Boogeyman/Krampus/schwarzer Mann

  • Guten Tag,


    immerwieder erinnere ich mich an meine Kindheit und wie das so bei den Bengeln ist macht man da ja viel Schmarn. Und dann hieß es oftmals: "Wenn du das nochmal tust, kommt der ... und holt dich."


    Ich denke mal, das kennen noch recht viele, gerade aus der ländlichen Gegend.


    Mich würde einfach mal interessieren, was euch so erzählt wurde. In Tschechien und Österreich gibt es ja den Krampus (siehe Bild). In Amerika gibt es oftmals den Boogeyman, der aber schon in einem schlechten Film ausgeschlachtet wurde.


    Krampus:

    Den Krampus habe ich damals in Tschechien live erlebt, er übernimmt die Rolle des Knecht Rupprecht. ich werds nie vergessen, seither mache ich keine Dummheiten mehr (Lüge^^). Kann man sowas eigentlich einen Kind zeigen? ;)


    Ich persönliche (Komme aus der Oberpfalz) wurde ja mit dem sogenannten "Wouzl" fromm gehalten xD.


    Der soll ja aus dem Erdreich kommen, deshalb könnte man es auf hochdeutsch Wurzel nennen. Bin im Internet auf eine einzige Seite dazu gestossen, wo der Begriff erklärt wurde. Es handelt sich um einen zotteligen Kerl oder einen Gnom. Dazu möchte ich noch auf folgenden Thread verweisen:
    Hinweis Nobby: Der Link funktioniert durch PP Umstellung ( noch ) nicht : http://www.paraportal.de/viewtopic.php?f=5&t=8642Ein Wesen, dass auf eine ähnliche Beschreibung passt wurde in meiner Gegend auch schon oft gesehen. Also nichts paranormales.


    Wie war das bei euch? Erzählt ma!


    Greetz

  • Also bei uns in Ö gibt es noch die Perchten, da gibt es alle Möglichen "Arten"(Schönpercht,Schiachpercht).
    Schiach= Schriftdeutsch---> hässlich
    Da kommt eine ganze Scharr von den Perchten und ihren "Untertanen", die Schrecken dann die Leute oder ziehen sie ins Geschehen hinein,
    sie haben Ketten mit denen sie dir Prügel androhen, naja, da habe ich schon viele Kinder weinen sehen.
    Das ganze nennt sich dann Perchtenlauf.
    Perchten
    Die Schönperchten sind sozusagen die "Gegenspieler" glaub ich.


    Erzählt wurde mir nur das wenn ich brav bin, der Nikolaus kommt und wenn ich böse bin, der Krampus kommt.
    War mir aber egal, von beiden bekam ich Süssigkeiten! :mrgreen:
    Ansonsten haben mich meine Eltern mit solchen Sachen verschont.



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Ich kenn die Perchten (oder auch "Krampus") auch quasi als "Kollegen" vom Nikolo, der die bösen Kinder halt erschreckt (oder verhaut, in seinen Sack steckt, etc...gibt was für jeden Geschmack. :mrgreen:).


    Bei uns im Ort (in Niederösterreich) gibts jedes Jahr ein riesiges Krampusspektakel, immer so um den 5. Dezember, je nachdem wie das Wochenende fällt. Da ziehen dann bis zu 2000(!) Solcher "Biester" durch die Straße und erschrecken die Leute am Straßenrand, geben ihnen einen "Klaps" mit ihrer Rute (Wirklich fest zuschlagen dürfen die natürlich nicht, auch sonst zielen sie normalerweise auf die Beine, wer ihnen unbedacht den Rücken zudreht kassiert evl. einen Schlag auf den "Popsch" :lol:) und zerren einen schon mal ein paar Meter mit.


    Alles in allem ein Mordsspektakel, da kommen auch Perchten zu Pferde daher und und und...


    Mein Vater hat mich als Kind mal dahin mitgenommen, ihm hat's gefallen, mich macht die Nähe von Perchten dafür mit 18 noch leicht nervös...:mrgreen: Anderes Erlebnis war, als meine Cousine mit Krampusmaske beim Fenster reingeschaut hat - so schnell war wohl noch keiner unterm Küchentisch! :lol:



    Allerdings ist die Drohung mit dem Krampus nur im Advent effektiv, weil nur da die ganzen Krampusläufe veranstaltet werden, zu allen anderen Zeiten im Jahr is nix mit brav sein :P.

  • Bei uns in Friedrichshafen gibts nur den Seehase aber der ist eigentlich immer lieb :roll:
    Und der hat nix mit nem Osterhasen gleich ;) na ja er beschenkt halt die Kinder.
    Ansonsten weiß ich gar nicht mit was man mir früher angst einjagen wollte.


    Na ja in meinem Wald solls angeblich noch See Kobolde geben (is aber eher so ein Faschingsverein) ich schau mal ob ich was interessantes über die Herausfinde.


    Lg

  • bei uns in bayern gibt es leider auch die perchten und den krampus.
    ursprünglich stellt er knecht ruprecht dar, der mit dem nikolaus kommt und böse kinder in den sack stopft.


    mittlerweile ist das ein brauch, das november dezember jugendliche und junge männer mit den grausigen masken und den kuhglocken durvch die stadt laufen, und hauptsächlich junge frauen wie mich erschrecken und mit der rute hauen.
    meist auch mit alkohol im blut.


    ich habe furtbare angst vor dene, obwohl ich weiß das es nur menschen sind, aber die masken u.a. machen mir höllen-angst.
    mein freund muss mcih die 2 monate überall hinfahren und ich trau mich nicht raus. echt schlimm.


    ich finde, das sollte abgeschafft werden, kann echt ncihts tun zu der zeit.


    boogeyman ist nur ein film...


    LG

  • Zitat von "Der dunkle Prophet"

    Bei uns in der Gegend (Baden Württemeberg) sagte man zu den Kindern immer, es holt dich gleich der Nachtkrab.
    Wie dieses Fantasywesen wirklich ausschaut, weiß ich heute noch nicht so genau.


    Im Östereichischem wird dieses Wesen als Rabenähnlich beschrieben. Viele gehen davon aus, das diese Figur auf dem Vogel Waldrapp basiert, der bis ins 17.Jh auch noch in Süddeutschland und im Alpenraum vorkam.


    Zitat von "london"

    ich finde, das sollte abgeschafft werden,


    Das wäre aber sehr schade. Ich finde es schön, wenn noch so alte Bräuche gefeiert werden.


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

  • Also das meiste sind hier ja nur Abschreckungen für Kinder, aber was den Boogeyman/Schwarzen Mann angeht ist das ein Phänomen wa jedem passieren kann! Allerdings ist es rational erklärbar ;)



    Nur mal eben ne kurze knappe Erklärung:


    Wenn man schläft ist man in der Schlafstarre und wenn man manchmal nachts wach wird kann es (sehr selten) vorkommen das man noch in der Schlafstarre ist. Sozusagen schläft die eine hälfte, aber die geistige Hälfte ist komplett wach, somit ist der Zustand alleine schon sehr beängstigend. Zusätzlich dazu kann eine hypnagoge Halluzination eintreten die sich dann als Graue Gestalt, schwarzer Mann etc äußert, jenachdem wovor man sich in dem Momernt am meisten fürchtet ^^


    Alles ist übelst real und Betroffene können absolut nicht unterscheiden ob es real ist oder nicht, ich denke deshalb erhält sich die Geschichte vom schwarzen Mann sehr lange und ist weit verbreitet ;)


    Denkt dran, diese Phänomen wirkt total real und kann jeden treffen :sauger:

    "Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, gib ihm Macht." - Abraham Lincoln

  • Davy Jones


    wäre es nciht, es ist kein brauch mehr, die laufen ja nichtmehr nur bei den läufen, sondern aus so zum spaß.
    und ich hab wirklich angst, kann nicht vor die tür.
    wenn es abgeschafft wäre, könnte ich die vorweihnachtszeit endlich wieder genießen.


    2 monate in angst zu leben ist schrecklich, auch wenn es nur menschen unter masken sind, egal - ich hab total panik.


    evtl. ziehe ich einmal in eine andere stadt, wo es keine krampusse gibt, wenn mein freund mitmacht.


    LG