Himmelserscheinungen: Finsternis, Meteorschauer & Co.

  • Hallo erstmal ;)


    Gestern bin ich gegen 21 Uhr heimgefahren.
    Ziemlich niedrig über dem Wald habe ich etwas gesehen, was ich eigentlich nur als Mond deuten konnte.
    Es war riesig, hatte auch die Form des Mondes (nicht ganz voll, sondern zu- oder abnehmend), war allerdings richtig orange-rot. Wenn ich "riesig" schreibe, meine ich riesig. Etwa 6 mal so groß wie der Mond normal aussieht.
    BIn weiter gefahren, habe aber schnell das Ding aus den Augen verloren. Später in der Nacht, so gegen Mitternacht, habe ich aus dem Fenster geschaut und den Mond gesehen. Diesmal hatte er eine "normale" Farbe (weiß/gelblich), eine normale Größe (gut 6 mal kleiner als der vorher), aber dieselbe Form wie das Ding um 21 Uhr.
    Jetzt frage ich euch: Was sah ich da?
    War es der Mond? Ist der Mond vll. wenn er niedrig steht größer? War es der sogenannte Blutmond?
    Dazu sollte ich sagen, dass ich mit dem Begriff Blutmond nicht wirklich was anfangen kann. Habe ihn schonmal gehört, weiß aber nicht zu welcher Zeit und unter welchen Bedingungen er erscheint.


    Vielen Dank für eure Antworten! :winks:


    Die leicht verwirrte Bittersweet

  • Hey :-)


    wenn der Mond "aufgeht" und du ihn in Relation zu z.B. der Skyline einer Stadt oder Bäumen setzten kannst, erscheint er dir größer als normal. Was das Phänomen "Blutmond betrifft, da bin ich grad überfragt.


    Google aber nicht ;-) http://www.gutefrage.net/frage…r-mond-oragnefarbig-wieso


    Grüße
    Antares

    Hast Du die
    ganzen Ausrufezeichen bemerkt? Fünf? Ein sicheres Zeichen für jemanden,
    der seine Unterhose auf dem Kopf trägt. - Terry Pratchett

  • So weit ich weiß nimmt man den Mond wirklich unterschiedlich groß wahr je nach Höhe.
    http://www.3sat.de/dynamic/sit…diverses/50459/index.html
    Die Farbe wird daran liegen, dass die höherfrequenten Lichtstrahlen geschluckt werden so wie bei der Sonne beim Sonnenaufgang oder Untergang (die Sonne ist dann ja auch rötlicher).

    Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
    Tötet alle Schmetterlinge!

  • Tag!
    Wenn bei uns am Abend der Mond auf-/die Sonne Untergeht, kann man des selbe beobachten.
    Meines Wissens nach hängt die Farbe mit der untergehenden Sonne zusammen.
    Die Wolken, die von der untergehenden Sonne bestrahlt werden, sind ja ebenfalls rötlich.
    Lg

    Albert Einstein zu Charlie Chaplin: "Mir applaudieren die Menschen, weil mich keiner versteht. Ihnen applaudieren sie, weil sie jeder versteht!"

  • Vor ein paar Monaten kam mal bei uns im Radio, das der Mond näher an der Erde war wie sonst und dadurch als 3 mal so groß wie sonst angesehen wurde. Kann sein das das jetzt wieder war.


    Mit dem Mond kenn ich mich leider nicht so gut aus.

  • Erstmal danke für eure Antworten!
    So etwas wie gestern habe ich noch nie gesehen, der war so riesig. Selbst mein Freund war total erstaunt.
    Dachte fast an einen Heißluftballon, der landet, aber das war doch viel zu "mondig" dafür x)


    Bitter

  • Ich hab nochmal in ein paar uralten Physikbüchern recherchiert.
    Darin stand, dass der Mond größer erscheint, wenn er am Horizont steht, also gerade im Begriff ist auf-/oder unterzugehen, weil die Luftschicht der Erde wie ein Vergrößerungsglas wirkt. Wenn der Mond seitlich zur Erde steht, ist mehr Luft zwischen dem Betrachter und dem Mond, als wenn er direkt über dem Betrachter steht.


    Lg, Satyrica

    Albert Einstein zu Charlie Chaplin: "Mir applaudieren die Menschen, weil mich keiner versteht. Ihnen applaudieren sie, weil sie jeder versteht!"

  • Will mich auch mal kurz was loswerden.


    Ich habe im Winter einmal den Mond so "groß" gesehen, das war eine Wucht.
    Alles war mit Schnee bedeckt, und ein riesengroßer Vollmond, das hat ausgesehen als ob er bald runter kommt. :lol:


    Ich weiß nicht ob es stimmt, aber ich glaube mal gehört zu haben das im ägyptischen Raum der Mond fast immer rötlich ist.



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Gestern abend, so gegen 21 Uhr, ist mir aufgefallen, dass der Mond rosa leuchtete - und später ebenso die Venus.


    Wer hat das auch gesehen und weiß etwas darüber?


    Mir kam das nach dem Ausgang der Bundestagswahl vor, wie eine Prophezeiung - jedoch keine gute, da ich dieses Rosa als Vorstufe von Rot empfand und an Prophezeiungen im Zusammenhang mit einem roten Mond denken musste (Blutmond).
    Im Internet fand ich jedoch bis jetzt keine weiterführenden Informationen.


    Bin gespannt auf eure Antworten!
    Elke

  • Zitat

    Bei einer Mondfinsternis steht die Erde auf einer geraden Linie zwischen Sonne und Mond - der Vollmond taucht also in den Schatten ein, den die von der Sonne angestrahlte Erde ins Weltall wirft.


    Dabei wird der Mond keineswegs unsichtbar - er erscheint vielmehr in einem düsteren Licht, das von bräunlich bis organgerot variieren kann. Dieses gespenstische Phänomen des „Blutmonds“ entsteht durch die Brechung des Sonnenlichts in der Erdatmosphäre, wobei langwelliges rötliches Restlicht in den Kernschatten gelenkt wird.

    Quelle: http://www.sueddeutsche.de/wissen/825/433574/text/

  • In der Nacht von Sonntag auf Montag (13./14. Dezember) sind die Geminiden zu sehen, ein Meteorstrom, der für bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde sorgen wird. Das Maximum liegt zwischen 5 und 6 Uhr morgens, die Sichtbedingungen sind für Mitteleuropa ideal, sofern keine Wolkendecke einen Strich durch die Rechnung macht (bei http://www.wetter.com könnt ihr vorab Prognosen für die entsprechende Nacht einsehen). Mehr Informationen zum Geminiden-Schauer 2009 findet ihr hier und hier, sowie bei Wikipedia und in den Google News.


    Edit Exodus: Achtet bitte darauf, Themen nicht willkürlich in irgendwelche Bereichen zu eröffnen. Ich habe es mal hier her verschoben.

  • Hallo,


    Der Radiant der Geminiden liegt im Sternbild Zwillinge, das bei Abenddämmerung im Osten aufgeht und dann langsam nach Süden wandert. Probleme wird voraussichtlich der Nebel in den tieferen Lagen bereiten, weshalb es sinnvoller ist, nicht nur auf das Maximum zu spekulieren, sondern auch vorher immer mal wieder einen Versuch zu wagen.
    Kalt wird es sicherlich, aber mit Glühwein und Kaffee ist das zu ertragen. ;)

  • ja danke ;) hab grad google earth benutzt! und welch ein wunder :D ich kann von drinnen aus schauen mein zimmer zeigt richtung osten, endlich mal ein glückslos gezogen ;) dann werd ich mich wohl zum beobachten in c.a einer stunde vors fenster setzten und hin und wieder nen kaffee und heißen kakao trinken! danke für die info

  • Achtung, das Maximum kommt erst morgen Nacht! (also Montag früh). Jetzt kann man zwar auch schon welche sehen, aber noch nicht in hoher Frequenz. Ich hab zufällig zwei entdecken können, aber morgen Abend dürften es wesentlich mehr werden, falls uns das Wetter nicht ärgert. ;)

  • Werd ich in der Kaserne mal Ausschau halten nach, is so meine Uhrzeit ^^ Bin ich mal gespannt!

    You're heroes have fallen.
    Now taste the fear.
    Tasting uncertainty.
    What will you do?
    Can you hear it?
    Can you hear the sound?
    As our broken Idols,
    Come crashing down.