"Geheime" Technologien...

  • Kurz und knapp,


    was könnt ihr euch vorstellen das für "Neuentwicklungen" in den geheimen Laboren der Welt vor sich hinfristen, von denen sich der Otto-Normal-Bürger noch nichtmal was vorstellen kann....


    Ich persönlich vermute einige Sachen in die Richtung Quanten-Computer und Fusionsforschung von denen die zivile Menschheit nur träumen kann.

  • @ Tibes


    Ich habe in der Motorenentwicklung gearbeitet, und da habe ich schon Sachen gesehen wo ich dachte, gibts ja gar nicht.
    Ist natürlich auch für niemanden zugänglich der betriebsfremd war.


    Und ich denke mir das es da durchaus Abteilungen von Waffenherstellern gibt die zb. "heftige Waffen" testen.
    Oder eben diverse Prototypen die nicht auf den Markt gekommen sind.


    Darum glaube ich dass wir vieles gar nie sehen werden bzw. das wir das gar nicht wirklich einschätzen können.



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Ich denke es gibt in allen möglichen Bereichen Forschungen die für keinen "Normalen Menschen" zugänglich sind. Das kannst du jetz soweit ziehen das ein *****-Sterne Koch mit besonderen Zutaten experiementiert und niemanden dran Teilhaben möchte...


    Aber was du meintest sind natürlich Waffen etc. Sicher wird da geforscht. Sachen wie die Anti-Matrie-Bombe sollen schon in den nächsten Jahre (Jahrzehnten) verwirklicht werden. Auch Nanothermite(1) in einer Aerosolbombe(2) waren vor wenigen Jahre noch ungebräuchlich. Heute steht diese Waffe theoretisch zur Verfügung. Wer hat sie? Keiner, angeblich.


    Auch in Sachen Motoren, Fusion, Stomkraft etc. wird stetig weitergeforscht. Sei es nun von Autounternehmen die mehr Gewinn wollen, von Energieversorgern die billigeren Strom als die Konkurenz erzeugen möchten oder vom Militär das seine Fahrzeuge verbessern möchte.


    JE



    1 -http://de.wikipedia.org/wiki/Nanothermit
    2 - http://de.wikipedia.org/wiki/Aerosolbombe

  • Wer sagt denn, dass es geheime Labors gibt. Bzw. ist nicht jedes Forschungslabor geheim??


    Wäre doch blöd, wenn jemand an etwas forscht und seine Ergebnisse, insbesondere die, welche sich noch im Anfangsstadium befinden alle veröffentlichen würde.


    Also ich kenne da niemanden, der das machen würde.


    Also um dennoch auch deine Frage einzugehen:


    Die Automobilbranche forscht sicherlich im Zuge der Energiepreise und Schadstoff- und Energiearme Motoren.


    Die Computerbranche an immer leistungsfähigere, schnellere, kleinere Prozessoren........


    ....


    ....


    Nonotechnologie......


    Aber ich weiß nicht, ob es wirklich so interessant ist das alles aufzulisten.


    Hier noch ein letzter Satz dazu:


    "Die Forscher forschen an allem um es zu verbessern, zu verkleinern, Leistungsfähiger..... zu machen" - Selbst die Gummibärchen verändern sich.

  • Zitat von "Petestor"

    Nonotechnologie......


    :lol:
    Meinst du etwa diese Nonotechnologie? :lol::lol:


    OnTopic:
    Ich denke auch, das noch sehr viel im Bereich der Unterhaltungsmedien geforscht wird:
    - Extrem Flache Bildschirme
    - I-Phones/ Handys, die immer mehr können (hoffentlich behalten sie trotzdem die Funktion des Telefonierens)
    - Neue Next-Gen-Konsolen
    - 3D-Fernseher (hab neulichs welche auf der IFA gesehen, waren aber noch sehr unausgereift)


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

  • Ich denke mal das man in der zukunft, geziehlt viren einsetzt. oder spektakuläre. fahrzeuge die unterirdisch fahren. oder aber auch maschinen waffen. die erdbeben erzeugen oder wirbelstürme. anfänge gibt es ja bereits dafür. wetter waffen. oder einfach und sicher geziehlt aus dem weltall. kampfsattelieten. oder künstliche intelligenz...


    bei waffen kann man wirklich nicht sagen wo der erfindergeist aufhört. tja da gibt es wohl die größten erfindungen von. leider mehr als etwas gutes daraus zu machen. würde man die ennergie der leute, in sinnvolleres stecken . hätten wir schon so manche plagen des 20 und 21 jahundert gelöst. hungersnöte zum beispiel. obwohl hunger auch eine waffe ist.


    manchmal hungert man ja strategisch bestimmt gruppen aus um sie zu schwächen um sie zu demoralisieren. ect.Psychologischer krieg. :winks:


    vielleicht erfindet man auch waffen die aus pflanzen sind, die reagieren wenn einer vorbei läuft und sie geben pollen ab und schläfern den jenigen ein. oder vergiften ihn :shock: ähliches hab ich mal in einen film gesehen.


    aber zurück zum thema. :winks:

  • Zitat

    Ich denke mal das man in der zukunft, geziehlt viren einsetzt.


    jou, daran wird ja auch schon geforscht


    Zitat

    oder spektakuläre. fahrzeuge die unterirdisch fahren


    die U-Bahn gibt es bereits*g*


    Zitat

    maschinen waffen. die erdbeben erzeugen


    was sich mit ner Reihe Atom-oder Wasserstoffbomben an dementsprechend seismisch aktiven Punkten bestimmt schon erzeugen ließe


    Zitat

    oder wirbelstürme


    der Verschwörerli hat da auch HAARP im Gespräch


    Zitat

    bei waffen kann man wirklich nicht sagen wo der erfindergeist aufhört


    vollkommene Zustimmung


    Zitat

    manchmal hungert man ja strategisch bestimmt gruppen aus um sie zu schwächen um sie zu demoralisieren


    gabs des net schon in der Antike? Plündern, verbrennen und Salz auf die Felder streuen! Brunnen vergiften,etc.


    Zitat

    ielleicht erfindet man auch waffen die aus pflanzen sind, die reagieren wenn einer vorbei läuft und sie geben pollen ab und schläfern den jenigen ein. oder vergiften ihn


    die Idee nenn ich endkrass :shock: irgendwie B-Movie mäßig

  • Zitat von "dracopainter"

    die U-Bahn gibt es bereits*g*


    schmeiß mich weg. XD


    ich dachte da eher an fahrzeuge die sich eingraben und unter der erde sich durchbutteln.


    oder wie du schon sagst. ubahn. komplet um den ganzen globus. mehrspurig. auf jeden fall denke ich das es sowas schon heimlich gibt. zwar nicht um den ganzen globus aber schon kontinental. so mit geheimen anlagen.wer weiß. zugänglich wäre sowas ein enormer gewinn. weil. weniger autos auf den strassen. und weniger tranzport unfälle. und die ware wäre sicherer und schneller vor ort. nur so ein gedanke. ^^

  • naja - zumindest in einigen Gegenden der Welt wäre es durchaus möglich dass schon geheime Untergrundverbindungsnetze exestieren - gerade um Militärbasen oder Forschungseinrichtungen zu verbinden!


    Zitat

    ich dachte da eher an fahrzeuge die sich eingraben und unter der erde sich durchbutteln


    glaub ich zwar eher weniger - schließlich muss das Material das vorne weggenommen wird irgendwo wieder hinkommen - und dass ist technisch sehr schwer zu lösen! Beispiel Tunnelbohrmaschinen - die Bohrköpfe fräsen das Gestein weg, es wird per Föderband DURCH die Maschine befördert und hinten zumeist kleiner geschreddert, bevor es abtransportiert wird!


    Aber wer weiß - die Natur macht uns ja so vieles vor!


    An sich wäre ich definitiv FÜR eine Revolution in unserem Transportsystem - allerdings gehört da nicht nur neue Technologie sondern auch mehr Flexibilität der Leute dazu!


    Z.b. wäre ein neues, kontinentales Schienennetz genial! Im Prinzip ist die Eisenbahn ein effektiveres Transportmittel als der Privat-PKW - doch wer verzichtet schon freiwillig drauf? Ind der Stadt ist es vielleicht Möglich sich an öffentliche Verkehrsmittel zu halten, aber auf dem Land?
    Ma bräuchte ein flexibles Massentransportmittel, sehr gut ausgebaut, Energieeffizient, umweltfreundlich und vor allem günstig und praktisch genug um dem Auto wirklich zur Konkurrenz zu stehen!

  • also ich glaub nicht an derartige geheimlabore.


    fusionsforschung betreibt man nicht einfach mal im keller.... siehe ITER...
    und ich glaub auch nicht das quantencomputer geheim erforscht werden, ist doch halbwegs öffentlich derzeit, wieso dann extra noch geheim?


    aber natürlich wird denke ich viel vom militär an neuer waffentechnologie geforscht.

  • Realist - solche "Geheimlabore" sind Fakt - wenn auch nicht wirklich geheim...zB. gibt es auf der berüchtigten Area 51 Labore und Werkstätten diverser amerikanischer Flugzeughersteller... - zwar öffentlich bekannt aber unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen...


    dass irgendwo an Fusionsreaktoren oder an Quantencomputern...warum nicht, ein Labor ist ein Labor, ob geheim oder nicht...und hinter dem Militär sitzen die besten Geldquellen!

  • Hoi,


    ich glaube, dass geheime Forschungen eher in Richtung Kybernetik bzw Bionik gehen. Die haben den Vorteil, dass sie sich zivil sowohl auch militärisch nutzen lassen. Mit der zivilen Nutzung lassen sich die Sponsoren ködern die alles bezahlen...und nebenbei wird dann eine militärische Variante entwickelt.


    Natürlich hat das Militär ne Menge Geld...aber leider ist es für die Militärs schwierig da mal eben einen Teil der Mittel einfach so für "Geheimprojekte" "verschwinden" zu lassen. Die müssen genau belegen können, wofür das Geld eingesetzt wird. Früher wurde das umgangen in dem "Geheimgelder" zum Schein für den Kauf von irgendwelchen sinnlosen Dingen eigesetzt wurden.


    Heutzutage hätte allerdings jede militärische Organisation Probleme zu erklären, warum man dreihundertmillionen Rollen Klopapier für dreihunderttausend Soldaten geordert hat.


    Die Forschungen liegen heutztage eigentlich alle in ziviler Hand...macht für das Militär ja auch Sinn. Solange geforscht und entwickelt wird, sollen ruhig die zivilen Unternehmen das Risiko tragen.


    Meine Paradebeispiel wäre ein künstliches Trommelfell:


    Stellt euch eine künstliche, vollbewegliche Membran vor die einem Menschen anstelle des Trommelfells eingesetzt wird. Diese reagiert auf Schallwellen genauso wie das normale Trommelfell, der Mensch kann also ganz normal hören.


    Wenn man aber diese Membran zugreift um sie zu steuern, gibt es viele Verwendungsmöglichkeiten. Angenommen ihr seid im Zug unterwegs und wollt schlafen aber die andere Fahrgäste sind viel zu laut...die Membran wird einfach auf "Stillstand" gestellt d.h. sie bewegt sich nicht auch wenn Schallwellen auf sie treffen. Man wäre praktisch taub...aber man kann ganz prima einpennen, da es ja ganz still ist.


    Man kopiert die Bewegungen des Trommelfelles die es macht, wenn ein Mensch sich ein Lied anhört auf diese Membran...und schon hört der Mensch dieses Lied. Der Vorteil ist, dass nur er es hört...und damit niemanden stört. Man könnte sich Nachrichten durchsagen lassen und telefonieren. Etwas zu vergessen, wäre nicht mehr möglich, da man diese künstliche Membran mit einer Art Terminkalender vernetzen könnte, der einem selbstständig anstehende Termine durchsagt usw.


    Auch würde Altersschwerhörigkeit damit beendet werden, diese Membran leiert entweden nicht so aus wie das Trommelfell...oder wird einfach durch eine neue Membran ersetzt.


    Im militärischen Bereich, wäre es möglich relevante Informationen jedem einzelnen Soldaten ohne Zeitverlust auf dem Schlachtfeld durchzugeben. Die Koordination auf dem Schlachtfeld wäre sehr viel effizienter.


    Ein anderes Beispiel wären künstliche, mechanische Muskelstränge. Da diese belastbarer wären, als die organischen würde ein damit ausgestatteter Mensch sehr viel schneller laufen und weiter und höher springen. Da diese künstlichen Muskeln sich unabhängig vom Geist der Menschen bewegen, wären Höchstleistungen über einen sehr viel längeren Zeitraum möglich.


    Im zivilen Bereich würden vor allem körperliche Arbeiten dadurch erleichtert.


    Im militärischen Bereich sind die Möglichkeiten ebenfalls vielfältig. Soldaten die 200 km am Tag marschieren, Soldaten die Flüsse ohne Materialeinsatz überqueren indem sie sie überspringen usw.


    Mit freundlichen Grüßen


    ...jemand von aussen...

  • Hi, Aussenseiter,


    Zitat

    Im militärischen Bereich, wäre es möglich relevante Informationen jedem einzelnen Soldaten ohne Zeitverlust auf dem Schlachtfeld durchzugeben. Die Koordination auf dem Schlachtfeld wäre sehr viel effizienter.


    Bei diesem Satz habe ich mir erst einmal gedacht: Wieso?


    Du müsstest das Trommelfell doch trotzdem erst einmal dazu bringen, so zu schwingen, dass der Soldat hört, was du ihm mitteilst... Und das selbe passiert über Funk. Nur bei Funk hat der Soldat noch die Möglichkeit, dir einen Statusbericht abzuliefern. Das wird ein bisschen schwierig, über die Membran im Ohr.


    Die Informationen, die du dem Soldaten gäbest, könnten ja auch verloren gehen durch irgendwelche Magnetfelder, weil er in einer Art Ohr-Membran-Funkloch sitzt oder was weiß ich was, leider fehlt mir da auch das nötige Fachwissen, um genauere Aussagen treffen zu können.


    Aber ansonsten denke ich auch, dass in diese Richtung geforscht wird.


    Was ich mir vorstellen könnte, dass diese Membran vor Ort vom Anwender gesteuert werden könnte, was du ja auch schon erwähntest. Man könnte z. B. für Spionage gewisse Frequenzen sofort rausfiltern, sodass nur noch Stimmen wahrgenommen würden und die Empfindlichkeit der Membran so erhöhen, dass sie auch Gespräche die für normale Menschen unhörbar wären, tadellos und einwandfrei mitverfolgen könnte.


    Man könnte es sicher auch einrichten, dass eine Art Festplatte entwickelt würde, über die sich alles, was in den letzten 24 Stunden passiert ist, wieder auf einer dieser Membranen abspielen ließe.


    Und wie du ja schon gesagt hast, ließen sich damit noch viele andere Dinge anstellen, also mit Kybernetik/Bionik.


    Es könnte eingerichtet werden, dass es keine Menschen mehr gäbe, die irgendeine körperliche Beeinträchtigung mehr haben, wie fehlende oder schwache Gliedmaßen und vieles mehr.


    Wäre auch sicher die sinnvollste Richtung, in die geforscht werden könnte.

  • Bestes Beispiel aus dem Realen Leben (ja nicht aus der "Membran-und-künstliche-Muskel-Welt):


    Es gibt einen Impfstoff der gegen den HI-Virus schützen könnte.


    Zitat

    Die Meldung, die das US-Militär am Donnerstag herausgab, bot reichlich Interpretationsspielraum. Erstmals sei es gelungen, mit einem neuen Impfstoffpräparat das HIV-Risiko von Menschen zu senken.


    Allerdings sagen die selber das es noch Jahre dauert bis wirklich was davon einsetzbar wird. Im Moment verstehen die kaum was GENAU da passiert ist. Nur das etwas passiert ist.


    Quelle:
    http://www.focus.de/gesundheit…ragen-auf_aid_439205.html

  • Hoi,


    Imbaaa


    Zitat

    Du müsstest das Trommelfell doch trotzdem erst einmal dazu bringen, so zu schwingen, dass der Soldat hört, was du ihm mitteilst... Und das selbe passiert über Funk. Nur bei Funk hat der Soldat noch die Möglichkeit, dir einen Statusbericht abzuliefern. Das wird ein bisschen schwierig, über die Membran im Ohr.


    Ich hab mich ungenau ausgedrückt, sorry dafür. Diese vollbewegliche Membran lässt sich von aussen steuern...geht also "ein Funkspruch" ein, schwingt die Membran so, als würden die Schallwellen die dieser "Funkspruch" erzeugen würde, auf das Trommelfell treffen.


    Der Vorteil liegt darin, dass du jedes andere Geräusch während der Übertragung ausblenden könntest...der Soldat könnte fröhlich ein MG bedienen und würde trotzdem alles verstehen.


    Ein weiter Vorteil wäre, dass du beim Empfangen keinerlei Geräusche verursachen würdest...als wir nen Manöver im Wald hatten, haben wir nachts unseren Oberfeld furzen und schnarchen hören...der lag gut anderthalb Kilometer von uns entfernt...und wenn ich daran denke wie unsere Funkteile damals immer gekracht haben...hat sich nachts angehört wie ne Explosion.


    Und zum Senden: Naja...wenn die einem ne vollbewegliche, künstliche Mebran ins Ohr einsetzen können, können die einem wohl auch ein Loch in den Zahn bohren und da nen Mini-Sender einbauen oder so etwas.


    Zitat

    Die Informationen, die du dem Soldaten gäbest, könnten ja auch verloren gehen durch irgendwelche Magnetfelder, weil er in einer Art Ohr-Membran-Funkloch sitzt oder was weiß ich was, leider fehlt mir da auch das nötige Fachwissen, um genauere Aussagen treffen zu können.


    Wenn du in nem Funkloch sitzt, bringt auch ein konventionelles Funkgerät nichts...Funkloch ist Funkloch!


    Zitat

    Was ich mir vorstellen könnte, dass diese Membran vor Ort vom Anwender gesteuert werden könnte, was du ja auch schon erwähntest. Man könnte z. B. für Spionage gewisse Frequenzen sofort rausfiltern, sodass nur noch Stimmen wahrgenommen würden und die Empfindlichkeit der Membran so erhöhen, dass sie auch Gespräche die für normale Menschen unhörbar wären, tadellos und einwandfrei mitverfolgen könnte.


    Genauso solche Sachen meinte ich...es gäbe unzählige Möglichkeiten. Und das ganze lässt sich ja auch mit jedem beliebigen anderem Körperteil durchführen.


    Eine kleine Linse in der Pupille die als HUD dienen könnte, ein künstliches Herz, dass die Wirkstoffe gegen Kampfstoffe sofort in die Blutbahn freigibt, sobald diese von künstlichen Geruchsnerven geortet werden oder auch einfach nur Adrenalin dass in die Blutbahn gejagt wird.


    Ein weiterer Vorteil dieser Forschungen wäre, dass schwer verletzte Soldaten nicht unbedingt aus dem aktiven Dienst ausscheiden müssen. Eine Landmine hat dem Soldaten das Bein abgerissen...dann bekommt er ein künstliches Bein und kann weiter kämpfen.


    Jagd Elite


    naja...diese Meldung kam sicherlich irgendwie überraschend. Aber dass sie überall an einer Impfung bzw einem Gegenmittel arbeiten, ist doch recht bekannt. Da kannst du schließlich richtig Geld mit machen...auch wenn ich glaube, dass wir dann hier den Albtraum eines jeden mittelalterlichen Geistlichen durchleben werden, sollte jemals ein 100% wirksames Heilmittel bzw. Impfung gefunden werden.


    Mit freundlichen Grüßen


    ...jemand von aussen...