Cyber Bullying

  • Wurdet ihr schonmal durch das Internet gemobbt? 22

    1. Nein (20) 91%
    2. Ja (2) 9%

    Ich würde gern mit euch über das Thema Cyber Bulling reden, für alle die nicht wissen was das bedeutet:


    Unter Cyber-Mobbing, oder auch Cyber-Bullying und Cyber-Stalking, versteht man die Drangsalierung anderer Menschen mit Hilfe elektronischer Kommunikationsmittel durch einzelne Personen oder durch Gruppen über das Internet, in Chatrooms, beim Instant Messaging und/oder auch mittels Mobiltelefonen.


    Habt ihr damit schon Erfahrungen gemacht? Und wie kann man sich schützen?


    Bin sehr gespannt auf eure Berichte,


    ich werde meinen etwas später verfassen!


    Das Wildkätzchen

  • Ich bin noch nie über das Internet gemobt wurden und hoffentlich bleibt das auch so ! :gut:


    Meine Vorgehensweise um soetwas zu vermeiden:
    Ich bin nicht bei StudiVZ, Facebook oder irgendwelch anderen Platformen angemeldet. Braucht man meiner Meinung nach sowieso nicht.
    Das ParaPortal ist das einzige Forum wo ich angemeldet bin.
    Außerdem immer schön anonym bleiben ..... Namen, Fotos usw. würde ich niemals öffentlich ins Internet stellen. Höhsten über Jahre gewonnene Freunde würden ich etwas bekanntgeben was meine Person identifiziert.
    Artikel von mir geben ich auch nur wenigen ausgewählten Freunden (aus dem öffentlichen Leben) bekannt.


    Weitere Tipps:
    - verschiedene Nutzernamen bei unterschiedlichen Foren oder anderen Platformen benutzen, um deine preisgegebene Persönlichkeit zu zerstückeln und zu verschleiern.
    Auch nichts über andere Foren und deinen Nutzernamen bekannt geben !
    - allgemein persönliche Informationen vermeiden .... wenn dann höhstens Angeben die auf viele zutreffen würden wie z.B. Geburtsdatum, Geschlecht usw.
    - Angeben zum Wohnort und zur Person verschleiern, wenn man diese nicht komplett zurückhalten will. Beim Wohnort zum Beispiel nur das Bundesland angeben.


    Ich frag mich eigentlich sowieso, warum so viel Leute sich bei solchen Platformen anmelden :denk: ... was zum Teufel ist daran nur so interessant. Und wenn dann würde ich das nur mit einem Benutzernamen machen und nicht mit dem persönlichen. Hier im Forum kann man sich auch gut unterhalten und Verbindungen knüpfen und trotzdem kennt mich niemand.
    Ich weiß auch nicht warum das den Opfern dann so an das Herz geht ? .... Ich kenn da eine gute Lösung --> ACCOUNT löschen !!! Im realen Leben ist das ja nicht möglich.

  • Ich war auch noch nicht betroffen und ich denke es ist hier genauso wie im "real Life": So wie man sich gibt, so macht man sich angreifbar.
    Auch durchs www kann man ein gewisses Selbstbewußtsein an den Tag legen.


    Das vermeiden von Social Networks ist Humbug und an den Haaren herbeigezogene Ursachensuche genauso wie das vermeindlich anonyme www.
    Man sollte sich auch langsam mal davon verabschieden, dass das www ein böser Sündenpfuhl voller irrer Gestalten ist. Die gibt es "hier" nicht mehr als im "RL"

  • Ich wurde bisher auch noch nicht gemobbt.
    Höchstens ein wenig über Skype von einem Kumpel gestalked, aber ein wenig gutes zureden hat gereicht, dass er mich nicht sofort anklingelt, wenn ich on bin.


    Ansonsten bin ich in allen Foren mit demselben Nick angemeldet, und das hat mir bisher auch noch nicht geschadet.
    In wkw bin ich mit meinem RL-Namen angemeldet und machte bisher auch noch keine Probleme. Hab dadurch sogar nach acht Jahren wieder kontakt zu meinen BW-Kollegen bekommen.

  • Man sollte sich auch langsam mal davon verabschieden, dass das www ein böser Sündenpfuhl voller irrer Gestalten ist. Die gibt es "hier" nicht mehr als im "RL"

    Würd ich jetzt SO nicht ausdrücken.
    Im Internet ist die Hemmschwelle bedeutend geringer als im Real Life. Und im Internet ist die Angriffsfläche bedeutend größer weil du im Gegensatz zum RL dich einfach mal wo anmelden kannst und dort Leute wahllos beleidigen kannst.
    Das einzige was dir passieren kann ist eine Sperre in der Community, was dich aber 1. nicht aufhält Multi-Accounts zu machen, 2. hast du Zigtausende andere Communitys.
    Wenn du im RL aus einem Lokal fliegst weil du dort die Leute anpöbelst kommst du so schnell nicht mehr rein eigentlich und wenn du Pech hast fängst du dir noch eine. xD
    Also der Internet-Alter Ego ist definitiv resistenter und mächtiger um Scheiße zu bauen als dein Real-Life Ich.



    Und - Nein - Ich wurde noch nie gemobbt. Was aber daran liegt, dass ich mich nicht mobben lasse. Wenn ich in die Situation komm wo sich mehrere gegen mich einschießen logg ich mich entweder aus oder A FUCKING FLAMEWAR IS COMING UP!!! >.<


    ;)

    Von 100 Menschen kann man sich 99 nicht aussuchen.


    ~~~


    Today I'll tell you a story about a man who drowned in the cold waters of the ocean after the loss of someone he loved. This is the story of a man who died twice.

  • Erst einmal Danke für das interessante, jedoch nich wirklich ernst genommene Thema! ;)
    Persönlich gemobbt wurde ich bisher nicht, weder im rL noch im vL. Stalking-Opfer bin ich aus meiner Sicht auch keines, den Anschein hatte es mal, was für mich wiederum nur generve war. ^^ "Flames" hingegen durfte ich mir wiederum schon zu genüge anhören :roll: Aber irgendetwas gesagt, was jemand in den falschen Hals bekommt, geschieht schnell. Da für viele das Inet nach wie vor für komplett anonym gehalten wird, ist das Vertrauen, was sich bei gewissen Personen hinter dem Schirm birgt, natürlich umso größer ... Ist ja schliesslich egal wie alt, groß oder wer die Person überhaupt ist - hier bin ja schliesslich ich Chef - was eigener Erfahrung nach zu Urteilen eher die jüngeren Generationen betrifft - auch was die "Flames" betrifft. Ich gehöre zwar nicht der älteren Generation an, aber auch nicht mehr diesem "Gib mir deine Adresse"-Alter - erlebt hab ich es durchaus - reine Kinderkacke.
    Es sollte ein gewisses Maß an "Respekt" vorhanden sein, was jedoch durch das Internet mal wieder ganz schnell flöten gehen kann. Beleidige ich halt mal einfach Gott und die Welt aus langeweile, warum nicht? Was soll mir denn schon groß passieren ... Anders im rL :roll: Käme einer pöpelnd in diesem Ausmaß an (und ich habs schon mehrfach erlebt), is halt durchaus mit ner Handvoll Konsequenz zu rechnen, auch wenn ich selbst kein Freund von bin, in mancher Situation wäre es einfacher nem Affen Kochen, das freihändige Radfahren oder angeheitert das NATO-Alphabet rückwärts singend beizubringen, das gleichzeitig.
    Dann gibt es diese ganzen Social-Networks (Facebook etc.). Solche sind natürlich gefundenes Fressen, für diese, die es darauf absehen. Vom Mobbing bis hin zu Datenentwendung. In dem einen Moment kann ich jemanden kennenlernen und im nächsten hab ich bestimmte Bilder, die die Personen vllt. in gewissen Posen zeigen. All das ist möglich. Die Vergangenheit hat auch gezeigt, in bestimmten Fällen, dass dieses Cyber-Mobbing manche Menschen das Leben kosten kann. Ich persönlich halte nicht allzu viel von studi etc., aber muss auch dazu sagen, dass ich das ganze Zeug nicht brauche, um zu erfahren was Person x oder y gerade macht, reicht ein kurz und bündiges Telefonat. (Woraus meist mal eben Stunden werden ... *seufz*)


    Internet hin und her, schön und gut - ein Regelwerk (was wahrscheinlich bei der Umsetzung scheitern würde) sollte einfach nicht notwendig sein, es bedarf lediglich an einem Brocken gesunden Menschenverstand - aber damit wird es nie prahlen können ...

    You're heroes have fallen.
    Now taste the fear.
    Tasting uncertainty.
    What will you do?
    Can you hear it?
    Can you hear the sound?
    As our broken Idols,
    Come crashing down.

  • Huhu so nun melde ich mich auch mal zu Wort.


    Oh doch das ist mir schonmal passiert,


    Wie wann und wo will ich geheim halten,


    naja meine Maßnahmen, ich hab mich aus allen Communitys gelöscht, Das Problem war, da diese Menschen mich RealLife nicht mehr zum packen bekamen, versuchten sie es so über das Internet . Aber mal ganz ehrlich was gutes hatte es, ich wusste letzendlich wer meine wahren Freunde sind. Es sind zwar nicht viele aber immerhin weiß ich bei denen egal was für Mist über mich geredet wird die halten zu mir.


    Ansonsten an Betroffene kann ich nur Raten, kopiert Webseiten wo Drohungen, Beleidigungen stehen!Beweise sind immer gut!


    Und dieses Thema ist nicht zu verachten, es gibt genug Menschen, die darunter leiden.

  • Bei Internetmobbing kann man sich genauso wehren wie bei allen anderen Arten! Naemlich anzeigen! So anonym wie die Leute denken ist das Netz naemlich nicht!!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • :winks: .. ja nur das anzeigen nix bringt, ist halt so wie im realen leben... erst mus was pasieren denn vorher wird nix unternommen :wut:

    Der fortgeschrittene Träumer kann sich nicht nur an seine Träume erinnern, sondern den Traum als eine andere Bewusstseinsebene begreifen und sich aktiv und bewusst in seiner Traumwelt bewegen.

  • Mobbing..hm..


    Also ich kann da auch in eigener Erfahrung sprechen.
    Wir waren ja vorher in einer anderen Community. Dort gibt es ja mehrere Gruppen. Allerdings arbeiten diese Gruppen auf anderer Ebene und Weise wie wir.
    ich weiss nicht woran es wirklich lag, ob es nun an der Arbeitsweise meinerseits war, oder aber an meinem team selbst...
    Wir haben im Team immer hart gearbeitet. Wir haben uns viel angelernt, gelesen und auch getan. Dadurch waren wir in der Lage auch dementsprechend zu agieren .
    Wir haben uns aufgrund unseres Wissens und unserer Arbeitsweise (Skepsis) dann irgendwann abgegrenzt..man sah einfach den Unterschied zwischen den anderen Gruppen, die zwar rumrennen und ihre Medien (Mediums? )
    einsetzen und irgendwie da rumdoktern, aber sonst auf Fragen, oder Hilfefragen nicht wirklich antworten konnten. Zudem war die Presse immer ein sehr grosses Thema, und man hatte das Gefühl, da geht es nur um das.
    Wer hat wo nen termin, und wie oft..irgendwie aber an der Sache an sich vorbei. Es gab nur noch ein Team, das wirklich wusste was es tat.
    Es kam auch dann irgendwie so wie es kommen musste. Wenn wir mit unserer Skepsis ankamen, war das Geschrei gross.Sie wollen einfach nicht rationale Erklärungen haben, sondern suchen eher nach Beweisen für etwas existenzielles oder aber für ihre eigenen "Empfindungen und Erfahrungen". Ich weiss, dass das nun etwas arrogant klingen mag, aber irgendwann, hatte man das Gefühl, das man nicht mehr aufgrund seiner eigegen Arbeitsweise und seines Wissens da nicht mehr hineinpasst.
    Es war wie 2 Welten die aufeinanderprallten.
    Wir, die Skeptiker, die zu 99% versuchten rational zu klären, und auch zu erklären, und die anderen, die in jeder Begebenheit einen Geist sahen und in jedem Ausschlag ihrer Messgeräte in Euphorie verfielen.Es wird sich gar nicht die Mühe gemacht, diverses auch wirklich zu durchleuchten, oder aber aufzuklären.nein, das wäre ja Arbeit. :mrgreen: das EMF hat ausgechlagen? eine Stimme ist auf dem EVP Gerät?..ui da spukts. Punkt !


    So wurden wir schlussendlich auch irgendwann herausgemobbt, man grenzte uns aus und machte uns immer wieder versteckt deutlich das wir anders waren und wir nicht hineinpassten.
    Ich weiss, und bin mir fast sicher, das auch noch hintenrum gegen uns geschossen wird, und auch bestimmt das eine oder andere noch auftaucht. Denn es herrscht seltsamerweise unter den Gruppen in dieser Thematik irgendwie Krieg, Missgunst, und vieles mehr. Wer ist besser, wer ist am meisten in den Medien, wer hat mehr Ergebnisse...


    Für uns nicht tragbar und völlig uninteressant. Wir machen unser Ding und wissen warum wir es tun. Klar haben wir auch Pressetermine, die wir auch wahrnehmen..nicht alle, aber einige. (im Mom läuft von uns ein Artikel und eine Doku)
    Aber das ist nicht das, was wir hauptsächlich machen.Wir arbeiten trotzdem weiter,versuchen uns weiter zu entwickeln und auch unseren Kenntnisstand zu erweitern.Und sehen das als unser Hauptziel an.
    Im Moment ist es echt sehr fragwürdig, wieviele Neugruppen es gibt und wie sie arbeiten, sie denken alle das ist irgendwie ein Spiel, Teenager die sich zu Gruppen zusammanschliessen und in abbruchreife Gebäude gehn ect... gefährliche Entwicklung wie ich finde.


    Aber gut, wie gesagt, gehe ich davon aus, das man uns in Zukunft noch mehr angreifen wird, egal wo man uns findet. Denn das Konkurrenzdenken ist sehr hoch und auch präsent.
    Ich und mein team können damit ganz gut leben im Moment, da wir keiner Community oder aber Netzwerk angehören, und das auch nicht vorhaben in Zukunft.
    Wenn sie uns angreifen, dann machen wir eben die Schotten dicht und reagieren gar nicht darauf.
    Wir werden sehn, was sich in der Szene noch tun wird...aber ich weiss, es ist nicht vobei, das "Hintenrum" wird weitergehn, und man wird uns weiterhin angreifen und versuchen blosszustellen (hat man hier ja auch schon versucht, aber Dank Dazee wurde es im Keim erstickt)
    Warten wirs ab was noch kommt.... 8-)


    Was das Mobbing an sich angeht, ich finde man sollte sich immer so geben wie man ist, man sollte zu sich und seinem Leben stehn.Dann ist man auch nicht angreifbar. Und wenn man trotzdem das Gefühl hat, es nicht zu schaffen, dann kann man den PC auschalten und hat seine Ruhe. Die Frage ist immer wie ich das Internet betrachte: Mein Leben? oder doch nur Hobby und Spielerei?
    Zudem ist immer nur der angfeifbar, der sich angreifen lässt. ;)
    Seid vorsichtig was ihr im Internet macht, und benutzt auch mal diverse Block/Bann Funktionen denn die gibts fast überall.


    lg

  • Denn es herrscht seltsamerweise unter den Gruppen in dieser Thematik irgendwie Krieg, Missgunst, und vieles mehr. Wer ist besser, wer ist am meisten in den Medien, wer hat mehr Ergebnisse...


    Das passiert in vielen anderen Bereichen auch und ist quasi als "normal" zu bezeichnen. Ein so "dickes" Fell sollte man sich bei so viel Kindergartengetapse aber schon zulegen.


    In der Fotografie bekomme ich es aktiv mit, wer die teuersten Objektive, die größere Kamera und das längste Stativ hat, hat gewonnen. Um das Motiv geht es schon lange nicht mehr, sondern um die nahezu einwandfreie Technik, das Bild schärfer als gestochen scharf zu kriegen und noch so viele Dinge, von denen ich behaupten könnte, das wäre Mobbing.


    Diesen Krieg und die Missgunst, die Du ansprichst, gibt es so ziemlich überall. Ich kenne das noch aus dem Kindergarten, damals waren allerdings Schaufeln und Eimerchen das Thema. Das ist gerade im eigenen Hobby störend und nervig, aber das als Mobbing zu bezeichnen, finde ich übertrieben. Im allgemeinen Sinne, damit gleich kein Tränchen ausgedrückt werden kann.


    Zudem ist dies kein Internetphänomen, sondern im Alltag immer präsent. Man sollte also dringend lernen, sich immer in Erinnerung zu rufen, dass es nahezu schon eine primitive Eigenschaft des Menschen ist, dass man sich immer mit den schönsten Dingen krönen möchte. Dann beginnt man die Sache anders zu sehen und gerade jüngeren Leute müssen sich schon für Berufswege ein Fell anlegen, um mit sowas umgehen zu können. Auf solches Verhalten, wie Du es beschreibst, wird man im Leben immer wieder stoßen.


    Also: Nicht drüber meckern -> Besser machen.

    "Haben Sie eine Ahnung, was hier los wäre, wenn mehr Leute wüßten, was hier los ist?"


    - Volker Pispers

  • Alpenmilch


    Zitat

    So wurden wir schlussendlich auch irgendwann herausgemobbt, man grenzte uns aus und machte uns immer wieder versteckt deutlich das wir anders waren und wir nicht hineinpassten.
    Ich weiss, und bin mir fast sicher, das auch noch hintenrum gegen uns geschossen wird, und auch bestimmt das eine oder andere noch auftaucht. Denn es herrscht seltsamerweise unter den Gruppen in dieser Thematik irgendwie Krieg, Missgunst, und vieles mehr. Wer ist besser, wer ist am meisten in den Medien, wer hat mehr Ergebnisse...


    DAS ist eigentlich zum Thema Mobbing gewesen von mir. ;)


    Du glaubst gar nicht was so alles möglich ist, auch in einem sogenannten Kindergarten. Aber das werde ich hier ganz bestimmt nicht ausführen. Glaub mir, ich habe einiges mitgemacht. Da ging es wirklich ans Eingemachte.


    Achja, und was das jung anbetrifft...naja. da gehöre ich wohl nicht mehr dazu^^ ;)

  • manche Menschen haben kein eigenes Leben, so das Sie versuchen dir dein Leben kaputt zu machen.


    Und das Internet eigent sich hervorragend irgendwelche Gerüchte in die Welt zu setzen und deinen Ruf zu schädigen, das ist der Fakt. Egal ob du online bist oder nicht.

  • Das Real Life eignet sich dafür genauso. Ob Du nun anwesend bist oder nicht. ;)
    Ich seh da immer noch keinen unterschied zu, außer das man den Rechner ausmachen kann.


    Du schriebst ja selber:

    Zitat

    Das Problem war, da diese Menschen mich RealLife nicht mehr zum packen bekamen, versuchten sie es so über das Internet .


    Dein Problem hat sich also "nur" verlagert. Das es im Zweifelsfall nicht besser ist, ist klar und steht auch nicht zur Debatte.
    Mobbing ist das letzte, ob nun im RL oder im Inet.