Die Geheimen Zeichen von Abydos !

  • Zitat von "Ga$$i"

    Helios hast du meinen text gelesen?


    Ich lese mir grundsätzlich nichts durch... :roll:

    Zitat

    Mein Text oben sagt eindeutig das durch das rausgebrochene Stück im Relief nachgewiesen konnte das es sich nicht um eine mehrschichtige Platte handelt bzw. handelte auch Hinweise auf Gips oder sonstiges wurden nicht gefunden !!! Die Gips Theorie wurde hinreichend wiederlegt, und du hälst dich gerade an der Theorie eines einzigen Mannes fest (ich gehe gerade nur von ihm aus) als man weitere beweise sammeln wollte das es sich dabei nicht um Gipsmalungen handelt wurde dies untersagt von der ägyptischen Regierung.....


    Natürlich gibt es keine mehrschichtige Platte, diese ist aber auch nicht notwendig, hab ich oben erklärt. Auch stütze ich mich nicht auf die Meinung eines Mannes, sondern auf die anerkannte und bewiesene Herkunft der Hieroglyphen. Wie gesagt, ich selber habe zuwenig Ahnung vom Hieroglyphenschreiben, aber handwerkliche Kenntnisse sind schon da. Und wenn ich sowas sehe, mit der Gipserklärung, dann ist das einleuchtend. Noch dazu, wenn es neben dem Indizien auch die Erklärungen zum Thema Bilder in Texten etc. gibt. Widerlegt ist da gar nichts...

  • Ich bin empört! Hieroglyphen sind keine Bilder... also wirklich... da bin ich jetzt überhaupt nicht begeistert drüber...
    Hieroglyphen sind alles andere als Bilder. Sie sind Zeichen, sie sind eine Geschichte, jede Hieroglyphe kann mehrere Bedeutungen haben! Ich wills gar nciht erst erläutern...


    Helios, kann dir nur in allem zustimmen!

  • Nun glaubt ihr das die damals Panzer,Uboote oder Hubschrauber kannten???
    Also das halte ich für Unsinn.
    1.Warum wurden diese Technologien erst im 20 Jahundert gemacht???
    2.Warum wurde wen es das gegeben hat keine Wracks gefunden???
    3.Woher sollten sie damals solche Technologien nehmen????
    4.Wenn da Ausserirdische mit im Spiel sind müssten sie ja den gleichen Technologieverlauf haben wie wir.(Man bedenkt das sie schon über Raumkreuzer berfügten)
    ........


  • Das ist alles relativ. Panzer, wenn man sie so nennen will, gibt es schon lange, Hubschrauber hat schon da Vinci gezeichnet und ein U-boot soll schon Alexander der Große benutzt haben. Wenn auch nicht in der heutigen Form, das ist selbstredend ;) :D

  • Nun aber auf den Bilder sieht man zb. für mich sieht der Hubschrauber wie ein Apache Kampfheli aus und nicht irgenteine aus Holz oder sonstiges Sachen bestehendes Gerät.
    Aber das Uboot soeht für mich wie ein kleines Raumschiff aus so vom ersten Bilck.

  • Zitat

    Das ist alles relativ. Panzer, wenn man sie so nennen will, gibt es schon lange, Hubschrauber hat schon da Vinci gezeichnet und ein U-boot soll schon Alexander der Große benutzt haben. Wenn auch nicht in der heutigen Form, das ist selbstredend



    Es muss nicht sein das sie den gleichen technologischen verlauf haben, es kann auch sehr gut möglich sein das es sowas wie Zeitreisen gibt bzw. sowas wie einen Sprung in eine Paralellwelt in der man schon Jahre vorraus ist.....Wie bekannt ist dienten die Pyramiden auch als sogenannte metale Sternentore und wenn damit möglich ist in eine Welt zu kommen in der es solcherlei technologien schon gab dann war es auch möglich diese zu zeichnen !!!


    Das erste offizelle U-Boot gab es ja 1864 es war die eiserne Hunley und diese wurde aus reiner Muskelkraft bedient wieso soll es nicht damals auch so gewesen sein ? Es gibt Aufzeichnungen bzw. Überlieferung der Kopten genauergesagt vom Eusebebius....in diesen Bericht wird von einen Seeungeheuer namen OAN geredet das verblüffende ähnlichkeiten mit einem Uboot hat !


    [.....]das sein Körper der eines Fisches war, und unter dem Kopfe des Fisches war ein anderer Kopf an jenen angefügt [....] und am Schweife Fuße wie eines Menschen [.....] dessen Bild noch bis heute in Zeichnungen festgehalten werde [.....]


    Zitat

    Nun glaubt ihr das die damals Panzer,Uboote oder Hubschrauber kannten??? Also das halte ich für Unsinn.


    Wenn es nach der Lehrmeinung geht kannte man diese technik nicht, aber woher haben wir unsere technik? Wenn uns diese Technik gegeben wurde muss es nicht heißen das es nicht schonmal vorher eine solcherlei hochentwickelte Zivilisation wie uns gab, und diese sich leider Auf Grund dieser Gegebenheit vernichtet haben....


    Zitat

    Ich bin empört! Hieroglyphen sind keine Bilder... also wirklich... da bin ich jetzt überhaupt nicht begeistert drüber.... Hieroglyphen sind alles andere als Bild


    Hehe lol, damit haste dir gerade selbst ein reingebraten JD, du sagst es sind keine Bilder jedoch sind es sehr wohl Bilder oder willst du als wissenschaftlisch bewandte Frau sagen das Hieroglyphen keine Bilder-Schrift sind ? Ich glaube dann solltest du dir mal nen Duden nehmen oder nen Ägypten Buch ;)


    Zitat von "www.wissen.de

    Hieroglyphen


    [hi|e-; griechisch, "heilige Inschriften"]


    ägyptische Schrift
    aus einer ursprünglichen Bilderschrift entwickelte Schrift der alten Ägypter, seit etwa 3000 v. Chr. in Gebrauch


    So und nun möchte ich noch kurz etwas loswerden:


    Zitat von "JD"

    Helios, kann dir nur in allem zustimmen!


    Wie kannst du das sagen ohne konrete Beweise zu erbringen ? wieso liegt die Beweisführung immer bei denen die Beweisen wollen das es nicht wissenschaftlich erklärbares ist, sollen doch die Skeptiker mal Beweise suchen warum dieses Bild eine Fälschung sein soll.....ihr werdet feststellen es gibt keinerlei Anzeichen für eine Fälschung oder Gips oder sonstiges !

    Millionen Experimente reichen nicht aus, um die Relativitätstheorie für alle Zeiten abzusichern. Aber eines reicht, um sie zu widerlegen. - Albert Einstein

  • Zitat von "Ga$$i"


    Das erste offizelle U-Boot gab es ja 1864 es war die eiserne Hunley und diese wurde aus reiner Muskelkraft bedient wieso soll es nicht damals auch so gewesen sein ?


    Es gibt kein erstes offizielles Unterseeboot. Die CSS Hunley war das erste welches ein gegnerisches Schiff versenkt hat (wobei sie selbst auch zerstört wurde), mehr aber auch nicht. Es gab immer wieder entscheidene Entwicklungen (hier sind vor allem die Narval und die Holland genannt). Die Frage nach dem ersten Unterseeboot ist so unsinnig wie die Frage nach dem ersten Schiff, und offiziell kann da gar nichts sein...


    Zitat

    Wenn es nach der Lehrmeinung geht kannte man diese technik nicht, aber woher haben wir unsere technik? Wenn uns diese Technik gegeben wurde muss es nicht heißen das es nicht schonmal vorher eine solcherlei hochentwickelte Zivilisation wie uns gab, und diese sich leider Auf Grund dieser Gegebenheit vernichtet haben....


    Woher haben wir die Technik? lol Der Mensch entwickelt sich immer weiter, und so stellt auch die Technik eine ständige Weiterentwicklung dar. Wie bei den U-Booten schon gezeigt ist diese Entwicklung fließend, evolutionär mit revolutionären Sprüngen.


    Zitat

    Hehe lol, damit haste dir gerade selbst ein reingebraten JD, du sagst es sind keine Bilder jedoch sind es sehr wohl Bilder oder willst du als wissenschaftlisch bewandte Frau sagen das Hieroglyphen keine Bilder-Schrift sind ? Ich glaube dann solltest du dir mal nen Duden nehmen oder nen Ägypten Buch ;)


    Lesen und Verstehen. Es gibt einen Unterschied zwischen einer Bilderschrift und Bildern in unserem Sinne, das sollte dir klar sein...



    Zitat

    Wie kannst du das sagen ohne konrete Beweise zu erbringen ? wieso liegt die Beweisführung immer bei denen die Beweisen wollen das es nicht wissenschaftlich erklärbares ist, sollen doch die Skeptiker mal Beweise suchen warum dieses Bild eine Fälschung sein soll.....ihr werdet feststellen es gibt keinerlei Anzeichen für eine Fälschung oder Gips oder sonstiges !


    Konkrete Beweise:
    - Abstufungen innerhalb des Reliefs;
    - Gipsfüllungen in unbeschädigten Reliefteilen (anscheinend ist der Gips nur an dieser Stelle abgebröckelt, weil diese Stelle stärker der Witterung ausgesetzt war) und an anderen Teilen der Anlage
    - sinnvolle Übersetzung unter Vorraussetzung der Überlagerung


    Warum aber du beweisen musst dass es nicht so ist:
    Wenn du meinst, ein Fehldruck in einem Buch sei kein Fehldruck von Buchstaben sondern ein absichtliches Einfügen von Bildern, dann musst du dieses auch beweisen. Zu behaupten, man müßte beweisen dass es sich nur um einen Fehldruck handelt, führt die Beweisführung ad absurdum. Du behauptest hier sei etwas 'nicht normal', also musst du dies beweisen!

  • Zitat

    Es gibt kein erstes offizielles Unterseeboot. Die CSS Hunley war das erste welches ein gegnerisches Schiff versenkt hat (wobei sie selbst auch zerstört wurde), mehr aber auch nicht. Es gab immer wieder entscheidene Entwicklungen (hier sind vor allem die Narval und die Holland genannt). Die Frage nach dem ersten Unterseeboot ist so unsinnig wie die Frage nach dem ersten Schiff, und offiziell kann da gar nichts sein...


    Willst du es nicht wahrhaben oder tust du nur so ? Die Hunley war das erste Uboot das bekannt wurde (also offizell) die Frage ist was du unter offiziell verstehst jedoch glaube ich das du dir darüber keinerlei gedanken gemacht hast: offiziell ist französisch und heisst soviel wie amtlich, öffentlich; feierlich oder förmlich. Also heisst mein satz soviel wie das erste öffentlich bekanntgewordene U-Boot !!! Verstehste???


    Und das die Hunley draufgegangen ist bei dem versenken eines Schiffes ist auch nur Erfunden denn offiziell ist sie bei einem Sturm in die Tiefe gezogen worden weil die Muskelkraft zu schwach war und gegen einen Sturm zu kämpfen ...... die hunley wurde im Krieg der konförderierten truppen und denn Nordstatten eingesetzt und versenkte auch tatsächlich ein Nordstaatler Schiff und dieses sollte bekannt sein !


    Übrigends das erste offiziell mechanische Uboot wurde 1879 gebaut und konnte auf 150 tiefe gehen.....Es nannte sich "Resurgam"


    Zitat

    Woher haben wir die Technik? lol Der Mensch entwickelt sich immer weiter, und so stellt auch die Technik eine ständige Weiterentwicklung dar. Wie bei den U-Booten schon gezeigt ist diese Entwicklung fließend, evolutionär mit revolutionären Sprüngen.


    Achja und woher kommt dieser plötzliche Aufschwung? Wieso waren damals schon technische Überlieferungen bekannt die wir erst im 18, 19 und 20sten Jahundert machten??? Unsere Schöpfer gaben uns das Wissen ..... Die technik muss erstmal entwickelt werden um sie weiterzuentwickeln !



    Zitat

    Lesen und Verstehen. Es gibt einen Unterschied zwischen einer Bilderschrift und Bildern in unserem Sinne, das sollte dir klar sein...


    Mhhhh Hieroglyphen ist eine Schriftart die sich aus vielen kleinen Bildern zusammensetzt, und so steht es auch überall beschrieben, womit würdest du einen Horusfalken beschreibe? Ist bei dir ein Bild erst ein Bild wenn es auf einen Blatt Papier ist ? Ein Bild ist bei mir eine Struktur die man meißelt, zeichnet, spuckt, sprüht oder sonstiges......ich frage mich was bei dir ein Bild ist......


    Zitat

    Konkrete Beweise:
    - Abstufungen innerhalb des Reliefs;
    - Gipsfüllungen in unbeschädigten Reliefteilen (anscheinend ist der Gips nur an dieser Stelle abgebröckelt, weil diese Stelle stärker der Witterung ausgesetzt war) und an anderen Teilen der Anlage
    - sinnvolle Übersetzung unter Vorraussetzung der Überlagerung


    Konkrete Beweise ? Ich lach mich tot da kann ich ja froh sein das unsere welt nicht aus konkreten Beweisen besteht :) !!Abstufungen lol ich lach mich tot woher haste den sowas ? Es wurde nie Gips gefunden gibt mir konkrete Beweise das durch bestimmte verfahren Gips anchgewiesen werden konnte, bis jetzt ist nichts bekannt es gibt keinerlei Anhaltspunkte für Gips ! Ich möchte bitte den Namen des Gipsendeckers, den Namen der Firma die das überprüfte und einen Unabhängigen Prüfer, solange es sowas nicht gibt ist das kein Beweis. und die Sinnvolle übersetzung ist ja wohl quatsch die danebenstehenden Texte sind dort entschlüsselt aber nicht das Uboot nicht der Hubschrauber nicht der Panzer....sondern nur die Biene die Säulenartigen Strukturen usw. aber was beweisst das für dich???


    Zitat

    Wenn du meinst, ein Fehldruck in einem Buch sei kein Fehldruck von Buchstaben sondern ein absichtliches Einfügen von Bildern, dann musst du dieses auch beweisen. Zu behaupten, man müßte beweisen dass es sich nur um einen Fehldruck handelt, führt die Beweisführung ad absurdum. Du behauptest hier sei etwas 'nicht normal', also musst du dies beweisen!


    Das ist total lächerlich mit soetwas jemanden anzugreifen der wirklich sämtliche Fakten auf den Tisch legt und ein Skeptiker kann alles erfinden....als Gläubiger (wie ich) sucht man nach Beweisen um es anderen Menschen zu erleutern aber skeptiker stellen nur immer neue (meist sinnlose) Theorien auf um wiederum den Gläubigen mehr infos aus der Nase zu ziehen.....bei Skeptikern hat alles eine natürliche erklärung sie können einfach nicht so kompliziert denken wie Glaubige und werden somit auch nie des Rätsels lösung finden weil sie nicht danach suchen sondern es abtun als wäre es eine Massenproduktion!!! (Das ist meine Meinung)

    Millionen Experimente reichen nicht aus, um die Relativitätstheorie für alle Zeiten abzusichern. Aber eines reicht, um sie zu widerlegen. - Albert Einstein

  • Zitat

    Willst du es nicht wahrhaben oder tust du nur so ? Die Hunley war das erste Uboot das bekannt wurde (also offizell)


    Du redest von etwas von dem du keine Ahnung hast und meinst du wärst der größte. Nur weil man im Internet alles nachlesen kann, heißt das noch nicht dass man der große Experte ist. Du bist ein gutes Beispiel dafür. Den wenn du dich wirklich intensiv mit Tauch- und Unterseebooten beschäftigt hättest, dann würdest du so einen Mist nicht schreiben. Dann würdest du Namen von Theoretikern und Praktikern! kennen, wie zum Beispiel William Bourne, Wilhelm Bauer, Robert Fulton, Cornelius von Drebbel, David Bushnell und noch viele mehr. Dann wären dir Tauchboote wie die Turtle, die Nautilus oder Drebbels Themseboot bekannt. Also, bevor du mich hier blöd anmachst von wegen das erste offiziell bekannte etc. informiere dich richtig, denn das einzige in dem die Hunley nach heutigem Wissensstand die erste war, war die Zerstörung eines feindlichen Schiffes.


    Zitat

    die Frage ist was du unter offiziell verstehst jedoch glaube ich das du dir darüber keinerlei gedanken gemacht hast: offiziell ist französisch und heisst soviel wie amtlich, öffentlich; feierlich oder förmlich. Also heisst mein satz soviel wie das erste öffentlich bekanntgewordene U-Boot !!! Verstehste???


    Was ich unter offiziell verstehst? Es geht wohl eher darum was du darunter verstehst, denn ich verstehe unter offiziell genau das was es bedeutet (aus dem Brockhaus):
    offiziell: [französisch, von spätlateinisch officialis >zum Amt gehörend<], 1) dienstlich; von einer Behörde ausgehend, bestätigt, amtlich; 2) förmlich.
    Ein erstes amtlich bestätigtes Tauchboot gibt es in der Form nicht. Das Tauchboot, welches das 'erste' genannt wird, ist das Themseboot von Drebbel. Dieses könnte man offiziell 'das erste' nennen, jedoch wäre solch eine Aussage sinnverfälschend, da diese missverstanden werden könnte. Verstehste?


    Zitat

    Und das die Hunley draufgegangen ist bei dem versenken eines Schiffes ist auch nur Erfunden denn offiziell ist sie bei einem Sturm in die Tiefe gezogen worden weil die Muskelkraft zu schwach war und gegen einen Sturm zu kämpfen ....


    Wieder falsch! Offiziell wurde sie bei der Explosion zerstört, neueste Forschungen ergaben jedoch dass das Schiff wahrscheinlich die direkte Explosion überlebt hat, allerdings so schwer beschädigt wurde, dass es später sank. Noch gibt es Zweifler an dieser Variante, obwohl vieles dafür spricht. Fakt ist aber, dass das Tauchboot als Folge des Angriffes gesunken ist.


    Zitat

    .. die hunley wurde im Krieg der konförderierten truppen und denn Nordstatten eingesetzt und versenkte auch tatsächlich ein Nordstaatler Schiff und dieses sollte bekannt sein !


    Natürlich ist das bekannt, hab ich das je abgestritten? :roll:


    Zitat

    Übrigends das erste offiziell mechanische Uboot wurde 1879 gebaut und konnte auf 150 tiefe gehen.....Es nannte sich "Resurgam"


    Wieder falsch, das erste maschinell angetriebene Tauchboot war die 'Le Plongeur', welche mit einem Pressluftmotor betrieben wurde. Die 'Resurgam II' war lediglich das erste dampfbetriebene Tauchboot. Ich sag ja, eine Lange liste von kleinen Verbesserungen...


    Zitat

    Achja und woher kommt dieser plötzliche Aufschwung? Wieso waren damals schon technische Überlieferungen bekannt die wir erst im 18, 19 und 20sten Jahundert machten??? Unsere Schöpfer gaben uns das Wissen ..... Die technik muss erstmal entwickelt werden um sie weiterzuentwickeln !


    Es gibt eine 'plötzlichen' Aufschwung nach der Aufklärung, was allgemein verständlich sein sollte. Im Rest erkenne ich keine großartigen Sprünge in der technischen Entwicklung, wohl aber die Tatsache, dass es noch viele geheimnisse gibt die dazu führen könnten, dass wir die Entwicklung des Menschen mit anderen Augen betrachten müssen. Ich bin der Meinung dass unsere Vorfahren längst nicht so dumm waren wie sie leider noch häufig dargestellt werden.



    Zitat

    Mhhhh Hieroglyphen ist eine Schriftart die sich aus vielen kleinen Bildern zusammensetzt, und so steht es auch überall beschrieben, womit würdest du einen Horusfalken beschreibe? Ist bei dir ein Bild erst ein Bild wenn es auf einen Blatt Papier ist ? Ein Bild ist bei mir eine Struktur die man meißelt, zeichnet, spuckt, sprüht oder sonstiges......ich frage mich was bei dir ein Bild ist......


    Es geht um die Verwendung. In einer Gesellschaft, in der ein Teil der Sprache aus bildlichen Darstellungen besteht, muss man da genauer Unterscheiden. Wenn ich also einen Text in Bildern schreibe, die der Bedeutung von Buchstaben gleichkommt, kann ich nicht mitten im Text Bilder malen die nicht mehr sind als Bilder. Sollte einleuchtend sein...


    Zitat

    Das ist total lächerlich mit soetwas jemanden anzugreifen der wirklich sämtliche Fakten auf den Tisch legt und ein Skeptiker kann alles erfinden....als Gläubiger (wie ich) sucht man nach Beweisen um es anderen Menschen zu erleutern aber skeptiker stellen nur immer neue (meist sinnlose) Theorien auf um wiederum den Gläubigen mehr infos aus der Nase zu ziehen.....bei Skeptikern hat alles eine natürliche erklärung sie können einfach nicht so kompliziert denken wie Glaubige und werden somit auch nie des Rätsels lösung finden weil sie nicht danach suchen sondern es abtun als wäre es eine Massenproduktion!!! (Das ist meine Meinung)


    Schön das du mich als Skeptiker bezeichnest, schön das du mich als dumm bezeichnest, und schön das du meinst ich würde meine Beweise ausdenken. Du bist in der Beweispflicht, Beweise oder lass es, wundere dich dann aber nicht wenn man dir nicht glaubt...


    PS: Wieder einmal hast du dich selbst für eine sinnvolle Diskussion disqualifiziert, weil nicht sein kann was nicht sein darf. Übrigens finde ich es schön das du dich als Gläubigen bezeichnest, denn genau das bist du. Wissen ist dir egal, dein Glaube ist dein höchstes Gut. Wenn etwas deinem glauben widerspricht, dann stimmt es nicht, dann sind Beweise und Argumentationen nichts Wert, weil es lachhaft ist, weil sie dumm sind, oder einfach gesagt, weil sie dir nicht passen. Mach was du willst, aber beleidige nicht die Menschen, denen das Wissen wichtiger ist als der Glaube...

  • Zitat

    Du redest von etwas von dem du keine Ahnung hast und meinst du wärst der größte. Nur weil man im Internet alles nachlesen kann, heißt das noch nicht dass man der große Experte ist. Du bist ein gutes Beispiel dafür. Den wenn du dich wirklich intensiv mit Tauch- und Unterseebooten beschäftigt hättest, dann würdest du so einen Mist nicht schreiben. Dann würdest du Namen von Theoretikern und Praktikern! kennen, wie zum Beispiel William Bourne, Wilhelm Bauer, Robert Fulton, Cornelius von Drebbel, David Bushnell und noch viele mehr. Dann wären dir Tauchboote wie die Turtle, die Nautilus oder Drebbels Themseboot bekannt. Also, bevor du mich hier blöd anmachst von wegen das erste offiziell bekannte etc. informiere dich richtig, denn das einzige in dem die Hunley nach heutigem Wissensstand die erste war, war die Zerstörung eines feindlichen Schiffes.


    Sorry Helios ich kann leider nur das schreiben was mir geläufig ist und über die Neutilus, Das Themseboot von Drebbels und die Turtle steht nichts in den Büchern von den ich schreibe....sorry wenns falsch war .... damit kennst du dich halt besser aus jedoch habe ich nie gesagt das ich Perfekt darin bin.....ich suche meine Infos auch nicht hauptsächlich im internet ich vergleiche nur im internet..... das ich der größte bin hätte ich auch nie behauptet aber das ist alles nebensächlich und gehört hier nicht rein.......eigentlich war das ganze nur auf "offiziell" bezogen !


    Zitat

    Was ich unter offiziell verstehst? Es geht wohl eher darum was du darunter verstehst, denn ich verstehe unter offiziell genau das was es bedeutet (aus dem Brockhaus):
    offiziell: [französisch, von spätlateinisch officialis >zum Amt gehörend<], 1) dienstlich; von einer Behörde ausgehend, bestätigt, amtlich; 2) förmlich.
    Ein erstes amtlich bestätigtes Tauchboot gibt es in der Form nicht. Das Tauchboot, welches das 'erste' genannt wird, ist das Themseboot von Drebbel. Dieses könnte man offiziell 'das erste' nennen, jedoch wäre solch eine Aussage sinnverfälschend, da diese missverstanden werden könnte. Verstehste?


    Du hast Recht durch den Namen habe ich tatsächlich gefunden das Cornelis von Drebbels der Erfinder des Unterseebootes ist ! jedoch das Wort offiziell ist beim größten Lexikons Europas ( www.wissen.de ) anders erklärt aber das tut hier nicht zur Sache denn es geht ums Relief.....


    Zitat

    Wieder falsch! Offiziell wurde sie bei der Explosion zerstört, neueste Forschungen ergaben jedoch dass das Schiff wahrscheinlich die direkte Explosion überlebt hat, allerdings so schwer beschädigt wurde, dass es später sank. Noch gibt es Zweifler an dieser Variante, obwohl vieles dafür spricht. Fakt ist aber, dass das Tauchboot als Folge des Angriffes gesunken ist.


    Darüber lässt sich Streiten jedoch nicht in diesen Thema ich kenne nur die weitläufigste Geschichte und diese berüht darauf das es in die Fluten gezerrt wurde bei einem Sturm ......


    Zitat

    Natürlich ist das bekannt, hab ich das je abgestritten? :roll:


    Nein :) war blos als kleine Info gedacht....


    Zitat

    Wieder falsch, das erste maschinell angetriebene Tauchboot war die 'Le Plongeur', welche mit einem Pressluftmotor betrieben wurde. Die 'Resurgam II' war lediglich das erste dampfbetriebene Tauchboot. Ich sag ja, eine Lange liste von kleinen Verbesserungen...


    OK, OK mit den Unterseebooten in dem Sinen gebe ich mich geschlagen jedoch glaube ich trotzdem das es diese Technik schon vor mehr als 4000 Jahren gab und wenn man de Entstehung der U-Boote glaubt, baute ja Alexander der Große schon Tauchglocken......


    www.rruegger.ch/deepdivers.htm


    Zitat

    Es gibt eine 'plötzlichen' Aufschwung nach der Aufklärung, was allgemein verständlich sein sollte. Im Rest erkenne ich keine großartigen Sprünge in der technischen Entwicklung, wohl aber die Tatsache, dass es noch viele geheimnisse gibt die dazu führen könnten, dass wir die Entwicklung des Menschen mit anderen Augen betrachten müssen. Ich bin der Meinung dass unsere Vorfahren längst nicht so dumm waren wie sie leider noch häufig dargestellt werden.


    Ich glaube allerdings das wir so "gezüchtet" wurden das wir uns selbstständig weiterentwickeln doch tortzdem finden im 18 Jhd. die Erfinder tatsächlich erst an mit den ganzen großen endeckungen, und wenn ich mir überlege was man in nur 100 Jahren erreicht hat kann ich mir gut vorstellen das es eine solche technologisch weitentwickelte Kultur schonmal gegeben hat.....


    Zitat

    Es geht um die Verwendung. In einer Gesellschaft, in der ein Teil der Sprache aus bildlichen Darstellungen besteht, muss man da genauer Unterscheiden. Wenn ich also einen Text in Bildern schreibe, die der Bedeutung von Buchstaben gleichkommt, kann ich nicht mitten im Text Bilder malen die nicht mehr sind als Bilder. Sollte einleuchtend sein...


    Mhhhh naja so richtig einleuchtend finde ich es nicht.... es gab zwar Hieroglyphen die man nur als Buchstaben übersetzte jedoch beruhen die meisten Hieroglyphen auf Worte ..... Und Bild bleibt trotzdem Bild ...Man kann nicht sagen das es sich bei Hieroglyphen nicht umd Bilder handelt denn dann ist dieses eine falsche Aussage .....


    Zitat

    Schön das du mich als Skeptiker bezeichnest, schön das du mich als dumm bezeichnest, und schön das du meinst ich würde meine Beweise ausdenken. Du bist in der Beweispflicht, Beweise oder lass es, wundere dich dann aber nicht wenn man dir nicht glaubt...


    Ich habe dich als Skeptiker bezeichnet ja! ABER ich habe dich nie als Dumm oder sonstiges bezeichnet denn dieses würde zur Respektlosigkeit führen.....ich denke auch nicht das du dir Beweise ausdenkst jedoch hast du keinerlei Beweise dafür das es solcherlei Spuren gibt....Nicht immer die gläubigen stehen in der Beweispflicht, denn wer Behauptungen aufstellt soll diese auch bitte untermauern mit Fakten und Beweisen ! Und du hast die "Gips" Theorie nunmal aufgestellt......


    Zitat

    PS: Wieder einmal hast du dich selbst für eine sinnvolle Diskussion disqualifiziert, weil nicht sein kann was nicht sein darf. Übrigens finde ich es schön das du dich als Gläubigen bezeichnest, denn genau das bist du. Wissen ist dir egal, dein Glaube ist dein höchstes Gut. Wenn etwas deinem glauben widerspricht, dann stimmt es nicht, dann sind Beweise und Argumentationen nichts Wert, weil es lachhaft ist, weil sie dumm sind, oder einfach gesagt, weil sie dir nicht passen. Mach was du willst, aber beleidige nicht die Menschen, denen das Wissen wichtiger ist als der Glaube...


    Ich denke du hast mich falsch interpretiert, wenn ich mal einen schärferen Ton ansetzte beim schreiben heisst das nicht das ich böse bin oder sonstiges. Ich bezeichne mich als Gläubigen weil ich ein Mensch bin für den nicht alles eine natürliche Erklärung hat wie für Skeptiker ich packe nicht alles in die Schublade was ich nicht erklären kann bzw. will......Mein Glauben will ich keinen aufzwingen jedoch machen mich Skeptiker manchmal aufbrausend (nicht im negativen Sinne) ich möchte nur Fakten haben und keine dahingestellten Theorien,und was du als "konkrete Beweise" aufgeschrieben hast sind keine Fakten, verstehste ?


    P.S: Jeder kann seinen Glauben haben und ich lasse jeden seinen Glauben jedoch mag ich wie oben Geschrieben keine konkreten Beweise ohne Beweise, das waren nur dahingestellte ANtworten jedoch ohne Quellen und sonstiges Material....

    Millionen Experimente reichen nicht aus, um die Relativitätstheorie für alle Zeiten abzusichern. Aber eines reicht, um sie zu widerlegen. - Albert Einstein

  • Du verwechselst da etwas. Ich habe diese Theorie nicht aufgestellt, sondern ich habe hier die allgemein anerkannte und bewiesene Lösung präsentiert. Wenn du eine andere These aufstellen willst, dann musst du diese Beweisen.


    Weiterhin habe ich gesagt, dass ich weder Ägyptologe bin noch mich Ägypten je sehr stark interessiert hat. Eine Ausnahme bildet eben jenes Relief, von welchem mir schon vor einigen Jahren ein Freund erzählt hat. Dieser war wohl vor etwa 20 Jahren auf einer privat organisierten Studienreise in Ägypten, und da auch in dieser Anlage. Dort hat er demnach auch dieses Relief gesehen und seinen damaligen Prof um eine Erklärung gebeten. Der hat ihm dann das Prinzip erläutert, dass häufiger alte Hieroglyphen mit einer Art Gips aufgefüllt wurden und diese dann wieder überschrieben wurden. Dies könne man an sich dem Relief anschließenden wie auch an anderen Stellen in der Anlage mehr oder weniger deutlich erkennen. An diesem Relief hingegen sei das Gips durch Witterungseinflüsse herausgelöst, was man an den Absätzen innerhalb der Hieroglyphen erkennen kann. Er hat noch ein Foto davon gemacht, danach hat es ihn nicht mehr so interessiert.
    Das hat er mir vor einigen Jahren erzählt, seitdem finde ich das Relief interessant, auch wenn es nicht das zeigt was es zu zeigen scheint. Nach einigen Recherchen hat sich seine Version, so wie er sie mir erzählt hat, als die allgemein anerkannte Theorie bestätigt. Zu seiner Version hinzugekommen ist noch die Übersetzung und die genaue Herkunft. Da du dich ja intensiver damit beschäftigt hast, sollte dir also bekannt sein, dass dies die anerkannte Version ist. Mehr habe ich dazu nicht zu sagen.


    Zu dem 'dumm', stimmt, du hast es nicht direkt gesagt, du hast es richtig schon formuliert:

    Zitat

    aber skeptiker stellen nur immer neue (meist sinnlose) Theorien auf um wiederum den Gläubigen mehr infos aus der Nase zu ziehen.....bei Skeptikern hat alles eine natürliche erklärung sie können einfach nicht so kompliziert denken wie Glaubige und werden somit auch nie des Rätsels lösung finden


    Mehr habe ich auch dazu nicht zu sagen...

  • Zitat von "Helios"

    Aber es gibt ja eine andere Erklärung, die ich kurz zusammenfasse. Ein Pharao meiselt einen Text (oder besser er läßt ihn meiseln) in eine Steinplatte, einem seiner Nachfolger passt dieser Text aber nicht, er läßt ihn zugipsen und schreibt einen neuen drüber. Einige Zeit hält das ganze auch, irgendwann jedoch fängt es an zu bröckeln und wir stehen vor einem vermeindlichen Rätsel. Wie mir von einem ägypteninteressierten Freund mitgeteilt wurde, war dies nichts ungewöhnliches, es kam durchaus öfter vor. In diesem einen Fall erscheinen die überlagerten Hieroglyphen in solcher Form, dass man 'etwas' erkennt, und nicht weiter weiß.


    Mhhh ich denke schon das du diese Theorie aufgestellt hast.....und ich beschäftige mich auch schon seit einiger Zeit (mehrere Monate) mit diesen Relief und mir ist bekannt das es keinerlei anerkannte und bewiesene Lösung gibt weil das Gelände bzw. der Tempel seit mehr als 3 Jahren abgesperrt ist anchdem Wissenschaftler nachweisen wollten das es ein echtes Relief ist ! Von der Ägyptischen Regierung bekommt man diese Antwort das es sich dabei um eine Gips Darstellung handelt doch es hat NIE jemand bewiesen da liegt dein Kumpel ziemlich falsch......


    Zitat

    Dieser war wohl vor etwa 20 Jahren auf einer privat organisierten Studienreise in Ägypten, und da auch in dieser Anlage. Dort hat er demnach auch dieses Relief gesehen und seinen damaligen Prof um eine Erklärung gebeten.


    Vor 20 Jahren ? hehe naja dann soll er mal Schnell in Ägypten anrufen und sich als neuer Endecker authen :) Das Relief wurde nämlich angebl. erst im November 1998 von Richard Hoagland endeckt, FOX-TV filmte dieserlei Symbole SOFORT....später stellte sich raus das Hoagland gelogen hat und es garnicht seine Endeckung war.....den schon/erst 1990 wurde dieses Relief "erstmals" von privaten Forschern aus Reihen von Erich von Däniken gefunden......also war vor ca. 20 Jahren 1983 und um 7 Jahre wirst du dich ja sicher nicht vertan haben oder ? ;) (Er hat dich belogen glaube ich :) )


    Zitat

    Dies könne man an sich dem Relief anschließenden wie auch an anderen Stellen in der Anlage mehr oder weniger deutlich erkennen. An diesem Relief hingegen sei das Gips durch Witterungseinflüsse herausgelöst, was man an den Absätzen innerhalb der Hieroglyphen erkennen kann.


    Es wurden NIE Spuren von gips gefunden weil dieses Relief erst wie gesagt 1998 richtig in die Greifzange geraten ist und Tausende Besucher nach Abydos strömten....danach wurde das Gebit weiträumig abgesperrt und jede Untersuchung unterbunden.....Das kann ich dir zu 99,9% versichern!!!


    Zitat

    Zu seiner Version hinzugekommen ist noch die Übersetzung und die genaue Herkunft. Da du dich ja intensiver damit beschäftigt hast, sollte dir also bekannt sein, dass dies die anerkannte Version ist. Mehr habe ich dazu nicht zu sagen.


    Ich frage mich imemrnoch was die Übersetzung mit diesen techn. hochentwickelten Sachen zu tun hat ? Das dieser Text da steht ist ja Supertoll aber dieser Text steht neben den eigentlichen hochinteresannten Zeichnungen !


    P.S: Eigentlich könnte ich jetzt sagen "genau das meine ich bei Skeptikern" denn bei Skeptikern ist es so, das sie immer gleich jemanden Glauben der es wiederlegt hat obwohl es dafür trotzdem keinerlei Beweise gibt :( Aber das ist egal.....ich will Diskutieren ;)

    Millionen Experimente reichen nicht aus, um die Relativitätstheorie für alle Zeiten abzusichern. Aber eines reicht, um sie zu widerlegen. - Albert Einstein

  • Im letzten Beitrag ist mir ein Fehler unterlaufen, auf den Ga$$i schon hingewiesen hat. Mein Freund hat nie erwähnt wann er genau dort war, er sagte lediglich es wäre während einer Studienreise mit seinem Prof gewesen, da er lediglich in den Jahren 1981 bis 1984 studiert hat (danach Abbruch und 'Neuorientierung') hab ich das Datum dieser Reise fälschlicherweise ebenfalls in diese Zeit gelegt. Eigentlich hätte es mir auffallen müssen, dass es mir nicht aufgefallen ist ist ein hoffentlich verzeihlicher Fehler. Tatsache ist, dass er zwischen 1982 und 2001 insgesamt sechs Mal in Ägypten war (wie ich durch eine Freundin erfahren habe), sämtliche Male zusammen mit 'seinem' Prof, mit dem er nach seiner Studienzeit noch Kontakt gehalten hatte und mit diesem mehrmals in Ägypten und anderen Ländern auf Studienreise war. Gelogen hat er definitiv nicht!, da ich die Photos, die er damals gemacht hat, kenne und selbst gesehen habe. Wann er genau dort war, wird sich klären nachdem ich mit ihm geredet habe.


    Woher weißt du, dass nie Gips gefunden wurde?


    Wie gesagt, inhaltlich gibt es nicht mehr zu sagen. Frag einen Ägyptologen, was er davon hält. Dann haste deine 'offizielle' Theorie, welche du widerlegen kannst, oder auch nicht.


    Zum Schluss noch zur Übersetzung. Ist ja schön das du zumindest zugibst, dass die Hieroglyphen neben den 'interessanten' Sachen dazu gehören, denn diese sind ebenfalls 'doppelt', und gehören somit zum Gesamtbild.


    Ich fordere immer noch beweise von DIR!


    PS: Eigentlich könnte ich jetzt auch was sagen, nur mache ich das nicht, will nicht auf dein Niveau absinken...


    Übrigens, schön das du diskutieren willst, aber in der Art und Weise nicht mit mir. Viel Spass noch...

  • Ich finds nicht schlimm das dir ein solcher Fehler unterlaufen ist, da ich ja selbst oben einen Feghler begangen habe ;) Das mit dem Belogen war nur Ironisch gemeint wie "Glaub nicht gleich alles"......


    Zitat

    Woher weißt du, dass nie Gips gefunden wurde?


    Ich weiss das weil ich mich damit beschäftigt habe und es viele Authoren wie Andres von Retyi, Erdogan Ercivan, Erich von Däniken, Johannes und Peter Fiebag, Luc Bürgin, Ulrich Dopatka und vielen anderen Forschern, Doktoren, Profesoren und Biblothekaren außerdem steht bestimmt auf vielen Seiten Im Netz !


    Zitat

    Wie gesagt, inhaltlich gibt es nicht mehr zu sagen. Frag einen Ägyptologen, was er davon hält. Dann haste deine 'offizielle' Theorie, welche du widerlegen kannst, oder auch nicht.


    Das brauche ich nicht weil ich weiß, was mit solcherlei Artefakten Normal gemacht wird und ich die Umgangsweisen mit solcherlei Beweisen kenne....


    Nochmals möchte ich etwas sagen denn ich bin kein Gläubiger um Fragen zu beantworten sondern bin ich dazu da um Fragen aufzuwerfen wie meine Vorbilder ich bin da um an dem bekannten Glauben ein bisschen zu Rütteln wie Luc Bürgin es jetzt sagen würde...... Hast du schonmal festgestellt Helios das man in jeden geschichtsbuch die gleiche Erklärung findet? Die Gleichen Bilder? Ich bin es satt die offizielle Lehrmeinung zu akzeptieren weil nicht so denke wie viele Laien die jederlei Information entgegennehmen und sie verarbeiten ......


    Ich möchte noch gerne einen ein Zitat loswerden das wohl Gut passt:


    "Wissen gibt Sicher, Sicherheit beruhigt" ist nicht das genau das was die Gelehrten von uns verlangen und es gibt leider genügend Menschen die darauf anspringen....wer beruhigt ist stellt bekanntlich keine Fragen und wenn doch kommt folgende Kette immer wieder von vorne:


    Erst wird es als Fälschung "enttarnt" dann wird es der Öffentlichkeit vorenthalten weil es ja eine "Fälschung" ist, wenn das nicht reicht hat der Finder sie Funde gefälscht um damit Profit zu machen. Sollte dies imemrnochnicht reichen so wird halt das Alter ein bisschen umgemogelt.....


    Und nun zu guter letzt um noch einen kleinen Denkanstoss meiner Meinung zu geben möchte ich gerne zitieren was James Scherz schrieb :


    Zitat

    Manchmal erinnert mich das Verhalten der Gelehrten an die finstere Welt des Mittelalter: Korrespondiert neues Materialmit den traditionellen Vorstellungen einer Gesellschaft, dann wird es akzeptiert. Steht diese im Wiederspruch dazu, wird es abgelehnt!


    Und tatsächlich ist es so.....


    Zitat

    PS: Eigentlich könnte ich jetzt auch was sagen, nur mache ich das nicht, will nicht auf dein Niveau absinken...


    Sorry Helios, aber ich denke nicht das ich mich auf einem niedriegen Niveau befinde bzw. auf diesen Schreibe, wenn du es jedoch empfindest tut es mir leid aber dann muss ich ehrlich sagen bewegst du dich auf einem Holzweg....


    Zitat

    Übrigens, schön das du diskutieren willst, aber in der Art und Weise nicht mit mir. Viel Spass noch...


    Beim diskutieren ist es nunmal so das es ein pro und Contra gibt, wenn du dieses nicht akzeptieren kannst und dich dafür nicht begeistern kannst das ist eine Diskussion wohl nicht viel wert mit dir.....(sie das jetzt nicht schonwieder als persönlichen Angriff ich habe nur meine Meinung gesagt und diese sachlich...... Danke)

    Millionen Experimente reichen nicht aus, um die Relativitätstheorie für alle Zeiten abzusichern. Aber eines reicht, um sie zu widerlegen. - Albert Einstein


  • Hallo, Cantor!


    Kann es dann nicht auch sein, dass diese sogenannten Cargo Kulte, zB das Sternentor am Tititacasee, nach einem ausserirdischem Besuch erbauten??


    Und nochwas:Ich nehme an, dass sogar heute noch so ein Nachahmungseffekt überall, auch bei uns stattfindet.Schaun wir uns doch nur einmal um bei unserer Spiritualität, alles auf Ereignisse aufgebaut.
    Weihnachten-Geburt Jesu usw

  • Nachtrag:


    Der Balken soll doch angeblich verrottet sein, und zwar so, dass die ursprünglichen darauf gemeiselten Hyroglyphen so verschwanden, weil ein paar größere Bruchstücke "zufällig" so ausbrachen, das das heutige Bild entstand.



    Diese Theorie ist noch mehr an den Haaren herbei gezogen, wie die Gips Theorie.Gips verfault doch unter feuchter Lufteinwirkung, selbst bei so trockener Luft, wie es vorort gibt, über die Jahrtausende gesehn.


    Übrigens soll er Balken ja jetzt "restauriert " werden.Bin mal gespannt, wenn sie wieder den Tempel für die Touristen freigeben, ob man diese Reliefs dann noch sieht.

  • Zitat von "Nostradamus"

    Kann es dann nicht auch sein, dass diese sogenannten Cargo Kulte, zB das Sternentor am Tititacasee, nach einem ausserirdischem Besuch erbauten??


    Hallo Nostradamus,
    möglich wäre es schon, ich bezweifle nur ob es damals schon möglich war
    das Tor so exakt in den Stein zu schlagen.




    Zitat von "Nostradamus"


    Übrigens soll er Balken ja jetzt "restauriert " werden.Bin mal gespannt, wenn sie wieder den Tempel für die Touristen freigeben, ob man diese Reliefs dann noch sieht.


    Wahrscheinlich werden sie die Hyroglyphen so behandeln wie sie behaupten die Ägypter hätten dies getan, man wird einige Zeichen zuspachteln und auffüllen bis sie wieder in die Schulbücher passen.

  • Das mit dem Zerfall halte ich immernoch für eine gut ausgedachte Idee der ägyptischen Behörden. Wie man sah, haben die ägyptischen Behörden alles getan um den zugang explizit zu versperren, und somit keinerlei film und fotomaterial der öffentlichkeit zugänglich zu machen.


    zahi hawass wird seine gründe gehabt haben, das ganze für die breite masse zu verschließen. vielleicht hat man schon dinge gefunden, welche auf dem relief eindeutig zu sehen sind. ich sehe das ganze natürlich auch skeptisch, aber ich verschließe nicht meine augen vor der realität, und diese sieht sogar ein zahi hawass, rainer stadelmann oder gar mark lehner ..... diese ganzen erklärungsversuche sind alle mit fehlern, denn soetwas kann man einfach durch zufall erschaffen, das wär als wenn von 1 Milliarde menschen einer dabei ist der 4 Beine hat, und dies ist so unwahrscheinlich das ich nicht davon zu überzeugen bin.....


    Ich glaube die Ägypter haben gemeint was sie dort erstellt haben, doch unsere manchmal sehr naive Wissenschaft, traut unseren Urahnen so ein technisches Wissen einfach nicht zu. Somit werden auch die Roboter, Computer, Diaprojektoren und andere wissenschaftliche Prunkstücke unserer Antike wohl nie einen Platz in den Büchern der Schulwissenschaft finden....

    Millionen Experimente reichen nicht aus, um die Relativitätstheorie für alle Zeiten abzusichern. Aber eines reicht, um sie zu widerlegen. - Albert Einstein

  • Die letzte Stunde habe ich also damit verbracht, diesen hochinteressanten, wenn nicht sogar DEN interessantesten Thread im Forum zu lesen bisher. Fühl mich sehr geehrt, daran teilhaben zu dürfen... Nee, ma wirklich. Ist echt wahnsinnig interessant.


    Was ich da auf den Bildern gesehen habe sind: Apache Helikopter, irgendein Panzer (sehen ja eh alle gleich aus, naja das Grundmodell wenigstens), eine Art U-boot, kann aber auch vielleicht ein Jet sein was ich eher glaube, und eine Bleispritze, die auf'm Kopf steht (unterm "Jet"). Die ersten grundlegenden Fragen, die mir da durch den Kopf gehen sind: Woher wissen die davon? Und warum malen die das in Stein?


    Nach langem und intensiven überlegen und immerwieder anschauen der Bilder oder auch Symbole im Stein, konnte ich mich nicht mehr dagegen wehren als hier wirklich eine Zeitreise in Betracht zu ziehen. In diesem Fall kann es ja nicht anders gewesen sein... Auf irgendeine Weise sind sie in die Zukunft gereist, konnten schon ma überhaupt nich auf was die gesehen haben, und denken sich dass sie das erstma festhalten müssen. Natürlich waren das alles Werke von Göttern, Unterwasser zu fahren ohne zu ertrinken, in die Luft fliegen, und all solche Dinge. So reisten sie wieder zurück, erzählten von all den - für deren Zeit wahrscheinlich Dinge mit denen man schnell in der Klapse landet - Dingen die sie sahen, und meisselten diese in Stein. Und das ist das was wir heute sehen. Es ist ja im Prinzip bewiesen dass es Helis und Panzer noch nicht so sehr lange gibt. Das ist nehme ich ma so an einigermassen so richtig, kann man ja im Netz nachschauen. Die Frage bleibt halt, wie die Leute von vor -4000 Jahren sowas haben kennen können.


    Im Bezug auf die Zeitreise-These ergeben sich folgende Probleme, jedenfalls nach unseren Ansichten der allgemein anerkannten Wissenschaft: Eine Zeitreise ist nicht möglich, und wenn dann auch vielleicht nur in eine Richtung, in die Vergangenheit. Ausserdem müsste man ja bekanntlich schneller als das Licht sein, um theoretisch durch die Zeit reisen zu können. Die überlichtgeschwindigkeit (auch als Warp-Speed bekann) ist bis heute nicht nachweisbar gewesen. Dies würde im Prinzip einen Zeitsprung in die Zukunft ausschliessen. Dennoch scheint es laut diesen Einmeisselungen so passiert zu sein, woraus sich folgern lässt: Zeitreisen sind anscheinend in beide Richtungen des Zeitstroms möglich, ähnlich als wenn man mit dem Strom oder gegen den Strom eines Flusses schwimmt, wobei der Fluss halt die Zeit wäre. Sie gingen dann irgendwo an Land, schauten sich's an und schwammen wieder zurück. Demnach wäre das gesamte Weltbild das wir haben falsch, wir wären wieder am Anfang, dürften neue Theorien aufstellen, und wir wüssten dann auch im Prinzip nur wenig über die Vergangenheit über uns und unseren Planeten. Das widerum könnte dazu führen, dass dieser Fund zum wichtigsten Fund der Menschheit wird.


    So. Ich denke ma dass die Wissenschaft mit dem Teil ein echtes Problem haben wird.


    Na dann, bis denne und Gruss

  • Wenn dann wären Zeitreisen falls überaupt nur in die Zukunft möglich. Also gäbe es niemanden der zurückreisen könnte und davon berichten bzw Zeichnungen anfertigen.
    Das scheidet also schonmal aus (ansonsten, Gegenteil beweisen :P ).


    Dann kan man meiner Meinung nach sehr gut das beobachten, was ich gerne den "Marsgesicht-Effekt" nenne.
    Dass unser Gehirn alles versucht so zu interpretieren wie wir es kennen, das ist bekannt, und vermutlich ausgeprägter je älter wir sind.
    Wir vergleichen alles mit Formen, die wir kennen und sehen die dann auch tatsächlich. Schaut euch einfach mal an wieviele Sachen man in Wolken erkennen kann. Manchmal sehen sie sogar aus wie fliegende Untertassen :)


    Ich finde andere Theorien, z.B. die mit den überlagerten Bildern sehr viel plausibler als die ganzen anderen die hier kamen.