Zweiter Weltkrieg

  • Zitat

    Das bin ich auch. Und nu? Setze ich deswegen die Bombardierung mit dem Holocaust gleich?


    Hab ich das Gemacht ?


    Zitat

    Warum behauptest du dann nachweislich falsche Dinge (nur ein Bahnhof, Industrie nur im Umland)?


    Weil die Industrie nun mal im Randbezirk liegt und lag ? Von einem Bahnhof habe ich nie gesprochen. Und das war in Dresden auch nie das Prio Ziel genauso wenig wie in anderen Städten. Steht doch in der Direktive. Wie deutlich braucht ihr es noch ?


    Zitat

    kamen solche Kommentare aber im wesentlichen nur von einem User

    Richtig von der Null , allerdings äußerte auch Tina ihr Verständnis.


    Zitat

    Flächenbombardierungen waren ein militärisches Konzept.


    Gut , dann muss man wohl auch Warschau , Leningrad , Stalingrad etc als militärisches Konzept sehen. Warum entschuldigen wir uns dann eigentlich dauernd dafür ? Warschau hatte sämtliche Kapitulationsangebote abgelehnt. Können wir ja jetzt auch sagen , die waren wohl selber schuld.

  • Zitat

    Hab ich das Gemacht ?


    Pausenlos! Wurde auch schon mehrfach zitiert!


    Zitat

    Richtig von der Null , allerdings äußerte auch Tina ihr Verständnis.


    Na klar. Ich kann auch nach wie vor verstehen, dass es zu solchen Vergeltungsschlaegen kommt! Die deutsche Wehrmacht war in der Kriegsfuehrung schliesslich auch nicht gerade zimperlich, also wieso sollten sich die Alliierten zurueckhalten? Selbst wenn es nur blindes Draufhauen nur mit dem Hintergedanken moeglichst viele Menschen zu toeten gewesen waere, was - sogar laut Deinem Link! (hast Du den wirklich gelesen und verstanden?) - nunmal nicht so war!!


    Zitat

    Warum entschuldigen wir uns dann eigentlich dauernd dafür ?


    Weil WIR die Kriegstreiber waren! Das ist ein "Du hast angefangen!"-Spielchen!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Warum entschuldigen wir uns dann eigentlich dauernd dafür ?


    Öhm, weil es nun leider mal so ist, daß wir, also die Deutschen den Krieg angefangen haben. ;)


    Im "Prinzip" haben die Anderen nichts anderes getan, als sich zu verteidigen.
    Soweit muß man schon ehrlich sein und das so objektiv sehen können. Von daher waren die militärischen Aktionen aus Sicht des jeweiligen Landes nötig.
    Das war so......da gibt´s eben nichts zu rütteln dran. Man muß beim 2.Weltkrieg beide Seiten der Medaille betrachten.


    Was ich aber nicht objektiv sehe ist das, wenn jemand kommt und sagt:
    "Die Deutschen (also das Volk) waren selber schuld." (Waren sie eben nicht alle! Siehe die ganzen Diskussionen der letzten Seiten)
    oder gar
    "Wir haben jede Bombe verdient!"


    Da gehe ich auf die Barrikaden, denn das ist der abartigste und ekelhafteste Satz, den ich in diesem ganzen Thread gelesen habe.


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Hab ich das Gemacht ?

    Da:


    Zitat

    Wo siehst du auf diesen Bildern Industrieanlagen? Ich sehe Leichen berge genau wie in KZs

    Das waren deine Worte. Wenn das keine Gleichsetzung ist, was ist es dann?


    Zitat

    Von einem Bahnhof habe ich nie gesprochen.

    Doch. Du schriebst von dem Bahnhof. Im Singular.

    Zitat

    Warum entschuldigen wir uns dann eigentlich dauernd dafür ?

    Weil Deutschland der Agressor war und nicht Polen?

    Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
    - Max Planck -

  • Zitat

    Das waren deine Worte. Wenn das keine Gleichsetzung ist, was ist es dann?


    Wenn du aus Dresden stammst dann wüsstest du das die Leichen auf dem Altmarkt gestapelt wurden. Und das kann man sehr wohl als Leichen Berg bezeichnen. Und genau dieser Begriff wird mit dem Holocaust auch öfters genannt. Es ist schließlich kein Wort was nur alleine für eine bestimmte Sache Verwendung findet.


    Zitat

    Doch. Du schriebst von dem Bahnhof. Im Singular.


    Gut von mir aus ... erwischt . Es gibt mehrere .


    Zitat

    Weil Deutschland der Agressor war und nicht Polen?


    Und genau hier liegt der Hase begraben. Wer hat den sich nach dem 1 Weltkrieg in Sachen Land Wegnahme bereichert? Und wer hat sich mit Deutschland zusammen Polen aufgeteilt 1939 ? Das waren die Russen! Es müsste also korrekt lauten: Polen hat sich nach dem 1 Weltkrieg an deutschem Land bereichert , und Deutschland und die Sowjetunion waren die Aggressoren 1939. Es war also keine Aggression ausschließlich von deutscher Seite.


    Zitat

    Weil WIR die Kriegstreiber waren! Das ist ein "Du hast angefangen!"-Spielchen!


    Nun da haben auch England und Frankreich ihren Anteil dran, eben durch den Versailles Vertrag. Das wird dir jeder Historiker bestätigen. Und WIR waren schon gar nicht die Kriegstreiber. Wenn überhaupt waren das die Nationalsozialisten und die revanchistischen Teile der Reichswehr.

  • Zitat


    Wenn du aus Dresden stammst dann wüsstest du das die Leichen auf dem Altmarkt gestapelt wurden. Und das kann man sehr wohl als Leichen Berg bezeichnen. Und genau dieser Begriff wird mit dem Holocaust auch öfters genannt. Es ist schließlich kein Wort was nur alleine für eine bestimmte Sache Verwendung findet.


    Ich ticke gleich aus!!! Du darfst das Wort "Leichenberge" sehr gerne verwenden, aber wenn Du im selben Satz schreibst "Das war genauso wie beim Holocaust" ist es eine verdammte Gleichsetzung!


    Zitat

    Und genau hier liegt der Hase begraben. Wer hat den sich nach dem 1 Weltkrieg in Sachen Land Wegnahme bereichert? Und wer hat sich mit Deutschland zusammen Polen aufgeteilt 1939 ? Das waren die Russen! Es müsste also korrekt lauten: Polen hat sich nach dem 1 Weltkrieg an deutschem Land bereichert , und Deutschland und die Sowjetunion waren die Aggressoren 1939. Es war also keine Aggression ausschließlich von deutscher Seite.


    Du musst auch mit einbeziehen, dass Frankreich und England Deutschland nach dem Angriff auf Polen zwar den Krieg erklaert haben, aber erstmal militaerisch NICHTS unternommen haben, weil ihnen Polen im Grund eigentlich wurscht war und sie zu dieser Kriegserklaerung nur vertraglich gezwungen waren! Erst, als Hitler immer weiter gemacht hat, haben sie schliesslich eingegriffen.


    Zitat


    Nun da haben auch England und Frankreich ihren Anteil dran, eben durch den Versailles Vertrag. Das wird dir jeder Historiker bestätigen


    Ich weiss durchaus, dass der zweite Weltkrieg wahrscheinlich ohne die Ungerechtigkeiten, die nach dem ersten stattgefunden haben, nicht passiert waere. Aber das rechtfertigt eine solche Ausuferung noch lange nicht und fuehrt bestimmt nicht dazu, dass man sagen koenne, die Schuld am zweiten Weltkrieg tragen die Alliierten!


    Zitat

    Und WIR waren schon gar nicht die Kriegstreiber. Wenn überhaupt waren das die Nationalsozialisten und die revanchistischen Teile der Reichswehr.


    Spalten wir jetzt Haare?

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Und genau hier liegt der Hase begraben. Wer hat den sich nach dem 1 Weltkrieg in Sachen Land Wegnahme bereichert?

    Bereichert hat sich im Grunde niemand. Polen existierte vor dem ersten Weltkrieg gar nicht und wurde 1918 erst neu gegründet und zwar aus Gebieten, die erst 1795 zwischen Preußen, Russland und Österreich aufgeteilt wurden und immer eine polnische Bevölkerungsmehrheit hatten. In den meisten damals an Polen abgetretenen Gebieten waren Deutsche immer eine Minderheit.

    Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
    - Max Planck -

  • Zitat

    In den meisten damals an Polen abgetretenen Gebieten waren Deutsche immer eine Minderheit.


    Also soweit ich weiß wurden die sich einfach genommen. Das schloss auch die Westerplatte ein die den Rest von Ostpreußen vom übrigen Land damit trennte. In Danzig wurden bei über 90 % deutschem Bevölkerungsanteil eine polnische Verwaltung eingerichtet. Da ist jede Menge politischer Sprengstoff aufgebaut wurden.


    Zitat

    1918 Im Dezember 1918 übernahmen deutsch-polnische Soldatenräte die Macht in Posen.
    1919 Bis Mitte Januar 1919 besetzten nationalpolnischen Militäreinheiten fast die gesamte Provinz Posen. Deutschland wurde durch Drohungen der Alliierten an einer wirksamen Verteidigung seiner Ostprovinz gehindert.
    1919/20 Die Provinz Posen musste durch die Bestimmungen des Versailler Vertrages ohne Volksbefragung bzw. Abstimmung zu 90% an Polen abgetreten werden. Von den fast 29.000 km² verlor Deutschland 27.000 km², von 2,1 Millionen Einwohner annähernd 2 Millionen. Von diesen 2 Millionen waren fast die Hälfte Deutsche. Die deutsch gebliebenen Teile wurden mit den Resten der ehemaligen Provinz Westpreußen links der Weichsel zu einer Provinz "Grenzmark Posen-Westpreußen" zusammengefasst.


    Zitat

    Ich ticke gleich aus!!! Du darfst das Wort "Leichenberge" sehr gerne verwenden, aber wenn Du im selben Satz schreibst "Das war genauso wie beim Holocaust" ist es eine verdammte Gleichsetzung!


    Eine Gleichsetzung des Wortes ja , aber keine Gleichsetzung der Taten


    Zitat

    Du musst auch mit einbeziehen, dass Frankreich und England Deutschland nach dem Angriff auf Polen zwar den Krieg erklaert haben, aber erstmal militaerisch NICHTS unternommen haben, weil ihnen Polen im Grund eigentlich wurscht war und sie zu dieser Kriegserklaerung nur vertraglich gezwungen waren! Erst, als Hitler immer weiter gemacht hat, haben sie schliesslich eingegriffen.


    Die haben nicht eingegriffen , sie wurden überrannt. Nach nem halben Jahr Kriegszustand war es legitim noch dazu als Angegriffener die Initiative zu ergreifen. Lernte man in der DDR unter dem Stichwort Verteidigungskrieg oder anders ausgedrückt " Angriff ist die beste Verteidigung" vom rein militärischem Standpunkt gesehen. Deswegen ist der Begriff Überfall auf Frankreich auch recht irreführend.


    Zitat

    Ich weiss durchaus, dass der zweite Weltkrieg wahrscheinlich ohne die Ungerechtigkeiten, die nach dem ersten stattgefunden haben, nicht passiert waere. Aber das rechtfertigt eine solche Ausuferung noch lange nicht und fuehrt bestimmt nicht dazu, dass man sagen koenne, die Schuld am zweiten Weltkrieg tragen die Alliierten!


    Sie tragen sie zu mindestens mit durch ihre Politik und Englands Kolonien.


    Zitat

    Spalten wir jetzt Haare?


    Nö aber wir hatten schon festgestellt das weite Teile der Bevölkerung eigentlich keinen Krieg wollte. Die Deutschen waren kriegsmüde.

  • Zitat

    Eine Gleichsetzung des Wortes ja , aber keine Gleichsetzung der Taten


    Also bitte, das ist doch jetzt wohl absoluter Bullshit! Du hast ein Foto gepostet von einem Platz in Dresden mit der Anmerkung "Ich sehe da Leichenberge....genau wie im KZ...." Hallo? Da ging es doch nicht um das Wort "Leichenberge", sondern um die Leichenberge an sich und dass die Taten, die diese Toten nach sich zogen "gleich" zu bewerten sich.


    Zitat

    Die haben nicht eingegriffen , sie wurden überrannt. Nach nem halben Jahr Kriegszustand war es legitim noch dazu als Angegriffener die Initiative zu ergreifen. Lernte man in der DDR unter dem Stichwort Verteidigungskrieg oder anders ausgedrückt " Angriff ist die beste Verteidigung" vom rein militärischem Standpunkt gesehen. Deswegen ist der Begriff Überfall auf Frankreich auch recht irreführend.


    Gerade stehe ich komplett auf dem Schlauch. Nicht nur, wen Du mit "Angegriffener" meinst ist mir schleierhaft, sondern auch (wie so oft) was Du damit jetzt sagen willst.



    Zitat

    Nö aber wir hatten schon festgestellt das weite Teile der Bevölkerung eigentlich keinen Krieg wollte. Die Deutschen waren kriegsmüde.


    Zeig mir ein Land, in dem saemtliche Buerger Krieg wollen wenn er ansteht! Ich meine, das ist eigentlich selbstverstaendlich dass es immer welche gibt, die dagegen sind!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Zitat

    Gerade stehe ich komplett auf dem Schlauch. Nicht nur, wen Du mit "Angegriffener" meinst ist mir schleierhaft, sondern auch (wie so oft) was Du damit jetzt sagen willst.


    Nun das doch eigentlich logisch. Wenn Frankreich und England Deutschland den Krieg erklärt haben . Wer ist den da der Angegriffene? Beide Länder haben massiv Truppen an den Grenzen aufgebaut inklusive in den sog. neutralen Staaten.


    Zitat

    Also bitte, das ist doch jetzt wohl absoluter Bullshit! Du hast ein Foto gepostet von einem Platz in Dresden mit der Anmerkung "Ich sehe da Leichenberge....genau wie im KZ...." Hallo? Da ging es doch nicht um das Wort "Leichenberge", sondern um die Leichenberge an sich und dass die Taten, die diese Toten nach sich zogen "gleich" zu bewerten sich


    wie vergleicht man Tote miteinander ? Meiner Meinung nach zählt das Resultat. Und das sind nun mal Tote. Und wenn die über einander gestapelt werden sind es nun mal Leichenberge. Das Wort Massengrab kannst du doch auch nicht nur am KZ festmachen. In Katyn und andern Orten gab es Massengräber und im Kz gab es welche. Willst du die Art wie sie gestorben sind jetzt auch wieder vergleichen nach den Taten.

  • Zitat von DJ

    Zu Behaupten, jeder Soldat der für die Deutschen (hier kann man jegliches Land und jegliche Armee jeglicher Zeit beliebig einsetzen) gekämpft haben waren gefühllose Killermaschinen ist genaus bescheuert wie zu behaupten alle Soldaten waren herzensgut und haben nur Befehle befolgt.


    Das hat niemand behauptet.


    Auch wenn es wahrscheinlich vergebene Liebesmühe ist, habe ich mir doch mal die Zeit genommen, die wohlgemerkt knapp bemessen ist bei einem Fulltimejob eines Akademikers, die Flut an Unterstellungen etwas zu entwirren. Sicherlich war mein Eingangsposting in diesem Thread keine Retourkutsche für die zeitweilige, unrechtmäßige Sperrung meines Accounts, denn dazu hatte ich damals bereits etwas verfasst. Allerdings hatte ich mich dann entschlossen, es lieber erst mal etwas ruhen zu lassen. Wenn du magst, kann ich es aber noch an entsprechender Stelle posten, sofern es hier noch irgendwo rumschwirrt.
    Nun hatte ich zwar, eher durch Zufall, mitbekommen, dass ihr euch hier bzgl. rechtspopulistischen und extremeren Ansichten konsequenter Verhalten wolltet, bin aber auch auf diesen Thread gestoßen.
    Der erscheint mir über weite Teile schon stark geschichtsverzerrend.
    Darüber hinaus hatte ich nicht nur auf beiden Seiten des zweiten Weltkrieges Verwandte, die so einiges miterlebt haben, sondern auch Bekannte. Wie es hier jedoch offenbar von einigen praktiziert wird, zählt das nur, wenn entsprechende Berichte der eigenen Propaganda nicht zuwiderlaufen.
    Das halte ich für bedenklich, aber das wird den Betreffenden höchstwahrscheinlich egal sein.
    Dennoch hielt ich es für angebracht, angesichts dessen mein Posting zu verfassen und auch dieses hier zu posten.
    Ob die hehren Ankündigungen der Forenleitung nur dem äußeren Schein dienten bleibt abzuwarten.


    Zitat von Mottech

    Das würde mich allerdings auch interessieren!


    Und da fragt ihr allen Ernstes noch? Für das selbe wie hier: Résistance!


    Zitat von Mottech

    Liest sich für mich wie eine Pauschalisierung! Kann mich aber auch irren :D


    Wirklich? Pauschalisierung?


    Zitat von 01

    sofern sie von Hause aus oder aus dem Bekanntenkreis nicht doch noch etwas anderes mitbekommen hatten.


    Wie verstehst du das? Blendest du es absichtlich aus? Macht es das einfacher für dich auf erfundenen, instrumentalisierten Teilaspekten herumzuhacken, um ja kein schlechtes Licht auf das Vorgehen hier fallen zu lassen?


    Zitat von Mottech

    Was wird das?? Willst du mich etwa in die Nazi Ecke drücken?? Falls das der Fall sein sollte sag ich dir nur: Lass den Quatsch!


    Nein. Es ging um die Frage deiner Motivation bzgl. des Verhaltens hier. Das Forum als Nest, nicht das 3.Reich.


    Zitat von Konqistadore

    Ich denke du spielst vor allem auf die Nürnberger Rassegesetze an.


    Auch, nicht nur. Lies mal die hinteren Seiten in „Verschwörungstheorien - Deutschland eine riesige Verarschung“ und die Links die ich dazu eingestellt habe. Da kannst du vielleicht nachvollziehen, wie das mit den Gesetzen damals war und was ich damit meinte. Dann lässt sich vielleicht auch besser nachvollziehen, wie es damals, nicht nur durch die Benutzung eines solchen Instruments, soweit kommen konnte. Auch hörte und liest man immer wieder, wie durch die NS-Gerichte Günstlingsrechtsprechung betrieben wurde. Unter Gleichgesinnte wurden selbst schwere Verbrechen gerne mal unter den Teppich gekehrt, aber wehe jemand sagte mal was gegen „den Willen des Führers“. Übrigens ist die Bezeichnung „Wille des Führers“ auch ein psychologisches Mittel gewesen, die Verantwortung mal einfach von sich zu kehren zu versuchen, bzw. es den Mittätern leichter zu machen.


    Zitat von Konqistadore

    Blitzkrieg gegen Polen und Frankreich waren beide strategisch geschickt,


    Beides waren feige Angriffskriege. Allgemein waren die Vorgaben für die Kriegsführung aufs übelste menschenverachtend. Da von „strategisch geschickt“ zu sprechen ist in meinen Augen absolut unpassend, um es mal entschärft zu formulieren. Das müsst ihr natürlich nicht teilen, die Verwendung der Waffen unabhängig von ihrer Produktion betrachten, unabhängig von allem worauf es aufgebaut wurde und in welchem „Geiste“ es geschah. Für mich ist es skrupellos und pervers.


    Zitat von jacky

    aber das Groh der Menschen


    Das ist mir schon öfter bei dir aufgefallen. Es heißt „das Gros“.
    Aber ehe du mal aus Fehlern lernst ist wohl Armageddon.


    Zitat von jacky

    Und auch hier wieder die Einschränkung: der Holocaust ist obwohl er natürlich zum WWII dazugehört ein anderes, schreckliches Kapitel, über das man separat diskutieren sollte.


    Er ist untrennbar mit dem 2.Weltkrieg verbunden. Er wurde als Begründung mitverwendet und ein Großteil der Produktion lastete auf den Schulter, auf den Leben nicht nur der Deutschen jüdischen Glaubens, auch der Europäer jüdischen Glaubens. Kennen „die Befürworter“, damit mir gleich wieder einer mit „ihr“ kommt, überhaupt den Unterschied zwischen „intelligent“, „geschickt“ und „skrupellos“?
    (Skrupellos – frei von Zweifeln und moralischen Bedenken)


    Zitat von DJ

    Ein Todesstoß für jede Diskussion. "Ich sage was mir durch die graue Masse rauscht, und wer das nicht versteht, tja..."


    Zu dem Zeitpunkt, als ich deinen neuen vorgeschobenen „Aufreger“ geschrieben hatte, war das entsprechende Missverständnis zwischen mir und Mottech, so schien es mir, bereits ausgeräumt gewesen. Was heißt da „Todesstoß für jede Diskussion“?


    Zitat von DJ

    Kennst du das Gleichnis des Geisterfahrers?


    Hier bin ich sogar froh, Geisterfahrer zu sein!


    Zitat von DJ

    Edith: noch dazu versuchst du damit doch nur wieder einen - von dir ja angeblich so verhassten - Nebenkreigsschauplatz aufzumachen.


    Es diente nicht dazu, einen neuen „Nebenkriegsschauplatz“ aufzumachen, sondern dazu, einen äußerst fragwürdigen zu beenden.


    Zitat von Mottech

    Schätze wir brauchen uns nicht über Niveau zu unterhalten (ist übrigens KEINE Handcreme)!


    In der Tat. Nur ist meine Einschätzung dies bzgl. offenbar distinkt zu der Deinen.


    Zitat von Tina

    Genau so wie Nationalsozialismus als Begriff sicherlich nicht solche Auswuechse annehmen muss, wie er es im Dritten Reich letzten Endes getan hat!


    Nationalsozialismus hat mit Sozialismus bestenfalls so viel zu tun, wie Scheiße mit Essen.
    Beim 3. Reich spricht man auch von einer Tyrannei. Nach Aristoteles ist das das Gegenteil zur Monarchie, wo die Monarchie als „gute“ Alleinherrschaft und die Tyrannei als schlechte Alleinherrschaft angesehen wird. Ob Alleinherrschaft an sich gut sein muss, ist eine andere Frage und kann auch nicht dazu dienen, Verantwortung nach „oben“ abzugeben.


    Zitat von Mottech

    sondern da steht "Deutschland trägt die Kriegsschuld....."!


    Wie Tina auch unschwer erkannt hat, ist damit der „Staat“ gemeint.


    Zitat von Mottech

    Das war natürlich nicht so schlimm. Das sehe ich ein. Wer hier wohl relativiert??


    Soll das Sarkasmus sein?
    Natürlich war das nicht so schlimm wie ein Vernichtungslager.
    Man kann es höchstens mit einem KZ vergleichen.
    Die Nazis hatten beides.
    Die Motive darf man auch nicht ausklammern.


    Darüber hinaus geht es hier auch gar nicht um die Verbrechen, die in der Sowjetunion geschehen sind, wenn ich mich nicht täusche.


    Zitat von DJ

    Die meisten (ich will jetzt nicht "alle" sagen, nicht das ich einen übersehe) haben doch ausdrücklich und mehrfach und dann nochmal und nochausdrücklicher gesagt das der Holocaust die Schlimmste Perversität war UND auf einem ganz anderen Blatt steht als alle anderen Handlungen des Krieges.


    Wenn ich jetzt du wäre, dann könnte ich mich seitenlang über Pauschalisierungen aufregen.


    Zitat von DJ

    Und eben deswegen auch gar nicht mit den anderen Handlungen verglichen und schon gar nicht aufgewogen werden können, sollen und dürfen.
    Das habe ich in diesem Thread jetzt wirklich ziemlich oft gelesen.


    Trotzdem ist es wiederholt vorgekommen. Lippenbekenntnisse bringen uns nicht weiter.


    Zitat von DJ

    Nun kommt aber das Problem, dass wenn man grade bei den Anderen Hanldungen des Krieges war


    „Nun kommt aber das große Problem“ Ich will dir jetzt mal nichts unterstellen, aber das kann man auch so verstehen als meintest du, jetzt hättest du den Holocaust „„elegant“ „abgewatscht“ und nun käme man zum eigentlichen Problem.“


    Zitat von valtan

    Weil Lärm um Nichts


    Wer bist du jetzt, valtan? Die Nachhut?
    Bloß weil sich Zeiten ändern, heiß das nicht, dass die Fakten deshalb zu einer liquiden Masse verkommen, wie du es schon andernorts glänzend versucht hast zu unterbreiten.
    Meinst du hier irgendeine Deutungshoheit inne haben zu müssen, was wie auszulegen sei?
    Soweit ich weiß hast du dich zuletzt noch für einen Erzieher gehalten.
    Recherchier selbst nach Belegen. (Unterlagen über die Planung der Okkupation)
    Ich hab kein Interesse an irgendwelchem Gelaber mit dir. Nach deinem Eingangsposting zu mir hat sich das für mich erledigt.
    Du warst doch auch der, der behauptet hat, die Nazis hätten die Welt von der Monarchie befreit…
    Alles klar…
    Bücher zu lesen ist das Eine, sie zu verstehen etwas gänzlich anderes.
    Für die Beleidigungen und den zitierten Satz oben (Worauf der sich konkret bezieht, halte ich für sehr fragwürdig. Selbst wenn es nicht der Holocaust sein sollte), habe ich dich dann mal gemeldet.
    (Ganz in deinem Sinne, nicht wahr?)


    Zitat von tictacto

    Für unsere Null


    Ich kenne deine Familie nicht. Keine Ahnung welcher Gesinnung die jeweils anhingen. Wie stehen die denn zu den Ereignissen?
    Ich kenne auch dich nicht persönlich. Ich lese aber, was du hier von dir gibst und das lässt sich zum Teil sehr eindeutig zuordnen. Nur dadurch kann ich mir zunächst eine Meinung bilden, wer wohl der eine oder andere Benutzer eines Forums sein könnte. Wenn jemand, sei es nun du oder jemand anderes, das ist da nebensächlich, Meinungen und Gesinnungen vertritt, die denen der Nationalsozialisten entsprechen oder sehr nahe kommen, wieso darf ich diese Person oder Personen in diesem Forum dann nicht als Nazi bezeichnen?


    Zitat von tictacto

    Genau meine Mutter war ein Nazi Kind und hatte es nicht besser verdient


    Ich denke, so ähnlich könnte die Dolchstoßlegende entstanden sein.


    Zitat von ticiacto

    Diejenigen unter euch die das befürworten , ihr seit nicht besser als die Nationalsozialisten.


    Aus deinem „Mund“ klingt das schon, sagen wir mal komisch.


    Zitat von tictacto

    Man kann Unrecht nicht damit begründen indem man neues Unrecht begeht.


    Es ging nicht darum Unrecht mit Unrecht zu begründen, insbesondere damals nicht.
    Es ging darum Unrecht zu beenden.
    Wie hättest du es getan?
    Hättest du es überhaupt versucht?
    Woanders meintest du ja, wenn ich mich recht entsinne, du hättest eher sogar mitgemacht.


    Zitat von tictacto

    Richtig von der Null , allerdings äußerte auch Tina ihr Verständnis


    Gehts schon wieder los?
    Junge, welche Drogen nimmst du eigentlich?
    Ich habe das zwar nicht geschrieben, aber dein Geschichtsrevisionismus ist zum Kotzen.


    Zitat

    Können wir ja jetzt auch sagen , die waren wohl selber schuld.


    An einem Angriffskrieg?
    Wer wäre nach dieser, deiner "Logik" denn noch alles selber schuld?
    Wie zur Befreiung vom Faschismus bereits geschrieben:
    "Wie hättest du es getan?
    Hättest du es überhaupt versucht?"

  • Zitat

    Nun das doch eigentlich logisch. Wenn Frankreich und England Deutschland den Krieg erklärt haben . Wer ist den da der Angegriffene?


    Zu dieser Zeit waren Kriegserklaerungen eine reine Formalitaet! Der Angegriffene war Polen, nicht Deutschland. Deutschland ist da einfach einmarschiert ohne Kriegserklaerung. Frankreich und England wollten eigentlich gar keinen Krieg fuehren und haben auch nicht damit gerechnet, dass Deutschland einen fuehren kann. Umso ueberraschter waren sie, dass sie sich getaeuscht hatten!


    Eine Kriegserklaerung allein ist kein Angriff! Japan hat damals auch ohne Kriegserklaerung die USA angegriffen und Deutschland hat den USA den Krieg erklaert, weil die England unterstuetzt haben, gleichzeitig haben etliche Lateinamerikanische Staaten Deutschland den Krieg erklaert, ohne es je anzugreifen.


    Zitat

    wie vergleicht man Tote miteinander ?


    Da Du derjenige bist, der das tut, solltest Du Dich das mal selbst fragen!


    Zitat

    Meiner Meinung nach zählt das Resultat.


    Aha. Also zaehlt fuer Dich nur die Opferzahl, nicht, auf welche Art die Leute gestorben sind?


    Zitat

    Das Wort Massengrab kannst du doch auch nicht nur am KZ festmachen. In Katyn und andern Orten gab es Massengräber und im Kz gab es welche.


    Ich mache UEBERHAUPT NICHTS an irgendwelchen Woertern fest!! DU bist derjenige, der das Wort HOLOCAUST vergleichend in die Sache eingebracht hat!! Haettest Du geschrieben "Dresden war ein Kriegsverbrechen, die Leichenberge tuermten sich in den Strassen, war war ein furchtbarer, schlimmer Angriff" haette ich kein Wort gesagt. Das hast Du aber nicht! Du hast gesagt "Da gab es Leichenberge genau so wie in den KZs!" Raffst Du den Unterschied?

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Zitat

    Das hast Du aber nicht! Du hast gesagt "Da gab es Leichenberge genau so wie in den KZs!" Raffst Du den Unterschied?


    ich kann da nichts für wenn du den Satz nicht verstehst. Gab es Leichenberge im KZ ja oder nein ?


    Zitat

    Zu dieser Zeit waren Kriegserklaerungen eine reine Formalitaet!


    Ich bitte dich . Wenn ein Gegner massiv Truppen an deiner Grenze aufmarschieren lässt wirst du wohl kaum entspannt zugucken.


    Zitat

    Aha. Also zaehlt fuer Dich nur die Opferzahl, nicht, auf welche Art die Leute gestorben sind?


    es zählen nicht die Opferzahlen , auch nicht auf welche Art sondern das Endergebnis und das ist bei allen gleich nämlich Tot. Willst du wirklich anfangen aufzurechnen welche Todesart die schlimmere ist ?


    Zitat

    Da Du derjenige bist, der das tut, solltest Du Dich das mal selbst fragen!


    Merkst du nicht das du Unterschiede machst ? Für dich sind Leichenberge in KZ andere Leichenberge als in zerbombten Städten oder Massengräbern.


    Zur Null sag ich mal nichts der schafft das auch ganz alleine.


    Zitat

    Ich denke, so ähnlich könnte die Dolchstoßlegende entstanden sein.


    Bitte nicht denken ;) Im übrigen gehts hier um den 2 Weltkrieg und der beinhaltet nicht nur das 3 Reich. Also kann man auch die geschätzten 20 Millionen von Stalin hier mit anführen. Aber ich weiß das Thema mögen wir nicht. Ein Kommunist und genauso verdorben wie die Nazis puh harter Tobak was . Und dann haben die mit Hitler noch gemeinsame Sache gemacht ...

  • Das hat niemand behauptet.

    Nein, das hat niemand. Trotzdem fand ich es mal ganz wichtig das hier festzuhalten.
    Meiner Meinung nach bringt es nämlich Niemandem was, wenn man das alles Monstern zuordnet. Damit schiebt man das weit von sich weg, weil selbst ist man ja kein Monster, darum kann sowas ja auch gar nicht mehr passieren.
    Du verstehst?


    die wohlgemerkt knapp bemessen ist bei einem Fulltimejob eines Akademikers,

    Ist mir vollkommen egal ob hier einer Akademiker oder Maurer, Rentner oder Schüler ist.
    Warum also sollte es in diesem Thread für dich wichtig sein, das für dich nochmal ausdrücklich klar zu stellen?


    Wenn du Beschwerden oder Anmerkungen zu deiner Sperrung oder Ähnlichem hast, dann mache die doch bitte per PN an ein Teammitglied. Sowas gehört seltens ins Öffentliche Forum und schon gar nicht in themenbezogene Threads. ;)


    Was heißt da „Todesstoß für jede Diskussion“?

    Als Todesstoß für eine Diskussion sehe ich es, wenn es mir Scheißegal ist ob die anderen Gesprächsteilnehmer meine Formulierungen verstehen/richtig verstehen.
    Ich will dem anderen doch was erzählen, da sollte es mir doch auch wichtig sein, dass der andere mich auch richtig versteht. Wenn mir das egal ist, dann brauch ich gar nicht erst was sagen.
    Und wenn ich merke der andere versteht mich falsch, dann sollte es doch mein Ansporn sein, die Sache nochmal anders zu erklären, damit kein Missverständnis entsteht.


    „Nun kommt aber das große Problem“ Ich will dir jetzt mal nichts unterstellen, aber das kann man auch so verstehen als meintest du, jetzt hättest du den Holocaust „„elegant“ „abgewatscht“ und nun käme man zum eigentlichen Problem.“

    Alter, ich bin grad fassungslos!
    Willst du mir hier jetzt unbedingt was unterstellen?!
    Mit "das Problem" meinte ich nichts, was im Krieg passiert ist, sondern das was hier im Thread passiert ist.


    Man kann tausend Mal sagen, dass der Holocaus die schlimmste Perversion der Geschichte war (was ich hier mitlerweile auch schon gefühlt noch öfter getan habe und das auf Garantier auch genauso meine!), aber das interessiert anscheinend keinen. Sagt man es nämlich einmal nicht, dann ist man sofort der Relativierer?
    Wft?! :wut:


    Er ist untrennbar mit dem 2.Weltkrieg verbunden.

    Ja, das ist er. Aber trotzdem kann man doch wohl auch mal über andere Teilaspekte unterhalten - unabhängig vom Holocaust. Wir können uns doch auch über den D-Day unterhalten, ohne dabei den Holocaust mit reinzuwerfen. Wieso können wir uns nicht über die Bombadierung von Swinemünde unterhalten?


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

  • Zitat

    ich kann da nichts für wenn du den Satz nicht verstehst. Gab es Leichenberge im KZ ja oder nein ?


    Ich kann nichts dafuer, dass Du nicht verstehst um was es geht! Hast Du sie mit denen nach der Bombardierung in Dresden verglichen, ja oder nein?


    Zitat

    Wenn ein Gegner massiv Truppen an deiner Grenze aufmarschieren lässt wirst du wohl kaum entspannt zugucken.


    Wenn ich mit Truppen in ein anderes Land einmarschiere, darf ich mich nicht wundern, wenn andere Laender darauf reagieren. Dennoch hat weder England noch Frankreich einen Angriff gestartet. Das war Deutschland!


    Zitat

    es zählen nicht die Opferzahlen , auch nicht auf welche Art sondern das Endergebnis und das ist bei allen gleich nämlich Tot. Willst du wirklich anfangen aufzurechnen welche Todesart die schlimmere ist ?


    Ich rede nicht von der Todesart, sondern von der Motivation und der Organisation dahinter. Oder steht fuer Dich die Pest in Europa auf derselben Stufe wie ein Krieg?


    Zitat

    Merkst du nicht das du Unterschiede machst ? Für dich sind Leichenberge in KZ andere Leichenberge als in zerbombten Städten oder Massengräbern.


    Ja BINGO, endlich hast Du's kapiert! Das sind fuer mich andere Leichenberge als in zerbombten Staedten, das siehst Du ganz richtig! Fuer Dich nicht, und genau DAS ist doch hier das Problem!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

    Einmal editiert, zuletzt von Tina ()

  • @Null Null



    Zitat

    Wer bist du jetzt, valtan? Die Nachhut?


    Nope, ich diskutier hier schon die ganze Zeit mit ;)


    Zitat

    Bloß weil sich Zeiten ändern, heiß das nicht, dass die Fakten deshalb zu einer liquiden Masse verkommen, wie du es schon andernorts glänzend versucht hast zu unterbreiten.


    Doch tun sie, Herr Akademiker ;) Wenn du einer wärst würdest du wissen das was als Fakt galt sich im lauf der Zeit ändern kann durch Forschung etc.


    Zitat

    Du warst doch auch der, der behauptet hat, die Nazis hätten die Welt von der Monarchie befreit


    Nope, ich hab nur etwas über den Wegfall der Monarchien geschrieben und das daraus entstehende Vakuum, aber netter Versuch ;)


    Zitat

    Für die Beleidigungen und den zitierten Satz oben (Worauf der sich konkret bezieht, halte ich für sehr fragwürdig. Selbst wenn es nicht der Holocaust sein sollte), habe ich dich dann mal gemeldet.
    (Ganz in deinem Sinne, nicht wahr?)


    Ja das war zu 100 % auf den Holocaust gemünzt :/
    Oder vielleicht auf deinen Erguss, der wie immer neben heißer Luft,Unkenntnis eben das ist , was ich sagte, viel Lärm(Bla Bla) um nichts.

    Zitat

    habe ich dich dann mal gemeldet.


    Warst damals bei euch drüber bestimmt ein ganz toller IM ;) War Onkel Erich immer ganz stolz auch dich?


    Zitat

    Auch wenn es wahrscheinlich vergebene Liebesmühe ist, habe ich mir doch mal die Zeit genommen, die wohlgemerkt knapp bemessen ist bei einem ,


    Bitte bitte. Opfere nicht deine Zeit für uns Unwürdige :)
    Überings waren meine Pommes nicht cross ;)


    Zitat

    Fulltimejob eines Akademikers


    Ach ja das Internet, da wird aus einem Mitarbeiter in der Systemgastronomie ein Akademiker.
    Siehe :

    Zitat

    Soweit ich weiß hast du dich zuletzt noch für einen Erzieher gehalten.


    Nein ich bin ein Prinz :)


    Zitat

    Beides waren feige Angriffskriege


    Erstes ja, Zweites nein.
    Aber wieder ein Beispiel woran man merkt das du absolut keine Ahnung hast von was du da redest.


    Zitat

    Bücher zu lesen ist das Eine, sie zu verstehen etwas gänzlich anderes.


    Wenigstens lese ich Bücher und versteh sie nicht, bei dir scheitert das ja schon bei Wiki Artikeln.
    Ich hoffe du bist kein Doktor oder hast zumindest den Ghostwriter vernünftig bezahlt.


    Zitat

    Meinst du hier irgendeine Deutungshoheit inne haben zu müssen, was wie auszulegen sei?


    Wenigstens belege ich mein Geschreibsel mit Quellen und so .
    Du beleidigst nur und beweihräucherst dich in jedem Post selbst. Keine Quelle etc. Einfach nur Bla Bla.
    War in jeden anderen Fred wo du dabei warst nichst anderes.



    Aber jetzt mal im Ernst.
    Du hast hier 2 Tage trollen dürfen, jeden mal so ein bisschen beleidigen. Solltest du nicht wieder inaktiv gehen ?


    P.S
    Wie war noch mal die PC Anrede für jemanden wie dich ?
    Mental herausgefordert oder anders begabt?


    Jetzt kannst mich melden Herr Blockwart !

    But now the rains weep o'er his hall,
    with no one there to hear.
    Yes now the rains weep o'er his hall,
    and not a soul to hear.

  • Zitat

    Ja BINGO, endlich hast Du's kapiert! Das sind fuer mich andere Leichenberge als in zerbombten Staedten, das siehst Du ganz richtig! Fuer Dich nicht, und genau DAS ist doch hier das Problem!


    Das hab ich schon am Anfang kapiert das es für dich Unterschiede gibt in Sachen Tote. Das was ich aber nicht verstehe ist die Motivation dahinter. Pass mal auf : Wir verurteilen denk ich mal alle hier das was in den Kz passiert ist, ABER mir leuchtet absolut jetzt nicht ein wieso Bomben-tote weniger schlimm sein sollen als die Kz - Toten . Das einzige was wirklich unterscheidet ist die Art wie sie gestorben sind. Und deswegen kapier ich nicht wieso diese Toten weniger wert sein sollen als andere Tote. es waren alle nur opfer .

  • @Takewando


    Zitat

    Nun das doch eigentlich logisch. Wenn Frankreich und England Deutschland den Krieg erklärt haben . Wer ist den da der Angegriffene?


    Polen.
    Die Kausalität ist DR greift Polen an und Polens Verbündete folgen ihrer Beistandspflicht.
    Ergo ist Deutschland der Angreifer und der Rest die Angeriffenen.
    Und Tina hat vollkommen Recht die Alliierten dachten Deutschland zeigt nur seine Muskeln.besetzt die verlorenen Ostgebiete und gut ist.
    Die Briten haben deshalb sogar Verhandlungen angeboten.Was Hitler auf einmal nicht mehr wollte.


    Selbst die Deutschen sind nicht davon ausgegangen 1939 einen Krieg führen zu können.
    Ok Hitler wechselt eh alle 2 Tage seine Meinung zu dem Thema.


    Zitat

    ABER mir leuchtet absolut jetzt nicht ein wieso Bomben-tote weniger schlimm sein sollen als die Kz - Toten .


    Ich glaube du verstehst das falsch was Tina meinte.
    Niemand findet die Toten weniger schlimm.


    Nur sind die Menschen in den KZ bestalisch ermordet worden, von einer Ideologie dei in der Geschichte ihres gleichen sucht.


    Auch wenn es hart klingt, die Menschen in den Städten hatte noch Möglichkeiten zu überleben, die im KZ nicht.
    Das ist der Unterschied.
    Jeder Tote ist schlimm.Nur bei den Bombentoten steckte noch ein Funken Sinn hinter, bei dem im Kz sicher nicht.

    But now the rains weep o'er his hall,
    with no one there to hear.
    Yes now the rains weep o'er his hall,
    and not a soul to hear.

    Einmal editiert, zuletzt von Valten ()

  • Zitat

    Das was ich aber nicht verstehe ist die Motivation dahinter.


    Ernsthaft!? Es wurde SO OFT in diesem Thread erklaert, und Du verstehst es IMMER NOCH NICHT?


    Zitat

    ABER mir leuchtet absolut jetzt nicht ein wieso Bomben-tote weniger schlimm sein sollen als die Kz - Toten


    Ich wiederhole es eben NOCHMAL fuer Dich:


    KZ-Tote sind Tote, die durch eine gezielte Toetungsindustrie massenhaft, geplant und organisiert ermordet wurden, und zwar aus dem einzigen Grund, weil sie Juden waren, Sinti, Roma, Behinderte, Schwule, politisch Andersdenkende.


    Bombentote sind die zwangslaeufige Folge eines Krieges, der damals nun einmal im Gange war - und Du kannst heulen und flennen und einen auf Opfer machen wie Du willst, der Schuldige an diesem Krieg war der deutsche Staat! Diese Toten wurden durch die Aktionen in Kauf genommen und erwartet, aber es waren keine geplanten Toten, sie wurden nicht gezielt unter niedrigsten Beweggruenden abgeschlachtet!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Ich glaube wir können das jetzt alle noch so oft erörtern wie wir wollen, es ist ja jetzt schon alles klar gesagt worden. Ungefähr 10 Mal. Und wenn es immer noch nicht angekommen ist, dann wirds auch nichts mehr. :)


    Ich würde vorschlagen, wir lassen das H-Wort ab sofort komplett aus aus dem Thread und diskutieren nur noch über das Kriegsgeschehen und den militärischen Aspekt. Und das bitte wertfrei.
    Familiengeschichten sind auch ok, ich finde Erzählungen aus der Zeit durchaus sehr interessant, aber dann auch bitte ohne Werung und so sachlich wie möglich.

    Rise like Lions after slumber
    In unvanquishable number
    Shake your chains to earth like dew
    Which in sleep had fallen on you
    Ye are many - they are few.