Verschwörungstheorien zur Mondlandung

  • Zitat von "AJK"

    1.) Woher willst du wissen, wie ich zum Thema "Mondlandung" stehe? (Habe mich hier nicht ein einziges mal dazu geäußert) Lediglich den Link gepostet...


    Naja, du hast nicht nur den link gepostet, sondern auch noch etwas dazu geschrieben:


    Zitat von "AJK"

    www.telegraph.co.uk/science/spac ... -fake.html
    Für die, die es noch nicht bekommen haben.
    ==> Mondgestein ist von der Erde!


    Wie hätte man deinen Kommentar anders interpretieren sollen, als dass dieser eine Stein für dich den Beweis darstellt, dass alles Mondgestein von der Erde stammt?


    Zitat von "AJK"

    2.) Welche Argumentationsweise? Wo habe ich argumentiert?
    Ich habe lediglich den Link gepostet, und die Überschrift (Mondgestein von der Erde) genommen, den ich bei 90% der Links zu diesem Thema gefunden habe)


    Du hast insofern argumentiert, weil du einen Artikel verlinkt und daraufhin eine Aussage getroffen hast. Das Zeichen "==>" heisst für mich soviel wie "daraus folgt".
    Mag sein, dass du die Überschrift "Mondgestein von der Erde" bei 90% der Links zu diesem Thema gefunden hast. Die Überschrift des von dir erwähnten Artikel hiess aber nun mal:
    " 'Moon rock' given to Holland by Neil Armstrong and Buzz Aldrin is fake" und nicht "Mondgestein von der Erde".



    Mit dem was du da geschrieben hast, entlarvst du dich im Grunde selber, weil du damit ein perfektes Beispiel dafür bringst, was den Unterschied zwischen Verschwörungstheoretikern und rational denkenden Menschen ausmacht. Letztere machen nämlich ihre Meinung nicht von einem einzigen Video oder einem sonstigen, einzelnen Beweisfragment abhängig, sondern sie versuchen die jeweiligen Ereignisse in einen logisch nachvollziehbaren Gesamtzusammenhang einzuordnen.
    Deshalb ist es mir auch völlig Wurst, ob das eine Video als Beweis für die Mondlandung, oder ein anderes als Beweis für UFOs herhalten muss. Solange man das jeweilige Video nicht in einen schlüssigen Gesamtkontext einordnen kann, würde ich bei beiden nur gelangweilt gähnen. Deshalb interessiert mich auch das Geschwätz eines Herrn Leonow nicht die Bohne.

  • Zitat von "Gamma"


    Letztere machen nämlich ihre Meinung nicht von einem einzigen Video oder einem sonstigen, einzelnen Beweisfragment abhängig, sondern sie versuchen die jeweiligen Ereignisse in einen logisch nachvollziehbaren Gesamtzusammenhang einzuordnen.


    Klingt schon ulkig, denn eine "festgefügte, monokausale und stereotype Einstellung" findet sich ausgerechnet als "Verschwörungsideologie" bei Wikipedia wieder. Wer sagt uns, daß Ereignisse logisch zusammenhängen müssen? Ist das nicht wiederum eine selektive Wahrnehmung des "Gesamtzusammenhangs"?

  • Danke fur den Tipp, brimskimi!


    Wenn das in Wikipedia steht, kann ich ja jetzt einen Teil meines letzten Beitrags aktualisieren:


    "Verschwörungsideologen besitzen eine festgefügte, monokausale und stereotype Einstellung!
    Rational denkende Menschen machen im Gegensatz dazu, ihre Meinung nicht von einem einzigen Video oder einem sonstigen, einzelnen Beweisfragment abhängig, sondern sie versuchen die jeweiligen Ereignisse in einen logisch nachvollziehbaren Gesamtzusammenhang einzuordnen."


    Das einzige was daran ulkig ist, ist dein mangelndes Textverständnis!

  • @ brimskimi


    Wie sieht es jetzt eigentlich mit der Aussage das Russen aus, habe ich ja auch schon rausgesucht und widerlegt?
    An was willst du dich als nächstes festkrallen, oder versucht du einfach weiter die Fakten auszublenden?
    Oder gibt es noch strittige Punkte?



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Zitat von "Lexidriver"

    @ brimskimi
    Wie sieht es jetzt eigentlich mit der Aussage das Russen aus, habe ich ja auch schon rausgesucht und widerlegt?


    Ich lass das mal so weit unkommentiert. Soll sich doch jeder selbst einen Reim darauf machen.


    Zitat von "Lexidriver"

    An was willst du dich als nächstes festkrallen, oder versucht du einfach weiter die Fakten auszublenden? Oder gibt es noch strittige Punkte?


    Das "Oder" ist für mich ein wenig irritierend. Zur Erinnerung dieser weiterhin unausdiskutierte Punkt:


    Versteinerte Bäume auf dem Mond


    Lass dir ruhig Zeit.

  • @ brimskimi


    Deine Scheuklappen müssen wahnsinnig groß sein!


    Zitat

    Ich lass das mal so weit unkommentiert. Soll sich doch jeder selbst einen Reim darauf machen.

    Naja da werden sich sicher Fotos oder ähnliches finden lassen auf denen man die Konstruktion der Kamerahalterung sieht.
    Und wie konnte man das auf die schnelle so perfekt schneiden und zusammenfügen, ist ja schon ein paar Jahre her, und war doch Live,
    wie stellt sich der Russe das vor(dich Frage ich gleich gar nicht, eigene Meinung hast du ja anscheinend nicht)?
    Warum der Russe so etwas behauptet ist mir auch unklar vor allem weil es absolut unlogisch wäre?!


    Aber es ist sowieso egal, wenn man mit dir auf den Mond fliegen würde, würdest du behaupten das es eine Kulisse ist.



    Zitat

    Das "Oder" ist für mich ein wenig irritierend. Zur Erinnerung dieser weiterhin unausdiskutierte Punkt:


    Versteinerte Bäume auf dem Mond


    Lass dir ruhig Zeit.

    Das wundert mich nicht das dich ein Wort wie "oder" schon irritiert.


    Habe ich auch schon versucht zu erklären, leider arbeite ich nicht bei der NASA, aber ist klar, das versteinerte Holz erklärt natürlich alles.


    Ist dir eigentlich bewusst das du überhaupt keine Fakten vorlegst sondern nur irgendwelche Behauptungen postest,
    "unsere" Worte einfach zitierst und dann eine Frage darunter setzt?


    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • boah,


    einige vt-ler glauben wohl noch die ganze welt wäre ein fake oder? einige glauben ja NIX was stattgefunden hat und wittern hinter jedem ereigniss ne verschwörung. mein gott, warum seid ihr bloss so? um alle zu provozieren, uns zu belustigen oder glaubt ihr euren quatsch wirklich noch?


    mfg
    PraXx :winks:

  • Nein Praxx,


    das Leben dieser Menschen ist soo langweilig und gewöhnlich das sie eben Verschwörungen erfinden müssen um ihr Leben interessanter zu gestalten. Wenn bei Ihnen schon nichts los ist, dann muss die Phantasie aufregende Dinge erschaffen damit ihr Selbstwertgefühl sich verbessert, weil SIE lassen sich ja nicht beeinflussen und täuschen.
    Das eben dies den meisten VTs passiert realisieren sie nicht. Haben irgendwo mal irgendwas gelesen oder aufgeschnappt und posten das dann als Tatsache. Im Grunde genommen arbeiten sie so, wie sie das den angeblichen Verschwörern immer vorwerfen.

  • Okay bringen wir es auf eine kurze Formel. Wie bitte schön soll eine Regierung die ganze Welt so geschickt täuschen bzw. glauben die VTler ernsthaft, man habe die Russen, die Chinesen, die Deutschen, etc. etc. alle miteingeweiht?


    Sorry, aber bitte überdenkt eure Theorie doch einmal. Ist echt nicht bös gemeint, aber das widerspricht jeglicher Logik. Sämtliche Argumente wurden doch schon Dutzende Male widerlegt, klar ich kann immer irgendwo Zweifel anmelden, aber ein Indiz für ein Fake steht tausend Beweisen für die Landung gegenüber.


    *seufz* mein Bruder ist leider auch so einer, der nicht glaubt, daß die Mondlandung stattfand.


    :winks:

  • Zitat von "Lexidriver"

    Habe ich auch schon versucht zu erklären, leider arbeite ich nicht bei der NASA, aber ist klar, das versteinerte Holz erklärt natürlich alles.


    Sarkasmus ist natürlich auch ein Weg mit der Realität klarzukommen.


    Zitat von "Lexidriver"

    Ist dir eigentlich bewusst das du überhaupt keine Fakten vorlegst sondern nur irgendwelche Behauptungen postest,
    "unsere" Worte einfach zitierst und dann eine Frage darunter setzt?


    Zu viele Fragen - und gleich noch eine dazu: Wer sich sein Weltbild aus genaugenommen 2 Meinungen ("euer" und "unser") bestehend zusammenzimmert, ist der nicht kurz gesagt zu schlicht für diese Welt?
    Es gibt ungefähr ein paar Milliarden Menschen auf diesem Planeten, genausoviel, wie es Standpunkte geben müsste. Wer also mehrere Milliarden Stimmen auf zwei reduziert (eine "gültige" und eine "ungültige"), reduziert seine Wahrnehmung auf schlichtes Nachplappern einer offiziellen Erklärung, die sich im Laufe der Zeit natürlich ändert.
    Hängt man der offiziellen Meinung an, ist es natürlich völlig wurscht ob Argumente diskutiert werden oder nicht. Es ändert sowieso nichts.

  • Zitat

    Zu viele Fragen - und gleich noch eine dazu: Wer sich sein Weltbild aus genaugenommen 2 Meinungen ("euer" und "unser") bestehend zusammenzimmert, ist der nicht kurz gesagt zu schlicht für diese Welt?
    Es gibt ungefähr ein paar Milliarden Menschen auf diesem Planeten, genausoviel, wie es Standpunkte geben müsste. Wer also mehrere Milliarden Stimmen auf zwei reduziert (eine "gültige" und eine "ungültige"), reduziert seine Wahrnehmung auf schlichtes Nachplappern einer offiziellen Erklärung, die sich im Laufe der Zeit natürlich ändert.
    Hängt man der offiziellen Meinung an, ist es natürlich völlig wurscht ob Argumente diskutiert werden oder nicht. Es ändert sowieso nichts.

    Und wieder bekomme ich auf eine Frage keine Antwort sondern eine Gegenfrage!
    Du hast viel geredet ohne wirklich was zu sagen, das ist doch eine tolle Fertigkeit, du solltest Politiker werden.


    Es geht doch gar nicht darum wer was glaubt, es geht darum ein Puzzle zusammenzufügen.
    "Unser" Puzzle passt nahtlos, und "euer" Puzzle muss zurecht geschnitten werden.



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Hallo, ich möchte dieses Thema mal wieder ein bisschen auffrischen weil ich gestern hierüber mit einem Freund diskutiert und mir so meine Gedanken gemacht habe.
    Ich habe auch vor Kurzem auf NTV eine Reportage gesehen, in welcher von Wissenschaftlern belegt wurde, dass die Mondlandung durchaus wahr sein könnte. Darüber will ich auch gar nicht diskutieren, da mein Wissen über die technischen und physikalischen Dinge diesbezüglich eher beschrängt ist.


    Nur habe ich mich gefragt: Wenn die Mondlandung tatsächlich stattgefunden haben soll, warum ist nach 1972 niemand mehr dahingeflogen? Warum wurde dort bisher noch keine Station aufgebaut? Nicht dass ich darauf scharf wäre, aber bei den Amis könnte ich mir auch gut vorstellen, dass sie erst einmal Interesse am Abbau von Ressourcen vom Mond hätten. Warum ist diesbezüglich nie etwas passiert? Wenn sie bereits Sonden zum Mars geschickt haben, die so lange Zeit unterwegs sind, warum kamen sie dann noch nicht auf die Idee, diese vom Mond abzuschiessen? Das klingt mir alles ein bisschen suspekt. Ich halte die Mondlandungen weiterhin für ein Fake. Oder irre ich mich?

  • Weil der Mond nur bedingt interessant ist, da man Proben vom Mond hat und ihn von der Erde aus recht gut beobachten kann (zumindest die iene Hälfte). Das mit der Station auf dem Mond oder von dort aus etwas starten lassen ist einfach sehr sehr sehr teuer. Und was für Vorteile hätte eine Station auf dem Mond die die ISS beispielsweise nicht hat? Ist ja nicht so dass man auf dem Mond problemlos Sauerstoff/Treibstoff gewinnen kann.

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • HM viellicht haben sie einen Tansformer entdeckt und sind deshalnb nicht mehr hochgeflogen-nee war nur Spass.Aber nun mal im ernst es könnte wirklich ein grund ein das sie nicht mehr hinfliegen-weil sie vielleicht auserirdische Basen entdeckt haben

  • Mein lieber mister x, bitte lassen wir doch einmal die Ausserirdischen aus dem Spiel.
    Wie Ragnarsson schon sagte wäre das Unterfangen eine Station auf dem Mond zu errichten schlichtweg enorm teuer. Dies bedeutet jedoch nicht dass das Interesse für eben jenes Projekt nicht vorhanden ist. Jedoch können derartige Pläne nur durch enorme finanzielle Anstrengungen finanziert werden, dafür fehlt einfach das Geld und höchstwahrscheinlich auch der letztendliche Nutzen einer derartigen Station. Damals war unsere Welt auch schlichtweg eine komplett andere, die Raumfahrt hat momentan eine geringe Priorität. Dies sieht man vor allem an dem leider stagnierenden Budget für eben jene Sparte.

    Sit down before fact as a little child, be prepared to give up every preconceived notion, follow humbly wherever and to whatever abysses nature leads, or you shall learn nothing. -Thomas Henry Huxley

  • Wieso sollte man auserirdisiche Basen aus dem Spiel lassen? Dies ist genauso eine Therorie die besprochen werden sollte,warum die nicht mehr zum Mond fliegen wie andere auch, und wenn man so an die Funksprüche denkt die gefunkt wurden als sie auf dem Mond waren, liegt dies durchaus im beriech des Möglichen.Laut Plänen der NASA sollte eigentlich spätestens 2020 eine Station auf dem Mond stehen.Warum tut sich bislang noch nix?

  • Siehe:
    http://de.wikipedia.org/wiki/N…_Administration#Mondbasis
    es ist einfach zu teuer. Wenn man schon die ISS sieht, die 100 Mrd € verschlingt, dann ist eine besetzte Mondstation ja irrwitzig.


    aber es gibt zumindest Pläne für private Mondmissionen, wobei Google ein Preisgeld von 30 Mio $ vergibt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Google_Lunar_X-Prize
    Wenn es also außerirdische Basen auf dem Mond gibt, müssten sie wohl bald entdeckt werden. Oder machen die privaten Unternehmen dann bei der Verschwörung der NASA mit?

    Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
    Tötet alle Schmetterlinge!

  • Siehe:
    http://de.wikipedia.org/wiki/N…_Administration#Mondbasis
    es ist einfach zu teuer. Wenn man schon die ISS sieht, die 100 Mrd € verschlingt, dann ist eine besetzte Mondstation ja irrwitzig.


    aber es gibt zumindest Pläne für private Mondmissionen, wobei Google ein Preisgeld von 30 Mio $ vergibt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Google_Lunar_X-Prize
    Wenn es also außerirdische Basen auf dem Mond gibt, müssten sie wohl bald entdeckt werden. Oder machen die privaten Unternehmen dann bei der Verschwörung der NASA mit?


    Wie ich schon sagte liegt es im bereich des Möglichen das sie schon längst entdeckt wurden.So Meldungen wie-ja wir sehen sie,sie sind direkt vor uns und ähnliches deutet ja schon auf einiges hin.