Was mich aufregt!

  • Fahrlässige Körperverletzung mit Todesfolge ist zum Beispiel du übersiehst einen rote Ampel, fährst jemanden um, FLÜCHTEST aber NICHT, sondern rufst nen Krankenwagen und der stirbt dann trotzdem. DAS ist fahrlässige Körperverletzung mit Todesfolge. flüchtest du aber, nimmst du seinen Tod in Kauf, dann ist es Totschlag.


    Eine fahrlässige Körperverletzung mit Todesfolge gibt es nicht. Bei Fahrlässigkeit gibt es entweder nur die Körperverletzung oder die Tötung. Das wird nicht zusammengemixt.

    Was du heute kannst besorgen, ist mit Sicherheit nicht derart wichtig, dass es sich nicht auch verschieben lassen würde!

  • Zitat

    Eine fahrlässige Körperverletzung mit Todesfolge gibt es nicht. Bei Fahrlässigkeit gibt es entweder nur die Körperverletzung oder die Tötung. Das wird nicht zusammengemixt.


    ja gut, sie ist genau wegen daß

    Zitat

    Das Gericht verurteilte die Frau auch wegen fahrlässiger Tötung, fahrlässiger Körperverletzung und wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Die Strafe wurde zu drei Jahren Bewährung ausgesetzt

    so stehts im Stern.


    Zitat

    Da kommen 7,5 Millionen durchaus recht flott zusammen mit den Jahren.


    Wie gesagt, ich werde den Typen von der Aok Fragen was es ca. kostet. Kannst ja mal selbst ausrechnen. 7,5 Mill. geteilt durch zwölf, geteilt durch 60 wären wir genau bei 10 461 ,66 euro monatlich. Bin gespannt was mirder Typ erzählt.


    Zitat

    Hinzukommt, dass deine Versicherung bei einem vorsatz oder einer groben fahrlässigkeit und ähnlichen dir ganz schnell erzählen wird, dass sie davon nichts zahlen werden, da vorsetzlichkeit sowie grobe Fahrlässigkeit NICHT immer von der Versicherung gedeckt ist. Das heisst sie sind nur gezwungen eine TEILLEISTUNG zu leisten, aber bei weitem nicht die vollen 100%.


    Das wissen glaubich alle. Im kassieren sind die Versicherungen sehr schnell, wenns aber zum bezahlen geht, versuchen die sich zu drücken. aktuell hat mein bruder nen Fall mit der DEVK laufen. Wenn mir so ein Typ ins Geschäft kommt und sagt: " Hallo ich komme von der DEVK und würde sie gerne beraten wegen irgendwas zu versichern, bekommt der von mir nen Blick zugeschmissen und gesagt das er sich ganz schnell vom Acker machen soll und seine Mudder oder Vadder verarschen gehen soll.


    Zitat

    Wenn du also einen Unfall hast, bei dem du die Schuld trägst, wie in deinem Beispiel die rote Ampel überfahren, dann geht es extrem schnell dass das ganze als fahrlässig oder gar grob fahrlässig gilt und dann hast du neben den Problemen mit der Versicherung auch noch eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriff in den Strassenverkehr am Hals.


    Ganz so schön wie in deiner Welt ist es dann doch nicht, dass du tun kannst was du willst und die Versicherung zahlt das dann schon.


    Und dann kann ich dir jetzt schon sagen was ich machen werde falls es wirklich zu so nem Fall kommt. Erst mach ich mal so lange krank bis ich gekündigt werde. Dann werd ich nicht mehr Arbeiten gehn, sprich nur so, das ich 1100 euro netto verdiene, so das mir neimand etwas nehmen kann. ICH LASS MICH VON NIEMANDEN VERÄPPELN. Ich rede jetzt davon falls ich nur eine rote Ampel übersehen habe oder nicht rechts vor links beachtet habe.


    Zitat

    Ganz so schön wie in deiner Welt ist es dann doch nicht, dass du tun kannst was du willst und die Versicherung zahlt das dann schon.


    Es ist menschlich das man im Leben ab und an mal nicht aufpasst. Ich rede nicht das man simst oder zu schnell fährt und dadurch etwas passiert, dann steht man dazu und bezahlt halt. Ich rede davon das man vielleicht in Gedanken war und die rote ampel übersehen hat, oder rechts vor links nicht beachtet hat, daher kann man niemanden dafür so bestrafen, das er ein Lebenlang für das Opfer zahlt. DAFÜR gibt es Versicherungen. Wenn die sich drücken ist das deren Problem und nicht mehr meins. WENNS KEINE ABSICHT WAR, zahl ich zumindest nix.


    Zitat

    Und die Geschichte wegen dem Versuchten Mord liegt ganz schlicht und einfach daran dass ein Mordvorsatz dalag. Denn sie wollte ihre Tat verdecken und das fällt dann unter die Deliktische Zielsetzung:


    Das ist doch das gleiche wenn du jemanden umfährst und dann Fahrerflucht begehst. Du hast ab weil du die Tat verdecken willst.


    Weil Tina und Gorgonzola sagen das man Fahrerflucht wegen

    Zitat

    Wie Goganzeli schon sagte - das nennt man Koerperverletzung mit Todesfolge. Totschlag erfordert die Absicht, jemanden zu toeten. Kannst Du gerne nachlesen

    angeklagt wird oder man das so nennt, es aber in Wirklichkeit Totschlag ist, EBEN weil wenn man flüchtet, den Tod des anderen in Kauf nimmt wenn man Nachts in einem Kaff am Ortsende an der Ampel jemanden überfährt.


    Hier hab ich nochmal den Abschnitt von Tina

    Zitat

    Nein, tut man nicht. Ein Totschlag erfordert einen Toetungsvorsatz in dem Moment, in dem der Vorfall passiert. Sprich, Du musst absichtlich aufs Gas treten und die Person ueberfahren UND sie toeten wollen oder es zumindest billigend in Kauf nehmen. Ansonsten ist es eine Koerperverletzung mit Todesfolge durch Unterlassen.


    Nochmal in Deutsch. Wenn du eine rote ampel übersiehst und nen fußgänger erwischt den du mit deinem auto 5 Meter durch die Luft schleuderst und dann dreist FAhrerflucht begehst, NIMMST DU BILLIGEND SEINEN TOD IN KAUF. Wasgibt es da also noch großartig darüber zu diskutieren? Ich habe nicht den wischwasch veranstaltet, es ist/war der Gesetzgeber. Es ist so als sagen die das 5 ungerade, und machmal gerade ist. Ansatt sich hinzusetzenund das mal genau zu klären, ist bis heute immer noch nichts geändert worden. Armselig ist das.

  • Ach so du baust Mist und anstatt dich der Verantwortung zu stellen schmarotzt du dich dann wissentlich durch? Warum wundert mich genau so ein verhalten jetzt überhaupt nicht?


    Und wegen dem versuchten Mord der war wo zu ungunsten der Radfahrer NACH dem eigentlichen unfall und nicht dem ersten Unfalloofer.

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • Zitat

    Ach so du baust Mist und anstatt dich der Verantwortung zu stellen schmarotzt du dich dann wissentlich durch?


    Für was bin ich denn versichert, nur für Blechschaden oder wie? Wenn ich ne rote ampel übersehe und traurigerweise jemand anfahre der dann den rest seines Lebens pflegebedürtig ist, sehe ich nicht ein für ihn aufzukommen, DAFÜR HAT MAN DIE VERSICHERUNG. Habe extra betont das wenn ich weder zu schnell war und auch nicht abgelenkt war und halt nur einen moment nicht aufgepasst habe, keinen cent bezahlen werde und eher einen auf Arbeitslos mache oder mir nen job bis 1100 euro Netto suche. Der geschädigte bekomt so oder so die Pflege die er benötigt. DIE VERSICHERUNG muss es zahlen und fertig. Das hat nichts mit sich der Verantwortung zu stellen, das kannst du den Verischerung vorwerfen. Wenn ich jemaden drauffahre weil ich icht gebremst habe, dann zahlt meine Versicherung den Schaden an den Vordermann und fertig. So auch wenn jemand angefahren wird muss die Versicherung dem Schmerzensgeld zahlen usw. wenn es keine ABSICHT war oder telfoniert oder gesimst habe.


    Lieber Ragnarsson, du kannst dich gerne veräppeln lassen, ich aber nicht. Wer sagt was von durchschmrotzen? Mir reiche 1100 netto zum Leben dicke.



    Zitat

    Warum wundert mich genau so ein verhalten jetzt überhaupt nicht?


    Eben, bei mir sind Mobber oder Menschen die andere mit Absicht verletzen genau an der richtigen Adresse. Respekt ist bei mir ganz groß geschrieben, hälts du dich nicht daran wenn es um mich geht, kann ich asozialer werden als der asozialste Mensch auf der Welt. :mrgreen: Jeder hat nen Schwachpunkt, dann hab ich den. Wenn ich mit dem fertig bin, wird der nie mehr jemanden mehr mobben, verarschen wollen oder reinlegen.


    Zitat

    Und wegen dem versuchten Mord der war wo zu ungunsten der Radfahrer NACH dem eigentlichen unfall und nicht dem ersten Unfalloofer.


    Sorry, das hab ich nicht verstanden. Ist die Frau etwa nicht wegen versuchten Mordes angeklagt und verurteilt worden?

  • Hier:
    Nach dem Aufprall will sie in Panik davongefahren sein und nicht bemerkt haben, dass sie mit ihrem Auto zwei Radfahrer erfasst hatte. Einer starb, der andere wurde schwer verletzt.


    Das heisst sie hatte einen Unfall ist abgehauen und hat dabei 2 weitere umgefahren.


    Und wegen der Versicherung, eine Versicherung ist dafür da UNFÄLLE zu regeln, wenn man aber eine Schuld hat weil man einen Fehler gemacht hat, dann ist das genau genommen eben nicht das wofür die Versicherung verantwortlich ist. Wenn beispielsweise die Ampel ausfällt hast du keine Schuld und die Versicherung zahlt. Hast DU die Schuld (du warst unachtsam) dann sieht das anders aus. Eine Versicherung ist nicht haftbar bei Fahrlässigkeit, Mutwilligkeit und dergleichen. so einfach ist es.

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • Zitat

    Eine Versicherung ist nicht haftbar bei Fahrlässigkeit, Mutwilligkeit und dergleichen. so einfach ist es.


    Bei Fahrlaessigkeit zahlt eine Versicherung schon. Dafuer ist sie da. Sonst koennte sie sich eigentlich bei jedem Schadensfall rausreden. Nur bei Absicht zahlt sie nicht.


    Ansonsten wurde hier jetzt so viel geschrieben, dass ich da nochmal durchgehen muss bevor ich auf den Rest eingehe. Da hab ich jetzt keine Zeit fuer. :D

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Du vergleichst aber gerade Äpfel mit Birnen. Dein Beispiel war, dass bei einer Schlägerei Person A Person B eine semmelt, Person B fällt blöd, schlägt sich den Kopf an und stirbt an der Verletzung. DANN ist das Körperverletzung mit Todesfolge. Nichts anderes haben Tina und ich dir versucht zu sagen und plötzlich bringst du ein Beispiel, was nichts mit dem davor zu tun hatte.

  • Zitat

    Und wegen der Versicherung, eine Versicherung ist dafür da UNFÄLLE zu regeln, wenn man aber eine Schuld hat weil man einen Fehler gemacht hat, dann ist das genau genommen eben nicht das wofür die Versicherung verantwortlich ist. Wenn beispielsweise die Ampel ausfällt hast du keine Schuld und die Versicherung zahlt. Hast DU die Schuld (du warst unachtsam) dann sieht das anders aus. Eine Versicherung ist nicht haftbar bei Fahrlässigkeit, Mutwilligkeit und dergleichen. so einfach ist es.


    Sorry, aber ich lach mir grad nen Ast ab :mrgreen::clap: An dieser deiner Aussage kann man leicht erkennen das du nicht weit weg vom Mond wohnst :shameyou: Da dich tinchen schon belehrt hat

    Zitat

    Bei Fahrlaessigkeit zahlt eine Versicherung schon. Dafuer ist sie da. Sonst koennte sie sich eigentlich bei jedem Schadensfall rausreden. Nur bei Absicht zahlt sie nicht.

    , brauch ich es nicht mehr zu tun. :lol:



    Zitat

    Hier:
    Nach dem Aufprall will sie in Panik davongefahren sein und nicht bemerkt haben, dass sie mit ihrem Auto zwei Radfahrer erfasst hatte. Einer starb, der andere wurde schwer verletzt.


    Das heisst sie hatte einen Unfall ist abgehauen und hat dabei 2 weitere umgefahren.


    Willst du mich veräppeln oder hast du Deutsch verlernt? :allesgut: Ich schneide jetzt mal den Text aus und füge ihn hier ein

    Zitat

    Als sie am Steuer eine SMS schrieb, überfuhr eine junge Frau zwei Radfahrer, dann beging sie Fahrerflucht. Einer der Radfahrer starb. Nun fällte das Landgericht Stuttgart sein Urteil.


    Einer von uns beiden ist schwer von Begriff. Du hast geschrieben

    Zitat

    Das heisst sie hatte einen Unfall ist abgehauen und hat dabei 2 weitere umgefahren.

    -Im Bericht steht

    Zitat

    Als sie am Steuer eine SMS schrieb, überfuhr eine junge Frau zwei Radfahrer, dann beging sie Fahrerflucht. Einer der Radfahrer starb.

    Frau fuhr Auto und schrieb dabei SMS, überfuhr Radfahrer, DANN, DANN, DANN beging sie Fahrerflucht.


    Ich fass es nicht, aber einer von uns zwei hat Deutsch verlernt. :taetschel: Essen und trinken klappt noch bei dir, odda? :clap:


    Jetzt werd net sauer, ich schreibe das gerade mit nem Augenzwinkern, und wenn du Erwchsen genug bist, nimmst du es mit Humor und lässt mich nicht gleich wieder zwei Wochen sperren,bin halt immer gut gelaunt.



    Du darfst es gerne nochmal selbst lesen was im Stern steht http://www.stern.de/panorama/w…rer-getoetet-6565386.html



    Was noch seltsamer an den Gesetzen ist, wo weder richter noch sonst ein Mensch durchblickt ist

    Zitat

    Weil die 21-Jährige nicht hilft, verurteilt das Landgericht Stuttgart die 21-Jährige wegen versuchten Mordes zu zwei Jahren Jugendstrafe auf Bewährung.


    Was ist denn das für ein Riesenquatsch von Anklage, und noch größere unrealistische Verurteilung?! Seit wann bekommt man für versuchten Mord NUR 2 Jahre auf Bewährung? Punkt zwei ist, das versuchter Mord alles andere ist als das was die Fahrerin da getan hat.



    Zitat

    DANN ist das Körperverletzung mit Todesfolge. Nichts anderes haben Tina und ich dir versucht zu sagen und plötzlich bringst du ein Beispiel, was nichts mit dem davor zu tun hatte.


    Auf was willst du denn hinaus? Sagte bereits, die Gesetze sind nicht komplettiert, noch viele Lücken, einerseits sagen die das 5 ungerade ist, einerseits das 5 gerade ist. Ja wasjetzt ? Erkläre uns doch mal allen wieso das Mädel in dem Sternbericht für versuchten Mord angeklagt wurde, und dann auch noch NUR 3 Jahre auf Bewährung bekam. Mit ein bissel Grips, dürfte jeder merken das Staatsanwälte inklusive Richter gewaltig was an der Waffel haben müssen. Genau bei dem Fall ist die Anklage wie auch das Urteil jeglicher Vernunft. :schlimm:



    Ich werd ganz besonders heute gut schlafen können, weil mein Freund Ragnarsson heute den Bock abgeschossen hat mitseiner Aussage, und hier auch noch ein W iderspruch

    Zitat

    Eine Versicherung ist nicht haftbar bei Fahrlässigkeit, Mutwilligkeit und dergleichen. so einfach ist es. Jo,Fahrlässigkeit und Mutwilligkeit sind 2 verschieden paar Schuhe

    :hirn::supergut:
    Ich bin jetzt lieber ruhig :pflaster::LOLOL:


    Nacht

  • Ja du hast recht das mit den Frauen hab ich in der Tat durcheinander gebracht ich hatte im Kopf dass sie 3 Menschen angefahren hat, aber ich hab kein Problem damit das ein zu gestehen. Ich wüsste allerdings nicht wo ich mir widersprochen habe denn ich sage durch die Bank Fahrlässigkeit, Vorsetzlichkeit, Mutwilligkeit sind nicht das selbe und habe auch nicht etwas anderes behauptet.
    Übrigens gilt das überfahren einer roten Ampel als grob fahrlässig und das ist NICHT von einer Versicherung gedeckt:


    ADAC Artikel über Fahren unter Alkohol ODER Überfahren einer roten Ampel


    Aber bestimmt lebt der ADAC auch hinter dem Mond und hat keine Ahnung.

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • Hallo ich wollte mal fragen ob mit mir was nicht stimmt!


    Es ist so ich rege mich über wirklich alles auf.
    Gerade erst habe ich mich aufgeregt das ich meine Nintendo Switch Tasche einen kleinen Kratzer hat. :( (Kriege ich den irgendwie wider Raus?)
    Vorgestern habe ich mich aufgeregt das meine Nintendo Switch eine kleine Schrame hat und weis nicht woher habe sie seit 4 Wochen und habe erst paar mal damit gespielt. :(
    Mir ist jegliche Lust vergangen mit irgendeiner Konsole zu spielen. :(


    Geht es euch auch manchmal so?


    Danke im Voraus für die rasche Antwort!

  • Es gibt Momente, da regt man sich halt mal über alles und jeden auf. Meinetwegen auch mal paar Tage lang. Kenn ich, würde sagen, der Rest hier ebenfalls.


    Ich hab mir im Winter nach langer Zeit mal wieder einen Nintendo DS gekauft, da mir ständig langweilig war, nach ein paar Wochen hab ich jegliche Lust verloren und nun liegt das Ding in irgendeiner Schublade.



    Warum sollte mit dir was nicht stimmen? Ich würde sagen, Ratlosigkeit über sich selbst ist nicht wirklich ungewöhnlich.

  • hey mr. block


    ich seh das anderst als meine vorposterin.
    und die konsole war ja nur ein beispiel nehm ich an.


    ich kenne das, extrem schnell von etwas, jemand oder einer situaion genervt zu sein. aber ich halte es nicht für normal.
    bzw. es ist ansterengen, für das umfeld und einen selbst.


    somit, änder was, wenn du kannst.
    für mich ist es ein zeichen von stress. nerven liegen blank. man ist unausgeglichen. kann nicht mehr gut kompensieren.


    warum die lage so ist, falls sie bei dir so ist, müsstest dir ansehen.


    lg
    ceae

  • Mir geht es auch nicht gut und das schon ne weile!


    Mein Opa ist letzten Monat gestorben, habe in der Berufsschule genug Stress mit Mitschülern und Stoff und wenn das noch nicht genug wäre mein Chef hat gekündigt und verlässt uns nächstes Jahr!!!


    Also ja ich bin unausgeglichen!