Riesenspinne in israelischer Wüste entdeckt

  • Sehr interessant. Zumal doch angenommen wird, das große Spinnenarten doch hauptsächlich in tropischen Regenwäldern zu finden sein sollten. Aber anscheinend kann dieses Exemplar auch aus der Wüstenluft genug Sauerstoff rausfiltern, um ihren großen Körper zu versorgen.


    ld Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

  • Das auf dem letzten Bild sind in der Tat Kamelspinnen, die ineinander verbissen sind. Um diese ranken sich viele Mythen, sie wurde ja auch erst "vor kurzem" entdeckt resp. öffentlich diskutiert...


    Falls jemand noch etwas darüber wissen will, wir haben hier den entsprechenden Thread;
    http://paraportal.de/viewtopic…&t=5963&hilit=kamelspinne

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • Das sind keine "Kamelspinnen", sondern Walzenspinnen (Solifugae, engl. camel spider). Das Foto ist mehr oder weniger ein Fake, denn die beiden Tiere wurden einfach nahe an das Objektiv gehalten, um falsche Proportionen zu suggerieren. Das ganze kursiert, zusammen mit hübsch aufbereiteten Geschichten von attackierten US-Marines, schon lange als "urban legend" im Netz. Richtige Walzenspinnen oder Solifugen werden nur bis 7 cm groß. Dass sie sich ineinander verbeißen ist eine Stressreaktion; für den Menschen sind die Tiere nicht gefährlich.

  • Zitat von "ad_santiago"

    Das sind keine "Kamelspinnen", sondern Walzenspinnen


    Dein Beitrag ist absolut korrekt. Allerding ist der Begriff "Kamelspinne" relativ etabliert, weil eben zu Beginn die Mythen existierten, dass die Viecher sich an den Kamelen gütlich tun. Was natürlich Quatsch ist. Die Tiere können aber durchaus tellergross (fragt sich nur was für ein Teller) werden und ernähren sich hauptsächlich von kleinen Säugetieren & Co.


    Wenn ein Mensch von einer Walzenspinne gebissen wird passiert natürlich nichts schlimmes, allerdings soll der Biss beim Menschen langanhaltende Übelkeit auslösen.

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • Rein theoretisch kann kein Insekt oder Arachnid größer als 35cm werden.
    Früher gab es zwar riesige Insekten (zB. urzeitliche Libellen), der heutige Sauerstoffanteil in der Luft reicht jedoch nicht mehr aus um durch die Tracheen einen übergroßen Körper zu versorgen.
    Als Gespenstschrecken-Fan kann ich auch beobachten, dass kein großes Insekt mit seinen Flügeln noch richtig fliegen kann. Geflügelte Stabschrecken und die Phillium Giganteum (Großes Wandelndes Blatt) können lediglich gleiten, jedoch nicht fliegen.
    Ich denke, wenn es übergroßes Krabbelgetier irgendwo da draußen gibt, wird es dieses eh bald nicht mehr geben...

    "Man behauptet von mir, ich sei wahnsinnig - aber es ist doch die Frage, ob der Wahnsinn nicht die höchste Stufe der Durchgeistigung ist."

    -Edgar Allan Poe


    "Ausländer sollen anständiges Deutsch sprechen? Was ist "anständiges Deutsch"? Die meisten Kölner können schon in der Eifel nicht mehr nach dem Weg fragen."

    -Volker Pispers

  • Ich mag Spinnen :)
    Faszinierende Tiere finde ich...nur Schade das viele Angst davor haben, Spinnen sind eigentlich wirklich wunderschöne Tiere und so "grauenvoll" wie sie von den Hausmütterchen dargestellt werden sind sie nun auchnicht ;)

  • Also von der spinne habe ich noch nie was gehört naja man lernt halt immer dazu
    ich züchte ja schon seit 2 Jahren Spinnen und habe auch garkeine Angst vor Spinnen aber so eine Kammelspinne könnte ich nicht halten die sind mir nicht ganz so geheuer

  • Hmm also das so ne große Spinne erst seit Kurzem entdeck wurde, ist seltsam... ( VERSCHWÖRUNG!!! *scherz* :mrgreen: )


    Außer Insekten und anderem Kleinvieh, ist an Land ja das größte in Sachen Entdeckung getan.



    Aber was mich wirklich interessiert, sind die ganzen Fische und andere Meereslebewesen die ganz unten in den Tiefen der Ozeane, unentdeckt ihr Leben leben.


    Wie die wohl Aussehen und es schaffen unter solch einem enormen Druck zu überleben...

  • Zitat

    Außer Insekten und anderem Kleinvieh, ist an Land ja das größte in Sachen Entdeckung getan.


    Das würde ich so nicht sagen, es gibt durchaus noch diverse Orte welche noch unerschlossen sind. Ausserdem werden durchgehend neue Arten entdeckt, allerdings werden die meisten Entdeckungen nicht an die große Glocke gehängt.


    Zitat


    Aber was mich wirklich interessiert, sind die ganzen Fische und andere Meereslebewesen die ganz unten in den Tiefen der Ozeane, unentdeckt ihr Leben leben.


    Wie die wohl Aussehen und es schaffen unter solch einem enormen Druck zu überleben...


    Hier wüsste ich gerne was dies nun mit der Riesenspinne zu tun hat. Wir haben diverse Threads welche sich mit diesem Thema befassen.

    Sit down before fact as a little child, be prepared to give up every preconceived notion, follow humbly wherever and to whatever abysses nature leads, or you shall learn nothing. -Thomas Henry Huxley

  • Zitat

    Das würde ich so nicht sagen, es gibt durchaus noch diverse Orte welche noch unerschlossen sind. Ausserdem werden durchgehend neue Arten entdeckt, allerdings werden die meisten Entdeckungen nicht an die große Glocke gehängt.


    Ich hab nicht gesagt das alles an Land entdeckt wurde, ich weiß genau, das bestimmte Regionen, besonders der Dschungel, noch einige unentdeckte Tierarten beherbergen.


    Zitat

    Hier wüsste ich gerne was dies nun mit der Riesenspinne zu tun hat. Wir haben diverse Threads welche sich mit diesem Thema befassen.


    Hab doch zum Topic geschrieben, das dannach war ja nur eine Anmerkung :/


    Tut mir ja Leid >.>

  • @ Corvus
    eine Frage: ich hab mal ein Foto von einer 40 cm großen Seespinne gesehen. War das dann ein Fake, oder sind Seespinnen einfach anders aufgebaut. Weil, soweit ich mich entsinnen kann, der Sauerstoofgehlat im wasser ja noch niedriger ist :denk:
    lg Tilmann

    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!




    this comment was financed with gold aus FORT KNOX

  • @ tirichl


    Diese "Größenregel" gilt für Insekten. Eine Seespinne ist doch eine Krabbe!
    Es gibt Riesenkrabben die werden fast 2 Meter im Durchmesser.


    Genug OT Gelaber ;)

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"