Brasilianische Regierung kündigt weitere Freigabe von UFO-Ak


  • Fotos bislang unerklärter Lichtphänomene am Himmel über dem brasilianischen Bundesstaat Para im Jahre 1977, aufgenommen durch die brasilianisch Luftwaffe während "Operation Untertasse" | Copyright: Forca Aerea Brasileira; Quelle: ufo.com.br


    Brasilia/ Brasilien - Nachdem die brasilianische Regierung bereits drei Tranchen ihrer bislang geheimen UFO-Akten veröffentlicht hat, wurde das private brasilianische UFO-Forscher Komitee (CBU) offiziell darüber informiert, dass die brasilianische Regierung demnächst bald alle bisher geheim gehaltenen UFO-Dokumente aus den 1980er Jahren deklassifizieren und veröffentlichen werde. Die Freigabe soll schon innerhalb der nächsten 10 Tage über das brasilianische Nationalarchiv geschehen.


    Bereits zuvor hatte die brasilianische Regierung schrittweise eine beachtliche Menge von geheimen UFO-Dokumenten aus zwei Jahrzehnten (1960er und 1970er Jahren) freigegeben.


    Die letzte Freigabe erfolgte im Mai 2009. Unter den Akten befanden sich auch 195 Seiten und ca. 180 Fotos zu "Operacao Prato" (Operation Untertasse), in welcher das brasilianische Militär von September bis Dezember 1977 im Amazonasgebiet eine umfangreiche Untersuchung und Erforschung von UFO-Sichtungen und –Erscheinungen durchführte.


    Die insgesamt über 1.400 Seiten UFO-Dokumente wurden aufgrund der Bemühungen des CBU und der Kampagne 'UFOs: Informationsfreiheit jetzt' freigegeben. Die Kampagne nahm ihren Anfang im Jahr 2004 und wird seither von dem brasilianischen "UFO-Magazine" (ufo.com.br) unterstützt.


    Am vergangenen Wochenende erreichte die Freigabe der brasilianischen UFO-Akten auch die breite Öffentlichkeit im Land, als das Magazin mit der zweitgrößten Auflage in Brasilien, "ISTOE", einen achtseitigen Artikel über die Öffnung der UFO-Akten brachte. Kein anderes Magazin hatte der Freigabe der UFO-Akten bislang soviel Platz eingeräumt. Der Artikel wurde von hunderten lokalen Zeitungen und Webseiten aufgegriffen und potenzierte somit nochmals das öffentliche Interesse.


    Quelle: http://grenzwissenschaft-aktue…he-regierung-kundigt.html

  • Man, ich weiß nicht was ich von diesen ganzen UFO Sichtúngen halten soll....
    Also ich glaube ja, wir wären denen zu langweilig....ehrlich.
    Wenn ich ein Alien wäre, würde ich die Erde weiträumig umfliegen...^^


    Und das die Regierung von Brasilien jetzt Fotos und Dokumente veröffentlicht....
    Mag ja sein, das sie viele Foto´s von unbekannten Flugobjekten haben...aber es könnten eben einfach nur neue, unbekannte Flugzeuge der Air Force gewesen sein.....


    Ich denke da an die X33, z. B......

    Sind wir technisch Raumpatrouille, ethisch Urknall?
    "Schön, aber für was ist das gut?"
    Ein IBM-Ingenieur über den Microprozessor, 1968

  • Hmmm ja stimmt wusste nicht das die "Unbekannten" Flugzeuge der Air Force so toll bei Nacht Leuchten können wie eine Sternschnuppe. :lol:


    Außerdem wenn du mal richtig auf die beiden Bilder gucken würdest siehst du die umrisse das es keine ähnlichkeit mit diesen X33 hat. ;)


    PS: USA sollte mal endlich ein Beispiel nehmen an England und Brasilien. :roll:

  • Die Fotos wurden bestimmt an Weihnachten gemacht, wegen der Beleuchtung und so....^^
    Leider kenn ich mich genau mit Flugzeugen aus und was für Lichter einzelne Typen haben...aber du hast recht, so Leuchten wäre schon komisch.


    Aber trotzdem muss ja nicht immer gleich an Ausserirdische denken....


    Und die Regierung der USA muss auch Informationen nach, ich glaube 25 Jahren, Freigeben....jedoch nur soclhe, die nicht als Top Secret gelten


    Das mit der X-33 war nur als Beispiel gedacht....^^


    Sind wir technisch Raumpatrouille, ethisch Urknall?
    "Schön, aber für was ist das gut?"
    Ein IBM-Ingenieur über den Microprozessor, 1968

  • diese freigaben von akten^^ sidn doch nur die akten,die als "fälschungen gelten" oder aber ow klar ersichtlich ist,dass sowas einen irdischen ursprung hat


    ich glaube,das in den usa eher die NSA die akten verwaltet über wahre ufos,falls es die gibt^^ und diese werden auf grund nationaler sicherheit sicherlich niemanden zugänglich gemacht^^

  • Nun, wer in den USA die Akten verwaltet, weiß ich nicht....
    Aber ich bin auch deiner Meinung, das nur solche Foto´s und Dokumente freigegeben werden, die sich ersichtlich als natürliche Erscheinungen ( Flugzeuge, Ballon, etc. ) herrausgestellt haben.
    Falls es wirklich kontakt gegeben haben sollte, ist der Otto-Normal Bürger der letzte, der das erfährt.


    Na ja, ich sag ja, wir sind denen eh zu langweilig.....^^

    Sind wir technisch Raumpatrouille, ethisch Urknall?
    "Schön, aber für was ist das gut?"
    Ein IBM-Ingenieur über den Microprozessor, 1968

  • El Padrino : Kannst Du auch etwas besseres bieten als diese Schrott-Fotos? Ist das der Beweis? Wohl kaum. Es gibt keine Ausserirdischen die Dich aus Deinem Leben herausholen.
    LG Ltkilgor

    Toleranz ist ein Beweis des Mißtrauens gegen ein eigenes Ideal.
    Nietzsche
    Es gibt Dinge, die sind so falsch, daß noch nicht einmal das absolute Gegenteil richtig ist.
    Karl Kraus

  • ich habe 27 Ufoakten - seiten und 7 Bilder aus einer Millitärzeitung. und eine adobe datei mit mehreren Bildern des Militärs wo sie eine Untertasse fotografiert haben und mit Skizzirungen technischer Angaben. alles über die Brasilien ufo Akten.


    wie kann ich so eine adobe seite hochladen?


    die Bilder sollten kein problem darstellen. ich habe diese ganzen Sachen noch alles in meinen Archiv gehabt.und gefunden. wusste garnicht das ich sowas noch habe. ^^


    wie gesagt ich würde gerne mal hier die adobeseite hochladen. kann mir da einer sagen wie das geht?

  • Zitat

    ich habe 27 Ufoakten - seiten und 7 Bilder aus einer Millitärzeitung. und eine adobe datei mit mehreren Bildern des Militärs wo sie eine Untertasse fotografiert haben und mit Skizzirungen technischer Angaben. alles über die Brasilien ufo Akten

    .


    du hast also 27 UFO Akten aus einer Militär Zeitung?? Um welche Militärzeitung handelt es sich denn dabei??

    Sind wir technisch Raumpatrouille, ethisch Urknall?
    "Schön, aber für was ist das gut?"
    Ein IBM-Ingenieur über den Microprozessor, 1968

  • Zitat von "Ordu_Illuminatorum"


    du hast also 27 UFO Akten aus einer Militär Zeitung?? Um welche Militärzeitung handelt es sich denn dabei??


    nein ich habe 27 ufo akten - seiten. und eine millitärzeitschrift. und fotos.


    nur alles schon auf adobe. und ich weiß nicht mehr genau wie man das hochläd.


    fotos sind kein problem sowie die bilder.

  • Zitat

    nein ich habe 27 ufo akten - seiten. und eine millitärzeitschrift


    oh, sorry. Dann hab ich wohl etwas falsch verstanden....
    Dann lad doch mal die Foto´s bitte hoch, würde mich jetzt schon interessieren...

    Sind wir technisch Raumpatrouille, ethisch Urknall?
    "Schön, aber für was ist das gut?"
    Ein IBM-Ingenieur über den Microprozessor, 1968

  • Hm, ich weiß ja nicht......
    Diese Objekt sieht mir sehr "durchsichtig" aus.
    Und so wirklich echt kommt es auch nicht rüber....kann mich einfach nicht gegen den Gedanken an eine Manipulation wehren...
    Und diese Fotos sind aus Brasilien??

    Sind wir technisch Raumpatrouille, ethisch Urknall?
    "Schön, aber für was ist das gut?"
    Ein IBM-Ingenieur über den Microprozessor, 1968

  • Zweifler :


    1958?? Na ja, die haben auch die ersten sogenannten Geisteraufnahmen gefälscht, als die Fotografie groß rauskam....


    Wenn du es per Rapidshare hochlädst??? Und den Link dann reinstellen?? Frag mich bitte jetzt wie das geht, aber ist mir grad so eingefallen.....

    Sind wir technisch Raumpatrouille, ethisch Urknall?
    "Schön, aber für was ist das gut?"
    Ein IBM-Ingenieur über den Microprozessor, 1968

  • Zweifler :

    Zitat

    die sind aber von 1958. die fotos haben im original einen braunton.
    so das ander bekomme ich irgendwie nicht ins netzt. kennt sich einer damit aus. ^^
    ist alles adobe dateien. die akten und die zeitung.
    in den akten sind schon echt krasse sachen dabei.
    die akten gehen von 1952 bis 1979


    Das heißt jetzt also, das es seit 30 Jahren keine aktuellen Fotos gibt? Es gibt heute sehr geniale technische Möglichkeiten. D.h. wenn es Ufos geben würde, wäre wohl ein sauberer Beweis absolut nötig. Stattdessen Fotos die 50 Jahre alt sind. Oder haben die Aliens kein Interesse mehr?


    Ich will hier nicht Zynismus verbreiten, ich suche nur nach Beweisen!


    Lg Ltkilgor

    Toleranz ist ein Beweis des Mißtrauens gegen ein eigenes Ideal.
    Nietzsche
    Es gibt Dinge, die sind so falsch, daß noch nicht einmal das absolute Gegenteil richtig ist.
    Karl Kraus

  • Zweifler, Adobe ist eine Firma, was also meinst du mit Adobe-Dateien ? :mrgreen: Bestimmt eine pdf-File, oder ?
    Egal, wenn du willst kannst du es gerne bei mir hochladen, oder mir schicken und ich lads hoch, wie du willst. Melde dich einfach mal per PM wenn du willst.