Verschwörungstheorien zur Mondlandung

  • Seid Ihr auf der Suche nach Verschwörungstheorien? Da werdet Ihr


    enttäuscht sein, denn was die Mondlandung betrifft, hat es keine


    Verschwörung gegeben. Wozu auch? Diese Fälschung funktionierte


    bestens ohne jede Verschwörung.


    +++ Super Links zu Fotos und Videos +++ Brisante Daten +++ Sensationelle Hintergrundinformation +++


    http://mondlandung.homepage24.de/




    kurz zu mir...


    bis vor einigen jahren hab ich amatuerfunk mit schwerpunkt standbild-,video, sowie mit PC daten übertragung peer funk betrieben, daher kenn ich mich damit ein wenig aus...


    ich habe mit geringsten mitteln datenverkehr zwischen funkamateuren und den jeweiligen besatzungsmitgliedern der damaligen MIR und der noch vorhanden ISS verfolgt...und es gibt regelmässig funkverkehr der ISS weltweit peer funk mit funkamateuren...funkverkehr ist kein neuland für mich...


    ich hab einige feldversuche des ersten digitalen video übertragung im amateurfunk miterlebt...der vorgänger des heutigen DVBT...ich habe diverse andere software für daten übertragung peer funk ausprobiert/genutzt, welche die vorläufer des heutigen internets sind, satellitenfunk...u,v,m,...


    selbst wenn damals von der erde aus mit der antenne richtung mond empfangen wurde so ist es ein sogenanntes EME (Erde Mond Erde) www.alsor.de/funkausbreitung/eme.html welches schon viele jahrzehnte von funkamateuren betrieben wird...
    wobei der mond als reflektor genutzt wird...auch die sonne wird als reflektor genutzt,welches aber von den sonnenflecken abhängig ist...um so mehr sonnenflecken, um so effektiver die funkverbindung/reflektion...


    somit kann ich den erklärungsversuch des funkverkehrs als beweis keinen glauben schenken...sorry...


    hmmmm,...ein reflektor auf dem mond ?...ja ne is klar...und wer hat die reflektoren auf alle anderen bisher endeckten planeten geschickt ?...oder wie kommen die benannten endfernungen zustande...wie weit sind mars,pluto, andere sonnensysteme, galaxien ect, von der erde endfernt ?...stehen da überall reflektoren ?...komisch...


    die wahrheit ist im internet sehr leicht zu finden...


    WIR auf erden sind nicht allein im universum...es gibt sovieles was der erdbefölkerung durch zensur vorendhalten wird...sei es alternative energien dessen wissen darüber es seit tesla, einstein, schauberger und anderen gibt...(einfach mal googlen)


    hier mal ein sehr interessanter link...arbeitet euch da einmal durch...


    http://www.exopolitik.org/


    mfg,Maddin

  • Natürlich hast du als Amateurfunker mehr Plan als die Nasa, das russische und chinesische Militär, vollkommen klar. Noch nicht abgeworben worden?


    Sämtliche völlig idiotischen Verschwörungstheorien sind schon X Mal widerlegt worden, von unwichtigen Leuten wie Astrophysikern, Astronauten und ähnlichen Laien.


    Oh man sieht ja gar keine Sterne! Richtig, ich vergaß wir sehen ja auch tausend Sterne tagsüber.


    Mal so nebenbei, es gibt auch die völlig hirnrissige Theorie, daß die Astronauten hüpfen und alles in Zeitlupe abgespielt wurde, nur leider sieht dieses Hüpfen völlig anders aus.


    Nachtrag zu den Funksignalen, die wurden 1969 beispielsweise von der Sternwarte Bochum eindeutig und zweifelsfrei dem Mond als Quelle zugeordnet, aber ich vergaß, die Funkerei und die Radiowellen hast wohl du erfunden.


    Glaubt mal weiter an die große böse Verschwörung, und das die Strahlung im Van Allen Gürtel tödlich ist (sofern man sich wochen- oder monatelang drin aufhält, allerdings nur dann).


    Wir hebeln mal kurz die Gesetze der (Astro)phsyik aus, schieben den ganzen Schwachsinn in den Backofen und herauskommt unsere kleine sinnbefreite Verschwörungstheorie vom Mondlandungsfake. Amen.


    www.zeit.de/2004/30/Mondlandung


    Aber sicherlich ist dieses unseriöse Schmierblatt mit seinen fadenscheinigen Behauptungen auch kein Argument für die Verschwörungsnuckel.

  • Zitat

    WIR auf erden sind nicht allein im universum...es gibt sovieles was der erdbefölkerung durch zensur vorendhalten wird...sei es alternative energien dessen wissen darüber es seit tesla, einstein, schauberger und anderen gibt...(einfach mal googlen)



    Da werden Milliarden in die Zensur gesteckt und dann vergisst man dabei das Internet, wobei doch nichts einfacher zu Zensieren ist (sei es nun durch Staatliche Masnahmen oder staatlich "subventionierte" Hackerangriffe)... ne, is klar...


    Warum glauben die Verschwörungsheinis immer das Internet sei die letze Bastion der Wahrheit?

  • Weil es alles Menschen sind, die auf einer höheren Stufe sind, die spätestens dann, wenn ihnen die Argumente ausgehen anfangen privat zu beleidigen. Von der Sorte hatten wir hier schon einige.


    Ich finde es echt lachhaft, was die Verschwörungsnuckel in punkto Mondlandung vorbringen, weil es zum Teil wirklich elementare Grundlagen der Physik sind, siehe der völlige Blödsinn "Man sieht keine Sterne!". Logisch sieht man keine Sterne, weil das reflektierte Licht auf der Mondoberfläche heller ist, als das Sternenlicht. Das gleiche Prinzip finden wir auf der Erde. Darum sieht man tagsüber auch keine Sterne, oder stellt euch mal beim Fußball in ein Stadion, in dem mit Flutlicht gespielt wird, da sieht man auch keine Sterne. Wir können lediglich große, sehr nahe Objekte wie beispielsweise den Mond bisweilen sehen oder umgekehrt halt die Erde.


    Per Funk, Radioteleskope, etc. wurde die Mondlandung bis in letzte verfolgt, aber nein, wurde ja alles in der Wüste Nevadas gedreht. :lol:

  • Ich würde es Fantastisch finden wenn Amerika in den 60. Jahren mit der damaligen Technischen Ausrüstung es wirklich bis zum Mond und zurück geschafft haben aber wirklich Überzeugt von der Mondlandung bin ich nicht. Und in naher Zukunft wenn die nächste Generation Das „Ziel“ erreichen sollte, werden wir die Wahrheit wohl auch nicht erfahren.


    Im September 2002 attackierte der Filmemacher Bart Sibrel den Ex-Astronauten Aldrin mit dem Schwindel-Vorwurf. Er verlangte von ihm einen Schwur auf die Bibel abzugeben, dass er 1969 wirklich auf dem Mond war. Aldrin verweigerte dies. Statt eines Schwurs bekam Sibrel einen kräftigen Kinnhaken von Aldrin verpasst.


    Warum weigert sich Buzz Aldrin den Schwur auf die Bibel abzugeben? Wenn seine Geschichte stimmt währe es doch kein Problem gewesen?! Stattdessen schlägt er den Reporter nieder weil ihm die Aufforderung vor der Öffentlichkeit einen Schwur auf die Bibel abzugeben offensichtlich unangenehm war.


    Auch das die Russen den Schwindel nicht gemeldet haben lag vielleicht unter anderen daran das sie nie einen Kosmonauten im All hatten, www.geschichteinchronologie.ch/a ... ndung.html
    und als die Amerikaner merkten das sie es nie bis zum Mond schaffen haben sie ein Abkommen beschlossen. Wir sollen glauben das die Russen den ersten Menschen im All hatten, im Gegenzug verschweigt die Russische Regierung das die Amerikaner nie auf den Mond waren?!


    Wir sind Heute Technisch dazu in der Lage diese Geschichte aufzuklären. Das sie es nicht tun hat wohl Strategische ursachen.

  • Falsch, die Verschwörungstheorie wurden schon siebenundvierzigbillionen Mal widerlegt, nur kann man einen Verschwörungstheoretiker nicht überzeugen, selbst wenn man mit ihm zum Mond fliegen würde und ihn mit der Nase auf die Beweise stoßen würde.


    Aus dem einfachen Grunde, weil sie es nicht glauben wollen. Stattdessen werden immer und immer wieder die gleichen fadenscheinigen Argumente genannt, meine Lieblinge hierbei sind der Van Allen Gürtel und die fehlenden Sterne, hammer.


    Ich meine, wer da völlig argumentationsresistent ist und meint es wäre in einem Fernsehstudio gedreht worden bitte schön. Noch dümmer ist dann die Sache, daß Außerirdische damit zu tun hätten.


    Ohne Blödsinn, zu so viel unausgegorenem Schwachsinn fällt mir langsam nichts mehr ein.

  • Wenn der Mensch die schützende Atmosphäre der Erde verläst wird er,
    Gammastrahlen, Radioaktivität, Elektrischen, b.z.w. Magnetischen Strahlen, u.s.w. ausgesetzt. Das sagen jedenfalls die Forscher. Diese Strahlen sind um einiges höher und verstärken sich je weiter wir uns der Atmosphäre endfernen.
    Wer gesehen hat wie Radioaktiver Müll in Zentimeter dicken Betonwänden eingemauert in Hunderte Meter Tiefe vergraben wird damit niemand Verseucht wird,
    kann sich wohl vorstellen wie es im Kosmos aussieht. Dort kommt aber gleichzeitig die Gammastrahlung, Sonnenstürme,…usw. hinzu. Das sie die Erde umkreist haben das glaube ich aber ich kann nicht glauben das die auf den Mond waren der ja ohne Atmosphäre von Tödlichen Strahlen geradezu verseucht ist.


    Diejenigen die behauten das die Amis auf den Mond waren und sagen das alle anderen die das bezweifeln Spinner sind sollen handfeste beweise liefern.

  • Die Beweise sind schon x mal geliefert worden, aber wahrscheinlich ist wirklich erst Ruhe, wenn wir mal eine Liveschaltung von da oben bekommen. Und zur Strahlung gibt es auch genug Beweise.


    Wir können aber eventuell auch dran zweifeln, daß es die MIR gab oder die ISS, prinzipiell können wir alles anzweifeln. Ob das allerdings Sinn macht lassen wir mal im Raume stehen.

  • ach dirk lass sie doch ;) ich glaub da kannst noch viel labern. wer nich will, der will nich. basta. Das is die gleiche geschichte wie nem kleinen Kind den Schnuller wegnehmen zu wollen :mrgreen:

  • Zitat von "Dirk"

    Die Beweise sind schon x mal geliefert worden, aber wahrscheinlich ist wirklich erst Ruhe, wenn wir mal eine Liveschaltung von da oben bekommen. Und zur Strahlung gibt es auch genug Beweise.


    Dafür, daß es genug Beweise gibt, ist hier ganz schön viel getextet worden. Aber wahrscheinlich meinst du "es gibt für mich genug Beweise". Andererseits machst du auf mich einen verunsicherten Eindruck.


    Davon abgesehen gibt es für mich deutliche Indizien, daß die Apollos Mondfahrt nicht real war. Beispielsweise dieses: Das Radioexperiment "Krieg der Welten" des Reporters Orson Welles war für viele Zuhörer ein reales Ereignis. Es zeigt, daß ein Bericht, den die meisten für real halten, auch zu einer Art Realität wird. Kurz nach der Erfindung des Nachrichtensatelliten, wurde ein weltweites Fernsehnetzwerk in Dienst gestellt, das ein ganz ähnliches Experiment, wie das des jungen Welles ermöglichte. Eigenartigerweise findet man so gut wie keine Würdigung dieser technischen Meisterleistung, obwohl sie sehr leicht überprüft werden kann. Genauso wie die zahlreichen Spionagesatelliten, die es geben muß, obwohl man sie nicht sieht und nicht würdigt.

  • Ja das ist auch noch so ein Punkt. Die Amerikaner haben also vier Mal die ganze Welt vera****, doch sehr glaubwürdig. :mrgreen:


    Ich weiß nicht, wieso das so schwer zu glauben sein soll. Das behämmerste Argument, was ich je gegen die Mondlandung gehört habe, war das die Computer es nicht mal mit unseren Handys aufnehmen könnten.


    Richtig, und darum sind die Gebrüder Wright auch nie geflogen. ALLE, wirklich ALLE Argumente wurden schon entkräftet bzw. widerlegt, aber egal. Augen zu und durch! :winks:

  • Zitat von "Dirk"

    Ich bin mir nicht unsicher, ich bin mir sogar sehr sicher. Weil die Verschwörungstheorie so blödsinnig ist, wie sie umfassend wäre. Alle eingeweiht, alle Medien, alle Sternwarten, die Russen, die Chinesen, etc.


    Sehr glaubhaft doch.. :winks:


    Mal anders gefragt: Bist du nicht auch der Meinung daß eine Mondlandung OHNE Liveschaltung der Medien zum Mond etwas läppisch gewirkt hätte? :?


    Wie erklärst du, daß die Mondfahrten keine einzige neue Entdeckung erbracht haben? Daß die isotopische Zusammensetzung des Gesteins sich bei Mond und Erde nicht unterscheidet?

  • Nochmal zu dem Internetlink.


    www.geschichteinchronologie.ch/a ... chock.html


    Dirk les dir mal ein paar Seiten durch, der Typ der die Seite gemacht hat geht doch schon weit über die Fotos, wackelige Fahne, Staub etc. hinaus und einige Sachen klingen glaubwürdig.


    Und nochmal zur Info ich kann davon im Prinzip nichts be- und wiederlegen, genauso wie bei den Pro-Mond
    Argumenten.


    Und nochmal zur Erinnerung ich glaubs eigentlich auch nicht das es ein Fake ist aber die Argumente hören sich in
    meinen "Laienohren" einfach gut an.


    Fakt ist wenn ich von der Seite ausgehe, das ich gar nichts weiss was den Mond betrifft!!



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Nochmal meine Frage, die alle Verschwörungstheoretiker gerne übergehen:


    Was war mit den anderen Mondlandungen?


    Alle haben nen "Tunnelblick" auf 1969, aber wir haben es hier mit einem Raumfahrtprogramm zu tun, wo alleine von 1966 bis 1972 knapp 20 Weltraumflüge absolviert worden sind.


    Haben wir also lauter gestellte Mondlandungen gesehen? Mehrmals hintereinander? :roll:


    Was war mit Apollo 13? Wird der Flug auch angezweifelt? Da war man doch längst über den Van-Allen-Gürtel (mit dem man gerne argumentiert) hinaus in der Umlaufbahn des Mondes! Haben wir hier nen gestellten Unfall, um es spannender zu machen? :mrgreen:


    Hier noch was:


    "Die Rakete der Apollo-Missionen flog während der Durchquerung des Van-Allen-Gürtels mit knapp 40.000 km/h. Der Van-Allen-Gürtel hat einen Durchmesser von ca. 45.000 km. Die Astronauten waren also lediglich rund eine Stunde lang der erhöhten Strahlung des Van-Allen-Gürtels ausgesetzt. Laut Strahlenschutzverordnung aus dem Jahr 2001 gilt für Deutschland nach § 56 eine Berufslebensdosis (Äquivalentdosis) von 400 mSv, welche nach ärztlicher Absprache und Einwilligung noch überschritten werden kann. Also würde selbst bei maximalen Werten diese Grenze um die Hälfte unterschritten und lediglich ein auf Grund der zeitlichen Konzentration der Strahlung auf den Körper erhöhtes Krebsrisiko die Folge für die Astronauten sein. Ein sofortiger Tod tritt frühestens bei 80.000 mSv in sehr kurzem Zeitraum auf."


    Quelle


    Apollo 14, Apollo 15, Apollo 16 und Apollo 17? Alles ein FAKE?


    Eugene Cernan, Ronald E. Evans, Harrison H. Schmitt, John W. Young, Thomas K. Mattingly, Charles M. Duke, David R. Scott, James Irwin, Alfred M. Worden, Alan Shepard, Stuart Roosa, Edgar D. Mitchell, James A. Lovell, John L. Swigert, Fred Haise, Charles Conrad, Richard Gordon, Alan L. Bean, Neil Armstrong, Edwin Aldrin, Michael Collins und viele weitere Astronauten schweigen also? Auch die, die bereits gestorben sind und sozuagen nicht viel zu verlieren hätten? o_O


    Achja und weil ich das Gerücht weiter vorne im Thread las: Stanley Kubrick hat wohl auch die anderen Mondlandungen dann gefilmt, oder wie?

  • @ Nexus


    Ich sagte nie das es ein Fake war, auch kann ich zu den anderen Flügen nicht mehr sagen.


    Ich sagte lediglich das die "Fakten" die auf der Webseite genannt werden, sich duraus plausibel
    anhören, genau so wie die Gegenargumente, das war alles.


    Und warum jeder am Van Allen Gürtel rumhackt versteh ich auch nicht, das ist ja nur ein Punkt der genannt wird.


    Wie gesagt, ich kann mich nur an den "Daten" und "Fakten" orientieren die ich bekomme, und weder sehe ich einen
    eindeutigen Beweis dafür oder dagegen.


    Und da helfen dir auch keine 10 anderen Links auf Wiki.


    Ich bin auch nicht paranoid oder so, mir kommt das ganze einfach nicht ganz richtig vor, sprich,
    das Gesamtbild passt irgendwie nicht.


    @ Dirk


    Anscheinend will niemand verstehen was ich meine, das hat nichts mit einer Verschwörung zu tun sondern einfach das es
    anscheinend zu viele Ungereimtheiten gibt.



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Zitat

    Wie gesagt, ich kann mich nur an den "Daten" und "Fakten" orientieren die ich bekomme


    Daher habe ich auch versucht mal Daten und Fakten zu nennen und zwar mal reine Daten und Fakten und keine "Theorien", was wäre wenn ... Wollte nur aufzeigen, dass man dieses Gesamtbild sich auch mal anschauen sollte. Und das war eben nicht 1969. Da habe ich das Gefühl, dass viele denken, die sind 1969 mal eben schwupps zum Mond geflogen und fertig.


    Im Gegenteil, Apollo war ein gigantisches Raumfahrtprogramm - die Mondlandung an sich war das Tüpfelchen auf dem I. Da gab es viele andere bemannte und unbemannte Missionen.


    Aber Lexi, ich kann dich verstehen, denn wenn man sich plötzlich rund 40 Jahre später Verschwörungsvideos anschaut, dann wirkt das alles sehr glaubhaft! Ging mir auch so erstmal, ich dachte WOW! Schatten, Fahne, Fusspuren, Bilder ... scheint alles zu stimmen! Alles ein großer Fake. Doch man muss sich auch mit der anderen Seite beschäftigen - und das sind eben "langweilige" naturwissenschaftliche Erklärungen. ;) Die sind dann nicht so "toll" und sensationell natürlich. Wer beschäftigt sich schon gerne mit dem Van Ellen Gürtel? o_O Viel cooler klingt es: Da gibt es eine Strahlung, die grillt jedes Lebewesen! oder ähnlich. DAS sind News, die man gut findet und nicht langweilige wissenschaftliche Erklärungen. ;)


    Hier kam auch diese Computerdebatte auf:


    Hubble beispielsweise nutzt den 80486-Prozessor aus dem Jahr 1989! Ich gebe noch paar Jahren vielleicht paar Jahrzehnten, bis die ersten Schlaumeier auch hier sagen: Mit dem Prozessor kann man kein solches Teleskop bedienen, da benötigen wir mindestens nen 24 fachen Core! FAKE!


    Die ersten Raketentests fanden OHNE Computersysteme statt und dennoch ging es. Jawohl, auch mit Fehlschlägen, aber es ging.


    Ich finde es immer etwas schade, wenn man die Leistung der Menschen so runterschraubt. An grüne Aliens glaubt jeder, aber den Menschen trauen wir wohl wenig zu. ^^


    Also solange mir keiner dieser Verschwörungstheoretiker sagen kann, wie das gesamte Apollo-Programm gefaked werden sollte bzw was mit den anderen Missionen war (alle Fakes?), dann sind es nur ziemlich trübe Theorien ohne Haltepunkte.