Was mich aufregt!

  • Man darf nicht übersehen, dass der Schri das ganze nicht aus dem Blickwinkel sieht, wie der Zuschauer. Oftmals ist ihm der Blick versperrt oder dergleichen. Desweiteren hat er keinerlei Zeitlupe oder dergleichen. Die einzige Hilfe die er hat, ist pro Spielfeldseite 1 Linienrichter, der zum einen nicht gerade nah dran steht und zum 2. auch nicht immer eine freie Sicht hat. Als Zuschauer mit diversenen Kameraperspektiven, Zeitlupen und Moderation fällt es natürlich viel einfacher etwas zu erkennen. Das einzige das man kritisieren kann, sind die doch richtig häufigen Elfmeter und Gelbe bzw rote Karten. Aber nicht jeder Schiri der WM ist so horklig. In nahezu jedem Spiel, sei es Verbandsliga oder Championsligue hat man "Fehlentscheidungen". Das lässt sich aber leider nicht verhindern. Manche sind schlimmer und manche nicht. Solange beide Mannschaften gleich behandelt werden und keine bevorzugt, finde ich das nicht schlimm sondern einfach nur menschlich.

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • Was mich aufregt:
    "Mittelalter"-Feste, in denen diejenigen Darsteller, die größtmögliche Authentizität vermitteln wollen, in einem Gewust aus Kitsch, Klischee und Klamauk untergehen. Gothic-Tussis, die glauben, Ritzen und schwarze Klamotten hätten irgendetwas mit Mittelalter zu tun. "Gaukler" und "Stadtschreier", die sich schlimmer artikulieren als sturzbetrunkene Herr der Ringe-LARPer und das als "mittelalterliche Sprache" verkaufen. "Marktstände", die für überteuerte Preise selbstgeschnitzte Totenköpfe und Räucherstäbchen verkaufen und das als "Allerley" oder "Spezereyen" (natürlich mit Y) betiteln.


    Ich habe heute das Peter-und-Paul-Fest in Bretten besucht, eine der größten Living History-Veranstaltungen in Deutschland. Zuvor versicherte man mir, es sei auch eine der "authentischsten". Dem war keineswegs so, aber der ahnungslose Besucher will ja mit dem Gefühl nach Hause gehen, seine "Schandmaul" und "In Extremo"-CDs und seine an SM-Kleidung angelehnten Lederhosen vermittelten ein glaubwürdiges Bild des Mittelalters. Mir haben nur noch die "Kräuterhexen" und die obligatorischen Folterinstrumente gefehlt, dann wär der Kitsch perfekt gewesen :schlecht:

  • Nur dass ich nicht missverstanden werde: ich habe keineswegs etwas gegen Reenactment / Living History. Ich halte das auch nicht für "Verkleidungskasperletheater". Ich habe nur etwas dagegen, wenn man Klischees bedient und das dann als angeblich authentisch verkauft. Es gibt durchaus auch Reenactment-Gruppen, die sich um größtmögliche Authentizität bemühen; das ist dann sinnvoll und, wenn man die Zeit, Mühen und Kosten, die diese Leute in ihr Hobby stecken, bedenkt, durchaus bewundernswert. Auch in Bretten - wo anscheinend mehrere Gruppen beteiligt sind - gab es gute Momente. Bei den Stadtwachen und Landsknechten konnte ich keine gröberen Fehler entdecken. Bei den Marktständen und vielen Einzelpersonen sieht das hingegen anders aus. Entweder man macht Kitsch und verkauft das als Kitsch, oder man macht's komplett authentisch - aber so ein Mischmasch verfestigt letztendlich nur Klischees und Vorurteile.

  • Mich regt jeden zweiten Tag meine Kollegin auf.
    In der Teamsitzung wird etwas wichtiges besprochen und sie gibt ihren Senf dazu. Eine Woche später spricht man über das Thema, da sagt sie: "Davon weiß ich nichts. Da war ich nicht da!"
    Oder wir besprechen neue Regeln für das Außengelände oder gleiche Verhaltensweisen gegenüber Kindern. Alle ziehen an einem Strang, nur Kollegin nicht, die dann sagt: "Woher soll ich das denn wissen?!" :evil:
    Das war mittlerweile so nervend, dass meine Kollegin aus der anderen Gruppe kurzerhand das Protokollbuch geholt hat und es ihr unter die Nase gehalten hat. Darauf sagt die Schnepfe aber: "Ich kann mir ja nicht alles merken!" :shock: HALLLLLLOOOOOOO? Wir können das doch auch! Da hab ich mich dann ziemlich geärgert.



    Viel mehr hab ich mich aber geärgert, als ich mit einer Kollegin zu einem Termin mit einer Kindergartenfamilie gefahren bin. Wir hetzen uns ab, bei 35 Grad (will gar nicht wissen wie heiß es in meinem alten Golf war) kommen punktgenau da an und was dann? Hängt ein Schild an der Tür: "Baby schläft, nicht klingeln."
    Wir :shock: . Hatten ja schließlich einen Termin. Wir also kurzerhand am Fenster geklopft, kommt die Mutter raus.
    "Ja, das ist jetzt aber dumm", sagt sie. Wir :? ????????? WAT WILL DIE?
    "Ich habe gerade im Kindergarten angerufen, aber da haben die gesagt, dass Sie schon unterwegs sind." Ich :evil:. Klar waren wir schon weg, wenn die erst so spät anruft.
    "Ja und die Kleine schläft gerade und ich hab überraschend Besuch bekommen, Sie können jetzt nicht rein."
    Ich total baff, schluck schnell meine Fassungslosigkeit runter und sage: "Naja, der Besuch stört uns nicht."
    Da schaut sie einen Moment verwirrt, ignoriert das Gesagte total und meint: "War denn irgendetwas wichtiges oder können wir das hier vor der Tür klären? (hat sie die Mafia da hocken oder was?) Also wenn Sie nur ein paar Fragen haben, können wir das hier tun. Oder Sie kommen später wieder. Das Kind schläft noch so anderthalb Stunden. Kommen Sie doch einfach dann vorbei!"
    Ey, das hatte schon einen Grund warum wir nen Termin gemacht hatten. Schließlich haben wir nicht ewig eine Vertretung bei den Kindern im Kindergarten.
    Ich erkläre ihr das also noch einmal und sage auch, das dieses Gespräch über die Entwicklung des Kindes wichtig wäre. Sie bleibt stur und sagt: "Dann kommen Sie doch einfach morgen Früh vorbei." :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: MÄDCHEN,DA IST DIE BUDE VOLL IM KINDERGARTEN. SOLLEN WIR DIE KINDER ALLEINE LASSEN ODER WAS?
    Ich hab dann schließlich aufgegeben und gesagt, ich würde mich melden.


    Diese Person war so dreist, das hab ich echt noch nie erlebt.

  • Zitat

    Diese Person war so dreist, das hab ich echt noch nie erlebt.


    einfach_ich ,


    ich glaube, ich hätte es mir nicht verkneifen können zu sagen:


    "Da es sich hier um einen Termin zum Wohle ihres Kindes handelt und sie, so wie es aussieht kein Interesse haben dem nachzugehen, zudem anscheinend noch etwas zu verbergen haben, so wie sie versuchen uns abzuwimmeln, denke ich, es wäre besser, wir überlassen das mit dem nächsten Termin besser dem Jugendamt!"


    Und dann hätte ich mich umgedreht und wäre gegangen.......dann hätte nämlich sie was zum knabbern gehabt, denn das hätte der mit Sicherheit die ganze Nacht keine Ruhe gelassen! ;)

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Das waere die absolut richtige Reaktion gewesen Ricya. Nur ist man bei so extrem dreistem Verhalten gern mal wie vor den Kopf gestossen. Kenne ich selbst, denn die Reaktionen mancher Mitmenschen sind leider nur zum Staunen. Einfach_ich tut mir leid. Erst die stressige Fahrt bei dem Wetter und dann noch so behandelt werden vor Ort.

  • @ Ricya: Finde ich völlig in Ordnung, solchen Peinsäcken mal ordentlich die Meinung zu sagen, aber mit dem Judenamt zu drohen ist doch einfach nur peinlich. "Papi, Papi ich kann meine Probleme nicht alleine lösen, hilfst du mir mal?" Ich kenne solche Menschen, die bei jedem Konflikt sofort zur nächsten Autorität rennen, und die gehen mir echt tierisch auf den Senkel.
    Vor allem da das in dem Fall nur eine offensichtliche Scheindrohung gewesen wäre, was irgendwie noch demütigender ist. Klar und deutlich wäre etwas in der Art gewesen: "Na, dann kommen sie doch einfach morgen früh vorbei, oder wir verschieben den Termin auf unbestimmte Zeit." Immer daran denken, dass die eine unbezahlte Dienstleistung verlangt @ einfach ich, und du aus reiner Freundlichkeit handelst.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Zitat

    aber mit dem Jugendamt zu drohen ist doch einfach nur peinlich


    Finde ich nicht! Wie sollen denn die Kindergärtnerinnen, die so forsch noch vor der Haustüre abgewimmelt werden, wissen, was da drin vor sich geht?
    Weißt Du denn hundertprozentig, ob es sich bei dieser Frau um reine Faulheit und Dreistigkeit gehandelt hat, oder ob wirklich was im Busch war?


    Dienstleistung schön und gut, aber den Hanskasperl vor den Leuten muß man auch nicht spielen!


    Aber vielleicht denke ich da auch nur so, weil ich im Verkauf arbeite und mir sehr oft etwas bieten muß, was an Unverschämtheit nicht zu überbieten ist und trotzdem lächeln muß, weil der Kunde ja König ist! :roll:
    Im Prinzip sollte man sich aber wirklich nicht alles gefallen lassen müssen!


    Zitat

    Vor allem da das in dem Fall nur eine offensichtliche Scheindrohung gewesen wäre, was irgendwie noch demütigender ist.


    Nein, nicht mal.......diese Frau hat anscheinend wirklich kein Interesse daran gehabt, was mit ihrem Kind im Kindergarten los ist.
    Mich als Mutter würde sowas schon interessieren, drum kann ich dieses Verhalten nicht nachvollziehen! Selbst wenn der Kaiser von China grad zu Besuch ist, hat mein Kind vorrang. Da dies bei dieser Frau anders war, frage ich mich ernsthaft wie wichtig ihr eigenes Kind ihr ist!


    Lg Ricya


    Edit Ricya: Schreibfehler ausgebessert!

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Interessant, dass du im Rauchverbotsthread noch für Entscheidungsfreiheit und ein Raushalten der Regierung bist, hier aber die Obrigkeit zu Hilfe rufen würdest. Meine Meinung geht in dem Fall wohl überhaupt nicht Gesellschaftskonform, aber ich denke in dem Fall sollte man sich wohl entweder raushalten, oder bei schweren Verdachtsmomenten selbst weiterbohren. Bevor man anfängt zu drohen, kann man ja erstmal konkret werden, d.h. seinen Verdacht äussern. Notfalls verschafft man sich einfach Zutritt ins Haus. Wenn sich der Verdacht bestätigt, und das Kind schwer misshandelt wird, kann man ja meinetwegen noch das Jugendamt (was ein peinlicher Schreibfehler) zu Hilfe rufen; obwohl das wirklich der allerletzte Schritt sein sollte. Vieles lässt sich auch klären, ohne Papa zu Hilfe zu rufen. Gerade die Jugendämter können einen Riesenschaden anrichten, wenn man nicht aufpasst.


    Zitat

    Im Prinzip sollte man sich aber wirklich nicht alles gefallen lassen müssen!

    Denke ich auch. ;) Mir ging es eben nur um das Verstecken hinter der Autorität, was einen besonders bei Erwachsenen zur Weissglut treiben kann.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Ich bin voll der Meinung Ricyas. Wie oft passiert es, dass man hinterher sagen muss, da kam das Jugendamt zu spaet dazu. Fuer mich verhaelt sich die Frau verdaechtig.
    Sie wimmelt die netten Damen unverschaemt ab, das KInd scheint nicht zu interessieren.
    Haette Sie nett und logisch die Damen ueberzeugt, dass es gerade nicht so passt, waer alles Ok gewesen.
    Wenn Sie nix zu verbergen hat, kann ja das JA mal vorbeikommen, dann passiert ja auch nix.
    Mein Gefuehl sagt mir, da waeren bei Pruefung wieder saemtliche Clichees bestaetigt und man wuerde die Wurzel im Keim ersticken und rechtzeitig eingreifen.


    Aeh Ronin, notfalls verschafft man sich Zutritt ins Haus, bevor man das Jugendamt holt.
    Das ist jetzt aber wirklich auch Kaese.Das Jugendamt hat eine Legitimation nch dem Rechten zu schauen. Wenn Du Dir Zutritt verschaffst, bekommst Du gerade dann von solchen Leuten schneller ne Anzeige als Du gucken kannst und verstoesst sogar gegen das Grundgesetz. Toller Vorschlag

  • Zitat

    Interessant, dass du im Rauchverbotsthread noch für Entscheidungsfreiheit und ein Raushalten der Regierung bist, hier aber die Obrigkeit zu Hilfe rufen würdest.


    Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun?
    :denk:
    Du vergleichst grade Äpfel mit Birnen!
    Es geht hier schließlich um KINDERSCHUTZ!


    Zitat

    aber ich denke in dem Fall sollte man sich wohl entweder raushalten


    was meiner Meinung nach ein absolutes No-Go ist, wenn man mit Kindern zusammenarbeitet und Auffälligkeiten feststellt!


    Zitat

    Notfalls verschafft man sich einfach Zutritt ins Haus


    Dir ist aber schon bewußt, daß man das als einfache Kindergärtnerin nicht darf? Das wäre dann der Tatbestand des Hausfriedenbruchs! Hat man also einen Verdacht bleibt einem nur die Option das Jugendamt einzuschalten!


    Zitat

    Wenn sich der Verdacht bestätigt, und das Kind schwer misshandelt wird


    Davon bin ich jetzt nicht mal ausgegangen!
    Ich habe mich eher gefragt, was die Frau für einen Lebensstil führt, und wie das Kind da rein paßt! Vielleicht war ja grad ihr "Stecher" da, da wurde das Kind kurzerhand ins Kinderzimmer "geparkt" und die lästigen Weiber vom Kindergarten stören da schließlich auch! (Achtung, das ist nur ein Gedankengang, ich möchte niemanden etwas unterstellen, nur aufzeigen, wann ich ein eingreifen für Nötig halten würde ;) )
    In so einem Falle muß das Kind nicht zwangsweise geschlagen werden, aber man kann auch darauf schließen, wie wichtig der Frau das Kind ist!


    Zitat

    Fuer mich verhaelt sich die Frau verdaechtig


    Ja, für mich nämlich auch irgendwie!
    Wie gesagt, will ich niemanden etwas unterstellen, aber da ich selbst Mutter bin, weiß ich, daß ich mich niemals so verhalten würde!


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Rauchverbot und Wohl der Kinder.Hat in ein und demselben Topf nix verloren.


    Ich denke wesentlich mehr Schaden wird angerichtet, weil das JA nicht rechtzeitig geholt wird oder dann zu lasch reagiert.
    Ich bekams 20 Meter von meinem Haus mit. Die Jugendamtmitarbeiter sind meist alles andere als so geaertet jemandem die Kinder einfach wegzunehmen.
    In dem Fall, den ich kenne, waren Sie lange Zeit viel zu gutmuetig mit den furchtbaren Eltern.

  • Hab mich vor ein paar Tagen wieder aufgeregt.... :roll:


    Hatte Kunden die in einer Gruppe nach Lissabon reisen wollen. Da die Herren nicht so ganz wissen, was sie sich dort anschauen wollen habe ich ein paar Vorschläge gemacht (Architektur, Restaurants, Museen, Aussichtspunkte usw.) - Dachte mir, da wird wohl etwas darunter sein, was dann auch jeden interessiert.


    Und da fragt mich der Kunde doch ernsthaft ob in Lissabon noch Stierkämpfe durchgeführt werden und ob wir dafür Tickets organisieren könnten. :?


    Sag mal, geht's noch !???


    Bin dann nicht weiter darauf eingegangen aber kann definitiv sagen, dass ich die Tickets niemals beschaffen würde. Das ist doch einfach nur krank..... :shock:

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • Ich bin total angepisst:
    Ich bin gestern in die Werkstatt gefahren, weil mein rechter Scheinwerfer nicht mehr ging, ebenso das Nummernschildlicht, so wie mein Autoradio (nur Radio). Mir wurden schnell die Lampen gewechselt und ich meinte ob sie mir ein neues Autoradio einbauen können mit dem Hinweis, dass als ich einmal ein neues Radio eingebaut habe es abgefackelt ist. Er hat es eingebaut und beim Motor abstellen ging die Zündung nicht aus. Er hat ein Kabel getauscht und es ging einwandfrei.
    Heute habe ich meine Großeltern zum Kaffee eingeladen und bei der Heimfahrt fing es plötzlich an zu stinken. Hab mir erst nichts dabei gedacht, habe meine Großeltern abgeliefert und bin noch zum Friedhof gefahren. Auf dem Weg dahin fing es plötzlich an zu rauchen in der Nähe vom Anlasser. Stehen geblieben konnte ich den Motor nicht mehr starten. Wahrscheinlich ist das Kabel zum Anlasser abgefackelt. Zum Glück konnte man den Motor mit Auto Anschieben wieder starten, so dass ich noch Heimfahren konnte.
    Jetzt habe ich zwar ein neues Autoradio dafür ein kaputtes Auto und ich muss zusehen wie ich morgen in die Werkstatt komme und das alles nur, weil irgend wer an die Verkabelung gepfuscht hat.

    Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
    Tötet alle Schmetterlinge!

  • War mit meinem Männe vor 3 Wochen bei seinen Eltern in der Pfalz. Auf dem Weg zurück nach Nrw fahren wir unbedacht durch das Saarland. Autobahn, drei Spuren, Sonntagsnachmittags, nix los. Keine Schilder gesehen, also fährt Männe etwas schneller als 130 (146 um genau zu sein :lol: ). Werden noch von den paar Autos die unterwegs sind überholt. Und plötzlich gehts *BLITZ*. Nettes kleines tragbares Blitzenteil am Wegesrand. Männe ärgert sich, beruhigt sich wieder und sagt: "Naja, war ja nicht viel drüber."
    Dann flattert tatsächlich der Wisch ins Haus. Fahrverbot, weil nur 100Kmh erlaubt.
    WOHA, :shock: das hat mich aufgeregt. Ich saß daneben, hab kein 100 Schild gesehen! Alle anderen sind auf der Überholspur schneller gerast, sind aber nicht geblitzt worden. :evil: Scheinbar wussten die, dass da gerne Blitzen aufgestellt werden um Kohle zu machen.


    Naja, mein Männe ist aber auf das Auto angewiesen, weil er 50 Kilometer fahren muss zur Arbeit. Wo wir wohnen fahren nur 4x am Tag Busse, der nächste Bahnhof ist 15 Kilometer entfernt. Was tun? Vielleicht mehr zahlen um den Lappen zu behalten? Schnell nachgelesen ob das geht. Klar, aber nur für Leute die WIRKLICH drauf angewiesen sind. Z.B. MANAGER!!! :shock:
    Bitte was? Haben die den A... auf?
    Also das hat mich richtig aufgeregt! :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:

  • @ einfach_ich


    Das finde ich ein bisschen eigenartig, ich bin zwar Österreicher aber die Gesetze werden doch nicht so weit auseinander liegen.
    Da ich die Ehre hatte meinen Schein auch einmal abzugeben, weiß ich jetzt ganz genau wie schnell ich wo fahren kann damit ich ihn behalten kann(nicht das ich das immer mache, aber ich fahre gerne zügig).


    Zitat

    146 um genau zu sein

    Abzüglich der Toleranz?
    Dann war das am Tacho mindestens 170.


    Zitat

    das hat mich aufgeregt. Ich saß daneben, hab kein 100 Schild gesehen!

    Der genaue Tatbestand und Sachverhalt mit den ganzen Fakten muss ja vorliegen ich nehme an des es eine Tafel gab?


    Zitat

    Vielleicht mehr zahlen um den Lappen zu behalten? Schnell nachgelesen ob das geht. Klar, aber nur für Leute die WIRKLICH drauf angewiesen sind. Z.B. MANAGER!!! :shock:

    Hm, da machen sie bei uns keinen Unterschied.


    Wie lange muss er ihn abgeben?
    Kann er es hinauszögern und eventuell für den Zeitraum in Urlaub gehen oder ähnliches?


    Bei mir hat es alleine 2 Monate gedauert bis ich die Post zu Hause hatte und dann hat es nochmal 2 Monate gedauert bis ich den Schein abgeben musste(1 Monat war er weg).
    Bei mir kam aber erschwerend hinzu das ich noch in der Probezeit war, Strafe 460€ + Nachschulung 440€ + Probezeitverlängerung (2 Jahre) + 100€ Behördenkram.


    Zitat

    Also das hat mich richtig aufgeregt!

    Das glaube ich dir, eventuell kannst du zu einem guten Anwalt gehen der sich damit auskennt vielleicht findet er irgendwas das die Messung ungültig macht....



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"