Der Schwarze Mann

  • ich habe alle deine posts gelesen.


    Ich frage jetzt jedoch mal umgekehrt: Wie wollt Ihr dies unbedingt als ein ganz normales Phänomen abtun. Habt Ihr auch solche Erfahrungen gemacht?

    Die größte Illusion ist der Glaube, die Menschheit wäre Einschränkungen unterworfen.


    Robert Allan Monroe

  • nein... ich hab nur mal von einer großen gelben plüschente geträumt... (und die dann tatsächlich an ostern geschenkt bekommen :lol: )


    vielleicht bin ich ja auch nicht interessant genug für grau oder schwarze männer 8)


    nun zu der frage :


    Zitat

    Wie wollt Ihr dies unbedingt als ein ganz normales Phänomen abtun


    gegenfrage.... wie willst du uns (mir) beweisen, daß es das nicht ist?....

  • meine Idee wäre gewesen mittels einer Rückführung...


    aber auch mir ist mittlerweile klar geworden, daß dies kein "wissenschaftlicher" Beweis genug ist. Auch hier gibt sehr interessante Ideen, die das als psychisches Phantasterei abtun. Ich müßte also erst beweisen, daß Rückführungen einen Wahrheitsgehalt haben, bis ich mich dann dem eigentlichen Thema schwarzer Mann widmen könnte... Sorry soeviel Zeithabe ich momentan nicht. :( aber vielleicht in den nächsten Jahren.


    Ich habe von vereinzelten Bekannten und Freunden gehört, die eine Rückführung unter professioneller Hilfe gemacht haben, wobei das über das jetzige Leben hinausging. und es gibt hier erstaunliches zu berichten, aber da sollte man einen extra-Thread aufmachen.


    Ich würde gerne mal eine Rückführung machen, um zu sehen, ob das was ich "erlebt" habe alles war oder mehr oder weniger dahintersteckt. :)

    Die größte Illusion ist der Glaube, die Menschheit wäre Einschränkungen unterworfen.


    Robert Allan Monroe

  • Zitat

    ich habe alle deine posts gelesen.


    Meine Zweifel daran kamen unter anderem durch solche Sachen:


    Zitat von "SoulWind"

    Nun kann es manchmal vorkommen (vor allem in der Jugendzeit), dass man wach wird, die Schlaflähmung aber noch aktiv ist. In dem Zustand kann man nichts machen, sich nicht bewegen, und auch nicht schreien. Manche schlafen in dem Zustand wieder ein, andere werden nach einiger Zeit mit Gewalt wach.


    Zitat von "Dreamland"

    Man ist 100.000%ig wach und hat eine Wahnsinnsangst mit kaltem Schweiß


    Das man nicht wach ist, habe ich also auch gar nicht gesagt.



    Zitat von "SoulWind"

    ...und obwohl ich das aus eigener Erfahrung kenne.


    Zitat von "Dreamland"

    sage ja die Erfahrung muß man selbst gemacht haben, es ist sehr schwer zu beschreiben.


    Zitat von "Dreamland"

    Habt Ihr auch solche Erfahrungen gemacht?



    Ich denke an solchen Beispielen sieht man, warum ich da Zweifel habe, dass Du alles gelesen hast.



    Zitat

    Ich frage jetzt jedoch mal umgekehrt: Wie wollt Ihr dies unbedingt als ein ganz normales Phänomen abtun


    Warum willst Du unbedingt ein Paraphänomen draus machen, wenn es eine Erklärung bereits gibt?



    Zitat

    meine Idee wäre gewesen mittels einer Rückführung...


    aber auch mir ist mittlerweile klar geworden, daß dies kein "wissenschaftlicher" Beweis genug ist. Auch hier gibt sehr interessante Ideen, die das als psychisches Phantasterei abtun. Ich müßte also erst beweisen, daß Rückführungen einen Wahrheitsgehalt haben, bis ich mich dann dem eigentlichen Thema schwarzer Mann widmen könnte


    Ich bezweifele dass das viel bringt. Vermutlich wirst Du unter Hypnose die Dinge so schildern, wie Du sie wahrgenommen und als real empfunden hast, egal ob sie das waren oder nicht.

  • Schlaflähumg hatte ich demletzt erst und ich bin 16 also gibtz die.


    Und man kann sie künstlich reproduzieren aber das is net des gleiche wie ne normale schlaflähumg weil die gedanken anders sind und man darauf vorbereitet is (is man ja normalerweise eben net was dann die angst etc. auslöst).


    Wer hier mal ne künstliche schlaflähumg ausprobieren will... rat ich von ab weils der weg dahin net wert is. Für abgehärterte kandidaten is es vllt. mal ganz lustig aba jeder ders ma gemacht hat lässt es danach bleiben (oder is ein totaler freak). Just my 2cents.

  • Hallo ersmal, ich weiß das klingt vielleicht blöd aber mir sind beim Lesen gerade die Tränen in die Augen gekommen weil ich mit jungen Jahren ähnliches Erlebt hatte aber es bis eben aus meinem Gedächtnis verdrängt hatte. (ich war 7 oder 8 ).


    Das Erlebnis war nur einmal, eines Nachts. Ich wache auf einmal auf und sehe hinter der Heruntergezogenen Jalousie etwas, was es war kann ich nicht genau sagen (ich glaube eine Art Schatten) der sich nicht bewegte. Es ist aber schon seltsam genug das man mitten in der Nacht aufwacht (für mich jedenfalls). Ich fang also an zu schreien nach meinen Eltern, die schauen dahinter aber es ist nichts da. Weiterhin bin ich zwar noch ein oder zwei mal aufgewacht und habe auf die Jalousie geachtet es war aber nichts da.

  • Da diese Geschichte zuerst in einem DVD Forum aufgetaucht ist, tippe ich einfach mal auf halbwegs geschickte Promotion für einen neuen Kinofilm.
    Ich meine, dass es da bald irgend etwas mit einer ähnlichen Geschichte geben müsste. War doch bei BlairWitch Project genau die selbe Nummer.
    Erst sind im Internet die angeblich wahren Geschichten auf Homepages und in Foren aufgetaucht, und dadurch wurde der Film dann letzen Endes zum Kassenschlager.


    Könnte hier auch gut klappen, die Geschichte erregt ja doch einige Aufmerksamkeit. Ausserdem gibt es viele Leute, denen schonmal genau das Gleiche passiert ist.


    Ich wage einfach mal einen kleinen Blick in die Zukunft: der Film spielt Millionen ein! :D

  • p.s. Ich finde Soulwinds umfassende und schön geschrieben Erklärung des Phänomens macht Sinn! Das erklärt dann auch, warum so viele Leute auch schon den schwarzen (oder auch grauen) Mann vor ihrem Bett gesehen haben.
    Und das erklärt dann auch, warum jemand nen Film darüber macht und mit so einer Story promoten will: massig Kohle! :)

  • ich bin nur froh, dass ich nie so einen traum hatte und hoffe, ihn auch nie haben zu werden...


    aber manchmal, wenn ich soooo knapp vor dem einschlafen bin, träume ich, fahrrad zu fahren, und dann träume ich, umzukippen und dann bin ich so blitzschnell wieder wach und zucke zusammen, dass ich es selbst nicht glauben kann

  • schön zu lesen das ich nich der einzige bin dem sowas als kleines kind passierte. ich hatte damals auch diese sichtung im zimmer. nur das bei mir die tür einen spalt aufging und der boogie man erst durch den spalt schaute bevor er sich näherte...
    war natürlich genau das selbe wie sonst auch, man will etwas tun kann es aber nicht. ich fand die erklärung mit der art lähmung im schlaf ziemlich gut, und daran wird es liegen aber ich hatte erstmal 3 wochen schlaflose nächte. bei mir passierte das nur einmal, dafür hatte ich 3 wochen nich richtig schlafen können.


    das findet man zu einem Dämon namens Bogie im netz (vielleicht auch interessant)


    Kinderstehlender Dämon aus der engl. Mythologie.
    Er ist ein Gestaltwechsler und gilt als Gehilfe des Teufels.
    Zuweilen erscheint er als schwarzer, gedrungener Zwerg.
    Daraus entstand der Boogie-Man mit dem Kindern gedroht wird
    wenn sie nicht gehorchen.


    eigentlich wurde diese gestalt eben nur in der fantasie erschaffen der Bogie dämon hat damit nach der mythologie nichts zu tun.


    im großen und ganzen zusammengefasst ist das mit der schlaflähmung halt die beste erklärung, denn alles passt so zusammen das es so sein muss. die fantasie gestalt die eigentlich mit dem dämon nichts zu tun hat und sich also durch erzählungen weiterverbreitet hat usw. trotzdem sehr interessant und erleichternd denn als ich gestern nacht den beitrag gelesen hatte kamen mir viele erinnerungen und ich hatte ein verdammt komisches gefühl.


    der schwarze man wurde sogar mal bei den ghostbusters verwendet danach hatte ich eh schiss wie sau, die folge lief soweit ich weiß 1986, ich bin 1987 geboren , sie müsste ca. 5 jahre später in deutschland gelaufen sein da war ich dann 6 :) also da hatte ich schiss, das lustige ist das über diese folge von einer zeichentrickserie echt viel diskutiert wurde denn danach gab es viele kinder die nichmehr schlafen konnten.


    zu dem gibt es auch noch andere kommerzielle hintergedanken, kam doch grad vor nem monat inner glotze "Boogie Man" blabla horror scheisse für mainstream süchtige kommerzschlürfer ohne geschmack für guten horror oder Suspense.

  • ich kann soulwind in seiner erklärung nur zu stimmen.gerade gestern hatte ich so eine erfahrung.bin mit licht an eingedöst und dann irgendwann wach geworden weil ich dachte das mich jemand anfasst.dem war aber nicht so.und schreien und bewegen konnte ich mich auch nicht.ergo gibt es soetwas wie schlaflähmung und damit hat soulwind ein weiteres rätsel dieser community gelöst.


  • Entschuldigung dass ich den thread wiederbelebe aber ich kenn eine(die ist jetzt 23) die als sie 9 war genau die selbe erscheinung hatte aber jetzt kommts: Es kann NICHT mit schlaflähmung zu tuen habe denn ihr bruder(der im gleichen zimmer schlief) hat ihn zurseleben zeit auch gesehen!!

  • Zitat

    Entschuldigung dass ich den thread wiederbelebe aber ich kenn eine(die ist jetzt 23) die als sie 9 war genau die selbe erscheinung hatte aber jetzt kommts: Es kann NICHT mit schlaflähmung zu tuen habe denn ihr bruder(der im gleichen zimmer schlief) hat ihn zurseleben zeit auch gesehen!!


    Heute war ich mit Freunden im Walt. Wir schauten auf die Waldkrone und versuchten, dort Zeugs zu sehen (wie Wolkenbilder etc.).


    Irgendwann, als wir es gegenseitig beschrieben, sahen wir dann tatsächlich dasselbe. Darunter waren:


    1 Affe mit Kokosnuss und altem Taucheranzug
    1 Pferd
    2 Kaninchen
    1 Der komische Agent aus Paulchen Panther
    1 Balrog
    1 "V" und "2"
    und unzählige Totenschädel.




    Ich denke, das ist das beste Beispiel dafür, wie man sich, in der Masse, etwas einbilden kann.


    Es muss also nichts heissen, wenn gleich zwei Leute gleichzeitig etwas sehen.

  • Hallo,


    ich habe gerade Eure Beiträge in diesem Forum gelesen und bin fasziniert und schockiert zugleich. Niemals hätte ich gedacht, dass diese Art von Traum(begegnung) so regelmäßig und bei so vielen auftritt.


    Ich bin jetzt 22 Jahre alt, kann mich aber noch genau daran erinnern, dass ich in meiner Kindheit (8-9) einen ähnlichen, in unregelmäßigen Abständen auftretenden Traum (?) hatte.


    Es begann jedesmal damit, dass die Tür zu meinem Kinderzimmer geöffnet wurde und im Türrahmen eine große, schwarz gekleidete Person ohne Gesicht stand. Anfangs schien er/es mich nur anzustarren und verschwand dann wieder. Als er/es mich ein paar Nächte (es war nie wirklich regelmäßig) so besucht hatte, trat er eines Nachts dann näher an mein Bett und hob mein (jetzt nicht lachen! Ich habe damals echt Angst gehabt!!!) kleines altes Dreirad hoch und hielt es über mein Gesicht. Ich hatte jedesmal furchtbare Angst ich würde ersticken und schrie ganz furchtbar laut bis meine Eltern ins Zimmer kamen. Dann war er/es weg.


    Dieser Traum/diese Erscheinung streckte sich ungefähr über ein Jahr in unregelmäßigen Abständen. Dann kam er/es nie wieder. Erklären kann ich es nicht. Vielleicht war es wirklich nur ein Traum, aber ich war wirklich froh, als es aufhörte. Es fühlte sich zu real an!