Traum der mich verfolgt

  • Hi Leute ich bin neu hier im Forum und habe eine dringende Frage.


    Ist euch schon mal passiert, dass euch ein Traum sozusagen verfolgt?


    Hier ist meine Geschichte des Traumes.


    Ich war damals 6 Jahre alt. Ich konnte mich nie gut an Träume erinnern, doch dieser hat sich in meinem Gehirn verankert. In minem traum stehe ich in einem Flur an den Wänden hängen Kerzenständer und ein roter Teppich zieht sich durch den ganzen Flur. Ich laufe den Flur entlang und komme zu einer normalen Holztür. Sie sieht sehr ramponiert aus. Plötzlich öffnet sich di Tür einen Spalt und ein Geräusch ertönt. Es klingt wie Bellen, Jaulen und husten gleichzeitig. Auf einmal steht vor mir eine Gestalt, das Gesicht Schwarz und diese Gestalt hatte 8 Arme die ihm aus dem Rücken wuchsen. Sofort wachte ich auf und konnte nicht mehr einschlafen.


    Nun bin ich 17 Jahre alt. Ich hatte 11 jahre lang nicht mehr über den Traum nachgedacht. Doch er verfolgte mich noch.



    Ich war bei einem Freund auf einer party der ganze Raum war voller Rauch also ging ich kurz nach draussen, um Frische Luft zu schnappen. AUf einmal fing mein Arm zu vibrieren an. Er bewegte sich von aleine und wies auf den Acker vor mir.


    Auf einmal sah ich etwas schwarzes vor mir stehen ich konnte nicht viel erkenn nur dass es auf 4 Beinen. Ich dachte es wäre vielleicht ein Hund doch dafür war es zu klein. Auf einmal kam das Bellen wieder. Es war als würde ich der Traum vor meinen Augen wiederholen. Schliesslich sank ich zusammen und heulte los. Ich weinte wie noch nie und konnte es nicht aufhalten. Mein Kumpel kam nach draussen. Sie hatten sich Sorgen gemacht und das zurecht als sie mich auf dem Boden liegen sahen.




    Ich weiss nicht an wen ich mich wenden sollte meinen Eltern habe ich es verschwiegen.

  • Das mit den Träumen, die man über Jahre hinweg im Kopf behält kenne ich... als Kind hinterlassen einem solche Gestalten einen bleibenden Eindruck.
    Zu dem zweiten Teil deiner Geschichte; es hört sich für mich eher an, als ob du auf der Party vielleicht einen über den Durst getrunken hast (will dir nichts unterstellen halte es nur für plausibel) oder einfach übermüdet warst und deshalb diese Eindrücke (vielleicht ausgelöst durch ein Geräusch) plötzlich über dich hereingebrochen sind.


    Wenn es kleiner war als ein Hund könnte es vielleicht ein Fuchs, eine Katze oder ein marderähnliches Tier gewesen sein. Die machen manchmal komische Geräusche - selbst Igel können dich zu Tode erschrecken, wenn die anfangen rumzumaulen... ;)

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • Ich weiss dass ich nichts getrunken habe denn ich war an dieser Party der Aufpasser zusammen mit meinem Kumpel. Ich wusste nur, dass es dasselbe Geräusch war. ich würde es überall wieder erkennen. es machte mir solche angst. Ich hatte mich nicht mehr im Griff und weinte einfach drauf los.

  • Ich weiss dass ich nichts getrunken habe

    Ich war bei einem Freund auf einer party der ganze Raum war voller Rauch

    Ich gehe mal davon aus, dass die Party aus Leuten bestand, die zwischen 15 und 22 waren. Sorry, aber ich kann mir gut vorstellen, was möglicherweise geraucht wurde und den Raum mit Rauch füllte. Und wenn dem so ist, dann kann es verschiedenes auslösen. Z.B. plötzliche Lachanfälle, was kurz darauf mit einem Weinanfall einhergeht und Sinnestäuschungen.
    Dass Du Dich dann an alte Träume erinnerst ist damit auch nichts besonderes. Immerhin werden oder wurden in der Parapsychologie von einigen "Forschern" auch Halluzinogene verwendet, um die Leistungsfähigkeit des Gehirns zu stimulieren bzw um Synapsen zu blockieren.


    Da aber das Passivrauchen bei den "leichten" Drogen eigentlich kaum was ausmacht könnte es auch sein, dass Du vielleicht Löschpapier oder Zucker bekommen hast. Denn getrunken hast Du mit Sicherheit was. Und wenn es nur eine Cola war. Und mit dem, an was ich grad denke, hat auch Hans Bender im Selbstversuch in den 70ern experimentiert.

  • [......] Auf einmal steht vor mir eine Gestalt, das Gesicht Schwarz und diese Gestalt hatte 8 Arme die ihm aus dem Rücken wuchsen. Sofort wachte ich auf und konnte nicht mehr einschlafen.[.....]


    Kann das vielleicht mit einer Spinnenangst zu tun haben ?

    Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, wer sie aufzuheben weiß hat ein Vermögen.
    ~ Jean Anouilb ~


    Wer mir schreiben mag unter Ausschluss der Öffentlichkeit bitte private Nachricht, dann gibts meine E-Mail-Adresse :-)

  • das geräusch hat so wie du es beschreibst für mich eine große ähnlichkeit mit dem geräusch das kleinere Säugetiere wie Igel oder auch MADder es machen während der Paarungszeit
    die machen nämlich wirklich so ein geräusch das sich wie eine mischung aus bellen und husten klingt
    bei mir im Garten waren mall ein paar davon da habe ich mich vielleicht erschreckt als ich das geräusch gehört habe aber später habe ich gesehen das es nur Igel waren
    weiß ja nicht wann das war deine Begegnung vielleicht war das genau in der paarungszeit dieser Tiere
    es ist so eine Art geräusch das zum paarungs Ritual dieser kleinen Tiere gehört .
    da ich aber nicht dabei war will ich nicht zu voreilig darüber richten
    außerdem gibt es auf der Welt viele Dinge die sich einfach nicht erklären lassen
    und die denn Menschen manchmal wirklich an denn Rand des wahnsinns treiben
    lass dich von dieser Begegnung nicht zu sehr runterziehen falls es wirklich das wessen aus deinem Alptraum war
    dann hat es vielleicht gar nichts böses beabsichtigt
    wenn es dir böses tun gewollt hätte
    wäre dies doch schon längst geschehen
    wünsch dir noch viel Glück beim erforschen dieses phänomens
    hoffe ich konnte dir ein wenig helfen

  • Träume von Monstern sind für mich nichts neues ... ich hatte mal Träume von einem Mann, der anderen die Köpfe abtrennt und sie in seinem haus als Trphäen ausstellt. Da war ich 10! Je älter ich wurde, desto verrückter wurden auch meine Träume. Einmal vor 6 jahren, habe ich geträumt ich würde mit gegenüberstehen und mein gegenüber hatte ein verfallendes gesicht aus dem hände, winzige Hände schauten, von menschen die ich in meinem Leben schonmal umbringen wollte, weil sie mich gehenselt hatten und mein gegenüber sagte: "Werde nicht zu dem, was ich bin!"


    Wie du also siehst, kann das eine Angst oder etwas Anderes aus deinem Unterbewusstsein sein. Ich würde dem nichts beirechnen :)


    LG
    maddin ^^

  • In dieser Intensität und Permanenz ist das aber schon ungewöhnlich. Da könnte ein verschüttetes Trauma dahinterstecken. Hattest du schlimme Erfahrungen in der frühen Kindheit? Hast du schon in jungen Jahren Horrorfilme o.ä. konsumiert (nicht lachen, ist ernst gemeint)?


    Wie ist das Verhältnis zu deinen Eltern? Das beste wäre natürlich, du würdest dich ihnen anvertrauen, und dann einen Psychotherapeuten aufsuchen, der dir helfen kann, mit diesem Traum umzugehen - jedenfalls, wenn du das Gefühl hast, dass er eine große Beeinträchtigung in deinem Leben darstellt.


    Dass kleine Kinder von Monstern träumen ist nicht ungewöhnlich, das sollte sich aber eigentlich in der Pubertät legen. Wenn es das nicht tut und man dann noch Halluzinationen hat, die einen emotional bewegen, dann stimmt da was nicht und sollte besser abgeklärt werden.


    Die Frage ist nicht, was er auf der Party gesehen hat, sondern wie er darauf reagiert hat. Dass er es selbst mit dem Traum in Verbindung brachte und daraufhin in Tränen ausbrach, spricht m.E. für posttraumatisches Verhalten. Interessant wäre auch das soziale Umfeld, die gesellschaftliche Interaktion, Phobien, Interessen etc... aber wir sind hier alle keine Psychologen und sollten das darum besser einem Fachmann überlassen.


    santiago