Zweite Erde entdeckt.

  • Ich finds ja echt lustig das hier noch nirgendwo was zu finden ist davon :D


    Amerikanische Wissenschaftler haben einen Planeten entdeckt der unserer Erde ziemlich ähnlich ist.
    Der Planet ist zwanzig Lichtjahre entfernt und wird von der Nasa schon seid 11 Jahren untersucht. Sie haben den Planeten auf Gliese581g getauft und meinen das zurzeit keiner da hinkommt da man mit einem Raumschiff sicherlich 100.000 Jahre braucht. Hier noch ein ausführlicher Bericht:


    http://www.bild.de/BILD/news/2…ntdecken-zweite-erde.html


    quelle: Bild


    was haltet ihr davon?
    lg

  • Moin Ghostie,


    ich will ja nicht groß meckern, möchte aber doch anmerken, dass eine Threaderstellung die sich lediglich auf einen BILD-Artikel stützt, zumindest die Stirn runzeln lässt.
    Da du nach der Meinung der anderen User fragst, wäre es auch nett, wenn du mit deiner eigenen nicht hinter dem Berg hältst. ;)


    Gliese 581 g ist durchaus interessant, jedoch keine "zweite Erde" wie es leicht assoziiert werden kann, sondern der "erdähnlichste" der bislang entdeckten Planeten.


    Edit und Teillöschung: Aaargh, man vergesse mein gerade geschriebenes ... Bin mit Gliese 581 C und G durcheinander gekommen :roll:


    Deshalb erstmal nur noch zur Erweiterung einige Links zum Thema.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Gliese_581
    http://www.google.de/search?hl…gA&q=Gliese+581+g&spell=1


    Diese Sterne sind in jedem Falle interessant und wenn wohl auch nicht für den Menschen als Lebensraum geeignet, so doch ein potentieller Ort für ausserirdisches Leben (Bakterien, Viren, eventuell bestimmte angepasste Fauna und Flora).



    Edit2: Und noch eine kleine Erweiterung zum Thema: Hier geht es zwar vordergründig um Gliese 581 C und D, jedoch ist dieser Abschnitt aufschlussreich:

    Zitat

    Doch spannend dürfte die nähere Untersuchung von Gl 581d allemal sein, denn er liegt immerhin in der Zone, in der die Entstehung von Leben denkbar ist. Vielleicht weiß man Mitte des nächsten Jahrzehnts schon mehr: Er und seine Nachbarn befinden sich in Beobachtungsreichweite der von den Europäern für 2015 geplanten Satellitenmission Darwin, die extrasolare Planeten beobachten und nach Anzeichen für Leben suchen soll.


    http://www.astronews.com/news/artikel/2007/06/0706-014.shtml


    2015 geht's also los.

    "Bei mir kommt kein Tropfen Alkohol auf den Tisch! Ich bin sehr vorsichtig beim Einschenken."


    "Wenn das Herz am rechten Fleck ist, spielt es keine Rolle wo der Kopf ist." - (Walter Raleigh vor seiner Enthauptung)

  • Meine meinung ist etwas gemischt.
    Einerseits finde ich es schön das wir einen Planeten haben der unserem ähnelt und wir vielleicht darauf leben können. Anderseits habe ich bedenken das wir dann wieder den Planeten so zerstören wie wir es hier schon machen. Oder wer sagt uns das dort nicht schon Leben existiert und wir dann diese Gefangen nehmen oder gar töten weil wir diesen Planeten unbedingt besiedeln wollen. Jedoch könnte es natürlich auch sein das wir dort mit den Lebenden zusammen Arbeiten und ein gutes Leben haben. Jedoch müssen wir erst einmal herausfinden ob dort nur Bakterien Leben oder auch Tiere und Menschenähnliche Wesen.


    Doch bis wir das herausfinden können dauert es leider noch etwas und es wird wohl noch etwas dauern bis wir auf diesen Planeten richtige Untersuchungen machen können.


    lg

  • Meine meinung ist etwas gemischt.
    Einerseits finde ich es schön das wir einen Planeten haben der unserem ähnelt und wir vielleicht darauf leben können. Anderseits habe ich bedenken das wir dann wieder den Planeten so zerstören wie wir es hier schon machen.
    Oder wer sagt uns das dort nicht schon Leben existiert und wir dann diese Gefangen nehmen oder gar töten weil wir diesen Planeten unbedingt besiedeln wollen.


    Das Szenario aus Avatar, auf das du vermutlich anspielst, wäre sicher nicht so abwegig. Bedenkt ,am wie wir hier auf der Erde mit Gebieten umgehen die unendeckt sind aber wo man Rohstoffe findet würde man auf anderen Planeten wohl genauso vorgehen. Sobald man etwas findet was die Menschheit benötigt und womit eine Firma viel Geld verdienen kann, werden moralische Bedenken schnell beseite gewischt.



    Jedoch könnte es natürlich auch sein das wir dort mit den Lebenden zusammen Arbeiten und ein gutes Leben haben. Jedoch müssen wir erst einmal herausfinden ob dort nur Bakterien Leben oder auch Tiere und Menschenähnliche Wesen.


    Eine interessante Frage wäre übrigens ob es nicht intelligente Bakterien sein könnten, nur weil es Bakterien sind heißt das nicht daß sie nicht intelligent sein können


    Interessant wäre außerdem die Frage ob wir die Rohstoffe fördern dürften.


    Angenommen der Planet ist noch in einer frühen Phase der Entwicklung. Vielleicht fehlen noch 500.000 Jahre bis dort intelligentes Leben entsteht. Aber wir würden lange bevor dieses Leben entsteht die Resourcen des Planeten plündern, damit würden wir verhindern daß auf diesem Planeten jemals eine moderne Zivilisation entstehen kann.


    Oder gleiche Sitatuion, es leben nur ein paar primitive Naturvölker dort, wir geben ihnen etwas Alkhol, ein paar glänzende Marmorkugeln, ein IPhone, ferngesteuerte Minihelikopter etc. was sie so dermaßen glücklich macht das sie uns gerne ihre kompleten Erdöl, Uran etc. Reserven überlassen. Bis sie dann 100 Jahre später, wenn alles gefördert wurde, merken das wir sie völlig verarscht haben.


    Oder es gibt dort Lebewesen die ähnlich weit wie wir entwickelt sind und diese Resourcen bereits nutzen. Und angenommen wir hier auf der Erde sind inzwischen an dem Punkt wo wir alle Resourcen aufgebraucht haben, und diese dringend brauchen. Die Aliens sind aber nicht bereit sie uns zu geben obwohl sie ihnen noch sagen wir 100.000 Jahre reichen würden. Wenn wir uns diese Resourcen nicht mit Gewalt holen, sterben wir in sagen wir den nächsten 10 Jahren. Was würden wir tun?


    Nehmen wir weiterhin an, diese Außerirdischen sind nicht so "hübsch" wie die Aliens in Avatar, sondern 20 Meter große intelligente Spinnen die widerwärtig aussehen, uns zwar nicht feindlich gesinnt sind, aber trotzdem denjenigen angreifen der sich ohne zu fragen auf ihrem Planeten niederlässt und in ihr Gebiet eindringt.



    Doch bis wir das herausfinden können dauert es leider noch etwas und es wird wohl noch etwas dauern bis wir auf diesen Planeten richtige Untersuchungen machen können.


    lg


    Meiner Meinung nach sollte man die Besiedlung fremder Planeten so beginnen das man einen Roboter baut der sich selbst reproduzieren kann und zwar anhand von Rohstoffen die er auf Planeten findet. Man würde diese Roboter auf verschiedene Planeten schicken, sie würden dort die nötigen Rohstoffe suchen und Duplikate von sich anfertigen, diese Duplikate würden sich nochmal verdoppeln etc. Diese würden weitere Raumschiffe bauen und weiterer Roboter auf andere Planeten versenden wo sich diese wieder vermehren könnten.


    Auf die Art würde die Anzahl dieser Roboter exponential steigern, nach kurzer Zeit gäbe es Milliarden davon welche sehr viele Planeten untersuchen könnten, bis man einen passenden gefunden hat. Hätte ein Roboter eingen gefunden würde err ein Signal an die Erde schicken, und könnte nebnbe schonmal anfangen eine Stadt, Fabriken etc. zu bauen damit die ersten Siedler direkt dort wohnen können.

  • Eigentlich habe ich nicht von Avatar gesprochen aber das ist ein ziemlich gutes Beispiel.
    Obwohl wir eigentlich nicht wissen können wie die Menschen auf sowas reagieren nehme ich an das das sie irgendwann sich mit Gewalt alles nehmen. Wen wir den Außerirdischen Völkern so sinnlose Sachen zum Tauschen geben und sie irgendwann herausfinden das des Zeug eigentlich kaum etwas war für die Rohstoffe, wird es sicherlich auch wieder Krieg geben schätze ich. Aber was bringen Intelligente Bakterien? Können sie eigene Zivlisationen aufbauen oder ihren Planeten vor Gefahr schützen wen diese eintritt?


    Deine Idee mit den Robotern ist ziemlich interessant jedoch wer kann solche Roboter herstellen und wie lange wird es dauern? Zuerst brauchen wir ja mal geeignete Raumschiffe um überhaupt auf diese ganzen Planeten zu kommen und diese dann nach Rohstoffen zu untersuchen. Ich denke das dauert sicherlich noch 100-200 Jahre bis wir soweit sind, mit Robotern auf die Planeten zu reisen.


    @grienpries
    Sry da hab ich wohl nicht ausführlich gesucht ob des schon jemand geschrieben hat.


    lg