Donnie Darko

  • Na, kennt den einer?
    Ich finde diese Theorie eines tangent universe, also eines aus einer Anomalie entstehenden Paralelluniversums sehr interessant, auch wenn sie in dieser Ausführung(artefact, living receiver, manipulated dead, manipulated living)wahrscheinlich nur vom Regisseur und Drehbuchschreiber stammt.


    Generell meiner Meinung nach einer der intelligentesten Filme der letzten Jahre, der es wirklich schafft ein abgedrehtes Thema auf eine sehr durchdachte Art und Weise zu präsentieren.

    Rise like Lions after slumber
    In unvanquishable number
    Shake your chains to earth like dew
    Which in sleep had fallen on you
    Ye are many - they are few.

  • Donnie Darko gehört definitiv zu den besten und intelligentesten Filmen der letzten Jahrzehnte. Jedes mal wenn ich ihn sehe, fällt mir was neues auf, was ich vorher noch nicht gesehen habe... Absolut geil.


    Persönliche Wertung: 10/10
    Mehr als genial, eine Glanzleistung aller am Film beteiligten

  • Verdammt guter Film. Ich habe ihn dieses Wochenende gesehen und bin begeistert.
    Mich wundert es wirklich, dass er kaum in Kinos gezeigt wurde. Nur wegen der Flugzeugturbine und weil er kurz nach dem 11.9. rauskam? Oder wurde der nur einfach falsch eingeschätzt?


    Interessant finde ich vor allem, dass es sehr viele Interpretationsmöglichkeiten zu dem Film gibt, und man zu allen versteckte Details in manchen Szenen findet.


    Die Regie und die Darstellung der 80er Jahre sind sehr gut gelungen. Die Musik wurde ebenfalls hervoragend ausgesucht (und sorgt ebenfalls für Futter für manche Interpretationsmöglichkeiten).


    Einer der wenigen Filme die man öfters sehen und dabei immer wieder auf unterschiedliche Arten betrachen kann.


    Die schauspielerische Leistung des Hauptdarstellers fand ich ebenfalls sehr gut.


    Mir fällt momentan gar nichts ein, wo ich dem Film einen Minuspunkt verpassen könnte :)

  • Weiß jemand, ob der Directors Cut auch bei uns raus kommt? Die Briten haben ihn schon.


    Der Film ist insgesamt ca. 21 min länger. Das zusätzliche Filmmaterial
    besteht nicht nur aus den entfallenen Szenen, die auch auf der
    Collector's Edition zu finden sind, sondern sie sollen auch eine ganz
    neue Interpretation ermöglichen.

  • Habe die Collectors Edition auch schon länger im Regal stehen und kann auch nur gutes über den Film sagen. Schade ist, dass nicht alle um einen herum diesen Film verstehen und ihn als bescheuert darstellen. Da sieht man mal wieder, wie wenig Filme angenommen werden, bei denen man zum mitdenken animiert wird und in welchen einem die Lösung nicht schon nach 5 Minuten auf dem Silbertablett präsentiert wird. Ich möchte mehr solcher Filme sehen!

  • Zitat von "Hellboy"

    Habe die Collectors Edition auch schon länger im Regal stehen und kann auch nur gutes über den Film sagen. Schade ist, dass nicht alle um einen herum diesen Film verstehen und ihn als bescheuert darstellen. Da sieht man mal wieder, wie wenig Filme angenommen werden, bei denen man zum mitdenken animiert wird und in welchen einem die Lösung nicht schon nach 5 Minuten auf dem Silbertablett präsentiert wird. Ich möchte mehr solcher Filme sehen!


    Da gebe ich Dir vollkommen Recht. Habe in dieser Hinsicht noch andere Filme, die keiner sehen will oder verstehen kann. "Herr Lehmann" oder "Ken Park" zum Beispiel.


    Ich kenne nur eine Person, mit der ich mich über DD unterhalten kann.


    Und selbst, wenn man mal jemand findet, der DD kennt, der kann sich in das Paradoxon nicht eindenken. DD ist einfach genial!!!

  • Naja nicht mein Geschmack ! Also der Hauptdarsteller war schrecklich als ich kurz draufgezappt habe dacht ich das ist wieder so ein Kifferfilm (weil er immer so verkifft guckt) Auch der Inhalt hat mich überhaupt nicht überzeugt ! Der Film hatte manchmal überhaupt keinen Sinn und wurde über mehreren Abschnitten extrem langweilig ! Bitte nicht denken ich hab den Film nicht verstanden ! HAB ICH

  • Zitat von "Kenaz/Kano"

    Naja nicht mein Geschmack ! Also der Hauptdarsteller war schrecklich als ich kurz draufgezappt habe dacht ich das ist wieder so ein Kifferfilm (weil er immer so verkifft guckt)


    Ist nur eine Theorie von mir: Vielleicht war das Absicht? Weil er doch dauernd Pillen schluckt? Aber wie gesagt: Nur meine unerhebliche Meinung...


    Zitat

    Bitte nicht denken ich hab den Film nicht verstanden ! HAB ICH


    Obwohl du nur reingezappt hast? Ich bin beeindruckt, ehrlich...

  • Zitat von "Sniper_707"

    Wenn Donnie am Ende des Filmes von dem Triebwerk erschlagen wird, bedeutet das dann nicht, dass seine kleine Schwester wieder mit dem Flugzeug abstürzen wird?


    Nein, das ist ja das krasse an diesem Zeitreise-Paradoxon. :lol:


    Wenn Donnie erschlagen wird, dann wird seine Schwester wohl nicht ganz so viel Zeit für "Sparkle Motions" aufbringen, und seine Mutter wird wohl auch kaum die Zeit und Lust haben, sich in das Flugzeug zu setzen. Seine Mutter müsste ohnehin nicht mitfliegen, weil der Kinderschänder nicht erwischt worden wäre, und dann wäre die andere (weiß grad den Namen nicht) geflogen, wenn "Sparkle Motions" dann überhaupt noch gewonnen hätte.


    Die allerhärteste Frage ist allerdings: Hätte das Flugzeug das Triebwerk verloren, wenn Donnies Mutter und Schwester nicht im Flugzeug gesessen hätten? :shock:

  • Zitat von "Sniper_707"

    Natürlich, das Flugzeug verlor das Triebwerk, weil der Tornado kam.


    Es war laut Kapitel kein Tornado sondern ein "Zeitsturm". Die Frage ist aber, wäre das Flugzeug nicht möglicherweise schneller gewesen, wenn es diese 100 Kilo Mehrgewicht (Personen, Gepäck) nicht gehabt hätte, oder wäre es möglicherweise langsamer gewesen, weil vielleicht ein 200 Kilo-Brocken den Platz eingenommen hätte. Dann wäre die Turbine nicht in das Zeitloch gefallen.

  • weil gestern der film in fernsehen kam muß ich den thread nochmal rauskramen.


    offensichtlich bin ich eine der wenigen die das ganze nicht so sehr behirnt hat und auch nicht so sehr begeister war. wobei ich zu dem thema noch einen anderen film im gedächtnis hatte und den wohl auch noch verwechselt habe.
    vielleicht weis ja jemand wie der andere film hies... *grübel*...

  • Zitat

    wobei ich zu dem thema noch einen anderen film im gedächtnis hatte und den wohl auch noch verwechselt habe.
    vielleicht weis ja jemand wie der andere film hies... *grübel*...

    Wenn Du etwas über den Plot des anderen Film lieferst, dann lässt sich möglicherweise etwas herausfinden. Ansonsten würde ich spontan auf "Memento" tippen.

  • ich weis nicht mehr so genau wie der film war.. ich kann mich nur erinnern, daß der junge immer wieder szene erlebte, die er kannte ..
    ich glaube sogar mich zu erinnern, daß das ganze mit einer flugzeugturbine anfing.. eben genauso wie dieser film hier.
    im laufe des films bringt er immer wieder geschehnisse der vergangenheit in ordnung und am schluß rettet er (glaub ich) die leute die bei dem turbinenabsturz ums leben gekommen sind...


    auf jedenfall hab ich ihn besser gefunden wie donnie darko. aber offensichtlich nicht so gut, daß ich ihn mir besonders gemerkt hätte :roll:


    an eine szene kann ich mich noch erinnern. da haben sie beim ersten mal einen hund in einen sack gesteckt und angezündet... beim zweiten mal hat er das verhindert. irgendwie merkwürdig war der film allemal.

  • Den Anfang von "Butterfly Effect" fand ich sehr originell und spannend. Leider tritt der Film fast die ganze Länge über auf der Stelle, da der Prot. nicht mehr macht, als immer wieder in die Zeitlinie einzugreifen und so Alternativwelten zu schaffen. Sprich: Die ersten ein, zwei Eingriffe in die Vergangenheit sind interessant - danach wird´s langweilig, weil sich das Schema ja immer nur wiederholt.
    Ich würde sagen: Gute Idee, die letztendlich völlig verschenkt wurde. Aber wenigstens noch um Welten besser als zB "Fluch der Karibik" - der ist echt Kino zum Abgewöhnen.