vermeintliche Entführungserfahrung

  • Es gab doch mal ne menge dokus auf phoenix über angebliche entführungsopfer, alle hatten fast identische erlebnisse. Leider ist das jetzt schon ne ewigkeit her, dass ich die sah. Da habe ich mich schon gefragt, wie die leute zu solchen erlebnissen kommen???


    Ist es inszeniert, dann frage ich mich warum?
    Gibt es sowas wie massenhypnose, unter der man stehen kann?


    Ich selbst hatte auch mal ein erlebnis, wo mir anschliessend der gedanke kam, das es was "raumschiffartiges" gewesen sein könnte-


    Ich habe bisher ausser meinem damaligen freund niemandem davon erzählt.
    Ich wurde eines nachts wach, so gegen 2uhr. Wir wohnten noch nicht lange in dem neuen bungalow in einer wohnsiedlung auf dem land. Ich wurde wach von einem unter mir vibrierenden bett und dem schlagen des bildes, das über mir und dem bett hing. Ich war total entsetzt, weil ich nicht wusste, was los ist. Mein freund wurde nicht wach, auch nicht als ich ihn versuchte wachzurütteln. Das komische war das gleichmässig monotone tiefe brummen das das ganze haus einhüllte. Ich habe mich nicht getraut aufzustehen und kann mich an nichts weiter erinnern. Ich muss erstaunlich schnell wieder eingeschlafen sein. Ich weiss nur, dass ich nicht wartete, dass es aufhörte zu vibrieren. Kann das ein erdbeben gewesen sein? Oder was sonst? Mit dem brummen kam mir der gedanke an ein raumschiff, aber den verwarf ich sehr schnell wieder...Was sollte ein raumschiff schon von uns??? ;-)

    Edit Dazee: http://paraportal.de/index.php?page=Thread&threadID=18670 abgesplittet.

  • Das war mit ziemlicher Sicherheit eine hypnagoge Halluzination, die mit akustischen und sensorischen Fehlwahrnehmungen einhergehen kann. Wir hatten das hier schon öfter angesprochen, einfach mal die Suchfunktion benutzten. Gerade das "Brummen" in den Ohren ist eine recht klassische Fehlwahrnehmung. Solche Halluzinationen entstehen aus dem Vermengen von realen Sinneseindrücken und Trauminhalten, wenn sich das Bewusstsein in einem "Dämmerzustand" zwischen Träumen und Wachsein befindet. Andere Aspekte von Entführungserlebnissen habe ich hier schon einmal erörtert.

  • Hallo,


    ja ansowas in der art habe ich auch schon gedacht. Jedoch, wie kann mein bett vibrieren, ein riesiges echtholzbett und das bild an die wand schlagen. Das brummen hatte ich nicht IN meinen ohren, es war draussen. Ich habe doch mitvibriert. Davon bin ich wachgeworden. Ich denke, es könnte auch sowas wie ein "poltergeistphänomen" gewesen sein, von dem habe ich vor kurzem gelesen...

  • Wenn es keine schlagkräftigen Hinweise darauf gibt, dass tatsächlich etwas physisches außerhalb deines Körpers geschah, würde ich vermuten, dass das Teil eines Traumes war, der entweder ins halbwache Bewusstsein übernommen wurde oder während dem du sogar immer noch geschlafen hast. Dein Freund hat ja anscheinend nichts davon mitbekommen.

  • Naja, was gibt es schlagkräftigeres als ein bild, das permanent gegen die wand schlägt und ein vibrirendes bett??? Den brummton kann ich mir tatsächlich eingebildet haben, aber ich bin erst aufgrund des vibrierens wachgeworden. Also ich weiss nicht, ob ich sowas träume. Ich habe ja auch ganz bewusst zu meinem freund gesprochen und ihn gerüttelt!!!

  • Na, ich möchte nicht, dass hier alle immer Halluzinationen kriegen, nur weil es die schnellste Erklärung ist. Deswegen plädiere ich für seismische Wellen oder einen Traktorstrahl aus einem UFO über dir, was das hervorgerufen hat.


    Wir können ja parallel deine "Entführungserfahrung" bereden. Hattest du Zeitverlust? Dann waren es definitiv Außerirdische!


    Aber zum obigen Thema noch einmal, das hatte ich ja tot geschrieben: Der Artikel überfliegt sich schnell. Also ich würde vermuten, dass die Menschheit ein theoretisches Konstrukt ernst nimmt, was enorme Implikationen hätte. Erst heute habe ich einen Artikel über die menschliche Ignoranz gelesen, der erklärt, dass das menschliche Bewusstsein exponentiell wächst. Aber das liegt an der Verbreitung wissenschaftlicher Erkentnisse über den Globus, wobei die menschliche Ignoranz noch nicht ihren Höhepunkt erreicht hat. Denn mit jeder Antwort der Wissenschaft auf eine Frage der Menschen, entstehen 2 neue Fragen, die nicht beide beantwortet werden können, wenn unser Wissen weiter so schnell wachsen soll.


    Was ist aber, wenn wir ähnlich ignorant werden, wenn Außerirdische sich uns zeigen würden? Ihre Existenz hätte weitreichende Konsequenzen für unser Dasein auf der Erde und im Universum!

  • Naja, was gibt es schlagkräftigeres als ein bild, das permanent gegen die wand schlägt und ein vibrirendes bett??? Den brummton kann ich mir tatsächlich eingebildet haben, aber ich bin erst aufgrund des vibrierens wachgeworden. Also ich weiss nicht, ob ich sowas träume. Ich habe ja auch ganz bewusst zu meinem freund gesprochen und ihn gerüttelt!!!


    Und er hat das auch mitbekommen?


    Brummen kann vielleicht durch einen Lastwagen verursacht werden, einen tief fliegendes Flugzeug, ein Erdbeben.


    Oder ein Traum im Traum. Man wacht quasi im Traum auf, aber ist noch im Traum und muß dann "nochmal" aufwachen um wirklich wach zu sein.

  • Zitat

    Na, ich möchte nicht, dass hier alle immer Halluzinationen kriegen, nur weil es die schnellste Erklärung ist.


    Es ist nicht die schnellste, es ist die einfachste Erklärung, zumal gerade das Brummen eine der klassischsten akustischen Fehlwahrnehmungen überhaupt ist (neben dem hohen Fiepsen). Aber ich weiß ja, dass du dich für Ockham nicht interessierst. Es könnte also auch der Schlitten vom Weihnachtsmann gewesen sein, der auf dem Dach feststeckte und den der dicke Geschenkebringer rüttelnd und schubsend wieder zu befreien versuchte, who knows?

  • Über ein erdbeben habe ich auch schon nachgedacht. Ich kenne sehr wohl luzide träume, sowas habe ich auch sehr häufig, aber ich kenne den unterschied zum wieder wachsein.


    In rostock, da wohnte ich zu der zeit gab es jahre zuvor schon mal ein erdbeben. Da kann sich jeder dran erinnern, es war vor mittags und die gläser in unserem schrank begrüssten sich...da gab es kein brummen und es war auch kein brummen in dem sinn, asondern eher ein gleichmässiges maschinengeräusch, das einem motorgeräusch ähnelt, aber motoren hören sich echt anders an.


    Naja, es ist einmal geschehen und nie wieder, trotzdem sehr fragwürdig für mich, weil ich ganz genau weis, dass ich wach war. Ich hatte noch nie hallus und meine luziden träume laufen komplett anders ab, da weiss ich, dass ich träume.


    Ich finde es interessant eure meinungen zu hören, doch bis dahin bin ich auich schon gekommen. Die einzige natürliche erklärung für mich wäre ein erdbeben. Ich kann sehr wohl zwischen traum und wachzustand unterscheiden, das schaffe ich noch.


    Vielleicht hat jemand zugang zu aufzeuichnungen aus dem jahr 2001 und 2005/6 was erdbeben betrifft, denn das ganue war eben eine nummer zu real. Mein freund hat schonm immer sehr tief geschlafen. Ich habe auch nicht wie wild an ihm gezerrt, ich bin ein achtsamer mensch, der jemanden schlafen lässt, wenn er eben nicht wach wird, all das habe ich berücksichtigt. Das komische ist eben, dass ich dann nicht mehr weiss, wie ich wieder eingeschlafen bin, mir fehlt ein stück. Ich hatte mich ja aus dem bett begeben, weil ich nachgeprüft habe, ob das bild da tatsächlich wackelte und gegen die wand schlug. dann setze ich mich wieder ins bett und normalerweise warte ich bis ich mir sicher bin, dass die "gefahr" vorüber ist, aber genau da ist der schnitt...


    Am, nächsten morgen war mein erster gedanke an das, was des nachts geschah...

  • @ Ad Santiago: Wie oft willst du mir eigentlich noch Ockhams Rasiermesser erklären wollen? Damit kannst du aber nicht immer einfach umherkommen, es zücken und ohne Angabe weiterer Gründe die Diskussion kontrollieren und von hinten, die Diskutanten erstechen. Philosophen können auch hoch manipulativ durch solche Fähigkeiten sein. Ockhams Rasiermesser hat gar nicht die Funktion, Weltbilder zu verschlanken noch die Nicht-Existenz von etwas nachzuweisen, sondern es hat nur praktische Gründe und keine theoretischen Implikationen. Eigentlich kannst du mit Ockhams Razor gar keine Theoriebildung unterbinden. Das machst du aber trotzdem immer wieder erfolgreich. Es dient nur der partiellen Erklärung von Ausschnitten der Realität, aber ganzheitliche Ansätze brauchen keine O.R., sondern es ist ihnen sogar schädlich und nur die Einzelfallmodelle brauchen es. Wir wollen hier aber Phänomene holistisch begreifen, mit unserer Weltanschuung und vielen möglichen Erklärungen, die sich nicht durch ein O.R. ausschließen lassen können. Das geht gar nicht. Es geht immer noch um die Suche der wahren Erklärung und nicht nach der "einfachsten".




    @ all: Dieser Thread zeigt ja gerade, dass die globale Elite gar nicht für ein minimales Weltbild interessiert. Die Wirtschaftler wollen die Implikationen extra-terrestrischen Lebens verstehen und binden die Forschungsergebnisse der Ufologie mit ein. Wenn wir Außerirdische postulieren, dann hat das weitreichende Konsequenzen für unser Menschenbild. Wir müssten dann unseren Platz im Universum einnehmen. Der Mensch muss nach neuen Lebensweisen suchen, die ihn in Frieden mit anderen Spezies leben lassen. Das heißt zu allererst müsse er Frieden mit seinen Mitmenschen schließen.


    auf der Website s.o. findet sich folgender Abschnitt:

    Zitat

    Über den Inhalt der Diskussion über UFOs und Außerirdische erläutert die GCF-Webseite Folgendes: "Psychologische und soziokulturelle Annahmen und Vorurteile engen uns in hohem Maße ein und prägen jedoch zugleich unsere Vorstellungen des Universums derart, dass wir dazu neigen, jeweils nur das zu finden, was wir suchen und jene Dinge, die wir nicht suchen, zu übersehen. Was können wir also durch die Anwendung von Erkenntnissen aus der UFO-Forschung und der Suche nach außerirdischem Leben über Hindernisse für Innovationen auch auf anderen Forschungsgebieten lernen?

    Es ist von überwältigenden Belegen von außerirdischem Leben die Rede, die einfach ignoriert werden. Sowie von Technologie, die fortschrittsweisend wäre, die unterdrückt wird. Für die Ölländer ist natürlich die Frage der Energiegewinnung "brennend". Sie wollen von außerirdischen bzw. raumfahrtstechnikrelevanten Antrieben lernen, wie man Energie besser nutzen und gewinnen kann.


    Aber alleine auch die Denk- und Herangehensweise einer Grenzwissenschaft wie der UFOlogie ist unwahrscheinlich kreativ und subversiv, insofern innovativ, dass man daraus profitieren kann, und quasi die Begrenztheit der mainstreamwissenschaftlichen Lügen und Verschleierungen überwinden könne.

  • Liebe moderatoren,


    ich habe nie gesagt, dass ich glaube, entführt worden zu sein. Ich glaube nicht an ausserirdische, deswegen frage ich hier, welche möglichkeiten bestehen, meine erfahrung rational zu erklären. Ich habe einmal das wort raumschiff in den kontext eingebracht, weil es sich eigenartig "anhörte" und zwar nur deswegen.


    Ich mag mir gar nicht ausmalen, was es bedeuten würde, wäre es eine entführung gewesen. Ich möchte nicht zu einem aliengroupie abgestempelt werden, nur weil ich hier in bezug auf die diskussion im wirtschaftsforum mein erlebnis schildere, von dem ich immernoch nicht weiss, was es gewesen sein könnte. Meine eigenen überlegungen waren das erdbeben, auf das heir niemand einging. Leider war ich gleich eine halluzinierende schwachmatin und das finde ich nicht fair.


    Ich wollte die meinung der anderen dazu, ohne in eine schublade getan zu werden.


    :shock:

  • Was wären denn die überwältigenden Belege für außerirdisches Leben, falls ich mal fragen darf? Sicherlich gibt es Hinweise auf Wasser auf dem Mars, eventuell sogar primitive Lebensformen, aber wo ist denn die außerirdische Technologie?


    Wie in jedem deiner Beiträge viel Geschwätz ohne einen einzigen Beweis. Ich bestreite nicht die Möglichkeit einer oder gar mehrerer Spezies, die technologisch sehr fortgeschritten sind, nur stehen wir ganz sicher nicht in Kontakt mit ebensolchen. Ich könnte es auch anders ausdrücken, wo gibt es dafür Beweise? Man erspare mir bitte wüste Verschwörungstheorien, das einzige was mich interessiert sind Fakten. Das heißt B-E-W-E-I-S-E.