Beruf in Grenzwissenschaften

  • Hallöchen allerseits!


    Ich habe die letzten Tage verzweifelt nach einem Gesprächspartner für das Thema Grenzwissenschaften und dessen enormes Spektrum gesucht, bin aber leider nicht fündig geworden. Gibt es hier ein paar Leute aus der Region um Köln oder Bonn, Euskirchen wäre optimal. Dann könnte ich mich vielleicht auch endlich mal intensiev mit meinem Hobby befassen, denn meine Mutter meinte, nur zu versuchen, meiner familie den Unterschied zwischen Protonen und Antiprotonen zu erklären, wäre eine Verschwendung meines Potentials oder kurz gesagt es wäre :censored:


    Des weiteren fände ich es cool, wenn es im Bundesland Nord-Rhein-Westfalen möglich ist in diesem Bereich ein Schulfach oder Studien angeboten zu bekommen. :D


    Naja ich freue mich auf Antworten und suche solange weiter *wink*


    LG
    VB

  • Das Seriöseste, das du tun kannst, ist etwas in der Richtung Physik zu studieren. Du wirkst keine Studiengänge (zumindest keine seriösen sondern eher Abzocker) finden, die sich speziell auf Grenzwissenschaften beziehen. Das liegt zum einen daran, dass man für alles seine Grundlagen braucht, die Gerade in der Mathematik und Physik nicht wenig sind und zum zweiten würde es keinen Sinn machen, Studiengänge zubieten, die nur auf unbewiesenen Theorien bestehn, den gerade in dem Bereich neigen sehr viele Theorien sehr kurzlebig zu sein. Wenn du also seriös an die Sache rangehen möchtest, mach ein Studium in den Naturwissenschaften. Denn man kann auch erst lesen, wenn man die Buchstaben kennt und man nicht nur vereinzelte Wörter gezeigt bekommt.

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • Ich habe die letzten Tage verzweifelt nach einem Gesprächspartner für das Thema Grenzwissenschaften und dessen enormes Spektrum gesucht, bin aber leider nicht fündig geworden.


    Äh Du hast doch hier im PP genug Gesprächspartner!? :mrgreen:


    Ragnarrson hat Recht studier am besten in die Richtung für die Du dich auch bei Grenzwissenschaften interressierst. Gibt soviel zu lernen in den Bereichen Geschichte, Archäologie, Ägyptologie, Physik, Mathematik, Technik, Psychatrie etc..
    Einzig und allein bei Geistern und Träumen musst Du Dir glaub ich alles selbst beibringen, da verwandte Studienfächer zu finden ist schwierig. International studieren hätte den Vorteil dass es vielleicht wo Unis gibt die auch Grenzwissenschaften als Nebenfach anbieten.
    Oder vielleicht gibt es bei Dir in der Nähe seriöse Ghost Hunters die Dir etwas beibringen können. Recherchier selbst und verfasse Texte, maybe bist Du der nächste EVD? Du musst halt was dafür tun wenn Du dein Hobby zum Beruf machen willst und vom Paranormalen leben ist sicher nicht leicht aber wenn man will kann man alles ;)



    so on Dean

  • Ich schließe mich da mal zum Großteil meinen Vorrednern an.


    Was ich noch wichtig zu erwähnen finde: Grenzwissenschaften heißen nicht Grenzwissenschaften, weil sie Wissenschaften wären. Sondern deshalb, weil es um die Grenzen der "seriösen" Wissenschaft geht. Und dies legt zwingend nahe, dass man sich in ebendieser Wissenschaft auskennt. Um dich in diesem Bereich zu engagieren, ist also ein Studienabschluss in einer echten Wissenschaft unbedingt nötig. Um forschen zu können (und zwar logischerweise in einem neuen, unbekannten Gebiet) brauchst du dann noch Geldgeber. Die hat man etwa an Universitäten. Allerdings ist hier schon ein Doktortitel notwendig, um eine Chance dazu zu bekommen.


    Es heißt immer wieder, "Grenzwissenschaftler" würden von verbohrten "echten" Wissenschaftlern totgeredet. Der Punkt ist aber viel mehr, dass diese echten Wissenschafter genug Ahnung von der Materie haben, um Spektulationen kritisch zu hinterfragen; denn genau DAS ist der Sinn und die Funktionsweise der Wissenschaft. Es reicht nicht, Behauptungen aufzustellen und Anhänger zu sammeln.


    Fazit: Halte dich an eine Naturwissenschaft. Dadurch wird deine Faszination des "Unbegreiflichen" jedoch zwangsweise geschmälert werden, dass kann ich dir jetzt schon mit absoluter Sicherheit bescheinigen. Du wirst die Dinge aus einem anderen Blickwinkel sehen und selbst ein verbohrter, echter Wissenschaftler werden. Doch dann hast du immerhin eine gute Berufsperspektive und kannst an den wahren Grenzen der Wissenschaft forschen, auch wenn dir das bei Weitem nicht mehr so spektakulär vorkommen wird.