Der Schwarze Mann

  • hi,


    ja ich weiß dass der beitrag mitlerweile schon ziemlich alt ist aber ich will trotzdem nochmal was dazu sagen..


    ich les jetzt schon seit einiger zeit unregelemäßig in verschiedenen themen mit und die letzten tage speziell bei den urban legends


    zur Schlafstarre:


    ich bin jetzt 17 werd bald 18 und habe diese schlafstarre "bewusst" (also dass ich aufwache) nach jedem albtraum, meistens läuft es so ab:


    1. ich träume einen albtraum
    2. ich erkenne dass ich träume
    3. ich zwinge mich im traum aufzuwachen
    4. ich werde wach kann mich aber nicht bewegen
    5. ich träume den traum zwar deutlich schwächer aber dadurch dass es realistischer ist viel beängstigender noch kurz weiter
    6. ich kämpfe gegen die schlafstarre an und wache danach schweißgebadet ganz auf


    kennt das vl. auch jmd in dieser form?
    also es ist eigentlich das schlimmste gefühl dass ich kenne, diese hilflosigkeit aber da ich ja jetzt mitlerweile weiß dass das relativ normal ist hoffe ich dass ich mich daran erinnere wenn ich das nächste mal aufwache und mich nicht rühren kann : D


    lg

  • Hi karnickel :winks:


    Bei mir war es zwischen 16 und 18 Jahren genau so.
    Ich träume zwar nur ganz selten(bewusst) aber wenn ich dann einen Albtraum hatte war es ähnlich.
    Ich wachte immer auf und wollte schreien, ging aber nicht.
    Dann probierte ich die Fingern oder Zehen zu bewegen.
    Sobald ich das schaffte war ich "voll da" und schweißgebadet.


    Kommt jetzt aber nicht mehr vor.
    Träume nur ganz selten und noch seltener Albträume.



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • nja da ich ja jetzt bald 18 werde kann ich ja hoffen dass es bald aufhört, ich träume auch sehr selten (auch wenn mir bewusst ist dass man ja jede nacht träumt) aber die meisten meiner träume sind albträume, wo auch immer ich die herhab xD ich seh so gut wie nicht fern und lies eigentlich auch nur hier im paraportal sachen die erschreckend, gruslig oder sonstirgendwie albraumfördernd sein könnten

  • Hallöchen ,


    Habe über dieses Thema vorher reichlich diskutiert, also einfach ALLE Postings lesen und" SIE WERDEN GEHOLFEN:" :mrgreen:


    P.S. Ich habe eine plausible Antwort, also bitte auch lesen.

    99 % sind wissentschaftlich erklärbar - aber der eine Prozent ist das was uns glauben lässt


    (\ /)
    (**)
    (/ \) Das ist Hase. Kopiere Hase in deine Signatur und hilf ihm die Weltherrschafft an sich zu reissen
    .

  • Naja, wird jetzt ein bisschen OT, aber ich träumte "oft"(wenn es ein Albtraum war) von Unfällen oder Todesfällen.
    Das harte daran war das es immer sehr realistisch und blutig war.
    Zum Glück nur ganz selten, aber wenn ich träume, dann meistens so etwas.


    Was Albträume zu bedeuten haben oder wie sie entstehen kann ich dir leider nicht sagen.



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Na gut, wie ich zugeben muss hab ich nur die ersten 3-4 Seiten gelesen bevor ich gepostet hab. Bin aber mit dem Thema eigentlich auch schon fertig und wollte nur mal meine Erfahrung dazuposten (meinen Senf dazugeben wenn ihr so wollt ^^).


    Sollte mir wohl auch angewöhnen die Shift-Taste zu benutzen. Hier schreiben alle so schön groß und klein. *-* Bin zwar ein großer Fan der Rechtschreibung aber die groß/klein-Schreibung ist mir bis jetzt am PC immer zu anstrengend gewesen. (:

  • Hab mich jetzt auch angemeldet, muss da mein Erlebniss auch wiedergeben (Was für mich als total rationalen Mensch nicht so einfach ist :) )


    Ich kenne den Schwarzen Mann (besser gesagt die schwaren Männer, es waren 3) von der Landschulwoche in der 4ten Volkschul klasse. Es war eine Tageswanderung und wir hatten uns am späten Nachmittag in dem Wald verirrt, ich glaube wir waren 15 personen ohne die Lehrer.
    Mir fällt es sehr schwer zu verkraften das ich mich verirrt hatte (Heute auch noch!) den die aufkommende Hilfelosigkeit haut mich einfach um.
    Bin dann ans Ende der Gruppe gegangen weil ich nicht wollte das die anderen meine glasigen augen sehen. Und da sah ich sie, 3 Schwarze Männer, und meine Angst und Hilflosigkeit war weg. Sie sahen aus wie Alte Wanderer aber der Zylinder passte nicht zur Kluft (Habe seit diesem Vorfall ein ziemliches faible dafür haha). Ich sah sie lang sie bewegten sich auf uns zu aber nur ich konnte sie sehen, sonst hätten die anderen sicher was gesagt. Ich ging dann noch vorne und mit der Zeit fanden wir sie.


    Ich seh ihn heute noch aber er ist nur einer .. und fühle mich bedroht von ihm, ist aber nur wenn ich komplett aleine im Raum schlafe


    Soo das war mein Erlebniss, sorry für die ganzen Wort widerholungen

  • Es ist ganz einfach zu erklären was das ist.


    Ich befasse mich seit meinem dreiiten Lebensjahr unbesusst mit solchen Sachen.


    Der schwarze Mann oder auch manchmal Bogeyman genannt ist ein Geistwesen welches nachts kommt um klein Kinder zu erschrecken. Da kleinere Kinder zu Geisterwelten eine stärkere beziehnug haben las Erwachsene. Wenn man aber seine Sinne stärkt kann man immer und immer wieder solche Geistwesen beschwören.


    In meinen Augen stärkt sich der Schwarze Mann mit der Angst der Kinder is so als würde er was essen. Ich glaube auch das es nicht nur einen Schwarzen Mann gibt sondern mehrere.


    Wenn du über Geister mehr wissen willst schreib mich an.


    Ps: Der schwarze Mann is nicht böse er will nur sich stärken.

  • Zitat von "Varonak"

    Ich befasse mich seit meinem dreiiten Lebensjahr unbesusst mit solchen Sachen.

    Ok, wenn Du Dich unbewußt seit dem dritten LJ damit befasst hast, woher weißt Du dann, dass Du Dich damit befasst hat, wenn es unbewußt war? Du hast also absolut null Ahnung vom Unbewußten.



    Zitat von "Varonak"

    Wenn du über Geister mehr wissen willst schreib mich an.

    Ich glaube, wenn ich mehr über Geister wissen will, dann wende ich mich nicht an eine Pfeiffe sondern werde ebensolche anstecken.

  • Zitat von "Varonak"

    Der schwarze Mann oder auch manchmal Bogeyman genannt ist ein Geistwesen welches nachts kommt um klein Kinder zu erschrecken.


    Mh..... also von so einer Geschichte habe ich bisher nicht gehört.
    Generell habe ich den Schawarzn Mann bis jetzt nur in Bezug auf serbende Menschen gehört. Das diese kurz vor ihrem Tod den schwarzen Mann sehen. Oder das auch nahestehende Personen des Verstorbenen dieses Wesen sehen.


    Das ist meinem Opa wiederfahren, als er auf dem Weg ins Krankenhaus war. Meine Stiefoma, mein Onkel und meine Tante saßen mit meinem Opa im Auto und auf einmal sah er eine schwarze Gestalt über das Auto hinwegschweben.
    Als sie im Krankenhaus angekommen waren, war meine Uroma gestorben.


    Zitat von "Varonak"

    Ich befasse mich seit meinem dreiiten Lebensjahr unbesusst mit solchen Sachen.


    Also Ich denke mal du meinst seit deinem dritten Lebensjahr oder? ;) Sorry aber in so einem Alter kann man sich noch nicht mit solchen Themen befassen. Und wenn es "unbewusst" geschehen ist, woher weisst du dann, dass dieses Thema dich seit deinem 3. Lebensjahr begleitet ?

  • Zitat von "Varonak"

    Ich befasse mich seit meinem dreiiten Lebensjahr unbesusst mit solchen Sachen.


    Meine fresse was für ein Lebensjahr ist das denn? "dreiiten" und dann noch unbewusst. (äh unbesusst)


    Zitat von "Varonak"

    Der schwarze Mann oder auch manchmal Bogeyman genannt ist ein Geistwesen welches nachts kommt um klein Kinder zu erschrecken.


    ne der Schwarze Mann ist eine ausgedachte Figur um Kindern Angst zu machen.


    Zitat von "Varonak"

    Da kleinere Kinder zu Geisterwelten eine stärkere beziehnug haben las Erwachsene.


    bitte waaas. alter Schwede was für ein Geistiger Dünnsch....


    Zitat von "Varonak"

    Wenn man aber seine Sinne stärkt kann man immer und immer wieder solche Geistwesen beschwören.


    jetzt gehts los auch noch beschwören.


    Zitat von "Varonak"

    In meinen Augen stärkt sich der Schwarze Mann mit der Angst der Kinder is so als würde er was essen.


    Vielleicht solltes du mehr geistige Nahrung zu dir nehmen.


    Zitat von "Varonak"

    Ich glaube auch das es nicht nur einen Schwarzen Mann gibt sondern mehrere.


    so so. du willst jetzt aber nicht rassistisch werden oder?


    Zitat von "Varonak"

    Wenn du über Geister mehr wissen willst schreib mich an.


    da du nicht einmal über ein vernünftiges geistiges Niveau verfügst, werde ich auch keine Geistige Konversation mit dir führen.


    Zitat von "Varonak"

    Ps: Der schwarze Mann is nicht böse er will nur sich stärken.


    ist ja ein starkes stück.

  • Ich finde das Thema ganz interessant und möchte dazu auch gerne mal mein "Erlebnis", welches ich als Kind hatte, schildern.
    Vorab noch gesagt, mir ist bewusst das es für dieses Phänomen eine Erklärung gibt. ;) Ich glaube selbst auch nur an einen Traum den ich damals hatte. Trotzdem würde ich einfach gerne mal meinen Senf dazu geben. :mrgreen:


    Also, ich musste mir damals mit meiner älteren Schwester ein Zimmer teilen. Wie so viele Kinder hatten auch wir früher ein Etagenbett. Meine Schwester schlief im unteren Bett, ich im oberen.
    Ich kann mich nur noch daran erinnern das ich eines Nachts in meinem Bett lag und unser Zimmer sah. Außer, von einem kleinen Steckdosen-Nachtlämpchen für Kinder das einen sehr schwachen Lichtschein übers Zimmer warf, war es natürlich dunkel. Gewisse Umrisse von Dingen die sich in unserem Zimmer befanden konnte ich trotzdem klar ausmachen, es war auch alles normal bis ich, im Augenwinkel, einen schwarzen Mann mit Zylinder (ich konnte natürlich auch hier nur Umrisse erkennen) an unserem Etagenbett stehen sah. Er machte nichts sondern stand einfach nur da.
    Ich weiß nicht mehr warum ich nicht geschrien habe oder sonst irgendwas, vielleicht war ich dazu damals einfach nicht in der Lage (Schlafstarre oder sowas). Soweit ich es noch weiß, kniff ich allerdings meine Augen zusammen (das hab ich früher jedesmal gemacht wenn ich Alpträume hatte und unbedingt aufwachen wollte, sofern ich natürlich wusste das ich nur träume, hat mir auch immer geholfen aufzuwachen.. mache ich übrigens auch heute noch ;) ) und als ich sie wieder öffnete war der schwarze Mann verschwunden und ich sah wieder nur die ganz normalen Umrisse unseres Zimmers.
    Damals fand ich das natürlich super unheimlich, ich war mir dennoch nie ganz sicher ob es nur ein Traum oder vielleicht tatsächlich Realität war.
    Heute weiß ich das es dafür eine Erklärung gibt (wie zB. die Schlafstarre oder mein Gehirn spielte mir einen Streich etc.) wurde hier ja auch bereits alles durchgekaut. ;) Nur als Kind prägt sich so ein Erlebniss ja dann schon ein, deswegen erinner ich mich wohl auch heute noch daran.


    Naja, dennoch erstaunlich wie viele andere Kinder ähnliche Erlebnisse hatten/haben. xD ^^;

  • Ich fasse hier mal nochmal einige Ursachen zusammen, die zu einer Sichtung eines schwarzen Mannes führen können.


    - Pareidolie. Das ist die Tendenz des Hirns, in unbekannten Formen bekannte Muster zu entdecken, so wie wenn man sich z.B. die Wolken anguckt und Formen darin erkennt. Das wird durch diffuses Licht noch begünstigt, oder auch durch Projektion, z.B. wenn ein Auto nachts am Fenster vorbeifährt und die verzerrten Schatten von Ästen im Zimmer erscheinen lässt.


    - Halbschlaf, Übermüdung oder Tagträume. Drei Möglichkeiten, Traumbilder im wachen Bewusstseinszustand zu erleben. Normalerweise sollte man sich in diesem Zustand bewusst sein, dass das Gesehene nicht real ist, aber besonders bei Vorbelastung (Ängstlichkeit, Stress) kann es schonmal für wahr gehalten werden.


    - Eine stärkere Form davon wäre die Schlafparalyse. Sie tritt meistens zufällig auf, und kann dazu führen, dass man in der REM-Phase fast völlig bewegungslos "aufwacht", dabei aber auf eine sehr intensive und real wirkende Weise weiterträumt. Das kann auch zu einem Gefühl der Panik führen. Die Schlafparalyse kann sich durch Berührung wieder lösen, ansonsten hört sie nach kurzer Zeit wieder von alleine auf.


    - Drogen. Dazu zählen nicht nur "harte" Drogen, sondern z.B. auch Medikamente. Schaut nochmal auf dem Beipackzettel nach den Nebenwirkungen.


    - Eine Krankheit. Im schlimmsten Fall kann es sich dabei um eine Psychose handeln, aber auch um eine Erkrankung oder ein Defekt am Auge, wovon die Möglichkeiten ziemlich vielfältig sind.


    - Infraschall. Ab Frequenzen von etwa 18 Hertz wird ein optischer Schmiereffekt erzeugt, der zu einem einwandfreien schwarzen Mann führen kann. Gefühle wie Todesangst sind dabei keine Seltenheit. Die Möglichkeiten, Infraschall zu begegnen, sind vielfältig. Industrieanlagen, aber auch viel kleinere Geräte wie z.B. Ventilatoren erzeugen solche Töne. Verschiedene Tiere, wie Elefanten oder Giraffen kommunizieren über Infraschall. Vielleicht ist in eurer Nähe ein Zoo? Während Gewittern (Donner) entstehen solche Töne, aber auch durch starken Wind, was durch lange Gänge oder hohe Räume begünstigt wird.


    - Abgase, Ablagerungen, Chemikalien. Abgase von Autos oder Industrie können Halluzinationen hervorrufen und sind teilweise hochgradig giftig. Besonders in Großstädten ist die Gefährdung groß. Auch verschiedene Schimmelpilze haben so eine Wirkung - sie können sich in den Wänden einlagern und die Luft verseuchen. Bestimmte Chemikalien in den Wänden oder im Trinkwasser können auch so eine Wirkung haben, aber dann müsstet ihr schon in einer ziemlich miesen Gegend leben.


    So, und wenn ihr das alles ausschließen könnt, können wir anfangen, über paranormale Ursachen zu reden. :mrgreen:

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Also Du bist damit in dieser Richtung nicht alleine,kenne 2 Personen die so etwas auch hatten,nur das sie noch nicht Schliefen! sie lagen ruhig im Bett und urplötzlich stand mitten im Türrahmen des Zimmers eine großer schwarzer Schatten,die Gestalt eines Mannes,Die Person konnte sich nicht bewegen schreien wie gelähmt,man erzählte mir so wie es erschienen ist verschwand er wieder.

  • Stonhand, klingt doch einwandfrei nach Schlafparalyse! Sobald ich hoere "Ich lag im Bett aber war noch wach" denke ich sofort, glaubst Du vielleicht, aber Du warst mit Sicherheit schon eingeschlafen! Gerade dass sie sich nicht bewegen konnten ist das ultimative Zeichen fuer eine Schlafparalyse.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Hallo,


    Der schwarze Mann ist keine Schlafparalyse, Psychose, Einbildung oder sonst irgendeine Krankheit.
    Ich kenne ein Kind das den schwarzen Mann sieht. Es wurde in einer psychologischen Kinder Fachklinik allen möglichen Tests unterzogen. Das psychologische Gutachten bestätigt das dass Kind völlig normal und gesund ist.
    Bleibt also nicht mehr viel. Ich habe mir mal so ein Gerät besorgt das solche Töne erzeugt, hatte aber bisher leider keinen Erfolg damit.
    Bei diesem Kind hat es auch schon in sehr früher Kindheit begonnen so mit 3 Jahren.
    Man kann sich sehr wohl unbewusst damit beschäftigen
    Ich selbst habe einmal versucht einen Geist zu beschwören mit ein paar Freunden weil ich jung und dumm war und nicht wirklich geglaubt habe das es funktionieren könnte. Mein Hund wurde am nächsten Tag von einem Auto überfahren.
    Beim schwarzen Mann steckt mehr dahinter als nur Einbildung.

  • Zitat

    Der schwarze Mann ist keine Schlafparalyse, Psychose, Einbildung oder sonst irgendeine Krankheit.

    Sondern?


    Zitat

    Es wurde in einer psychologischen Kinder Fachklinik allen möglichen Tests unterzogen. Das psychologische Gutachten bestätigt das dass Kind völlig normal und gesund ist.

    Weil es den "schwarzen Mann" gesehen hat kam es in die Klinik?
    Und da kennt man das Phänomen natürlich nicht und testet es auf alles mögliche?


    Zitat

    Ich habe mir mal so ein Gerät besorgt das solche Töne erzeugt, hatte aber bisher leider keinen Erfolg damit.

    Einen Radio? Eine Mundharmonika? Was für ein Gerät?


    Zitat

    Ich selbst habe einmal versucht einen Geist zu beschwören mit ein paar Freunden weil ich jung und dumm war und nicht wirklich geglaubt habe das es funktionieren könnte. Mein Hund wurde am nächsten Tag von einem Auto überfahren.

    Da war dann der Geist schuld? :roll:



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Der schwarze Mann ist keine Schlafparalyse, Psychose, Einbildung oder sonst irgendeine Krankheit.


    Beim schwarzen Mann steckt mehr dahinter als nur Einbildung.


    Aha. Und was? Der Teufel, der sich schwarz anzieht, einen Hut trägt und kleine Kinder erschreckt?


    Ich selbst habe einmal versucht einen Geist zu beschwören mit ein paar Freunden weil ich jung und dumm war und nicht wirklich geglaubt habe das es funktionieren könnte


    Tut es auch nicht! Google mal nach dem "Carpenter-Effekt"! ;)


    Mein Hund wurde am nächsten Tag von einem Auto überfahren.


    Schon mal vom Faktor "Zufall" gehört?


    Es wurde in einer psychologischen Kinder Fachklinik allen möglichen Tests unterzogen. Das psychologische Gutachten bestätigt das dass Kind völlig normal und gesund ist.


    Das Kinder, die völlig kerngesund sind, oft schwarze Gestalten, Monster oder sonstige seltsamen Wesen sehen, ist nichts ungewöhnliches und völlig normal.
    Ich empfehle Dir dazu den Thread: "Hilfe! Mein Kind sieht roten Menschen" http://www.paraportal.de/index…age=Thread&threadID=18476 zu lesen! ;)


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Mein Sohn sieht Monster, Dinosaurier und Hexen und den Weihnachtsmann.
    Vielleicht sollte ich ihn auch mal einweisen lassen was?


    Schon mal was von Entwicklungsphasen und Ur-Ängsten gehört?


    Edit: Die Phase hat sogar n Namen.. Das magische Alter.. wie mysteriööööös :shock:


    Zitat

    Magisches Alter: Ab 3 Jahren haben Kinder oft Angst vor unbekannten Menschen, auch vor Tieren, bösen Menschen, Einbrechern, etc. Sie fürchten sich aber auch vor den Figuren aus Filmen oder Büchern; vor Gespenstern, Geistern, Hexen. Oft werden sie von bösen Träumen und Phantasien verfolgt (auch im Schulalter noch Furcht vor dem Keller, dem Dachboden, daß jemand unter dem Bett oder im Kasten versteckt ist, vor Schatten).


    http://arbeitsblaetter.stangl-…EMOTION/AngstKinder.shtml