Jesus, der brave Sohn Gottes?

  • Hallo NanoLight,


    erstmal


    Willkommen im Forum, dein Erstlingswerk ist ja durchaus schon ziemlich umfangreich. Allerdings wirken Äußerungen wie:

    Zitat von "NanoLight"

    meinem wohlmöglichen wahrhaftigen mittlerweile besitzenden Wissen, das ich mittlerweile besitze, durch jahrelanger forschungen von entschlüsselungen von Wahrheiten,


    doch etwas befremdlich.
    Mit deinen Schlussfolgerungen, und entschuldige, mit der doch recht schlechten Rechtschreibung und dem stilistisch eher einfachen Satzbau erinnert das eher an einen Jugendlichen der mehr möchte als er kann.


    Das du das Schwert als Synonym für Wissen siehst, mag noch nachvollziehbar sein, allerdings steht es in keinerlei Beziehung zur anerkannten Symbolik des Schwertes, weder in der klassischen Altertumsforschung, noch im Kontext der Bibelforschung. Daher wage ich das "angelesene" Wissen über "Jahre" doch arg in Zweifel zu ziehen.


    Die Schwertsymbolik bezieht sich auf Ankündigungen die zu diesem Thema bereits im AT gemacht worden sind, insofern mussten sie im NT wieder erwähnt werden, übrigends auch nicht in jedem Evangelium.
    Es existieren im übrigen andere Evangelien, die wesentlich früher geschrieben wurden, damit näher am Leben Jesus selber sind, die uns durchaus einen menschlicheren Jesus zeigen, der auch das Schwert zu nutzen wußte.

  • Hallo Silvercloud


    Zu meiner Rechtschreibung:
    Ich bin halt nicht gut in rechtschreibung, geschweige davon das ich mir in einem Forum keinen 6er an Note bemühe. Sorry deshalb für meine eher lockere art zu schreiben, in bezug auf die Rechtschreibung.
    Ich finde jedoch (um mich dir mal "entgegen zu stellen") das die Rechtschreibung und die art zu schreiben, überhaupt nichts mit den Werten zu tun hat, die sich warscheinlich oder unwarscheinlich (wie auch immer) in den zu lesenden Texten, zu zeigen bemühen.
    Und wen man sich so die vergangenheit und die gegenwart untersuchungen und resultate der Religionens Wissenschaft oder auch der Wissenschaft gegenüber der Bibel ansich grob ansieht, ist (für mich jedenfals) warscheinlicher, das die Religions(Bibel)WissenschaftsStudierenden immer noch nicht die wahrheiten, oder sogar immer noch fälschlichen intepretationen in den Tag legen, als die Wahrheit tatsächlich ist.


    Zu behaupten das Jesus ein Schwert hatte mit der er Mordete, ist für mich eher zweifelhaft, wen man sich ansieht, das er sich ohne wehr ans Kreuz hängen liess.
    Soviel mir ist, ist nimals die Rede davon, das Jesus in den Krieg zog, sondern nur immer von Liebe die rede.


    Das Schwert wird zu den Cherubim Engel auch öffters erwähnt, wen nicht sogar IMMER.
    Es wird sogar vom Zuckenden Flammenden Schwert geredet. HABT IHR SCHON MAL ZUCKENDE FLAMMENDE SCHWERTER GESEHEN?


    Ich weiss nicht. Meines erachtens nach, gehen die Religionen wie die Wissenschaftler, viel zu blockiert an die untersuchungen nach. Statt es mit der Realität der Realtiät zu untersuchen.


    PS: Irgendwo meine ich auch wo gelesen zu haben das auch der Geist als Symbolik für das Schwert gilt.
    So gsehen, sind Symbol deutungen immer verschieden.
    Und wen du jetzt behauptest, nach deiner auffassung, dass das Schwert im Spruch

    Zitat

    „Denkt nicht, ich sei gekommen, um Frieden auf die Erde zu bringen. Ich bin nicht gekommen, um Frieden zu bringen, sondern das Schwert!“ Matthäus-Evangelium, Kapitel 10, Vers 34


    Nicht der Geist sein kann, dann sag mir was dann da in diesem Spruch das Schwert darstellen soll?
    Ein wirkliches Schwert?
    Hat also Jesus gesagt, nach deiner auffassung, das wir das Schwert in die Hand nehmen sollen um zu Töten?
    Ist das deine vorstellung von Liebe das er vermitteln wollte?


    Naja. Das zweifle ich sehr.
    Ich behaupte, das die Wissenschaft solange sie nicht erlich zu sich selbst sind, nimals die wahrheiten über Engel und der Symbolik der Bibel enträtseln werden. Weil Sie einfach nicht einfache dinge erkennen können.


    Aber ich will da nicht behaupten das ich recht habe, ich bin nur überzeugt das ich eher ne Realistischere sicht betrachte, als manch anderer der solche Symboliken über Engel ect. untersucht. Nicht mehr nicht weniger. :)

  • Hmm,


    einerseits behauptest du, man solle die Realität sehen, danach kommst du mit metaphysischen Deutungen deiner Ansichten. Die Bedeutung des Schwertes, im Bezug auf den Namen Christus, und warum Jesus diesen Satz tätigte, habe ich bereits hier im Thread getätigt, etwas weiter oben.
    Ich empfehle dir daher dein jahrelanges Studium wieder aufzunehmen und zu lesen was ich schrieb.


    Ferner hätte ich gerne Belege die zeigen das mit dem Schwert Wissen gemeint ist, das du das so siehst reicht mir nicht im entferntesten. Wie sagtest du so schön, wir wollen doch bei der Realität bleiben...., oder?



    Das nicht nur Jesus bewaffnet war, sieht man an der Geschichte um den Garten Gethsemane, in der Petrus (der 1. Papst!!!) einem Soldaten ein Ohr abschlägt. Einen Soldaten überwältigt man nicht so leicht, das man ihn verletzten kann.
    Im übrigen musste sich Jesus dann verhaften lassen, weil es so prophezeit war.

  • Naja, das mit den beweissen ist so ne sache. Ich denke es ist schwer zu beweissen wen nicht sogar unmöglich, was wirklich damals geschehen ist und wie Jesus ect. alle Biblischen Sätze auch wirklich gemeint hat.
    So gesehen, können wir noch lange spekulieren oder behaupten der einte oder andere würde warscheinlicher rechter haben. Denn im 100%erem, hat nimand von uns beweise für Jesus.
    Da wir nicht mit ihm gelebt haben und somit die Vergangenheit und die wirklichen Geschehenise nicht kennen.
    Ich habe aber stark potenzielle aussagekräftige beweise für mich selbst. Diese kann ich leider nimanden so dahin beweisen, wie ein Gesetzt der Natur. Da diese Beweise aus meinen teilweise Lebenserfahrungen resultieren.


    Ich für mein teil bin aber überzeugt, das wen Jesus wirklich an die Liebe geglaubt hat und an das Spirituelle, er kaum dazu aufrief ein Schwert in die Hand zu nehmen und zu töten.
    Das einzige was ich mir in diesem Beispiel mit einem echten Schwert und Töten vorstellen könnte und die rechtfertigung mit einem echten Schwert in bezug auf Jesus (wen man diese sicht hätte das er auch tötete), wäre, das er dies als selbstverteigung gebrauchte, aber nicht um in den Krieg zu ziehen, sich also bewusst in den Krieg zu begehen und dieses aufzurufen und zu lehren.


    Die genauere frage von dir an mir sollte daher eher genauer lauten:
    "Wiso ich das Schwert (Symbolische) für was Geistiges halte und was dieses GeistigeSchwert so mit sich bringt und wiso ich das als eher logischer realistischer betrachte, als ein Schwert das Menschen tötet?".


    Aber nochmals was kleines nebenbei:
    Jesus (denke ich) sagte auch:
    "Es werfe einer das erste mal sein erster Stein...blablabla...."<---Ich denke er wollte damit sagen: Das nur schon eine böse tat an einem anderen Menschen eine Reaktion Aktion hervor ruft. Sowas wie Karma. Und das man mit der ersten Sünde (also böse Tat) eine kettenreaktion von folgen hervorruft und sich somit Geistig vermutzt im sinne einer art Karma.


    Deshalb der spruch mit dem ersten Stein werfen. Er wollte den Menschen die reinheit verstehen wollen, sagen das man echt aufpassen muss für was man sich entscheidet, im sinne seiner Taten. Denn alles hat folgen, ob karmisch oder Spirituell oder Reaktion Aktion Wissenschaftlich.


    Er wollte Warnen. Jesus, denke ich, würde sich selbst um 360°Grad widersprechen wen er diesen Spruch sagen würde, und gleichzeitig aber auffordern würde, ein Schwert zur Hand zu nehmen und zu töten.

  • Sorry versteh nicht ganz (oder wenn ich meine das zu verstehn was du gerade gesagt hast, bin ich jedenfals nicht der gleichen ansicht). ABER, dann hab ich dazu ne frage:


    Wiso werden die Cherubim (die übrigens der wikipedia seite nach, ca. 92mal in der Bibel erwähnt werden) mit Flammenden Zuckendem Schwert beschrieben? Stellst du dir dann auch Wesen vor mit VogelFlügel und Stirkopf/AdlerKopf/LöwenKopf/MenschKopf/ Augen in den Flügeln und eine zuckendes Flammendes Schwert vor? Genau so wie beschrieben?
    Ist das für dich so logisch reale möglich???
    Ich glaube kaum das es solche Wesen gibt die genau so aussehen würden. Also ich finde das total übertrieben unrealistisch. Ich denke wenn, wäre es nur eine Beschreibung von etwasem was der Menschliche Geist als Bilder umgewandelt warnahm, bei der Erscheinung solcher hohen Engel. Weil der Menschliche Geist diese übersinnliche Erscheinung die so extrem war, nicht in ihrer Wahrheit vollkommen wahrnehmen konnte und der Verstand, wie in den Träumen es so umgewandelt hat, das der Verstand so eine starke erscheinung überhaupt wahrnehmen/aushalten konnte.

  • Also damit ich mal klar komme mit deinem Gedankengang,


    du akzeptierst die Existenz von Gott und Engeln, aber du glaubst nicht, das sie ein flammendes Schwert haben könnten? Im übrigen stammt selbiges aus dem Schöpfungsmythos der nachweislich durch viel viel ältere Mythen, teilweise aus Sumer sogar, beeinflußt worden sind.


    Im Gegensatz zu dir beschäftige ich mich mit Wissenschaft und Historienforschung, und daher kenne ich die Hintergründe ein wenig besser. Im übrigen bist du einer von den Künstlern die mit vielen Worten wenig sinnvolles von sich geben. Aber das haben dir ja auch schon andere hier im Forum gesagt.
    Also, etwas weniger Worte, dafür mehr Inhalt, das wäre mal was.

  • Ne, du hast mich nich verstanden. Villeicht sollte man mich auch genauer lesen, das fände ich auch noch wichtig (denke ich).
    Ich habe nie gesagt das ich die Existenz von Gott und Engel akzeptiere, sondern das ich diese hinterfrage und forsche, für mich.
    So gesagt(SO GESAGT), sagt das doch schon aus, das ich es schlicht und einfach NUR HINTERFRAGE, weder mehr noch weniger. Und das ich bei diesem hinterfragen, aber gleich mit behaupte, das die Menschen, nach meiner sicht, die sachen falsch durchgehen, beim forschen.


    BEISPIEL: Immer wieder wird zb. in Filmen, oder im Internet oder weiss ich wo, die Cherubim Bildlich dargestellt und doch ist erstaunlich wieviele Menschen diese umsetzungen der Cherubim dann Bildlich total fehlerhaft darstellen, als sie beschrieben dargestellt wurden.


    Das zeigt mir, das viele garnicht alles berücksichtigen bei der Forschung oder darstellung der texte die in Fragmente den Menschen überliefert wurden. Man muss imer ALLE puzzleteile berücksichtigen und stehts neutral bleiben, um zu versuchen einer möglichereren Wahrheit hinter zu kommen. Und man darf NIE etwas auslassen, oder hinzufügen. Sonst ist man schon wieder auf dem falschen weg der suche. Lässt du also was aus, was aber gesagt wurde in den Fragmenten, bist du wieder auf dem falschen weg in der suche. So glaube ich und bin überzeugt davon, das man richtig suchen muss bei der wahrheitssuche. Sollte überhaupt was wahres dran sein an diesen überlieferungen der fragmenten.


    Zitat

    aber du glaubst nicht, das sie ein flammendes Schwert haben könnten?


    Genau da liegt das problem. Ich frag mich manchmal was die Forscher dabei, bei solchen texten forschen? GARNIX??
    Ich meine, ein bissl realitätsvergleich muss schon sein. Das scheint mir aber bei vielen Leuten nicht der Fall zu sein. Entweder glauben sie an das Bild das genau so beschrieben wurde. Oder Sie tuns total ab und nehmen dem beschriebenen total seine aussagen weg und machen es zu was was es nicht gibt---> ALSO ENGEL KANN ES NICHT GEBEN!


    Also ich weiss nicht wie ichs erklären soll. Ich denke viele Leute gehen einfach die Texte der Bibel total falsch an.
    Viele sehen entweder nur das total Symbolische und ziehen dann das total und vollkommen ins reale sein im hier in unserer DimensionsSein, wie zb. der Tronwagen mit denn Cherubim. Also das Sie daraus Symbolisch glauben das dies ein Ausserirdisches Schiff sein könnte (wobei eigentlich ganz klar gesagt wurde, das diese Cherubim ENGEL SIND - was sie dabei total ausser acht lassen).
    Oder sie machen diese Gestalten die so erzählt wurden, tota zu dem wie sie erzählt wurden. Mit Stierköpfen, AdlerKöpfen, Flügel mit Augen ect.


    Irgendwie scheint es mir, als könnten die Wissenschaftler oder Religösen Forscher, nicht auf dem Boden bleiben.
    Es gibt dann nur entweder oder.
    Kein wohlmöglicher mittlerer weg, zwischen Wahrheit und Symbolik.


    Meine Forschung geht genau in diese richtung: Ich versuche das gesagte über zb. den Cherubim, Symbolisch wie auch als Wahrheit zu sehen wie es gesagt wurde.
    Zb. könnte für mich ein Cherub ein Mensch sein, der in der anders Welt als Engel arbeitet, ein Engel/Geist ist der weit entwickelt ist, und aber trotzdem ENGEL ist, und nicht ein Raumschiff oder sonst was.
    Und die beschreibung von diesen Cherubim einfach nur deutungen sind für die Fähigkeiten und Eigenschaften dieser Engelsart.
    <----So bleib ich bei der wohlmöglichen Wahrheit eines Engels und trotzdem der Symbolischen deutung des gesagtem über ihre beschreibung. Also die beschreibung über solch einer Vision.


    Das ist meine Einstellung. Ich bin also nicht gläubier, ich bin eher zweifler und untesucher auf eine andere art, die ich für logischer halte, als die anderer Forscher oder Religösglaubender.

  • Naja,


    du bist logischen Argumenten anscheinend nicht zugängig. Deine Deutung der Cherubin ist völlig überflüssig und verkehrt. Vielleicht verstehst du das. Es ist mittlerweile geschichtlich geklärt woher das Bild der Cherubin kommt.
    Das ist ein Fakt und da braucht man auch nichts dran rumdeuten.


    Die metaphysische Bedeutung von Engeln und Cherubin obliegt Menschen mit wesentlich mehr Bildung und Wissen als du und ich habe. Aber auch da gibt es ganz klare Aussagen, die natürlich im Kontext zu den historischen Forschungen stehen, wie diese einzuordnen sind.


    Mit anderen Worten, deine "Deutungen" sind humbug und überflüssig.

  • Gut dann sag mir ob diese Leute mit so viel Wissen selbst eine Vision gehabt haben?
    Ich denke nicht. So glaube ich zumind.
    Ich denk die versuchen einfach gesagte Fakten irgendwie umzuwandeln, für sie logich, und halten das dann für Fakten.


    ABER KLAR IST, das es früher (so die überlieferung) Visionen gegeben hat von solchen Cherubim, die so und so beschrieben wurden.

  • Also, dann sag ichs mal so:
    Weisst du denn 100% aus reinem Wissen, ob es Cherubim Engel gibt, oder nicht?
    Erzählungsmässig gesehen, Leben die ja in der JeseitsWelt, diese Engel. Warst du da schon und hast das Wissen mitgenommen das solche Cherubim nicht existieren?


    Wohl kaum oder? Dann weisst du nicht mehr als ich!
    Und hast auch nur das zur verfügung was ich habe; Und zwar die erzählungs Fragmente die gefunden wurden über solche Cherubim. PUNKT!

  • Du hast vor allem eine blühende Fantasie. Vielleicht solltest du dir einfach mal ein paar religionswissenschaftliche Bücher zu Gemüte führen. Denn anscheinend geht dir jegliches Hintergrundwissen ab. Was ja an sich kein Problem ist. So wichtig ist das Thema ja nicht. Aber wenn man keine Ahnung hat, sollte man manchmal einfach nur die Fresse halten. Punkt!

  • Zitat

    Beweise mir, dass du kein Idiot bist.


    Gleichfals.
    Beweise mir das du kein Idiot bist und gib wenigstens offen zu das du selbst nicht weisst ob es ein Leben nach dem Tod gibt, oder ob es Engel wie die Cherubim gibt oder nicht.


    Und ich dachte ich komm hier in ein Forum wo dinge in frage gestellt werden und untersucht werden. Ich scheine hier aber in einem REIN Wissenschaftlichen SturrenBlick Forum gekommen zu sein.

  • Naja aber mal ehrlich NanoLight. Du kannst nicht damit argumentieren das es noch ncht bewiese ist das es Engel und Cherubin nicht gibt. Um etwas wissenschaftlich und vernünftig zu argumentieren musst du es beweisen!


    Ich kann ja auch sagen: Es wurde nie bewiesen das sich nicht im Arsch von der Großmutter von Hitler ein Geheimer Ministützpunkt der Nazis befunden hat.


    Klar.Wurde Nie bewiesen. Aber trozdem! Es macht halt einfach keinen Sinn. Genauso wie das mit deinen Eneln und Cherubim. Und wenn ich jetz möchte das die Leute mir glauben muss ich Beweise oder wenigstens Hinweise liefern.


    JE

  • Zitat

    gib wenigstens offen zu das du selbst nicht weisst ob es ein Leben nach dem Tod gibt, oder ob es Engel wie die Cherubim gibt oder nicht.

    Natürlich wissen wir es nicht, wir wissen aber auch nicht ob es nicht doch Vampire, Werwölfe, Feen, Kobolde etc. gibt.
    Darüber könnte man sich ewig streiten, da man es nicht beweisen/widerlegen kann.
    Aber man kann darüber diskutieren und sich Gedanken machen, aber nicht auf diesem Niveau.


    Zitat

    Ich scheine hier aber in einem REIN Wissenschaftlichen SturrenBlick Forum gekommen zu sein.

    Nein, das nicht, aber deine Fantasiewelt steht und fällt mit ein paar alten Texten, die du irgendwie interpretierst.



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • @Nanodingens:


    Ich kann auch nicht beweisen, dass KEIN unsichtbares, rosarotes Einhorn in meinem Kühlschrank lebt und sich fürchtet, wenn das Licht ausgeht. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass ich jeden dahergelaufenen Märchenonkel ernst nehmen muss. Wenn du in irgendeiner Weise sachlich belegen kannst, dass es zumindest ernstzunehmende Indizien für deine Engelchen und ein Leben nach dem Tod gibt, dann immer her damit. Solang du hier nur vor dich hin fantasierst, bleibst du (wahrscheinlich nicht nur) in meinen Augen ein Spinner.


    Zitat von "Tranfunzel"

    Und ich dachte ich komm hier in ein Forum wo dinge in frage gestellt werden


    Ich stelle deine Intelligenz in Frage. Das ist doch immerhin schonmal ein Anfang, nech? :mrgreen:

  • Genau da ist euer problem und eure Blindheit. UND JETZT LESST HAARGENAU WAS ICH SAGE (<--ja das ist jetzt schreien):


    Ich hab nimals behauptet das es Engel oder Cherubim gibt, ich habe gesagt das ich diese Textfragmente die uns überliefert wurden genau so untersuche wie die Theologen und Wissenschaftler, ich jedoch es für gut möglich halte das es diese geben könnte. Weil ich behaupte das ich sie korrekter untersuche. Auf meiner art und Weise.



    SOOO; PAUSEEEEE, damit ihr das verarbeiten könnt und mir nichts unterstellt!!!


    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


    SOOO; weiter...:
    Wenn wir schon dabei sind, das meine vermutungen fantasien sind, dann ist eure vermutung das es sie 100% auch nicht gibt, genau so fantasien, oder vorallem voruteile. Denn die Geschichte zeigt immer und immer wieder und hat immer und immer wieder gezeigt das es Menschen gab die ancheinnd (ich betone: ANSCHEINDEN - Es ist keine Verurteilung meinerseits) eigenartige Erlebnise hatten die die Wissenschaft nicht beweisen kann, wie die der Nahtod Erlebnise, oder solche von Erscheinungserzählungen. Dieses Forum würd ich sagen ist selbst der Beweis, das viele Menschen dinge in frage stellen die mit Wissenschaft nicht oder noch nicht beweissen werden kann.


    SO: DAS SIND DIE FAKTEN WIE ICH DENKE. Aber nochmals für eure angreifslust:

    Zitat

    Ich hab nimals behauptet das es Engel oder Cherubim gibt, ich habe gesagt das ich diese Textfragmente die uns überliefert wurden genau so untersuche wie die Theologen und Wissenschaftler, ich jedoch es für gut möglich halte das es diese geben könnte. Weil ich behaupte das ich sie korrekter untersuche. Auf meiner art und Weise.


    SOOO; PAUSEEEEE, damit ihr das verarbeiten könnt und mir nichts unterstellt!!!