Mysteriöses Tier in China entdeckt

  • Sieht für mich auch aus wie eine Ratte.
    Gibt es Reude bei Ratten? Sieht ja irgendwie danach aus. Und diesen Ominösen Schwanz erkennt man ja auch nicht.
    Auch die Größe des Tieres. Wenn ich mir den Käfig so angucke siehts nicht größer als ne Katze aus, wenn überhaupt.

    Nie zuvor in der Geschichte des kriegerischen Konflikts verdankten so viele so wenigen so viel.


    Winston Churchill 1941

  • Es kann doch aber eigentlich nicht sein, dass um ein eigentlich bekanntes Tier so ein Hype gemacht wird, und kein Schwein eine Ahnung hat, was es ist. Bei den Bauern kann ich das ja noch nachvollziehen... aber dass die Times so einen Bericht bringt, und sich vorher zwar über die hiesige Folklore, aber nicht über das Tier selbst informiert, ist schon peinlich.
    Wie eine Zibetkatze sieht es tatsächlich aus, nur ist die Schnauze etwas breit und offensichlicherweise stimmt auch was mit den Haaren nicht. Ich würde somit mehr auf eine Missbildung, als auf eine Krankheit tippen.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Grundsätzlich zieht "Orientalischer Yeti..." schon mehr als "Orientalische Zibetkatze gefangen..." Aber vielleicht legt die Times auch zweierlei Maßstäbe an, was ihre Print- und ihre Online-Ausgabe angeht... Und immerhin hat der Redakteur nicht selbst Stellung bezogen.

  • Beim 2. Link hats für mich schon Ähnlichkeiten mit einem Bären.


    Aber naja..nach den DNA Tests wirds ja wohl gelöst sein.

    Von 100 Menschen kann man sich 99 nicht aussuchen.


    ~~~


    Today I'll tell you a story about a man who drowned in the cold waters of the ocean after the loss of someone he loved. This is the story of a man who died twice.

  • Sieht schon aus wie etwas Schleichkatzenmäßiges. Zibetkatze ist nicht abwegig. Mit heftigster Räude oder anderem Milbenbefall (wobeinatürlich andere Krankheiten auch in Betracht kommen könnten). Hat ja auch ganz typischerweise Kratzspuren da, wo man sich am besten Kratzen kann, wenns juckt (im Wangenbereich, z.B.). Ich kann mir nicht vorstellen, dass das tatsächlich eine unbekannte Tieratr sein soll. Nur ein sehr armes, kaum noch zu erkennendes, weil total krankes Tier...

  • Naja auf dem ersten Bild ist es angsteinflösend aber in dem zweiten Bild tut mir das Tier leid :( ich denke nicht das das eine andere Art sein sollte, sondern hat durch schlechte Lebensweise irgendwie sein Fell verloren und die Wunden wahrscheinlich durch einen Kampf bekommen :S

  • Vielleicht ist es auch ein versuchs Tier und wurde irgenwie gekreuzt,heut zu Tage ist ja alles möglich.
    Und wurde dann ausgesetzt.
    Auf jeden fall habe ich solch ein Tier noch nie gesehen. Es ist auf jeden fall verängstlicht,und oh mein Gott wenn
    ich dran denke was die mit dem noch anstellen werden.
    Frei kommt es auf jeden fall nicht mehr.

  • Zitat

    Vielleicht ist es auch ein versuchs Tier und wurde irgenwie gekreuzt,heut zu Tage ist ja alles möglich.

    Man kann nicht einfach irgendwelche Tiere kreuzen wie man gerade lustig ist.
    Das ist auch heutzutage NICHT möglich.


    Das ist sicher irgend ein dort heimisches Tier das eine Krankheit hat.



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Auf die Gefahr hin ins OT zu rutschen.


    Zitat

    Ein Serval kann man auch mit einer hauskatze Kreuzen...scheint auch unmöglich zu sein.

    Willst du mich auf den Arm nehmen, oder sprechen wir gerade voll aneinander vorbei?
    Das ist doch die "selbe" Art, natürlich funktioniert das.
    Katze+Katze= Katze
    Hund+Katze= nicht möglich


    Und warum soll ich bei so einem Bericht das unwahrscheinlichste zuerst in Betracht ziehen?



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Für mich sieht es nicht so aus wie eine Zibetkatze.
    Da passt die Schnauze und die körpergrösse irgenwie nicht.
    Aber es gibt so viele Tiere wo noch unentdeckt sind,hier auf der welt.
    Vielleicht ist es eine neue Art.
    Wenn das so ist,wäre es schade drum es nicht mehr frei zu lassen!

  • Fossas sehen auch so ähnlich aus.
    Gibts noch irgendwo andere Fotos? Vom schwanz? Das ist bestimmt nichts Unbekanntes. So wahnsinning viele große Säugetiere, die man noch nicht kennt, wirds wohl nicht mehr geben auf dieser Welt... Und laufen lassen kann man so ein krankes Tier auch nicht. Das gehört behandelt...

  • Es handelt sich bei dem gefunden Tier scheinbar nicht um ein einzelnes Exemplar, sondern um zwei.


    Zitat

    Villagers in Suining, Sichuan, have caught two creatures that the People's Daily has labeled "the Chinese Chupacabra."


    Quelle


    Allerdings gehören nicht beide Tiere der selben Rasse an, die Untersuchungen wurden übrigens bereits abgeschlossen und die ersten Testergebnisse lassen folgenden Schluss zu:


    Zitat

    After the county forestry administration took this unidentifiable creature and the "stone marten" away, a thorough examination was carried out. According to the body shape and length, and after consulting with various sources and comparing photographs, the examiners believed that the animal is a Himalayan weasel suffering from a skin disease that caused it to lose its hair. (Cross reference: China's Forestry Administration website, which lists full Chinese name, common name, English common name, scientific name, order, family, genus, species, and native areas.) And the so-called "stone marten" is actually a masked palm civet [which, because it is sometimes consumed by humans, was highly implicated during the SARS outbreak in China].


    Quelle


    Heisst auf Deutsch: Bei dem Tier welches wir hier eingehend besprochen haben handelt es sich anscheinend wirklich um eine, wenn auch etwas deformierte Zibetkatze.
    Wie allerdings der Titel der Newsmeldung schon suggeriert stehen die endgültigen Ergebnisse noch aus, der DNA Test wird scheinbar noch ausgewertet.
    Doch die Beweislast ist doch wirklich erdrückend, dass es sich bei dem abgeildeten Tier wirklich um einen neuen Säuger handelt war doch von Anfang an mehr als unwahrscheinlich.


    Und die die sich Sorgen um das haarlose Etwas gemacht haben können beruhigt sein, der "Yeti" wurde nach seiner Untersuchung wieder in die Freiheit entlassen.

    Zitat

    It's baaaaaack ... in the wild, that is, after researchers identified it and then released it.

    Sit down before fact as a little child, be prepared to give up every preconceived notion, follow humbly wherever and to whatever abysses nature leads, or you shall learn nothing. -Thomas Henry Huxley

  • Das man bei sowas immer gleich einen DNA-Test machen muss is mir auch ein Rätsel.
    Als würde man mit ein bisschen überdurchschnittlichen Biologiekenntnisse nicht sofort erkennen, was das ist und das mit dem gesundheitlich was nicht stimmt.
    Und dann muss man sich auch nicht wundern, dass da nie was an Ergebnissen zurück kommt, für sowas is diesen Instituten ihre Zeit wahrscheinlich ganz einfach zu schade.