Der Name "Erde"

  • Unser Planet hat den deutschen Namen "Erde", sowie den englischen "Earth".
    Beide Namen haben in den Sprachen Deutsch und Englisch den gleichen wie die Bezeichnung von
    dem Boden auf dem wir stehen. (Wie auch Blumen-erde ec.)


    Doch wer hat unseren Planeten so benannt?
    Wieso wurde der Planet genauso wie der Boden genannt?
    Wenn unser Planet schon vor der Entdeckung, dass unsere Welt nur eine zwischen vielen anderen Himmelskörpern ist,
    "Erde" genannt wurde, wurde da etwas anderes mit dem Namen verbunden?


    Sicherlich gibt es auch andere Namen für unseren Planeten in anderen Sprachen;
    Was bedeuten diese Begriffe in unserer Sprache?


    Wenn wir mit Außerirdischen Kontakt aufnehmen würden(vorrausgesetzt, dass dies schon geschah, oder irgendwann mal geschehen wird), müsste man für unseren Planeten dann keinen einheitlichen Namen finden?

  • Naja ich denke dass der Planetenname vorm Namen vom "Boden" kam. Es gibt aber auch unzählige andere Namen für unseren Planeten. Erde ist lediglich der geläufigste. Und es ist einfach nur eine Sprache. Warum heisst eine Kartoffel , Kartoffel? Hat halt mal irgentjemand so genannt. So einfach ist es.

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • hallo ich würde mal tippen das der name aus dem wort Terra stammt ^^


    mfg stuffmix

    "Ist es Fortschritt wenn Kanibalen mit Messer und Gabel essen ?"


    "es ist erstaunlich mit welcher Aggressivität hier diskutiert wird,............(!)(,)(!)


    gut das ein Monitor dazwischen ist"

  • hallo :winks:


    Bin zwar schon seit längerer Zeit angemeldet, aber dass hier ist mein erster Beitrag.


    Ragnarsson
    denke da genau wie du


    ich könnte mir auch vorstellen, dass der Begriff Erde vielleicht aus der Zeit stammt, in der man noch angenommen hat, dass die Erde eine ebene Scheibe ist. Und wenn man den Boden unter sich Erde nennt, und der ganze Planet eine Scheibe ist, auf der man steht, warum dann nicht auch die Scheibe "Erde" nennen? Vielleicht dachten die Menschen ja damals so..... :)



    LG


    So-Called

  • In den germanischen Sprachen geht das Wort auf eine urgermanische Wurzel zurück (die wahrscheinlich schon prägermanische Vorläufer hat). Da das griechische Wort eng mit den germanischen verwandt ist, könnte der gemeinsame Ursprung auch schon in der indogermanischen Ursprache liegen. Dass man sich zu dieser Zeit die Erde als Scheibe vorstellte, ist in der Tat sehr wahrscheinlich, da sich diese Vorstellung auch später noch bei den Germanen findet (das vom Meer umschlossene Midgard). "Boden" und "Planet Erde" dürften dabei weitestgehend Synonyme gewesen sein, denn es ging jeweils um die materielle, vom Menschen genutzte und bevölkerte Welt in Abgrenzung zum Götterhimmel und der Unterwelt - eine genaue Gestalt der Erde braucht es da nicht einmal unbedingt, man könnte es sich eher als ein Modell jeweils getrennter, aber ineinandergreifender "Welten" vorstellen. Noch größte Teile der griechischen Astronomen wiesen der Erde eine Sonderstellung zu, obwohl sie sich von der mythologischen Kosmogonie verabschiedeten und das ganze etwas naturwissenschaftlicher erfassen wollten (z.B. Anaximander, 6. Jh. v. Chr.). Trotzdem blieb die Unterscheidung zwischen "unserer Welt" und den "astronomischen Objekten" über Jahrtausende bestehen. Erst einige mutige mittelalterliche Vorkämpfer wie Nikolaus von Kues oder Giordano Bruno hoben die Sonderstellung der Erde auf; letztlich war es natürlich Nikolaus Kopernikus, der für den Paradigmenwechsel hauptverantwortlich war und den größten Einfluss hatte. Vorher war die Idee, bei der Erde handele es sich ebenso nur um einen Planeten, ziemlich absurd, sie wurde also auch nicht ins Schema der planetai mit ihren Götternamen (nach Platon) eingeordnet.


    Um nicht falsch verstanden zu werden, und weil dieser Mythos sehr populär ist: schon vor Kopernikus war die Kugelgestalt der Erde allgemein anerkannt, im Mittelalter glaubte kaum ein Gelehrter noch an die Scheibe. Die mittelalterliche Scholastik berief sich ja weitgehend auf Aristoteles, und dieser hatte die Vorstellung der Kugelform von Pythagoras übernommen. Trotzdem wurde die Erde als Zentrum des Universums oder doch zumindest als qualitativ höherwertig angesehen, also nicht in eine Reihe mit den anderen Himmelskörpern gesetzt.

  • Auch im alten Testament der lateinischen Bibel, das es seit ca. 400 gibt, wird von der Erde als terram gesprochen, was sich in dem Fall auch logischerweise mit Erde übersetzen lässt - In der Schöpfung geht es ja um die Gegensätze (in dem Fall eben zwischen Himmel und Erde).
    Die Erde ist somit das Reich der Menschen, der Ort an dem er wohnt. Später hat man den Namen wohl einfach aus Gewohnheit beibehalten.
    Jetzt gab es die Germanen aber natürlich schon vorher. Eigentlich müsste es dann ja ein lustiger Zufall sein, dass die Erde in so gut wie allen Sprachen gleich benannt wurde; denn ich kann mir kaum vorstellen, dass die Germanen und die Römer miteinander korrespondiert haben. Besonders da sie sich aufgrund der Sprachen wohl ohnehin nicht verstanden hätten.
    Aber es ist wohl wirklich einfach logisch - allein vom Verhältnis nach müsste die Erde natürlich Wasser heissen, aber der Mensch sah und sieht eben vornehmlich nur seine direkte Umgebung.


    --(====> Rônin <====)--

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Latein ist auch eine indogermanische Sprache! Insofern überrascht die Namensgleichheit nicht, wenn man das "Ur-Erde" bei einem gemeinsamen Vorläufer aller indogermanischen Sprachen sucht (dem "Ur-Indogermanisch"). Ich bin aber kein Linguist und kann leider nicht darüber aufklären, wann und wo das Wort zum ersten Mal verwendet wurde.

  • Namensgleichheit im dem Sinn besteht ja eigentlich gar nicht. Die beiden Worte -Erda und terram- haben zwar die ungefähr gleiche Bedeutung, hören sich aber doch recht unterschiedlich an.
    Und wenn sich die Worte schon im Altertum nicht ähnelten, kann man den Namen schwerlich auf einen gemeinsamen Stamm zurückführen. Es gibt ja ohnehin nur die zwei Möglichkeiten: Entweder ist der Name unseres Planeten fast weltweit auf dem selben Ur-Wort basierend, oder aber er hat sich überall unabhängig voneinander entwickelt. Ich tippe mal auf eine Mischung, denn einerseits werden einige Völker sicher voneinander abgeschaut haben, aber andererseits sagte ich ja schon, dass einfach eine gewisse Logik dahintersteckt, den Planeten nach dem Dreck zu benennen auf dem man geht und steht.
    Interessant wäre es zu wissen, ob der Name der Erde in irgendeiner Sprache auch eine andere Bedeutung hat.


    --(====> Rônin <====)--

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Hallo, erstmal Grüße von einem Neuen


    ad_santiago hat die Sache schon ins Ziel geführt.


    Erde bedeutet "fruchtbarer Boden, land, die irdische Welt, unser Himmelskörper".


    Die indoeuropäische Wurzel ist *er-, griechisch wurde éra daraus, das lateinische terra hat die gleiche Wurzel.
    Die erste überlieferte Form von Erde ist althochdeutsch erda ((.Jh.)


    (Etymologisches WB d. Dt.)

  • meines Wissens hat sich das Wort wie folgt entwickelt.


    éra (Alt gr.)
    im Germanischen dann Ero . Später Erdo, dann Erde(ja! immernoch germanisches Wort.).


    Im nordischen hieß es Ertha. Die Angelsachsen hatten es mitgenommen und es zu earth geformt.



    und jetzt die Preisfrage: Woher kommt dann bitte éra?