Merkwürdige Spuren im Schnee (UFA)

  • Nach schier endloser Krankheit und einem plötzlichen Todesfall in der Familie, melde ich mich nun mal wieder zurück.
    Und habe gleich einen neuen Fall für euch - wahrscheinlich speziell für die "Überlebenskünstler" oder "Tierkenner" unter euch :)
    Habe im Schnee auf unserem Hof seltsame Spuren gefunden. Von mir "Unbekannte Fußabdrücke" genannt (UFA) X)
    Im Prinzip hätte ich auf Kind getippt, allerdings gibt es nirgendwo in unserer Nähe (nachbarschaft) ein Kind, bzw kein so kleines. Die Spuren fangen mitten im Hof an und hören genauso plötzlich wieder auf - aber ich denke, dafür gibt es bestimmt irgendeinen Grund.
    Könnte es vll. ein Tier sein?
    Habe an den Bildern nichts geändert, außer die Größe. Am letzten Bild habe ich den Kontrast etwas verstellt, weil ich gehofft habe, man erkennt die Spuren deutlicher :)



    Hier fängt die Spur an:

    Größere Ansicht

    Kontrast


    PS:
    Habe den Thread in "Kryptozoologie" gestellt, weil es ein - für mich - unbekanntes Wesen ist :D

  • Könnte alles mögliche gewesen sein. Kanninchen, Füchse, Katzen (im Galopp). Wenn der Schnee dann auch noch anschmilzt, verwischen die Konturen und Abdrücke noch mehr. Die meisten Tiere, die es eilig haben setzen ihre Pfoten so dicht hintereinander auf.

  • Existiert die Spur auch alleine oder, wie im letzten Bild sichtbar, nur neben menschlichen Fussabdruecken? In dem Fall wuerd ich naemlich auf Opa mit Krueckstock tippen! :)

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Nein, die Spur existiert alleine, die Fußabdrücke sind von mir :oops:
    Bin etwas unfähig da rumgelaufen, hätte fast die Spuren verwischt :oops:
    Meine Schuhgröße ist übrigens 36, also könnt ihr euch vorstellen wie groß die Abdrücke ungefähr waren.
    ICh kann schlecht schätzen, aber sie waren ca. 10 cm groß.
    Ich dachte auch erst an Kaninchen, aber da würden die Abdrücke der Vorderpfoten fehlen. Das hat mich so irritiert ;)

  • Es war ein Pirat! :mrgreen:


    Spaß beiseite: Schaut für mich bissl nach Hufen aus...kanns denn kein Reh gewesen sein? Oder ein Wildschwein?
    Aber da die Spuren aprubt enden vlt. ein größerer Vogel dessen Spuren dann einfach durch erneuten Schneefall rundlich geworden sind?


    *net auskenn* xD

    Von 100 Menschen kann man sich 99 nicht aussuchen.


    ~~~


    Today I'll tell you a story about a man who drowned in the cold waters of the ocean after the loss of someone he loved. This is the story of a man who died twice.

  • Also ich bin ja ein alter Hobbyspurenleser, aber anhand der Fotos alleine ist das schwierig zu beurteilen; mir fehlen die Maße der Abdrücke, der Abstand zwischen Vorder- und Hinterfüßen und zu guter Letzt wie die Spur verlauft bzw. ob Sprünge vorkommen, was zb. auf einen Hirsch deuten würde. Außerdem ist es von Vorteil wenn man die Umgebung, und alle dort vorkommenden Tiere kennt.
    Von der Form her würden sie aber wirklich auf einen Hirsch passen, vorausgesetzt die Abdrücke sind 5 - 10 cm. groß.
    Kann aber genauso gut ein Pferd sein. Wobei man in diesem Fall von einem Fohlen ausgehen müsste, und das rennt sicher nicht so ohne weiteres alleine durch deinen Garten;-)


    Wie PocoLoco schon geschrieben hat die Konturen fehlen, weil der Schnee schon geschmolzen ist, und somit wird es schwierig mit einem 100% Urteil.
    Am besten Du beobachtest/ informierst Dich einmal über die Tiere in deiner Umgebung oder fragst beim nächsten Entdecken von Spuren jemanden der sich mit Spurenlesen auskennt.

  • Hallo ihr lieben,
    die Spuren waren 10 cm groß.
    ICh konnte keine "Vorder-" und "Hinterfüße" erkennen, deswegen kann ich dir auch leider nicht den Abstand nennen.
    Werde mich auf jedenfall erkundigen, was die Tiere in der Umgebung betrifft.
    Danke für alles ;)

  • Es sieht für mich ehrlich gesagt nicht nach Hufabdrücken aus. Pferd kann ich komplett ausschliessen, weil die Abfolge des Auffussens in keiner Gangart so aussieht. Ich tippe eher auf ein Tier, das gehüpft ist, eventuell mit einem buschigen Schwanz wie z.B. ein Eichhörnchen? Reh/Hirsch-Spuren und Fährten von Wildschweinen habe ich schon oft gesehen aber niemals in einer solchen Konstellation (zwei Spuren so dicht hintereinander). Es könnte aber sein, dass der HIrsch gerannt ist oder irgendwie in die vordere Spur getreten ist (das machen Pferde manchmal auch)...Die meisten Tiere laufen wie gesagt etwas schräg versetzt (ausser z.B. Wölfe).


    Hier mal eine HIrschspur im Schnee zum Vergleich
    http://www.schule-bw.de/unterr…e/Hase_Spur_im_Schnee.jpg


    Ich tippe trotzdem auf einen Marder, diese fussen anscheinend knapp schräg hintereinander auf. Schade, dass die Spuren schon so vom Schnee verweht waren.


    Hier kann man ein paar Spuren schön erkennen; [url]http://images.google.ch/imgres?imgurl=[url=http://www.walderlebnispfad-freising.de/images/tierspuren-1.gif&imgrefurl=[url=http://www.walderlebnispfad-freising.de/docs/Waldtiere_Hintergrund.html%3F%26template%3D/template/print.tpl&usg=__CUbXHBXrKEGnL8OHokqHOaavz8o=&h=663&w=550&sz=23&hl=de&start=3&um=1&tbnid=2AAlSY-f4B-TyM:&tbnh=138&tbnw=114&prev=/images%3Fq%3Dtierspuren%2Bim%2Bschnee%26hl%3Dde%26sa%3DG%26um%3D1[/url]


    Es würde vielleicht helfen, wenn man den Abstand zwischen den einzelnen Spuren wüsste und auch was in der Nähe allenfalls gestanden hat (z.B. Baum, Zaun, Hausdach usw.)...

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • Ich wundere mich, dass das noch nicht gegoogelt wurde... :denk:


    Siehe HIER
    Also für mich sieht das nach den Spuren eines schnell laufenden Luchses oder einer schnell laufenden Katze aus, kommt jetzt darauf an, wie groß die Spuren sind. Jedoch sind Luchse nicht sehr verbreitet in Deutschland (laut Wikipedia, siehe hier und hier).


    Deshalb tippe ich auf eine einfache Hauskatze :mrgreen:


    Obwohl, der Marder könnte auch hinkommen, oder? :?


    Was meint Ihr?

    Eine Weisheit der Dakota Indianer: Wenn du entdeckst, dass du ein totes Pferd reitest, steig ab!


    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum
    bin ich mir nicht ganz sicher.
    A. Einstein

  • @ Kura; dir ist aber schon bewusst, dass ich kurz vorher dasselbe Bild verlinkt habe? ;) Ich bin im Internet noch über Spuren der Wildkatze gestolpert, dementsprechend könnte es auch eine Katze (aber vielleicht beim Springen) gewesen sein. Vielleicht hat sie eine Maus gesehen und wollte jagen?

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • Zitat von "PocoLoco"

    @ Kura; dir ist aber schon bewusst, dass ich kurz vorher dasselbe Bild verlinkt habe? ;)


    Das tut mir leid, hab ich nicht gesehen... :oops:

    Eine Weisheit der Dakota Indianer: Wenn du entdeckst, dass du ein totes Pferd reitest, steig ab!


    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum
    bin ich mir nicht ganz sicher.
    A. Einstein