Verschwörungstheorien zur Mondlandung

  • Helix :

    Zitat

    was ist wenn sich der Mond durch einen Meteoriteneinschlag auf der der Erde, und somit Teile von der Erde, zum Mond gebildet haben?


    Was? Bitte nochmals um Erklärung... Steh grad voll auf dem Schlauch! ;)


    Nexus :

    Zitat

    Das steht schon im Thread und ist bekannt!


    Wusste ich net... Also nix für ungut.


    Ansonsten:

    Zitat

    Aber ich denke, dass es für einige kleine Theoretiker wieder zu schnell übergangen worden ist, also warum nicht nochmal spammen und auf Sensationslust hoffen, gelle?


    Halt mal bisserl den Ball flach.
    Meines Wissens nach, habe ich mich bisher zum Thema "Mondlandung" nicht einmal geäußert...

    Bloß weil du nicht paranoid bist, heißt es noch lange nicht, dass sie nicht hinter dir her sind!

  • Ist das hier die einzige Meinung, die es zur sensationellen Entdeckung im Amsterdamer Museum gibt?


    Zitat von "Helix8"

    na und? was ist wenn sich der Mond durch einen Meteoriteneinschlag auf der der Erde, und somit Teile von der Erde, zum Mond gebildet haben?


    Also meine Hypothese lautet so: Ein an dem Apollo-Fake beteiligter Requisiteur fügte das versteinerte Stück Baum zu dem 300kg-Fundus hinzu. Ihm war danach, daß der Schwindel irgendwann in ferner Zukunft auffliegen müsse.

  • Zitat


    Also meine Hypothese lautet so: Ein an dem Apollo-Fake beteiligter Requisiteur fügte das versteinerte Stück Baum zu dem 300kg-Fundus hinzu. Ihm war danach, daß der Schwindel irgendwann in ferner Zukunft auffliegen müsse.


    Ist das ernst gemeint?



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • So langsam nimmt das ganze komödiantische Züge an. Stellt sich wirklich die Frage, ob dieser inzwischen seitenlange Thread überhaupt noch einen Sinn macht.


    Einen Konsens werden wir nicht finden und Argumente werden ignoriert und sich an einigen wenigen Punkten krampfhaft festgekrallt. Naja.

  • Nachdem der 11.September anscheinend nichts mehr her gibt, scheinen Verschwörungstheoretiker wie AJK und brimskimi in Mondlandungsthread ein neues Sammelbecken gefunden zu haben.


    Zitat von "AJK"


    www.telegraph.co.uk/science/spac ... -fake.html


    Für die, die es noch nicht bekommen haben.
    ==> Mondgestein ist von der Erde!


    Ich kann dem Artikel nur entnehmen, dass ein einziger Stein aus dem Rijksmuseum in Amsterdam nicht vom Mond, sondern von der Erde stammt. Daraus ziehst du den Schluss: "Mondgestein ist von der Erde!"
    AJK du entäuscht mich! Das ist doch nur die immer wiederkehrende, stereotype Argumentationsweise, die du schon im 911-Thread demonstriert hast:
    Eine fitzelige Ungereimtheit wird zum Pars pro toto, während du vor dem Gesamtzusammenhang die Augen verschließt.



    de.wikipedia.org/wiki/Mondlandungsl%C3%BCge


    Ich hab das hier zwar alles schon mal verlinkt. Aber für Ignoranten wie caesarrr, AJK und brimskimi nochmal die Alpha-Centauri-Sendung mit Harald Lesch zum mitschreiben:



    4:25 "Übrigens alle hier im Studio sind ja auch an der Verschwörung beteiligt! Auch die ausserhalb des Studios!" :mrgreen:




    An Alle Verschwörungstheoretiker! Nehmt euch mal diese Stelle zu Herzen:
    5:27 bis 6:55!


    Also Leute! Seid nicht unmündig, sondern bedient euch eures Verstandes!


    MfG
    Gamma

  • Zitat von "Gamma"


    An Alle Verschwörungstheoretiker! Nehmt euch mal diese Stelle zu Herzen:
    5:27 bis 6:55!


    Danke für den Film. Der angesprochene Experte ist ein Fan von Prof. Lesch. :mrgreen:


    Zitat von "Gamma"

    Also Leute! Seid nicht unmündig, sondern bedient euch eures Verstandes!


    Ich übersetz mal: Für Verschwörungstheoretiker gibt es keine Meinungsfreiheit. Wir haben die Wahrheit gepachtet.

  • *gähn* Sich selber in die Opferrolle zu maneuvrieren ist auch nicht hilfreich. Alle Argumente wurden widerlegt, und das 10000000x.


    Danke für die beiden Videos Gamma, ich habe herrlich gelacht, wie der gute Lesch abgegangen ist, verständlicherweise.


    Also ich bring es mal auf den Punkt, selbst wenn wir alle zum Mond fliegen würden und jeder Beweis dort oben erbracht würde, würde das nicht darin resultieren die VTler zu überzeugen, sondern lediglich in der Entstehung einer weiteren absurden Theorie enden. Ohne Worte. :winks:

  • Zitat

    einigen wenigen Punkten krampfhaft festgekrallt


    und welche punkte sollen es noch sein an denen festgehalten wird? es wurde ja nun allllles doppelt u dreifach wiederlegt. es gibt unumstößliche beweise.


    mein gott, die amis waren auf dem mond, ende!!! :twisted:


    wenn die v-theoretiker nun meinen sie waren es nicht, ist es auch gut. wir wissen es besser. die wollen doch nur provozieren.


    mfg
    PraXx :winks:

  • Zitat

    Ich hatte gedacht, nein gehofft, nachdem die Nase die Bilder von den Landestellen veröffentlich hat wäre Ruhe. Aber die VTler würden immer noch behaupten die Mondlandung hätte nicht stattgefunden wenn man sie mit auf den Mond nähme.


    Du meinst diese unscharfen Flecken die rein zufällig von einer Nasa Sonde fotografiert wurden? Das sind nun wirklich kein Beweise. Da muß schon etwas besseres Bildmaterial her wo man etwas mehr was sieht.


    Wenigstens eins wo man ein technisches Gerät identifizieren kann. Wieso kann man denn nicht wenigstens mal von einer unbemannten Sonde sowas wie den Marsroboter unterwerfen der dort rumkurvt und ein paar Bilder macht. Man könnte doch heutzutage sicher auch andere und genauere Untersuchungen als damals machen.


    Interessant finde nach wie vor das die Anti Verschwörungstheoretiker es immer noch so hinstellen als wäre alles widerlegt. Dem ist aber nicht so, es gibt genug offene Fragen die nicht eindeutig widerlegt sind. Wer den Thread liest wird sie auch finden.


    Und das man jetzt erst feststellt hat das diverses Mondgestein ein Fake ist sagt einiges.


    Ist natürlich klar wie so was passieren kann. Da wird einem kleinen Land wie Holland Mondgestein von den großen amerikanischen Helden die den Mond betreten haben geschenkt, da kommt man natürlich nicht auf die Idee das in Frage zu stellen. Man hätte den Leuten auch einen Felsbrocken vom nächstnesten Bach mitbringen können und die hätten nicht daran gezweifelt das es vom Mond ist.


    Und das ist eh der wichtigste Punkt. Welcher seriöse Wissenschaftler traut sich sich schon an dieses Thema ran. Was hat er davon sich die Amerikaner zum Feind zu machen? Dann lieber an einem neuen Krebsheilmittel forschen :)


    Wie es der komische zufall will, von diesen komischen Zufällen gibts bei den Mondmissionen ja so einige, wurden erst vor kurzem wieder einige Mondmissionen abgesagt bzw. sind gescheitert.


    Die japanischen Mondmissionen z.B.


    www.raumfahrer.net/news/?24072007131005


    Könnte nicht rein zufällig sein das die Amerikaner durchblicken liesen das sie es nicht so toll finden würden wenn die Japaner zu genaue Fotos vom Mond machen.


    Die indischen Mondmissionen sind leider auch gescheitert. Man hat den Kontakt zum Raumschiff verloren. Tja, hätten sie einfach die hochentwickelte Funktechnik von 1969 verwendet.


    satundkabel.magnus.de/raumfahrt/ ... endet.html


    Die deutsche Mondmission (gut, habe ich eh für einen schlechten Scherz gehalten) wurde gecancelt. Da hat Obama unserer Kanzlerin vielleicht auch geraten man sollte das doch besser lassen.


    www.sueddeutsche.de/wissen/683/448417/text/


    Der Endevaour Start ist zum 5 mal gescheitert.


    www.tz-online.de/nachrichten/wel ... 04371.html


    Wenn sich die Raumfahrt so weiterentwickelt wie sie es seit 1969 getan hat können wir 2030 froh sein wenn die überhaupt noch einen Satelliten hochbekommen.

  • Helix :

    Zitat

    auf das hat sich meine Antwort bezogen.


    Hab ich Deine Aussage missverstanden?


    Nein, hast du nicht. Ich verstehe nur deinen Satz iwie net!

    Zitat

    was ist wenn sich der Mond durch einen Meteoriteneinschlag auf der der Erde, und somit Teile von der Erde, zum Mond gebildet haben?


    Stehe da total auf der Leitung?! :mrgreen:



    @lieber Gamma:

    Zitat

    Nachdem der 11.September anscheinend nichts mehr her gibt, scheinen Verschwörungstheoretiker wie AJK und brimskimi in Mondlandungsthread ein neues Sammelbecken gefunden zu haben.


    Wenn du über den 11.September diskutieren willst, dann komm doch in den 11.Sept. Thread.
    Gibt nix her?! Den Skeptikern geht langsam die Luft aus. (durch Folter erzwungene Geständnisse / Thermit im WTC-Staub) Ja, ja... Die lieben VTler... Der Thread gibt langsam wirklich nix mehr her...


    Zitat

    Ich kann dem Artikel nur entnehmen, dass ein einziger Stein aus dem Rijksmuseum in Amsterdam nicht vom Mond, sondern von der Erde stammt. Daraus ziehst du den Schluss: "Mondgestein ist von der Erde!"
    AJK du entäuscht mich! Das ist doch nur die immer wiederkehrende, stereotype Argumentationsweise, die du schon im 911-Thread demonstriert hast:
    Eine fitzelige Ungereimtheit wird zum Pars pro toto, während du vor dem Gesamtzusammenhang die Augen verschließt.


    Also:
    1.) Woher willst du wissen, wie ich zum Thema "Mondlandung" stehe? (Habe mich hier nicht ein einziges mal dazu geäußert) Lediglich den Link gepostet... (Sorry, das er hier schon mal drin war... Lese hier zwar seit der ersten Seite mit, hab das aber überlesen)
    2.) Welche Argumentationsweise? Wo habe ich argumentiert?
    Ich habe lediglich den Link gepostet, und die Überschrift (Mondgestein von der Erde) genommen, den ich bei 90% der Links zu diesem Thema gefunden habe)
    3.) Ist das typisch Skeptiker. Kaum trifft man auf etwas, was nicht wegzudiskutieren ist, wird man hier diffarmiert und es werden sogar Querverweise zu anderen Threads gesucht.
    und 4.) Ja, du hast Recht. Bisher hat sich herausgestellt, dass bisher EIN Mondgestein (das aus dem Rijksmuseum) von der Erde ist. Abwarten und Tee trinken, was mit den anderen ist.. Andere Musseen dürften nun nachziehen... Edit: Damit meine ich jetzt, dass andere Musseen ihre Brocken nun auch prüfen werden! (nur damit es net zu Missverständnissen kommt.


    Abgesehen davon, wie gesagt, ich habe mich hier weder pro noch contra Mondlandung ausgesprochen. Aber merkwürdig ist dieser Aspekt schon. Wenn die doch auf dem Mond waren, warum verschenken sie dann gefaktes Mondgestein? (Aber für dich Gamma wird das natürlich wieder mal nichtssagend sein)


    Das ist wie mit der Aussage von dem Russen:
    "Ein Teil der Mondlandung haben wir hier auf der Erde gedreht"
    => Das ist ja auch ganz normal und bekräftigt nochmals die Mondlandung, ne...


    Stell dir vor (um jetzt auch mal mit Querverweisen zu argumentieren) jemand hat DAS Video zum Thema UFOs gedreht...
    Und anschließend sagt er: "Ja, ca. 80% des Videos sind echt, die restlichen 20% habe ich nachgearbeitet und nachgestellt!"
    Du würdest diesem Filmer natürlich immer noch 100%ig glauben schenken, nicht wahr?! Grad du Gamma...
    Aber bei der Mondlandung werden zu diesem Thema iwelche Pseudoargumente gebracht... Das ist mal wieder dieses zweierlei Maß messen....


    brimskimi :

    Zitat

    Ich übersetz mal: Für Verschwörungstheoretiker gibt es keine Meinungsfreiheit. Wir haben die Wahrheit gepachtet.


    Danke, treffender hätte man es nicht formulieren können!


    Dirk :

    Zitat

    *gähn* Sich selber in die Opferrolle zu maneuvrieren ist auch nicht hilfreich. Alle Argumente wurden widerlegt, und das 10000000x.


    Danke für die beiden Videos Gamma, ich habe herrlich gelacht, wie der gute Lesch abgegangen ist, verständlicherweise.


    Also ich bring es mal auf den Punkt, selbst wenn wir alle zum Mond fliegen würden und jeder Beweis dort oben erbracht würde, würde das nicht darin resultieren die VTler zu überzeugen, sondern lediglich in der Entstehung einer weiteren absurden Theorie enden. Ohne Worte.


    Ohne Worte....


    PraXx

    Zitat

    mein gott, die amis waren auf dem mond, ende!!!


    wenn die v-theoretiker nun meinen sie waren es nicht, ist es auch gut. wir wissen es besser. die wollen doch nur provozieren.


    siehe oben...

    Bloß weil du nicht paranoid bist, heißt es noch lange nicht, dass sie nicht hinter dir her sind!

  • AJK


    ich meinte damit dass wenn man dann das Mondgestein mitnimmt(vom Mond) das gleiche ist wie auf der Erde, ergo kommt bei einer Untersuchung heraus dass es Erdgestein ist und somit nicht aussagekraeftig fuer die contra-Mondlandungsfraktion


    Ich denke, dass die amis sehr wohl auf dem Mond waren.


    Hoffe Du verstehst nu was ich sagen wollte ;)


    LG

  • @ AJK


    Zitat

    3.) Ist das typisch Skeptiker. Kaum trifft man auf etwas, was nicht wegzudiskutieren ist, wird man hier diffarmiert und es werden sogar Querverweise zu anderen Threads gesucht.


    Wo gehobelt wird, fallen Späne.
    Glaubst du die NASA macht keine Fehler?
    Da wurde irgendwas falsch archiviert, oder das falsche "Präparat" verschickt und schon hat man den Salat.
    Da es aber um den Mond geht muss man das wider pushen!



    Zitat

    Das ist wie mit der Aussage von dem Russen:
    "Ein Teil der Mondlandung haben wir hier auf der Erde gedreht"
    => Das ist ja auch ganz normal und bekräftigt nochmals die Mondlandung, ne...


    Hatten wir das nicht weiter vorne schon?
    Stellte sich das nicht als eine Falschaussage eines Users raus(schlechte Quelle)?



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • @Lexidriver:

    Zitat

    Wo gehobelt wird, fallen Späne.
    Glaubst du die NASA macht keine Fehler?
    Da wurde irgendwas falsch archiviert, oder das falsche "Präparat" verschickt und schon hat man den Salat.
    Da es aber um den Mond geht muss man das wider pushen!


    Das ist endlich mal eine Aussage.
    Man muss es aber nicht wieder pushen, nur weil es um den Mond geht.
    Nur habe ich das mitbekommen, und hier gepostet weils ja scho damit zu tun hat. (Nur wusste ich eben net, dass das hier schon bekannt ist!)
    Aber abgesehen davon, kann es natürlich so sein, wie du gerade sagst... Wobei es schon ein derber Schnitzer gewesen wäre. Auf jeden Fall klingt deine Theorie plausibler als die von Helix...
    Deswegen habe ich ja aber auch geschrieben, abwarten und Tee trinken.
    Andere Musseen dürften jetzt viell. mit Tests nachziehen...


    Zitat

    Hatten wir das nicht weiter vorne schon?
    Stellte sich das nicht als eine Falschaussage eines Users raus(schlechte Quelle)?


    Jepp. Wurde auch schon weiter oben angesprochen.
    In dem Fall habe ich das auch mitbekommen, aber hier keinen Link gepostet, oder mich dazu geäußert.
    Falschaussage eines Users? Meinst du hier aus dem Board? Oder wie darf man das verstehen?
    Das mit dem Russen habe ich nämlich auch unabhängig vom PP mitbekommen...

    Bloß weil du nicht paranoid bist, heißt es noch lange nicht, dass sie nicht hinter dir her sind!

  • Zitat

    Wobei es schon ein derber Schnitzer gewesen wäre.


    Ja natürlich, blamabel ist das schon, aber ich denke da sind schon weit "blödere" Sachen passiert.
    Nicht jetzt bei der Nasa aber allgemein in Forschung, Medizin...
    Darum schliesse ich mich dir an, abwarten und Tee trinken.


    Zitat

    Falschaussage eines Users? Meinst du hier aus dem Board?


    Ja auf Seite 26 von brimskimi:

    Zitat von "brimskimi"

    40 Jahre Mondlandung: Russischer Kosmonaut erzählt die Wahrheit


    Es sei „albern und lächerlich“ zu behaupten, dass die Amerikaner nicht auf dem Mond gewesen seien und ihren ganzen Landungsfilm gefälscht hätten, so Leonow, der einst als Erster in der Menschengeschichte einen Weltraumspaziergang unternommen hat, am Montag in einem RIA-Novosti-Interview (Fotostrecke: Tag der Raumfahrt).


    Die entsprechenden Gerüchte über eine Fälschung seien darauf zurückzuführen, dass ein Studio im Hollywood in der Tat einige Szenen im Nachhinein gedreht habe: „Man konnte ja von der Mondoberfläche aus nicht aufnehmen, wie Neil Armstrong erstmals die Luke von innen öffnet und die Treppe herunterklettert!“ Momente wie diesen habe man später im Studio mitgeschnitten, um die „Logik des Geschehenen beizubehalten“.


    SEINE Quelle: de.rian.ru/science/20090720/122400812.html



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Achso meinst du das.
    Im Endeffekt spielt es ja keine Rolle welche Quelle du nimmst, weil der Russe überall gleich zitiert wird...
    Hab also im Endeffekt das selbe aus anderen Quellen rausgelesen.
    Meine Meinung diesbezüglich bleibt aber die selbe.
    (auch wenn der Russe auf der einen Seite sagt, das ein Teil des Videos gestellt wurde, auf der anderen Seite aber im selben Atemzug erzählt, dass es natürlich bescheuert wäre zu glauben, die ganze Mondlandung war ein Fake)
    Ich meine, sowas macht man einfach nicht.... Du stellst Szenen nach und schneidest sie einfach in Original-Aufnahmen eines solch historischen Momentes hinein...
    (um die „Logik des Geschehenen beizubehalten“.)
    Und das ganze kommt auch noch erst 40 Jahre später raus..tzz...


    Deswegen auch mein Vergleich mit dem UFO-Video... Du verstehst worauf ich hinaus will?


    Aber (um Leuten wie Gamma gleich den Zündstoff wieder aus der Hand zu nehmen)
    Ich argumentiere jetzt weder pro noch contra Mondlandung.
    Das ist lediglich meine Meinung zum Thema "mit zweierlei Maß messen" (was getan wird)


    LG AJK

    Bloß weil du nicht paranoid bist, heißt es noch lange nicht, dass sie nicht hinter dir her sind!

  • Tja,


    jetzt stellt sich die Frage wie die Amerikaner das denn hinbekommen haben mit dem Drehen vorher? Weil es wurde ja live!!!! gesendet. Und sorry, etwas so gut im vorhinein zu drehen das ich es dann in eine Live-Sendung einfach reinschneiden kann, hmm eher nicht, oder? Weil digitale Bildbearbeitung und Schnittcomputer, da waren wir dann ja doch noch ein bisschen von entfernt.


    Wie wäre es denn mit der einfachsten Methode?
    Armstrong steigt aus, stellt die Kamera auf, steigt wieder ein und macht den ganzen Quatsch nochmal. Wesentlich wesentlich einfacher, oder?


    Abgesehen davon sieht man auf dem Film das die Kamera ziemlich nahe ist, am Orbiter festgemacht. Ich meine mich auch an eine technische Zeichnung zu erinnern, auf der man sieht wo die Kamera am Orbiter befestigt ist. Da bin ich mir aber jetzt nicht sicher. Da man aber auch den Landeanflug mit der Kamera verfolgen kann, nehme ich an, am Orbiter ist eine.

  • @ AJK


    Ich verstehe auch deine Meinung dazu.
    Ich behaupte das die Aussage des Russen eine Unwahrheit ist.
    Ich habe jetzt noch keine gute Quelle gefunden, aber was ich glaube zu wissen:
    Die Kamera war außen montiert und wurde dann eingeschalten als er ausgestiegen ist.



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Das könnte ich mir durchaus vorstellen @Lexidriver.
    Stelle mir das nämlich ansonsten auch technisch gesehen ziemlich anspruchsvoll vor, sowie silvercloud des schildert. Denn letzten Endes hätte es ja auch so sein müssen.


    Wobei ich mich dann natürlich frage, warum der Leonow dann sowas behauptet.
    Ich meine, wenn er den Amis eins reindrücken wollen würde, dann hätte er das sicherlich schon VIEL früher getan.
    Und "technisch anspruchsvoll" heißt ja nicht unmöglich! Könnte also auch durchaus möglich sein, dass es in der Tat so war, wie der Leonow des schildert.
    Wobei wir ja dann wieder an dem Punkt wären: "Wozu?" um die „Logik des Geschehenen beizubehalten“? Schwachsinn! (für mich)

    Bloß weil du nicht paranoid bist, heißt es noch lange nicht, dass sie nicht hinter dir her sind!

  • Habe jetzt mal was gefunden, ich schau aber noch weiter.
    Auf jeden Fall ist das logischer als die "Russen-Behauptung"

    Zitat

    Erwähnenswert ist noch, dass Aldrin gerne der erste Mensch auf dem Mond gewesen wäre, doch die Konstruktion des LM von Grumman, die Ausstiegsluke auf der Seite des Commanders anzulegen und der nicht mögliche Wechsel der Positionen wegen den Backpacks, legte die Reihenfolge fest. Des weiteren musste Neil Armstrong beim Ausstieg noch einen Hebel betätigen, damit eine automatische Kamera aktiviert wurde, die den ersten Schritt eines Menschen auf dem Mond festhielt.

    http://www.astris.de/raumfahrt/apollo.html]Ausstieg[/url]



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"