Der Iran schießt UFO´s ab!

  • @ Aussenseiter


    Nett das du dich für mister x einsetzt, ich denke aber das er für sich selbst sprechen kann.
    Bedrängnis war das falsche Wort, aber er postet Links wo steht:"Glaub nicht jeden schei*s, mach dir selber Gedanken drüber....und korrigiere deinen Standpunkt".


    Genau das macht er aber nie.
    Bestes Beispiel:Triebwerk von Palenque.


    Nichtmal wenn die Außerirdischen kommen würden und zu mister x sagen:"Wir beobachten euch seit 100.000 Jahren und nie war jemand anderes da als wir und wir haben noch nie eingegriffen und wir haben uns noch nie bei euch blicken lassen"
    Dann würde mister x sagen:" Nene, da ist ein Triebwerk drauf ich WEISS es ganz genau".


    Leicht überspitzt aber es trifft den Kern der Sache.


    Er beschäftigt sich zwar schon lange mit dem Thema, aber anscheinend einseitig, den viele PA-Theorien oder sonstiges sind schon lange widerlegt, aber in den Gläubigerkreisen wird so etwas nicht anerkannt.



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Zitat

    Genau das macht er aber nie.
    Bestes Beispiel:Triebwerk von Palenque.


    Man befindet sich aber in jetzigem Thread und das Thema ist ein anderes, auch wenn die Argumentation gleich scheint, man sollte auf das was hier geschrieben wird eingehen und nicht für andere noch auf Missstände on Form und Text des Users in anderen Threads hinweisen.


    Zitat

    Nichtmal wenn die Außerirdischen kommen würden und zu mister x sagen:"Wir beobachten euch seit 100.000 Jahren und nie war jemand anderes da als wir und wir haben noch nie eingegriffen und wir haben uns noch nie bei euch blicken lassen"
    Dann würde mister x sagen:" Nene, da ist ein Triebwerk drauf ich WEISS es ganz genau".


    Das ist etwas provokativ und gehört eigentlich nicht zur sachlichen Diskussion, bevor es hier wieder in herbeigezogenen Vergleichen ausartet (Im Trend liegt ja derzeit die: "wenn er es so schreibt, wird er so reagieren" - Keule) weise ich lieber darauf hin, neutraler zu reagieren.


    Und jetzt komme ich trotzdem dank dir Lexidriver zu einem meiner größten Off Topic Teilbeiträge seit den letzten Tagen. Deine "Light Version von bremer" Aussage hat mich etwas inspiriert. Ich präsentiere mein kleines Packaging Konzept( es ist natürlich keine ausgearbeitete Idee^^):



    Ich konnte es mir nicht verkneifen.

    "Wahre Einsicht erwächst nicht aus Fachwissen, aus der Mitgliedschaft bei irgendeiner Clique, aus Doktrinen oder Dogmen - sie kommt aus den vorbewussten Intuitionen des eigenen ganzen Seins, aus dem eigenen Code."

  • So da inzwishcne einis gschrieben wurde kan ich nicht auf jeden einzelnen Punkt eingehen,aber die wichtigsten:
    Also lexi,ich hab nix dagegen,es ist immer gut Untersteutzung zu haben.Ich nehme gerne Hilfe an.Also danke Aussen.


    Zitat von "Lexidriver"

    @ mister x


    Ja und was sagt uns der Link?
    Das es UFOs gibt, nur das mit der außerirdischen Intelligenz ist eben die andere Frage.
    Und du bringst Quellen die dich selber in Bedrängnis bringen.



    In den Dokumenten wird NICHT ausgeschlossen,das dieses pahenomen auch ausserirdisch sein kann.Ja verstehe ich auch nciht was das mit bedraengnis soll,ich evrsuche nur Indizien dafuer zu bringen.ich denke das ich nie abgestriten habe,dass es auf beiden seiten Spinner und Fanatiker gibt.

    Zitat von "Lexidriver"

    Du nicht, du kommst immer mit den selben Argumenten und mit Bibelstellen, und das ist meiner Meinung nach nicht korrekt.


    und wieso ist das nicht korrekt?Du kommst doch auch mit den gleichen Argumenten.


    Zitat von "Lexidriver"

    Ohne das es jetzt böse gemeint ist, aber im Prinzip bist du eine "Light-Version" von Bremer.
    Der will auch keine Gegenargumente hören, und er geht auch nicht darauf ein, er zieht sein "Ding" durch ohne seine Quellen zu überprüfen und ohne Skepsis und er ist der Meinung er hat die ultimative Wahrheit gepachtet.


    na das fase ich aber shcon als ne Beleidigung auf,DNB-Light.ist ja so als wuerde ich dich WW-light nennen.


    Zitat von "Lexidriver"

    :"Glaub nicht jeden schei*s, mach dir selber Gedanken drüber....und korrigiere deinen Standpunkt".


    ja dagegen ist doch nix zu sagen.


    Zitat von "Lexidriver"

    Genau das macht er aber nie.
    Bestes Beispiel:Triebwerk von Palenque.


    Nichtmal wenn die Außerirdischen kommen würden und zu mister x sagen:"Wir beobachten euch seit 100.000 Jahren und nie war jemand anderes da als wir und wir haben noch nie eingegriffen und wir haben uns noch nie bei euch blicken lassen"
    Dann würde mister x sagen:" Nene, da ist ein Triebwerk drauf ich WEISS es ganz genau".


    Hm du kenst mich nicht gut genug,wen das die Aliens selber sagen natuerlich wuerde ich ihnen glauben.Aber es tut mir leid,so wie du da einen Thron siehst,kann man eben auch ne Raketet darauf sehn.Und du ich hab schon einige Skeptiker-Therrien gelesen,die klangen nur in eminen Ohren nicht so ueberzeugend.



    Naja aber jeder andere Mogul-Start aus dem jahr 1947 laesst sich leicht finden,aber gerade der nicht?verdaechtig st es auf jeden Fall.
    Und lexi les dir mal die Akten genauer durch,da komt man aus dem Staunen nicht mehr raus.

  • @ Zephon @ mister x


    Für meinen geistigen Tiefschlag möchte ich mich hiermit entschuldigen, das war nicht fair!(andere User hingegen haben anscheinend einen Sonderstatus was Beleidigungen betrifft)


    @ Zephon


    Bremer Light, ich werd nicht mehr, das müsste man als "Gütesiegel" hernehmen!


    Um wider ganz zurück zu kommen.


    Solange die Untersuchungen nicht abgeschlossen wurden kann man NUR spekulieren.
    Aber warum nimmt man nicht als erstes das logischere?
    Warum muss es immer gleich ein "Alien-UFO" sein?



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Hoi,


    @Lexidriver


    Moment, Moment...sollte es so rübergekommen sein, als würde ich mich für jemanden einsetzen, habe ich mich falsch ausgedrückt. Ich setze mich allgemein für niemanden ein...naja...abgesehen von meiner Süßen, die hat das alleinige Vorrecht darauf.


    Ich habe lediglich meine Meinung bzg. eines solchen Verhalten wie du es monierst kund getan.


    Ich halte es mittlerweile nach Schrödingers Katze. Da ich bei den meisten Themen nicht weiss welche Seite recht hat, gehe ich davon aus, dass beide Seiten Recht haben und warte darauf, dass die "Box" geöffnet wird...und in der Zwischenzeit greife ich all jene Argumente an, bei denen ich denke: Die sind nicht ganz schlüssig!


    (Ich hoffe ich habe Schrödingers Katze richtig verstanden!)


    Zephon


    Cooles Bild, ich hab mich gerade vom Sofa geworfen vor Lachen...du solltest eine ganze Reihe damit starten...EvD wäre ein weiteres lohendes Ziel! Mir schwebt gerade ein "Däniken-Bräu" im Kopf herum....mal sehen ob es irgendeine Bierwerbung gibt die man "verbessern" kann.


    mister x


    Zitat

    Also danke Aussen.


    Keine Ursache...allerdings war es nicht absichtlich...


    Zitat

    Naja aber jeder andere Mogul-Start aus dem jahr 1947 laesst sich leicht finden,aber gerade der nicht?verdaechtig st es auf jeden Fall.


    Verdächtig ist es schon irgendwie...


    Auf der anderen Seite, sollte es tatsächlich so eine Akte geben, weil es kein Absturz eines UFOs sondern tatsächlich der Absturz eines MOGUL Ballons gewesen ist...was glaubst du wie viele Personen, diese Akte im Laufe der Zeit angefordert haben. Ich würde wetten jeder einzelne Präsident, unzählige Stabchefs, unzählige Armeechefs und unzählige sonstige Mitarbeiter. Das wird der Akte dann bestimmt nicht gut getan haben.


    Wie gesagt, für die fehlenden Akte kann ich mir mehrere gute Gründe vorstellen. Was ich aber immer noch nicht begreife...wieso verlieren die einfach so ein Top-Secret-Objekt? In Amerika rufen sie den nationalen Notstand aus sobald ein Kind von der Schaukel fällt...aber den Absturz ihres MOGUL-Ballons bekommen die nicht mit. Diese Teile sollten doch irgendwas messen? Was hat es für einen Sinn ein Messgerät zu starten, wenn man nicht an die Messdaten kommt? Keinen!


    Also werden sie entweder einen Sender an dem Ballon gehabt haben (dann hätten sie den Absturz bemerken müssen, weil der nicht mehr sendet) oder jemand überwacht den Kurs des Ballons (der hätte doch merken müssen, dass da kein Ballon mehr ist, wo eigentlich einer sein müsste) aber der Erste, dem das abgestürzte Wrack dieses super-geheimen Top-Secret-Ballons auffiel, war irgend ein Farmer???



    Aber um auch noch mal (so zur Abwechslung, hehe) auf die Iran-Sache zurück zu kommen. In den Para-Kreisen hört man ja oft, dass die Aliens aufgrund unserer Atombombentests auf uns aufmerksam geworden sind. Trifft es sich da nicht, dass die Iraner gerade den Besitz einer zweiten Anreicherungsanlage zugegeben haben...vielleicht wollten die Aliens diese Anlage einfach mal ansehen?


    Grad fällt mir aber auch auf, dass diese Anlage, auch ein Grund für einen Drohneneinsatz sein könnte.


    Mit freundlichen Grüßen


    ...jemand von aussen...

  • Zitat

    "Däniken-Bräu" im Kopf herum....mal sehen ob es irgendeine Bierwerbung gibt die man "verbessern" kann.


    Wer sagt denn es wäre etwas zu verbessern nötig? Ich erschaffe eine neue Marke, mehr nicht :mrgreen:



    Prost!


    Ich muss mich als Moderator ja doppelt entschuldigen für diesen off Topic Kinderkram... :?

    "Wahre Einsicht erwächst nicht aus Fachwissen, aus der Mitgliedschaft bei irgendeiner Clique, aus Doktrinen oder Dogmen - sie kommt aus den vorbewussten Intuitionen des eigenen ganzen Seins, aus dem eigenen Code."

  • Gut da hier nicht mehr ueber Roswell diskutiert werden soll,zu den anderen themen:

    Zitat von "Lexidriver"

    Aber warum nimmt man nicht als erstes das logischere?
    Warum muss es immer gleich ein "Alien-UFO" sein?


    Weil das logische nct immer das richtige sein muss.Zu Frage 2:
    muss nicht,aber waer doch fantastisch.

    Zitat von "Lexidriver"

    Solange die Untersuchungen nicht abgeschlossen wurden kann man NUR spekulieren.
    Aber warum nimmt man nicht als erstes das logischere?


    das ist richtig.

  • @ mister x


    Natürlich wäre es "fantastisch", aber wie kommt man von einem unidentifizierten Objekt(mehr ist es nicht) auf ein A-UFO(so nenne ich ab jetzt das UFO mit Aliens/Alientechnologie drin)?


    Das verstehe ich nicht so ganz.



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • man sollte ein ASC nicht ausschließen,aber nur weil ein Ufo sich nicht identifizieren lässt,oder experten keine erklärung finden können,sollte man nich tgleich schlussfolgern, dass es ein ASR sein muss oder zu sehr hoher wahrscheinlichkeit sein muss.


    solcher ergebnisse koennen auch das produkt schlechter qualität der bilder/videos sein-


    Zitat

    Tja da es doch ein UFo ist kann man doch genauso spekulieren obes ein ASC ist,oder?


    und nur weil eine frau silikonbrüste hat spekuliere ich nicht gleich,obs ne transe ist und sie untenrum was baumeln hat...es könnte halt sein,aber es ist sehr unwahrscheinlich

  • Zitat von "markfritsch"

    und nur weil eine frau silikonbrüste hat spekuliere ich nicht gleich,obs ne transe ist und sie untenrum was baumeln hat...es könnte halt sein,aber es ist sehr unwahrscheinlich


    das istder Unetrschied marktfrisch zwischen denen die mal mehr ihre Phantasie schweifen lassen und denen die an Dogmen festhalten ;)

  • Hoi,


    Zephon


    Gefällt mir auch sehr gut. Nur das "Don't drink and write" hätte man vielleicht noch weiter ausführen können.


    @Lexidriver


    Zitat

    aber wie kommt man von einem unidentifizierten Objekt(mehr ist es nicht) auf ein A-UFO(so nenne ich ab jetzt das UFO mit Aliens/Alientechnologie drin)?


    Ich würde vermuten, dass der Hang alles Nichtidentifizierte Aliens zu zuschreiben in unserer heuten multimedialen Welt begründet liegt.


    Du siehst etwas, dass am Himmel leuchtet...geh ins Internet, da steht drin was es war!


    Dir fällt ein bestimmter Name nicht mehr ein...geh danach googlen!


    Du willst das Atomgewicht eines Oreokekses wissen...kein Ding...irgendwo im Internet steht das bestimmt!


    Wer hat was mit wem, was ist der letzte Schrei, Filme, Musik, Bücher...du bekommst jede Informationen im Internet. Wenn dann mal etwas auftaucht, dass sich nicht einordnen lässt...tja, dann wird es wohl nicht von diesem Planeten sein..ansonsten würde sich doch irgendetwas darüber im Internet finden lassen.


    Wir haben uns so daran gewöhnt alles per Knopfdruck abrufen zu können, dass alles, was sich nicht sofort mit einem Knopfdruck erklären lässt...nun ja...nicht ganz koscher sein kann.


    Mit freundlichen Grüßen


    ...jemand von aussen...

  • Zitat

    Ich würde vermuten, dass der Hang alles Nichtidentifizierte Aliens zu zuschreiben in unserer heuten multimedialen Welt begründet liegt.

    Ist zwar nicht ganz On Topic, aber es passt noch.


    Wie ich in einem anderen Thrad schon erläutert habe kommt der wirklich ausschlaggebende Teil der UFO-Legenden von den Medien, die haben im Prinzip diesen Mythos erzeugt und in die Köpfe der Menschen gebracht.
    Natürlich nicht nur, aber diesen Aspekt darf man nicht vergessen.


    Hier ein Zitat von einem anderen Thread

    Zitat

    1. Der UFO-Glaube als Kulturprodukt: Diese soziologische (und anthropologische) Sichtweise interpretiert UFOs als Teil der modernen Massenkultur. Neben traditionellen Deutungsmustern spielt dabei insbesondere die Science Fiction-Literatur eine Rolle. Stärker noch als Bücher bestimmen heute jedoch Fernsehserien und Kinofilme unsere Vorstellung von Fremden aus dem Weltraum. Berichte über UFO-Sichtungen und Kontakte zu Außerirdischen erscheinen letztlich als kollektive psychische Verarbeitung der modernen Kulturprodukte. In diese Gruppe gehören - neben den bei Saliba genannten - die Beiträge von Méheust (1990), der die Interpretation als 'moderner Mythos' kritisiert, und Pfitzer (1995), der das Phänomen als Fortsetzung der Legende von der 'Eroberung des Westens' interpretiert. Besonders hervorzuheben ist jedoch die Studie von Pilkington (1996), der den Zusammenhang zwischen Wellen von UFO-Sichtungen und erfolgreichen Kinofilmen zum Thema systematisch untersucht.

    Thread: http://www.paraportal.de/viewtopic.php?f=3&t=16833&start=15


    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Ist klar Ufo-glaube als Kulturprodukt,ui gabs denn schon vor tausenden von jahren auch shcon fernsehn und Kinofilme?verstehe dann haben die Aborgines(die Figuren gemalt haben die den Greys zum verwechseln aehnlich sehn)also ihre Flimmerkiste eingeschaltet?sehr intresssant.

  • @ mister x


    Willst du überhaupt das ich antworte?
    Du kennst meine Antwort darauf, wäre ja nicht das erste mal.


    Was du da machst nennt sich glaube ich selektive Wahrnehmung.
    Du weißt doch überhaupt nicht was sie damit darstellen wollten, oder?
    Und das mit den "UFOs" auf den "Kirchengemälden" wurde dir auch schon erklärt.


    Natürlich kannst du das interpretieren wie du willst, aber das geht dann an allen Erkenntnissen vorbei.
    Ich weiß auch das du von deiner Meinung nicht abweichst.


    Und auch wenn irgendwann mal ein Alien zu uns kommt, heißt das noch lange nicht das alles so war wie du es gerne hättest(UFOS seit Anbeginn der Menschheit, oder sogar noch früher).


    PS: Ich erwähnte auch das es nur ein Aspekt an der "UFO-Kiste" ist.



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Zitat von "Lexidriver"

    Was du da machst nennt sich glaube ich selektive Wahrnehmung.


    wenn du meinst


    Zitat von "Lexidriver"

    Du weißt doch überhaupt nicht was sie damit darstellen wollten, oder?


    Ich habe ja nur gesagt das wie wie die Greys aussehen oder?Darf ich nicht meine Interpretationsweise niederschreiben?


    Zitat von "Lexidriver"

    Und das mit den "UFOs" auf den "Kirchengemälden" wurde dir auch schon erklärt.


    Auch nur ne Interpretation der Skeptiker-seite.


    Zitat von "Lexidriver"

    Natürlich kannst du das interpretieren wie du willst, aber das geht dann an allen Erkenntnissen vorbei.


    Aha und die erkentnisse sind natuerlich unumstoesslich in zement betoniert?
    Wie schrieb EVD damals:
    Die Wissenschaftler begegneten mir oft mit der Meinung: ich habe meine Meinung mit anderen sachen lasst mich in Ruhe.Also Scheuklappen-Taktik.


    Zitat von "Lexidriver"

    Und auch wenn irgendwann mal ein Alien zu uns kommt, heißt das noch lange nicht das alles so war wie du es gerne hättest(UFOS seit Anbeginn der Menschheit, oder sogar noch früher).


    Oder eben doch.

  • Lexi schrieb zum thema roswell:


    Zitat

    Aber naja, Roswell für mich ein alter Hut.


    das sehe ich persönlich auch so. es sind nämlich keinerlei beweise vorhanden die uns sagen, dass dort ein ausserirdisches ufo zu bruch gegangen sein soll. im gegenteil, die haben sich sogar noch widersprochen, denn erst gab es eine logische erklärung, dann aber wurde umgeschwenkt und zur ablenkung wurde behauptet das ein ausserirdisches raumschiff abgestürtzt sein soll.


    meine theorie dazu, ufo (aliens) wurden nach dem II. WW extrem in den usa gesichtet NACHDEM diese den deutschen alle baupläne und fluggeräte / senkrechtstarter abgenommen haben um diese nachzubauen. erst DANACH wurden signifikante meldungen über irgendwelche fluggeräte in der bevölkerung laut. davor gab es komischerweise kaum oder wenig sichtungen.


    ich denke um eben diese top secret projekte vor der bevöllkerung geheim zu halten wurde eben diese ausrede aus den hut gezaubert. letztlich ist roswell das sprungbrett für die ganzen sichtungen bzw. WÄHREND des II. WW noch in deutschland. denn die amis haben hatten damals in deutschland schon über eigenartige fluggeräte berichtet.


    auch wurde dann im anschluss ja das berühmte fake video an die öffentlichkeit gebracht welches ein alien auf einen seziertisch zeigen soll. dabei war es, soweit ich noch weiss, ein kind mit einer gewissen krankheit (wasserkopf?), welches die deformation des kopfes erklärt.


    ich bin selbst nicht, aber auch gar nicht auf verschwörerseite. aber gerade roswell gibt mir den grund an DIESER verschwörung zu glauben. roswell an sich hat nix, aber auch gar nix mit ufos zu tun.



    mfg
    praXx :winks:

  • @ marktfrisch



    Zitat:
    Videos,Fotos als meist untertasenfoermig wie man sieht.



    Zitat

    das liegt zum einen dadrin,dass die nazis solche dinger entwickelt hatten


    genau das sehe ich auch so... ist die einzige logische erklärung als gleich an aliens zu glauben.. da könne man nämlich gleich an gott glauben.


    PraXx

  • Zitat


    Lexidriver hat geschrieben:
    Du weißt doch überhaupt nicht was sie damit darstellen wollten, oder?


    Ich habe ja nur gesagt das wie wie die Greys aussehen oder?Darf ich nicht meine Interpretationsweise niederschreiben?


    kann es nicht auhc so sein, dass wir die Greys deren zeichnungen nachgestellt haben? und dass diese greys in ihrer religion eine rolle spielen wie bei uns kobolde, die am ende des mondes warten_ oder gar noch geschichtlicher waren,ala Schlümpfe? Orcs?Elfen?


    Zitat

    Lexidriver hat geschrieben:
    Und das mit den "UFOs" auf den "Kirchengemälden" wurde dir auch schon erklärt.


    Auch nur ne Interpretation der Skeptiker-seite.


    wohingegen du immer nur "Pros" siehst,als genauso die verkehrte seite der medaile. ob rechts oder links,,beides isnd engstirniger im vergleich zu einem breitem spektrum.


    Zitat

    Lexidriver hat geschrieben:
    Natürlich kannst du das interpretieren wie du willst, aber das geht dann an allen Erkenntnissen vorbei.



    Aha und die erkentnisse sind natuerlich unumstoesslich in zement betoniert?
    Wie schrieb EVD damals:
    Die Wissenschaftler begegneten mir oft mit der Meinung: ich habe meine Meinung mit anderen sachen lasst mich in Ruhe.Also Scheuklappen-Taktik.


    hier muss/möchte ich mich mister x gerne anschließen. das verhalten der "Gruppe" der wissenschaftler ist echt nicht schön, wenn man neuen theorien aufstellt,die nichts mit der gelehrten und gelernten physik zu tun hat,selbst gar kein studierter Wissenschaftler ist,dann wir man belächelt,egal wie recht man auch haben könnte. würde heute jemand mit ner relativitätstheorie kommen wie damals einstein,so würde man diese theorie nicht einfach akzeptieren,sondern felsenfest behaupten:"wir haben die newton gesetze oft genug bewiesen,,wie kannst du auch nur andeuten,das sei alles falsch..es ist fundiertes wissen der gesamten wissenschaft und nur du bist schlau?
    Die wissenschaft sollte jegliche meinung akzeptieren,den manchmal kommt nicht unbedingt einem wissenschaftler die zündende idee,sondern der hausfrau beim abwaschen...man darf nciht immer gleich den kopf schütteln und nur wissenschaftlich denken,wenn diese frau meint ihr verständnis vom universum sei besser als das von z.b. Einstein..und man sollte ihr zuhören und drüber nachdenken, eventuell auch teste machen,ihre behauptungen einfach wiederlegen......oder eben bestätigen... aber nicht immer darauf beharren:" Sie hat doch keine ahnung was wir bisher wissen; wieso sollte sie ohne dieses hintergrundwissen uns auf einmal überholt haben?" ist auch engstirniges verhalten seites wissenschaft und forschung und genauso verkehrt wie nur rechts oder nur links denken