantwortung für die Villa und ist derzeit dort leben...aber, dass Konflikte mit der Legende, dass alle Familienmitglieder wurden ermordet und die angeblich "aus erster Hand Konten" Zeugen der Ereignisse auf dem Grundstück von Einheimischen und Forscher.


    Eine weitere Besonderheit ist anzumerken, dass Tecmo Werbung das Spiel in Nordamerika mit dem Slogan: "Basierend auf einer wahren Geschichte", aber ohne auf die original japanische Version.Aus diesem Grund, einige haben die Theorie auf, dass die gesamte Legende wurde hergestellt von der Game Developers.


    Zusammenfassend lässt sich sagen, ich habe dieses zu sagen:


    .. Vielleicht gab es einen Mord und all dies wirklich geschehen ist, oder vielleicht ist es etwas wahrscheinlicher, dass es wurde von einigen kreativen Spiel-Entwickler, aber ich glaube nicht, dass wir herausfinden, was Wahrheit ist, dass jederzeit schnell .. Warum also nicht die Legende von der Himuro Mansion für das, was es ist? A good old fashioned, creepy urban legend. Die guten alten Zeiten, creepy städtischen Legende.


    Übersetzt mit Google!!


    Klick mich!



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Ich versuche mich mal als Übersetzer :]


    Man sagt, dass die Villa das Zuhause eines der Grausamsten Morde der modernen japanischen Geschichte war. Lokalen Überlieferungen nach hat die Himuro-Familie ein sonderbares, perverses Shinto-Ritual praktiziert, welches als " Das Erwürgungsritual" bekannt ist, welches dazu dient, böses Karma aus dem Inneren der Erde zu bannen. Es wurde ca alle 50 Jahre parktiziert.


    Die gängigste Version der Erzählung berichtet, dass sich dieses böse Karma jeden Dezember (andere Versionen sagen "gegen Ende des Jahres") aus einem Portal/einer Pforte auf den Anlagen/den Böden der Villa erhob. Um dies zu unterbinden, wurde eine Jungfrau bei ihrer Geburt vom Oberhaupt des Hausstandes auserwählt und von der Außenwelt isoliert, um zu verhindern, dass sie keine Bindungen zur Außenwelt entwickelt, was dazu führen würde, dass der Effekt des Rituals gefährdet wird.


    Am Tag des Erwürgungsrituales, wurde die Jungfrau mit Seilen an ihren Knöcheln, Handgelenken und am Hals gefesselt. Die Seile wurden an Gruppen von Ochsen oder Pferden befestigt, um ihre Glieder von ihrem Körper zu reißen, sie zu Vierteilen. Die Seile, die an ihren Gliedmaßen befestigt waren, würden dann von ihrem Blut durchweicht und um den Eingang gelegt. Sie glaubten, dass das Portal für ein weiteres halbes Jahrhundert abdichten würde, bis das Ritual wiederholt werden muss.


    Im letzten verzeichnetem Erwürgungsritual ist davon die Rede, dass die Jungfrau sich in einen Mann verliebt hatte, der versuchte, sie vor dem Ritual zu retten. Diese "Bindung" zur Welt verdarb ihr Blut und ihren Geist und ruinierte das Ritual vollkommmen. Nachdem der Hausherr von der Liebe der Jungfrau erfuhr, nahm er sein eigenes Schwert und ermordete seine gesamte Familie auf eine brutale Weise, bevor er, in Angst um das, was bald passieren sollte, auf sein eigens Schwert fiel.


    Das ist die Grundlage für den "Spuk" der Himuro-Villa. Lokale Erzählungen besagen, dass die Sellen der ermordeten Familie in der Villa umherstreifen, mit der Absicht, das missglückte Ritual mit demjenigen zu wiederholen, der das verlassene Haus betritt. Berichten zuvolge wurden Blutspritzer auf den Wänden gesehen, die aussehen, als ob sie von einer Klinge eines Schwertes gesprüht sind, welches kürzlich durch Fleisch schnitt. Viele haben berichtet, Geister und Erscheinungen gesehen zu haben, welche komplett in weiß gekleidet waren, die Tücher spülten und die Anlagen für das Ritual vorbereiteten.


    Puuh, das wärs :D


    Greez Chupa :)

    Chode:" Du bist ein dreckiger, doppelzüngiger Lügner!"


    Darph Bobo:" Also ich nenn das Politiker!"