Der Papst: Stellvertreter Christi auf Erden

  • also ich will gez ja nit irgendwie fremdenfeindlich wirken,aba die muslime fühlen sich doch bei jeder kleinigkeit auf den schlipss getreten.(nicht alle wohlgemerkt)
    der papst hat etwas ZITIERT.das ist nicht seine eigene meinung.leider haben die muslime dies wohl falsch verstanden bzw nicht richtig zu gehört.
    mich regt das einfach auf,dass unwissende fundamentalisten den papst angreifen,ohne die rede richtig zu kennen.er hat sich entschuldigt und noch nicht mal das nehmen sie an...die ham doch alle einen an der waffel

  • Christenfeindliche Witze Cartoons und Co sind bei denen vollkommen in Ordnung, aber wehe man macht sich ma über sie Lustig...


    Selbst viele Moslems verstehen den Stress nicht der in Gewissen Ländern wegen derartigen Lapalien verbreitet wird.


    Was mir Sorge macht sind auch nicht so sehr die Spinner in "Bagdad Süd" die kriegen nur das gezeigt und Übersetzt was ihre Obermuftis erlauben, sie haben also gar keine Chance es besser zu wissen, Sargen machen mir die Deutschen Muslime, die nicht nur die Möglichkeit haben den Gesamtzusammenhang zu sehen, sondern eigentlich Toleranz gelernt haben sollten. Das die nach ner Entschuldigung schreien wegen angeblicher Beleidigung, find ich dann doch ein wenig Befremdlich, lesen die auch nur ihre Zeitungen, Sie haben doch alle Möglichkeiten sich umfassend zu informieren??

  • Klar mag das Zitat nur ein Zitat sein...aber der Papst hat es aus einem bestimmten Grund gewählt. Aus Innerer Überzeugung, das dieses Zitat das ausdrückt, was er im Laufe seiner Rede dann behandeln kann...das Glaube nicht durch Gewalt getragen werden dürfe.....


    Aber dieses Zitat ist eine Verunglimpfung des Islam....wieso?...ganz einfach:


    Zitat

    „Zeig mir doch, was Mohammed Neues gebracht hat, und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, daß er vorgeschrieben hat, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten“.


    Es ist wie so viele Menschen ein Vorurteil, eine Simplifizierung der großen Wahrheit.....der Kaiser der jenes ausgesprochen hat hat Mohammed nur mit Schlechtem und Inhumanem in verbindung gebracht...das ist so nicht richtig.....Mohammed hat sicherlich auch Gutes gebracht und war bestimmt nicht Inhuman wie man ihn in diesem Zitat hinstellt.....
    Schriften können verändert werden und werden verändert um seiner Sache Antrieb zu verleihen. Den den man in den Schriften Mohammed nennt, kann vom Wesen ganz anders gewesen sein als man ihn darstellt. Genauso wie Jesus.


    Der Glaube ist etwas heiliges und sollte auch so respektiert werden.....wenn es Neo-Gläubige gibt, die ihren Glauben auch auf gesunden Menschenverstand gründen(die über karikaturen lachen können) muss das noch lange nicht heissen das alle darüber lachen müssen können.....es gibt Grenzen da hört der Spass dann auch auf....man muss immer bedenken das andere anders Denken und Fühlen, und wenn der Westen meint sich Anmaßen zu müssen, diese Grenzen zu überschreiten, dann darf er sich nicht wundern wenn er irgendwann mal von Leuten angegriffen wird, die hochverzweifelt die Gewalt/den Hass als letzten Ausweg sehen, die Ehre ihres Glaubens, wie sie ihn verstehen, zu verteidigen......


    [Des Menschen Grundlage ist der Glaube...wird ihm dieser genommen, so bleib nichts, nichts wofür es sich lohnt rechtschaffen zu sein.]


    Das Spiel mit Nichtgläubigen und Gläubigen und die einen sind schlecht/böse/ des Teufels Pack....ist so alt wie der Mensch selbst.....der der nicht auf meiner Seite steht ist mein Feind......
    Aber man sollte vielleicht in betracht ziehen das die Religionen der Welt doch das gleiche Meinen,die gleichen Hoffnungen tragen von Menschen aber anders ausgedrückt wurden.....menschlich sind.....
    Religionen wurden durch das göttliche geschaffen, leben aber durch uns weiter......verleugnen wir christen den Islam so verleugnen wir den Menschen....verleugnen wir moslems das Christentum so verleugnen wir auch den Menschen....wir verleugnen uns selbst......



    [Für die Christen: Steht nicht geschrieben: Liebe deinen nächsten wie dich selbst? So wie du richtest so wirst auch du gerichtet werden?]


    Im moment regen sich alle über den Islam auf.....warum?....vlt


    weil sie so blind geworden sind für die eigenen Religion, das sie nur bei anderen den Splitter im Auge finden, bei sich aber nicht den Stamm vor dem Kopf!



    mfg Storm

  • Da bin ich mal wieder. Möchte eigtl. auch nicht viel zum Thema sagen, es war halt ein zitat, da kann man hineininterpretieren was man will.
    Nur bei den rassistichen Aussagen von Silizium rollen sich meine Fußnägel hoch.
    Darf man mal fragen wie alt du bist? Du solltest dich mal informieren und nicht den ganzen Tag Telletubies und Co. schauen.

    Zitat

    welches nichts als die wahrheit besagt, dann mucken die moslems wieder auf...


    Was war denn während der Kreuzzüge? wurde da der glaube nicht mit dem schwert verbreitet? und bis heute gelten z.B. könig arthus etc bei euch als "Helden". Das soll man sich mal vorstellen, die sind damals tausende von kilometern bis zum mittleren Osten geritten und haben alles auf dem weg was nicht ihren glauben hatte niedergemetzelt "für Gott"
    und auf ihrem weg zurück wurden die köpfe der gefallenen alle paar meter aufgespießt. es ist außerdem belegt das die muslime auch die verwundeten des feindes medizienisch versorgten, was die christen machten will ich gar nicht erwähnen.
    [/quote]KEINE andere religion verursacht STÄNDIG unruhen


    Zeig mir mal einen christenfeindlichen cartoon der auch wirklich von muslimen kommt, es ist genauso verboten sich ein abbild von jesus, moses etc. zu machen wie von jedem anderen Propheten auch.
    uns sind alle nämlich heilig was man ja bei diesen mohamed cartoons nicht behaupten kann.


    so, ich muß noch arbeiten sonst schau ich später noch mal rein.[/b]

  • OMG, mir wird grad so richtig schlecht.
    Was wagen hier User, die anscheinend die weltpolitische Bildung, und die Geschichtskenntnisse eine Vorschulkindes haben, sich mal eben selbst über eine komplette Religion, und ganze Staaten zu setzen??


    Ich empfinde das Papst-Zitat auch als sehr sehr unglücklich gewählt, und da der Mann seine Reden auf's Gründlichste vorbereiten wird, frage ich mich auch, warum er diese Passage überhaupt einbezogen hat.
    Und ich denke auch, dass die Proteste zu ausufernd, und ebenfalls zu verallgemeinernd sind.


    Und an diesem Punkt kann ich nur sagen, wäre Silizium zufällig nicht hier, sondern unter den dortign Muslimen weilen würde, stände er wohl an forderster Front, und würde die größte Fahne verbrennen!


    Zitat


    jetzt mal ehrlich, 90% der demonstranten sind doch richtige primaten, die grad mal den verdammten koran lesen können, wenn unser papst das zität nicht erwähnt hätte, wüßte dieser ungebildete pöbel nicht mal was davon.


    Im Gegensatz zu dir, richtig? Denn wir gebildete Deutsche und Christen tun natürlich nichts anderes, als den ganzen Tag lang 500Jahre alte Texte zu lesen...
    Den Koran als verdammt zu bezeichnen, und Muslime im Allgemeinen als ungebildeten Pöbel ist eine Respektlosigkeit sondergleichen, aber darin scheinst du ja recht gut zu sein.
    Dass der Großteil des Pöbels eine ebensogute, wenn nicht bessere, Bildung wie du besitzt, ist zudem auch nicht unwahrscheinlich.


    Zitat


    ich würde sagen, daß die zeit reif ist damit aufzuhören und endlich mal "tacheles" mit ali & co zu reden.


    Ahja, und das bedeutet dann was? Schmeißen "wir" doch einfach ne Bombe drauf, oder wie? Benehmen wir uns einfach so, wie die paar Terroristen, die durch den Missbrauch einer Religon als Vorwand eine riesige Glaubensgemeinde, und diverse Staaten in Verruf gebracht haben, und schicken unsere Attentäter?


    Zitat

    mal sehen wie die aussehen wenn die nichts mehr zu fressen kriegen, sollen die doch ihren heißgeliebten koran verspeisen, vielleicht kriegen die dann ebenfalls alle eine freifahrkarte zu ihrem allah, wer weiß?


    So viel Fremdenfeindlichkeit auf einmal treibt mir wirklich die Galle in den Hals!
    Klar, sie leben nicht in deiner idealen westlichen Welt, also können sie sich auch nicht ernähren, geschweige denn, alleine irgendwie überleben, richtig?
    Schonmal dran gedacht, dass es noch andere Wertesysteme gibt? Dass die Regionen der Erde, über die du hier so herziehst, diejenigen waren, die die ersten Zivilisationen entwickelten? Dass du mit einem arabischem Zahlensystem den Preis der Schokoriegel berechnest?
    Und dass die Nationen, die tatsächlich Probleme haben, diese oft durch Kriege ( gegen den übermächtigen Westen) und wirtschaftliche Ausbeute (durch den Westen) überhaupt erst bekommen haben?




    Zitat

    der islam ist so nützlich wie hundescheisse am schuh wenn man morgens aus dem haus geht.


    Damit hast du grad den Wert deiner Aussagen beschrieben, nicht den einer Religion.
    Es gibt auch nicht nur einen einzigen winzigen Grund, warum der Islam schlechter sein sollte als das Christentum, oder eine andere Religion. Religionen hatten ursprünglich den Zweck, den Menschen das Leben zu erleichtern, und das gilt für alle Religionen.


    Zitat

    ich selbst werde alle kontakte zu moslems abbrechen und niemals ein islamisches land betreten um diese dauer-schmarotzer auch noch zu unterstützen.


    Darüber können sie sich vermutlich nur freuen, denn Unterstützung hast du mit den Ansichten, die du hier preisgibst, vermutlich soweiso noch keine einizige geleistet.


    Zitat


    wenn alles gut läuft verrecken diese zeitgenossen in ihren ländern von alleine.


    .. ich werde mal wieder in meiner Meinung bestätigt, man sollte die Ausklügelung von Rasterfahndung und Überwachungsmechanismen wenn denn nicht zur Aufspürung mutmaßlicher Terroristen benutzen, sondern dafür, verkappte Neo-Nazis mit solch rassistischem Gedankengut aus dem Verkehr zu ziehen.
    Mann kann nur hoffen, dass auch du nur einer von den kleinen Feiglingen bist, die ihre Meinung groß im annonymen Internet herumposaunen, und ansonsten höchstens noch vor dem Fernseher wettern. Nicht auszudenken was passiert, sollte solch eine Meinung wieder populär und akzeptiert werden.
    Nächster Genozid und dritter Weltkrieg Hurra wir kommen!





    PS: Vielleicht hat hier ja noch kein Admin gelesen, aber es ist das erste Mal, dass mir hier solche extrem rassistischen Texte begegnen. Wurde dieser bis jetzt nur übersehen, oder ist das etwa geduldet?

  • Ab sofort bitte ein etwas gemässigterer Tonfall hier, das betrifft vor allem Silizium, ansonsten folgen Konsequenzen.

    Rise like Lions after slumber
    In unvanquishable number
    Shake your chains to earth like dew
    Which in sleep had fallen on you
    Ye are many - they are few.

  • @Abu Pres


    Islamisten Pfeifen auf bestimmte Koranstellen, genauso wie die CHristen auf Bibelstellen (etwa die mit der Nächstenliebe)


    Im Zuge der IslamCartoons wurden im Fernsehen ägyptische Zeitungen gezeigt die Christen udn Judenwitze als festen Bestandteil haben


    Darüber hinaus steht im Koran auch das Religiöse EInricchtungen und Religionsvertreter (insofern sie nicht angreifen) Tabu sind, selbst im Heiligen Krieg, doch wen interessiert es...


    Ach ja und selbst im Heiligen Krieg sollen die Unschuldigen(Frauen Kinder Unbeteiligte Zivilisten) nicht angetastet werden, und dennoch bomben die Selbstmordattentäter auf Marktplätzen, in Öffentlichen Verkehrsmitteln... ohne Rücksicht auf Schuld und Unschuld


    Nein das soll keine Verurteilung sein, den Die Christen und Juden sind KEINEN Deut besser was das Angeht...


    Die Frage ist nur:
    JEder behauptet sie sind die Wahren und einzig Gläubigen die nach den Wort des Monotheistischen Gottes Leben, doch kein einziger Hält sich an das was dieser Gott gesagt haben soll....


    OH halt bei den Juden ist das anders, ihr Gott ist ja ein Rachegott, der diese GEwalt erlaubt und gutheißt, Das macht ihre Aktionen jedoch in meinen Augen nciht besser

  • cafebabel.com/de/article.asp?T=A&Id=2032


    Dieses Dossier behandelt einen Aspekt der Rede von politischer Hochbrisanz. Ich war selbst überrascht. Auf der anderen Seite ist es aber auch mal wohltuend zu lesen, wie man etwas auch ohne Polemik interpretieren und zur Diskussion stellen kann.

    Die zusammengefaßten Thesen des Dossiers:


    - Der Papst wendet sich nicht an die Muslime, sondern ausschließlich und ausschließend an die Europäer.


    - Er schließt die europäische Integration des Islams aus.


    - Damit schließt er zugleich die politisch-europäische Integration der Türkei aus.

    Es gibt nichts, was es nicht gibt!
    Deutschland braucht den nichtärztlichen medizinischen Koroner!

  • Also ich habe diese Rede gestern mal in einem Lesekreis durchgenommen und analysiert.
    Dieses Islamzitat steht da merkwürdig isoliert im Ganzen, als Beispiel, wenn Religion keinen Bezug zur Vernunft aufweist, das hätte man mit einem zusätzlichen Beispiel aus dem Bereich der Hexenprozesse, ergänzen bzw. abmildern können.
    Benni ging es darum, daß zwischen Religiösität und Vernunft eine Beziehung besteht, die auch in der Lage ist die jeweiligen Richtungen der "anderen" Seite zu hinterfragen.


    Zitat

    In der westlichen Welt herrscht weithin die Meinung, allein die positivistische Vernunft und die ihr zugehörigen Formen der Philosophie seien universal. Aber von den tief religiösen Kulturen der Welt wird gerade dieser Ausschluß des Göttlichen aus der Universalität der Vernunft als Verstoß gegen ihre innersten Überzeugungen angesehen. Eine Vernunft, die dem Göttlichen gegenüber taub ist und Religion in den Bereich der Subkulturen abdrängt, ist unfähig zum Dialog der Kulturen. Dabei trägt, wie ich zu zeigen versuchte, die moderne naturwissenschaftliche Vernunft mit dem ihr innewohnenden platonischen Element eine Frage in sich, die über sie und ihre methodischen Möglichkeiten hinausweist. Sie selber muß die rationale Struktur der Materie wie die Korrespondenz zwischen unserem Geist und den in der Natur waltenden rationalen Strukturen ganz einfach als Gegebenheit annehmen, auf der ihr methodischer Weg beruht. .....


    Für die Philosophie und in anderer Weise für die Theologie ist das Hören auf die großen Erfahrungen und Einsichten der religiösen Traditionen der Menschheit, besonders aber des christlichen Glaubens, eine Erkenntnisquelle, der sich zu verweigern eine unzulässige Verengung unseres Hörens und Antwortens wäre.


    Dieser Schlußteil, auch wenn man ihn vielleicht 3x lesen muß, sagt, worum es geht!.


    Leider haben aber "bestimmte Richtungen" diese Rede auf das "Islamzitat" reduziert - aber das ist nicht der Geist dieser Rede.


    Oder wie Benni vielleicht sagen würde, da hat die Religio über die Vernunft zu siegen gesucht.

  • Der Heilige Vater hat nur einen Aspekt des Islams aufgezeigt.
    Aus den Medien sieht man ja auch nur das eine: brennende Papstpuppen, Terror und schreiende Massen.
    Die reaktionen der Mohamedaner auf die Aussage des Papstes, bestätigt am besten seine Rede.


    Der Islam ist eine sehr untolerante Religion.
    Aber man muss auch diese Intoleranz begründen. Diese Menschen glauben, dass sie alleine die Wahrheit haben.
    Sie glauben eben.
    Wir (das deutsche Volk) glauben eben nicht mehr.


    Es gibt keinen Dialog, zwischen dem der glaubt und dem der nicht glaubt.
    Der Dialog kann nur zwischen gläubigen Menschen geführt werden.
    :pope:

  • Zitat

    Sie glauben eben.
    Wir (das deutsche Volk) glauben eben nicht mehr.


    Und deswegen beneide ich sie ein wenig.....während sie noch durch ihren Glauben zu einer Gemeinschaft zusammen gepresst werden.....ist die westliche Welt nur noch dem Zaster verfallen....sie glaubt an den der es bringt, an den der es vermehrt; sie glaubt ans Geld...Religiösität ist nur noch eine Fassade um nach Aussen in der Gesellschaft gut zu wirken, aber unter der Oberfläche sieht es anders aus.....und dies ist nicht nur in der Bevölkerung so, sondern auch an der Kirche sichtbar....es wird ein Apparat aufgefahren, der mit pompösität die Scharen kontrolliert und "glauben" lässt, auf das sie Spenden, Kirchensteuern zahlen, die den Apparat ernähren damit sie in der Gesellschaft mit ihrer Pseudo-Religiösität prunken können.....der Papst ist auch nur ein ganz normaler Mensch...wie du und ich....oh ja er ist in teuren Stoff gekleidet und unter seiner Fitiche Lagern Schätze dieser Welt und viel Geld...und deswegen pilgern Millionen Menschen zu ihm um IHN regelrecht anzubeten...das ist nur noch traurig (es gibt noch mehr Traurigkeiten würde aber den Umfanbg des Post sprengen)....


    Um nochmal zurück zu kommen aufs Thema.....


    Wenn ichs zusammenfassen sollte was ich mit dem Post ausdrücken wollte, dann würde ich sagen:


    Der Kapitalismus der westlichen Welt (christliche Welt aber nicht mehr nur), eher jenes was er im Menschen auslöst/erzeugt an falschem Streben...breitet sich wie ein Geschwür auf der Welt aus und erfasst jeden und alles...der Anfang wurde vor langer Zeit gemacht....aber die Geschwindigkeit der Ausbreitung hat sich in diesem Jahrhundert sehr stark vervielfacht....wohl wegen der Technischen Möglichkeiten+Globalisierung+usw.


    Für alle die ein Expermient machen wollen, den rate ich mal wenn sie auf der Strasse sind, unterwegs sind mal die Menschen zu beobachten, sich selbst zu beobachten....wie sie/man zum beispiel anderen fremden Menschen zur Hilfe geht (Kinderwagen,alten Leuten,usw.) oder sie/man sich im Bus verhält mit der Platzauswahl...bzw mit dem Platz anbieten an fremden Menschen/ bzw nach Platz fragen.....nicht nur den Augenblick...sondern auch die Zeit davor/danach. was machen sie/man...was denken sie wohl...was denkst du.....
    Das Experiment ist hervorragend um mal so selbst den Zustand der Gesellschaft zu erblicken....ist nur ein kleiner Ausschnitt aus dem großen Ganzen aber Aufschlussreich, wie ich selbst erlebt habe und erlebe.....
    Denn hier geht es ja vorrangig um das wichtigste im Christentum und das wichtigste für den Zusammenhalt einer Gesellschaft....die Nächstenliebe!


    mfg Storm

  • 1.Der Heilige Vater ist keine normaler Mensch, denn er ist der Nachfolger Christi und der Statthalter Gottes.


    2.Die einzige möglichkeit, den "Westen" zu reformieren, ist die kirche zu reformieren.
    Mit Reform meine ich aber die erneuerung im Geist, nicht in den Strukturen. Der Papst, der Zölibat, die Stellung der Frau in der Kirche und die Ökumene, das interessiert kein Schwein.
    Die Leute sollen wieder an den wahren Gott glauben und zur hl. Messe gehen.
    Der Rest geschied von selbst.

  • Aba sonst geht es dir noch ganz gut ja...


    Der Papst ist nur ein Mensch, und Jehova nichts als eine Machtpolitische erfindung...


    Meine Meinung Also nicht angegriffen fühlen


    Ich glaube an die Götter nicht an den Gott. und selbst wenn die Kirche Reformieren würde, jeder der Sehen kann wird sich auch weiterhin von ihr fernhalten, denn auch sie ist wie ihr Gott nichts als Machtpolitik im Mantel des Glaubens

  • .....


    Zitat

    Höhrt bitte einmal mit diesen Lügen auf, das kann sich kein Mensch mehr anhören!!!


    Was für Lügen?


    Zitat

    Der Papst ist nur ein Mensch


    Ich weiss nicht was daran gelogen sein soll.....er muss essen um zu überleben...er muss schlafen...er muss auf toilette gehen...und er ist genauso verwundbar wie jeder andere hier auf dem Planeten....


    Zitat

    Wenn man an die GÖtter (so ein Scheiß) glaubt, dann muss man ja gegen die Kirche sein.


    Und ich galube auch nur an einen Gott.....und bin trotzdem gegen die Kirche, weil ise nicht das ist was sie vorgibt zu sein.....



    Zitat

    das kann sich kein Mensch mehr anhören!!!


    Der Papst schon....der ist ja kein normaler Mensch :wink:



    mfg Storm