Nazca - Die rätselhaften Linien von Peru

  • Jetzt ist mir vermutlich klar geworden, wo das Missverständniss liegt: Ich sehe ausser dem Bild von Ganesha keins mit einem "Rüssel".
    Wo seht ihr denn noch eins? Meint ihr das Bild mit den 3 vergoldeten Figuren aus den Gräbern? Ich sehe da nur sowas wie "Stöcke", die diese Figuren vor sich halten, aber nichts was mit deren Nase verbunden ist.
    Deshalb haben wir vermutlich aneinander vorbeigeredet.

  • Zitat von "Dhotmes"

    Woops..aufgrund des textes nahm ich an, dass das letzte bild das teil aus südamerika ist.


    Unter dem Bild steht: "Ein weiteres vergöttertes Wesen mit Atemschlauch zeigt diese präklassische Stele aus Tikal"
    Ich denke deshalb, dass es ein südam. Bild zeigt.

  • Toll wie hier "auf Teufel komm raus " Aliens reininterpretiert werden ...könnte genauso ein zeitreisender Infanterist des 1WK mit Gasmaske sein , ein zeitgereister Jetpilot :)...oder eben der indische Ganesha Gott , der einen elefantenkopf besitzt


    Warum haben sie die Nasca Scharrbilder gemacht ? , warum wurde der kölner dom erbaut ...naja , wenn ich mitr die form ansehe , könnte ich da eine saturn 5 hineininterpretieren :) ...so gehen ja leider die meisten "Prä-Astronautik-Forscher" vor , sie sehen etwas , vergleichen es mit heutigem und kommen zum Schluss (da es unsere technik damals nicht hgab) es müssen Aliens sein..Dabei vergessen sie aber eines , mit unserer Heutigen technik können wir keine 100 lichtjahre weit fliegen :) und wenn die Technik der Aliens so weit vortgeschritten ist , wird sie kaum von uns erkannt werden können oder mit der unseren verglichen werden können ...Die Aliens werden weder Landefähren mit Propellern rumschleppen (Blumrich-Hesekiel UFO , bei dem ja sowiso eigentlich alles eine freie Interpretation von blumrich ist ) , noch Feststofftriebwerke (weils so schön raucht und qualmt) , noch werden sie Landeplätze benötigen , oder Raumanzüge die so plump sind wie unsere derzeitigen , oder antike Flugzeuge mitschleppen (man hat ja soooo viel Platz um Ballast mitzuschleppen )


    Zu den "antike Fluugzeugen" diese könnten genauso gut stilisierte Fische (gibt auch fliegende Fische die den Modellen sehr ähnlich sehen ) sein oder Vögel...den auch unsere Flugzeuge sind in ihrer Grundkonstruktion ihren biologischen Vorbildern nachgebildet ...oder sagt jetzt wer , die Aliens hätten die Fische und vögel nach dem Vorbild Ihrer Flugzeuge gezüchtet ?...Die Maoris fertigten flugfähige Drachen nach dem Vorbild , des von Ihnen gefürchteten Riesenadlers , der Jagd auf menschen und 3 m große Moa Vögel machte


    Die "antiken Flugzeuge"
    der bekannteste fliegende Fisch
    www.kinder-tierlexikon.de/f/fliegenderfisch.html

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • @ elperdido


    Zitat

    Warum haben sie die Nasca Scharrbilder gemacht ? , warum wurde der kölner dom erbaut ...naja , wenn ich mitr die form ansehe , könnte ich da eine saturn 5 hineininterpretieren


    Ich ehrlich gesagt nicht. Ist aber auch egal. Du übersiehst einen wichtigen Punkt: Das WARUM des Kölner Doms ist geklärt. Wir wissen, wer ihn erbaute, wie er erbaut wurde und wozu er diente.
    Bei den Linien von Nazca wissen wir nichts davon. Und das größte Rätsel ist doch weiterhin, welchen Sinn es hat, etwas zu errichten, das man gar nicht betrachten kann? Es sei denn, wir bringen die Theorie ins Spiel, dass die damaligen Bewohner Heißluftballons konstruieren konnten. Was natürlich auch sehr gewagt ist.


    Zitat

    Dabei vergessen sie aber eines , mit unserer Heutigen technik können wir keine 100 lichtjahre weit fliegen und wenn die Technik der Aliens so weit vortgeschritten ist , wird sie kaum von uns erkannt werden können oder mit der unseren verglichen werden können ...Die Aliens werden weder Landefähren mit Propellern rumschleppen (Blumrich-Hesekiel UFO , bei dem ja sowiso eigentlich alles eine freie Interpretation von blumrich ist ) , noch Feststofftriebwerke (weils so schön raucht und qualmt) , noch werden sie Landeplätze benötigen , oder Raumanzüge die so plump sind wie unsere derzeitigen , oder antike Flugzeuge mitschleppen (man hat ja soooo viel Platz um Ballast mitzuschleppen )


    Einerseits stimme ich dir zu, andererseits: Woher wollen wir das wissen? Selbst mit unserer Technologie könnten wir theoretisch die Galaxien munter durchpflügen. Stichwort Generationenraumschiffe.
    Vielleicht waren die Aliens damals technologisch nicht viel fortgeschrittener als wir?
    Damit wir uns nicht missverstehen: Ich teile die hier vertretenen Ansichten nicht unbedingt. Ausschließen möchte ich jedoch nicht, dass irgendwann mal Aliens landeten und ihre Spuren eventuell in alten Mythen hinterließen.
    Nur tappst du meiner Meinung nach in die gleiche Falle wie die Paläo-Seti-Anhänger: Du schließt aus dem Verhalten und der Technologie der Jetzt-Menschen auf Verhalten, Motive und Technologie potenzieller Alien-Kulturen.


    Zitat

    Zu den "antike Fluugzeugen" diese könnten genauso gut stilisierte Fische (gibt auch fliegende Fische die den Modellen sehr ähnlich sehen ) sein oder Vögel


    Nun ja - verblüffend ist die Ähnlichkeit der Modelle mit Fliegenden Fischstäbchen nicht gerade, aber gut, ich bin ja auch nur ein Laie. 8)

  • Hallo Rainer


    Wir könnten keine Generationsraumschiffe bauen , weil wir keine möglichkeit haben Menschen mehrere 10 000 jahre in Tiefschlaf zu halten bzw ein funktionierende künstliche Ökosphäre zu schaffen , die diesbezüglichen Versuche sind alle gescheitert , ausseerdem was nützt es ein raumschiff 100000 Jahre mit Menschen bis zu einem Stern zu schicken , und wenn sie ankommen ist dieser bereits von Ihren Ur-Ur-Ur Enkeln besiedelt , weil in den vergangenen 10000 Jahren neue Raumschifftechnologien entwickelt wurden , oder es würde nur was bringen , dann wenn zb der eingenen Zivilisation der totale Untegang droht und man einen neuen Planeten besiedeln MUSS! also ein Flug ohne Rückflug ...dann wären die Aliens aber noch hier , oder wir waären selbst de Aliens :)


    Ok , dass wir noch wissen , wie der Kölner Dom erbaut wurde und warum , heisst nicht ,d ass man es in 2000 Jahren auch noch weiss :)...stell Dir vor , in 2000 Jahren gräbt ein Archäologe eines dieser niedlichen Plastikvögelchen aus , das man wellensittichen in den Bauer hängt , und schlisst daraus , dass es einen Nachbildung eines Vogels mit einem Ring statt füßen ist ,d er ausgestorben sein muss ...oder ein futuristisches Kinderspielzeug und hält es für eine getreue Abbildung :) oder einen SF Film ...oder schlisst von einen Pornofilm auf unser allgemeines Fortpflanzungsverhalten ;-)

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • Mir kam mal der Gedanke als ich mich mit Kornkreisen beschäftigt hab, dass es sowas sicher, wenn es ein Naturphänomen ist, schon immer gab, und nicht nur in Feldern (gibt ja auch Eiskreise, warum dann nicht auch im Sand).


    Was also ist, wenn die sich damals das genauso wenig erklären konnten wie wir heute, und wie es immer so ist beim Menschen, mit dem nachahmen ist man dann meist fix bei der Sache.

  • Hi Master X


    Wenn die Aliebns Lichtjahre weit fliegen , werden sie dass nicht mit Raumschiffen tun , die wie unsere Space Shuttles Landebahnen brauchen :) , die werden keinerlei landemarkierungen benötigen , sonst müssten sie ja erstmal auf jeden Planeten jemanden hinschicken , der eine Landebahn anlegt , bevor sie dort landen könnten ...

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • ich glaub auch nicht das diese Figuren und Linien als Landebahnen oder ähnliches für aliens gelten/gegolten haben. Weiß auch nicht, das ist für mich einfach nicht logisch,...


    Das einzige was mich ein bisschen stutzig macht ist wie sie das geschafft haben solche riesen figuren so genau in die erde zu scharren,.....hmmm,...


    Lg

  • Nicht alles auf der Welt ist logisch mein Freund^^!


    Naja ich finde, dass hier eine gewisse Paranoia gegenüber Aliens vorliegt...


    Habt ihr nicht schonmal darüber nachgedacht, dass es eine hochentwickelte Zivilisation gegeben hat, die dann vor 7.000 Jaher bei der Umpolung des Magnetfeldes der Erde (Sintflut) ausgelöscht wurde? (Ach ja das soll in 2.000 bis 6.000 Jahren wieder geschehen!)


    Siehe auch: http://www.paraportal.de/ftopic4193.html
    Hoffentlich krieg ich endlich mal eine Antwort :( ...!

    Meinet ihr wohl gar, eine Todsünde werde das Äquivalent gegen Todsünden sein, meinet ihr, die Harmonie der Welt werde durch diesen gottlosen Misslaut gewinnen?


    Friedrich Schiller, Die Räuber

  • schon klar das nicht alles logisch ist, und das ist auch gut so.


    Ja klar, bin mir sogar sicher das es hoch entwickelte zivilisationen gegeben hat, und wir das heute einfach nicht glauben und warhaben können das wir nicht jetzt auf dem höchsten stand sind,...vielleicht, wer weiß waren ja schon mal welche genauso weit,.....
    Wie viele ja wissen wurde die moderne Medizin ja auch eigentlich nur wieder entdeckt,...
    ob man unsere zivilisation in einigen 1000 jahren auch als so hoch entwickelt sieht?!

  • Hallo Great


    Wie kommst Du darauf , das es eine Umpolung der Erde gegeben hat ,und eine Sintflut ? ,und in dann hat sich innerhalb von nur 7000 jahren die gesamte Biospähre erholt ?! und alles ohne Spuren zu hinterlassen ?

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • Meine allwissende Mama hats mir gesagt :D !


    Glaubst du etwa meiner Mama nicht? :evil:
    Nee nurn Scherz... Also das is ganz einfach so.... Ich weiss allerdings nicht so genau ob die Zahl 7.000 stimmt... Meiner Meinung nach müsste das viel früher gewesen sein...
    Nun diese Umpolung ist wissenschaftlich belegt! (Quelle: Meine Mama^^)
    Bei dieser Umpolung haben sie die gesamten tektonischen Platten verschoben und darum mussten die Ozeane sich, sozusagen, neue Betten suchen! -------> Tah-Dah und die Sintflut sind war schnell da!!!

    Meinet ihr wohl gar, eine Todsünde werde das Äquivalent gegen Todsünden sein, meinet ihr, die Harmonie der Welt werde durch diesen gottlosen Misslaut gewinnen?


    Friedrich Schiller, Die Räuber

  • Hallo Mizuti



    Also die geotektonische Bewegung der erde gibt es schon ein paar Milliarden jahre ,:) so hatten wir im Erdmittelalter nur einen einzigen Superkontinent , dessen Bestandteile sich langsam auseinader bewegte ...aber irgendwann werden die Platten auch wieder am anderen ende zusammenstossen :)


    und die Sintflut , beruht auf den Erzählungen von großen Überschwemmungen ..die Menschenansammlungen waren klein , sie siedelten meist in Küstennähe , ein Tsunami zb wie der letzte in asien hätte fast die gesamte Population ausgelöscht ,für diese Leute fast das Ende der Welt .

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...