Global Awareness - Die Aufmerksamkeit als Erklärungsprinzip für Materie und Bewußtsein

  • Global Awareness


    Ich möchte an dieser Stelle die hier angebotene Gelegenheit nutzen, um auf meine private, nicht kommerzielle Webseite aufmerksam zu machen.


    Webseite: www.awaresum.com


    Global Awareness ist eine von mir gegründete private Initiative. Auf meinen Seiten informiere ich ausführlich über das Thema


    "Die Aufmerksamkeit als Erklärungsprinzip für Materie und Bewusstsein"


    Eine Sichtweise, die jedem Menschen, der sie verstanden hat und anwendet, eine Hilfe sein kann bei der Bewältigung seines Alltags.


    Lernen Sie ein Denkkonzept kennen, welches Ihnen die vielen Theorien und Ansichten aus Philosophie, Wissenschaft und Spiritualität in einem Zusammenhang aufzeigt, den Sie vielleicht so noch nicht gesehen haben.


    Ich freue mich über jeden interessierten Besucher.

  • Offen gesagt hat mich schon das Layout der Seite davon abgehalten, mehr darüber zu lesen. Bei so vielen verschiedenen Schriften, Farben, bewegten Bildern und glänzenden Schaltflächen verliert man irgendwann das Interesse. So gern ich Bach mag, aber bei Besuch einer Seite gleich mit Musik zugedröhnt zu werden, ist äußerst störend, ebenso wie die Ladezeiten zwischen den einzelnen Seiten.
    Ich würde dir sehr raten, deine Webseite barrierefrei zu gestalten und dabei möglichst schlicht zu halten. In einer seriösen Buchveröffentlichung findet man ja auch nicht auf jeder Seite bunte Abbildungen.


    Die wenigen Sätze, die ich dennoch gelesen habe, lassen für mich nichts Neues jenseits der alten konstruktivistischen und idealistischen Theorien erkennen. Das haben wir hier im Thread ja schon einmal gehabt. Ja, sicher, die Welt entsteht in unserem Kopf. So what? Wenn sich dahinter irgendeine neue Botschaft verbirgt, habe ich sie in dem Gewust an Inhalten nicht ausfindig machen können. Einen logischen Faden scheint es nicht zu geben, nur viele verschiedene Links und Schaltflächen, die zu irgendeinem Textfragment führen.


    santiago

  • ad_santiago


    Vielleicht empfindest du die Wartezeiten beim Laden der Seiten deswegen so langsam, weil du einen älteren PC benutzt?


    Und dass es Menschen gibt, die nach einem 5-minütigen Aufenthalt auf einer Webseite zu wissen glauben, was die Inhalte sind, und stattdessen mehr an den Verpackungen interessiert sind, ist für mich auch nicht überraschend.


    Aber ich danke dir trotzdem für deine persönliche Meinung.

  • Ich muss ad_santiago zustimmen, die Musik im Intro ist sehr nervig, weil ich im Hintergrund immer Musik höre und so zwei Lieder gleichzeitig ertragen muss. Die Ladezeiten waren bei mir zwar nicht lang, aber ist sehr nervig, dass die ganzen Boxen erst weg und wieder hingeschoben werden, das kostet unnötig viel Zeit (meine CPU hat 4 x 2,5 GHz, also wird es wohl nicht an meinem Rechner liegen). Zur Barrierefreiheit kann ich ein Lied singen. Ich habe recht schlechte Augen und vergrößere die Texte auf diverse Seiten, um sie besser lesen zu können. Bei Flash funktioniert es aber nicht, so dass ich mich deutlich mehr anstrengen muss, außerdem funktioniert das Scrollen mit dem Mousesrad nicht.


    edit irgend wie finde ich die Menüführung auch etwas unübersichtlich wenn man z.B. auf Aufmerksamkeit klickt wird die ganze Seite geladen (ich habe ein Flashblocker installiert, bei den ich immer die Flashinhalte anklicken muss um sie zu laden). Wenn ich zurück will gibt es keinen Punkt dafür und muss erst gucken ob die Links oben dazu führen (auch wenn Übersicht einigermaßen logisch zu sein scheint). Mache Links scheinen auch nicht zu gehen wie z.B. "Gott", obwohl eine Hand als Cursor angezeigt wird.

    Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
    Tötet alle Schmetterlinge!

    Einmal editiert, zuletzt von res ()

  • res


    Ich will ehrlich sein und gestehen, dass ich über deine "Kritikpunkte" amüsiert schmunzeln mußte. Bitte nicht missverstehen, es ist keinesfalls ein respekloses Schmunzeln. Ich bin dankbar für jede nachvollziehbare Kritik und nutze sie ständig für Verbesserungen.


    Aber nun lass uns mal bitte Klartext reden:


    Kritikpunkt Scrollen


    Das Scrollen funktioniert wie jedes Scrollen. Du mußt den Cursor in den zu scrollenden Bereich setzen, dann das Mausrad bewegen, und schon kannst du mühelos scrollen, was der Scrollbereich hergibt.



    Kritikpunkt "manche Schaltflächen gehen nicht"


    In der Übersicht des Erklärungsprinzips gibt es deutlich den Auswahlpunkt "Hilfe und Tipps". Der ist für solche Menschen gedacht, die zum ersten Mal die Übersicht anklicken und sich fragen: Warum gehen denn einige Schaltfächen nicht?


    Wenn du die Hilfe gelesen haben wirst (bitte ohne Musik aus deinem Hintergrund :D ), wirst du verstehen, warum manche Schaltflächen (noch) nicht funktionieren in dem Sinne, dass man zu einer Folgeseite gelangt.



    Kritikpunkt Musik


    Die Musik spielt lediglich automatisch auf der Intro-Seite. Auf sämtlichen Folgeseiten gibt es keine automatisch spielende Musik, lediglich als manuell zuschaltbare Option.


    Du klingst so, als bleibst du minutenlang auf dieser Intro-Seite. Was machst du da bloß so lange? :denk: Da gibts kaum was zu sehen, geschweige denn zu lesen. Schaust du dir etwa minutenlang die Schaltfläche EINGANG an, oder vielleicht die Eingangsanimation?


    Denn länger als 30 Sekunden dürfte es kaum dauern, bis du den äußerst geringen Text gelesen sowie den EINGANGS-Button entdeckt hast und dann einfach darauf klickst, und schon hört die Musik auf.



    Deine geäußerten Kritikpunkte suggerieren ein sorfältiges Testen der Webseite. Aber aus bestimmten Gründen hast du bei deinem verlängerten Aufenthalt auf der Intro Seite trotzdem die dort sehr deutlich und nicht zu übersehende Möglichkeit unbeachtet gelassen, diese Musik einfach unverzüglich auszuschalten. Ich will nicht allzu streng mit dir sein und davon ausgehen, dass du nicht weißt (nobody is perfect), wie das im Internet üblicherweise verwendete Symbol auf Webseiten aussieht, mit dem man die Musik einfach jederzeit aus- und auch wieder einschalten kann.


    Ich wüßte also gerne:


    Was machst du so lange auf der Intro-Seite, dass du weder die Musik mit einem Klick einfach ausschaltest noch innerhalb von ein paar wenigen Sekunden auf den EINGANGs-Button klickst, um zu den eigentlichen Inhalten zu gelangen? Von welchen Zeitraum genau sprichst du, in dem du dich von der Musik der Intro-Seite genervt fühlst? Bitte mache hierzu ein paar präzise Angaben, die mir weiterhelfen.


    Und bitte nimm mir das Folgende nicht übel: Aber wenn du dich von derartigen unbedeutenden Dingen, abseits aller wirklichen Seiten-Inhalte, bereits genervt fühlst, dann empfehle ich dir, meine Webseite nicht mehr anzuklicken. Ich möchte nicht, dass du dich länger genervt fühlen mußt.



    Auch an dich vielen Dank für die Zeit, die du mit dem Testen meiner Webseite verbracht hast sowie für das Posten deiner persönlichen Meinung.

  • Hmm, das Scrollen funktioniert mit dem IE aber nicht mit meinem FF. Vielleicht sollte ich den mal wieder neu starten.


    Du bist aber nicht auf die Punkte eingegangen wie z.B. das längere Warten auf Inhalte weil die Boxen teilweise recht langsam verschoben werden und den Punkt, dass man z.B. nicht den Text vergrößern kann (zumindest nicht im FF).


    Das mit den Hilfe und Tipps habe ich übersehen, aber eigentlich sollte Navigation selbsterklärend sein und den Standarten entsprechen (z.B. das mit dem Cursor), aber ich will ja nicht kleinlich sein.


    Das mit dem Zurückbutton finde auch sehr störend, deswegen wird ja beispielsweise in Selfhtml gesagt, dass man für die Navigation kein Ajax verwenden soll, da so der zurück-Button nicht so funktioniert wie er sollte.


    Mir ist aufgefallen, dass die Besucherstatistik beim IE 8 und IE 6 nicht in die zugehörigen Box angezeigt wird, sondern links außerhalb der Seite.


    aber genug der Techniskkritik, gehen wir zum Inhalt zurück:
    An einer Stelle regst du dich auf, dass die Physiker irgendwelche Punkte als Bezugspunkt nehmen Punkt "Größter Trick der Wissenschaft", aber bei dem Punkt "Planetenbewegungen" nimmst du selbst den Punkt des Galaxiesmittelpunkt als Bezugspunkt für deine Spiralenbahnen. Wie passt das bitte zusammen? Da könnte ich jetzt noch weiter gehen, dass sich die Galaxie auch bewegt und sie nur ein Teil eines Galaxienhaufens ist der sich auch bewegt...


    Bei der Enstehung des Sonnensystems schreibst du dass, Teile der Sonne durch Explosionen durch höhere Wesen erzeugt wird und bringst Supernovae ins Spiel. Anscheinend weißt du aber nicht was eine Supernova ist und wie sie entsteht. Bei einer Supernova explodiert die Hülle des Sterns und es bleibt nur noch eine Sternleiche übrig wie ein Neutronenstern oder ein Schwarzes Loch.
    Dass du das noch höheren Wesen zu schreibst ist natürlich keine Theorie, oder? Es ist halt blöd, wenn es zu einer Zeit keine Lebewesen oder Götter existiert hat, da deine Ganze Theorie zusammenbrechen würde.


    edit
    Beim Punkt "Das aufblasbare Universum" schreibst du, dass die Physiker für ein sich ausdehnendes Universum die Dunkle Energie brauchen. Das stimmt nicht, sie brauchen sie nur um ein sich immer schneller ausdehnenden Universum zu erklären. Ob sich das Universum jetzt in einem Raum ausdehnt oder ob Raum nur eine Eigenschaft des Universums ist, die erst mit dem Urknall entstanden ist, ist dabei aber nicht klar.

    Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
    Tötet alle Schmetterlinge!

    Einmal editiert, zuletzt von res ()

  • Hallo res,


    An einer Stelle regst du dich auf, dass die Physiker irgendwelche Punkte als Bezugspunkt nehmen Punkt "Größter Trick der Wissenschaft", aber bei dem Punkt "Planetenbewegungen" nimmst du selbst den Punkt des Galaxiesmittelpunkt als Bezugspunkt für deine Spiralenbahnen. Wie passt das bitte zusammen? Da könnte ich jetzt noch weiter gehen, dass sich die Galaxie auch bewegt und sie nur ein Teil eines Galaxienhaufens ist der sich auch bewegt...

    Vielen Dank für diesen Hinweis. Ich habe es auf der entsprechenden Seite inzwischen deutlicher formuliert.


    Aber dass ich mich über Physiker aufregen könnte, ist eine reine Erfindung von dir. :) Es liegt schon sehr viele Jahre zurück, als ich erkannt habe, dass mich ein Aufregen über solche Dinge persönlich nicht weiterbringt. Wie ist es bei dir? Hast du es gerne, fühlst du dich gut, wenn du dich aufregst?


    Beim Punkt "Das aufblasbare Universum" schreibst du, dass die Physiker für ein sich ausdehnendes Universum die Dunkle Energie brauchen. Das stimmt nicht, sie brauchen sie nur um ein sich immer schneller ausdehnenden Universum zu erklären. Ob sich das Universum jetzt in einem Raum ausdehnt oder ob Raum nur eine Eigenschaft des Universums ist, die erst mit dem Urknall entstanden ist, ist dabei aber nicht klar.

    Das Universum dehnt sich nicht aus. Das ist ein rein optischer Effekt, der nur deswegen so bemerkt wird, weil unsere jeweiligen Messinstrumente immer nur das erkennen können, was sie hergeben. Das gilt analog auch für mathematische Formeln.


    Bei der Enstehung des Sonnensystems schreibst du dass, Teile der Sonne durch Explosionen durch höhere Wesen erzeugt wird und bringst Supernovae ins Spiel. Anscheinend weißt du aber nicht was eine Supernova ist und wie sie entsteht. Bei einer Supernova explodiert die Hülle des Sterns und es bleibt nur noch eine Sternleiche übrig wie ein Neutronenstern oder ein Schwarzes Loch.
    Dass du das noch höheren Wesen zu schreibst ist natürlich keine Theorie, oder? Es ist halt blöd, wenn es zu einer Zeit keine Lebewesen oder Götter existiert hat, da deine Ganze Theorie zusammenbrechen würde.


    Du hast Recht. Es ist keine Theorie.


    Es hat allerdings nichts mit Blödheit zu tun, wie du es formulierst. Denn alle Menschen sind schlau. Die einen vorher, die anderen nachher.


    Sondern ich würde es vielmehr als "naiv" und "der menschlichen Arroganz entspringend" formulieren, anzunehmen, dass es noch keine anderen Lebewesen gab, bevor solchen, die hier auf der Erde herumkrabbeln und zu denen auch du dich zählst.


    Menschen halten sich nunmal für die Krone der Schöpfung. Das ist auch manchmal ganz praktisch, aber leider nicht immer.

  • Nein ich halte den Menschen nicht für die Krone der Schöpfung, aber dass es Wesen geben muss die an der Sonne rumwerkeln müssen halte ich für Blödsinn. Wie sind diese Wesen entanden? Worauf sind sie entstanden (Planeten können es ja nicht sein, wenn diese durch andere Wesen entstanden sein müssen)?


    Wenn sich das Universum nicht ausdehnt, wie ist es dann entstanden? Und warum verschiebt sich das Licht der Sterne ins rote? Und komm jetzt nicht mit der "Licht wird Müde"-Theorie, weil sie nicht die ganze Rotverschiebung erklärt. Wie lange existiert das Universum? OK, nach deiner Theorie solange es Lebewesen oder Götter oder ähnliches existieren, aber wie sind diese entstanden?
    Aber nochmal zum beobachtbaren Universum. Nach dem was wir alles sehen und messen können, ist dies unabhängig von dem betrachtenden Menschen. Es scheint also irgendwelche Regeln zu geben, wie z.B. eben die Planetenbewegungen und die Bewegung der Galaxien usw. Diese Regeln kann man gut mit der Newtonschen Gesetze beschreiben (oder Relativitätstheorie wenn man es genauer haben will). Diese Regeln sieht man überall im Universum, dass sich Massen anziehen.
    Jetzt hat man aber beim statischen Universum das Problem, dass es nicht stabil sein kann, da sich ja alles zusammenzieht. Es kann also nicht unendlich lang existieren und muss irgendwie entstanden sein.
    Auch kann das Universum keine Summe unser aller Universenmodelle senin. Wenn jetzt irgendwer Drogen nimmt und denkt er kann fliegen, kann er es aber trotzdem nicht, weil es eben Gesetzmäßigkeiten im Universum gibt die unabhängig von den Menschen sind. Probleme über Probleme...

    Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
    Tötet alle Schmetterlinge!


  • Nein ich halte den Menschen nicht für die Krone der Schöpfung, aber dass es Wesen geben muss die an der Sonne rumwerkeln müssen halte ich für Blödsinn. Wie sind diese Wesen entanden? Worauf sind sie entstanden (Planeten können es ja nicht sein, wenn diese durch andere Wesen entstanden sein müssen)?


    Wenn sich das Universum nicht ausdehnt, wie ist es dann entstanden?


    So etwas kann ich nicht in einem kurzem Posting beantworten. Das kann man nur dann verstehen, wenn man zunächst die folgenden Zusammenhänge verstanden hat,


    1. Was genau ist Zeit und wie entsteht sie?


    2. Was genau es ist, was man als ein Lebewesen bezeichnet?


    3. Was ist der Unterschied zwischen SEIN und einem vorübergehenden Etwas?


    4. Was genau ist Materie und wozu gibt es sie überhaupt?

    Erst wenn man diese Themen geklärt und verstanden hat, machen Fragen nach der Entstehung von was auch immer einen Sinn. Auf meiner Webseite findest du diese Erklärungen.

  • Ich glaube ich habe sowieso schon zu viel auf deiner Seite verbracht. Es ist sowieso schwierig so wie du zu denken, weil ich immer noch nicht weiß was du mit Aufmerksamkeit meinst. Du verwendest diesen Begriff gefühlte tausend mal auf der Seite aber es wird nicht richtig definiert. Du schreibst, dass die Theorien der Wissenschaft falsch sind und lieferst nicht mal ansatzweise Fakten zu deinen Theorien. Ich habe irgendwie keine Ahnung warum ich hier soviel Zeit verschwendet habe.


    Ich verabschiede mich hier aus der "Diskussion" mit noch zwei technischen Details:
    Das Scrollen was nur unter dem IE und nicht im FF geht funktioniert nicht richtig wenn der Browser breiter ist als die Seite, also eine weiße Fläche neben dem Flashinhalt ist. Dann wird der Scrollbereich nach links verschoben. Der Counter wird auch nicht an der richtigen Position gesetzt (z.B. bei dem Punkt Aufmerksamkeit sowohl unter dem IE und Firefox).

    Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
    Tötet alle Schmetterlinge!

  • Hallo Awareness,


    Tut mir leid aber die Seite ist weder übersichtlich noch attraktiv.
    Allein das Intro ist schon mehr als grob und vermittelt rein gar nichts von der eigentlichen Seite, was hat der halbherzig hingeklatschte Monitor denn mit dem Thema zu tun ? Die Ära der Flash Intros ist einfach endgültig vorbei.


    Allerdings setzen sich derartige Designlücken auch bei der eigentlichen Seite fort, die einzelnen hereinfliegenden Segmente wirken lächerlich, die graue und triste Farbgebung schreckt den Betrachter eher ab als dass sie ihn zum Lesen animiert.


    Abgesehen davon ist die Seite das reinste Chaos, wozu wird eigentlich der Webauftritt mit diesem schrecklichen Gedudel unterlegt ? Leider entpuppt sich dieses Machwerk als eine audiovisuelle Zumutung, diese Baukastensysteme können einfach kein zufriedenstellendes Ergebnis liefern.

    Sit down before fact as a little child, be prepared to give up every preconceived notion, follow humbly wherever and to whatever abysses nature leads, or you shall learn nothing. -Thomas Henry Huxley

  • Grüß dich, Animus,


    die Mehrheit der Menschen ist an Verpackungen interessiert, statt am Inhalt.


    Dein Kommentar bezüglich der Verpackung ist sicher eine große Hilfe für all Jene, die eine Designer oder Kunst Seite erwarten, wenn sie auf Global Awareness klicken.


    Danke für deine persönliche Meinung.