Ich brauche Hilfe...!

  • Hallo ihr Lieben!
    Ich hab ein riesen Problem an der Backe. Sie heißt Lina ist eine 1,5 Jahre alte Jack Russel-Dackel- Labrador-Mischung und bespringt mich seit heute.Also damit meine ich nich das Bespringen wenn ich die Tür reinkomme und sie freut sich.
    Sie versucht...Naja mich zu besteigen bzw. meinen Arm, welcher schon blutig gekratz ist, da sie das immer dann tut, wenn ich nicht damit rechne.
    Zuerst guckt sie mich an, gibt komische Quietschlaute von sich und dann krallt sie sich meinen Arm und....Naja ihr wisst schon.
    Anbrüllen hilft nicht, sie kommt sofort wieder!
    Sie is zwar ziemlich klein aber die hat Kraft in den Pfoten.
    Ihre 2. Läufigkeit hatte sie vor 2 Monaten und jetzt ist sie scheinschwanger. Könnte das wohl damit zu tun haben? Ich kenne das nur, dass sich die Hunde in ner Ecke verkriechen und eher passiv sind...
    Kann mir jemand helfen? Bitte? Was kann ich tun?


    Viele Liebe Grüße eure Blacky

    In nomine Patris, et Filii, et Spiritus Sancti. Amen



    Ich bin Uri Geller: Ich kann Jägermeister verschwinden lassen ;)

  • Geht mir eher darum, ob das jemand von euch kennt. Ist ja auch die Rubrik ,,Dies und das" ;)
    Bin grad nur etwas verzweifelt und ihr wart erste Wahl ;)
    Ist aber auch ne Option mit dem Hundeforum muss nur ein gutes suchen

    In nomine Patris, et Filii, et Spiritus Sancti. Amen



    Ich bin Uri Geller: Ich kann Jägermeister verschwinden lassen ;)

  • Zitat

    Was kann ich tun?

    Zum Tierarzt gehen und dann kastrieren (ja, kann man auch bei Hündinnen) lassen.
    Somit muss man dem Tier auch nicht diese andauernden Läufigkeiten zumuten.


    Das Anspringen kann auch Dominanzverhalten sein, aber ich tippe auf ersteres.

  • Ich würde sie gerne kastrieren lassen aber da der Hund meiner Mutter gehört und sie dagegen ist wird das wohl nichts :(
    Muttern sagt ,,Das tut ihr weh und asie wird Fett dadurch". Stimmt ja auch aber das sind erstens nur ein paar Tage wo es wehtut (Ich habe mal ein Praktikum beim Tierarzt gemacht und war bei vielen Kastrationen dabei ;) )und zum 2. Punkt könnte man das ja ausgleichen mit viel Bewegung und indem man ihr nicht jeden Morgen unter anderem ein Leberwurstbrot schmiert -.-


    Das mit dem Dominanzverhalten klingt mehr als plausibel.... Ich werd mal schauen was sich daran machen lässt.


    Tausend Dank :)

    In nomine Patris, et Filii, et Spiritus Sancti. Amen



    Ich bin Uri Geller: Ich kann Jägermeister verschwinden lassen ;)

  • Zitat

    Ihre 2. Läufigkeit hatte sie vor 2 Monaten und jetzt ist sie scheinschwanger. Könnte das wohl damit zu tun haben? Ich kenne das nur, dass sich die Hunde in ner Ecke verkriechen und eher passiv sind...
    Kann mir jemand helfen? Bitte? Was kann ich tun?


    Liebe Black_Tussi89,


    dein Hund ist ganz offensichtlich von einem Dämon besessen! So ein Verhalten ist mehr als paranormal!
    Es ist besonders gefährlich ihn mit zum Tierarzt zu nehmen, da er draußen andere Hunde mit seinem unheiligen Benehmen mit Sicherheit ansteckt.
    Das ist nämlich auch gar keine Scheinschwangerschaft, das ist so wie mit Rosemarie's Baby. Du weißt ja was das heißt. Der Köter muss geläutert und/oder direkt in Weihwasser ertränkt werden. Wie man eine effektive Läuter-Grube baut kann man auf der Seite der spanischen Inquisition oder unter der Dachgesellschaft http://www.vatikan.de nachlesen.


    Viel Glück wünscht Dir


    Exodus




    PS.: Dazee hat Recht. Wendet Euch mit solchen Fragen bitte an fachkundige Ratgeber oder direkt an einen Tierarzt. Solche Threads haben in einem Paraforum wenig verloren, da die Gesundheit eines Lebewesens auf dem Spiel steht.

    Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
    -- George Bernard Shaw