• Also die Geschichte, die du hier wiedergibst, klingt echt gruselig. Wenn dir das so wirklich passiert ist, würde ich sagen: Nicht gut!


    Für mich klingt das danach, als ob ihr oder jemand anderes etwas heraufbeschworen habt / hat. Zunächst sollten einige Fragen egklärt werden:
    Wurden dort mal Séancen oder Gläserrücken oder andere "Geistbeschwörungen" durchgeführt? Wer hat in diesem Haus / dieser Wohnung schon alles gelebt?
    Sind Menschen dort zu Tode gekommen? Wenn ja, wie? Wann? Wer?
    Wie alt ist das Haus / die Wohnung? Liegt etwas darunter? (Z. B. kann es ja sein, dass es auf einem ehem. Friedhof gebaut wurde)
    Abgesehen von Séancen und anderem: Wurden andere Rituale wie etwa Opfergaben dort vollzogen?
    Haben andere Bewohner in der mittelbaren Nachbarschaft oder auch Bewohner eures Hauses / eurer Wohnung vor euch solche Dinge erlebt?
    Wie ist es da ausgegangen bzw. wie haben die es gelöst?


    Ich habe zwar schon einen konkreten Verdacht, aber ich möchte ihn noch nicht wiedergeben, da ich denke, dass es besser wäre, dass du so nüchtern wie möglich an die Klärung diverser Fragen herangehst. Wenn du magst, kannst du mir gerne (per PN) bescheidgeben und berichten, was herausgekommen ist. Dann kann ich dir eventuell dabei helfen, eine Lösung zu finden.


    Liebe Grüße
    vom Einhorn


    Aber Du hast doch geschrieben daß Du das Wesen gefragt hast wer er ist und was er will. Da hast Du doch demnach auch gesprochen


    Das muss sie aber nicht mit dem Mund bzw. ihrer physischen Stimme getan haben. Es gibt mehrere Wege der Kommunikation. Sie kann auf gedanklicher / geistiger Ebene mit dem Wesen versucht haben, zu kommunizieren, was ihr Mann in dem Moment ja nicht hätte hören können, was ihr wohl auch bewusst war. Das ist auch nicht weiter ungewöhnlich. Oft merken Menschen nicht bewusst, wenn sich ihr Bewusstseinszustand ändert. Gerade Geistwesen oder Wesen, die so auftreten, wie von ihr hier beschrieben, existieren auf anderen (Bewusstseins)Ebenen. Ich denke, sie wurde vorübergehend auf eine solche Ebene "gezogen". Eine Ebene, die sie bewusst noch nicht kannte. Sie wusste plötzlich "nicht mehr, wie man redet". Als sie wieder zurück war, wusste sie es aber augenscheinlich wieder ...


    Dass es so sein muss, wie von mir geschildert, sag ich nicht. Aber es wäre eine mögliche Erklärung.

  • Sirius-Juno


    Bevor du Leuten mit Gläserrücken und Geisterbeschwörungen Angst machst, sag ihnen doch lieber das es KEINEN Fall gibt, in welchem diese "Prozesse" wirklich den Effekt hatten ein unerklärliches Phänomen hervor zu rufen. Vielmehr ist es doch so, dass viele die diese Sachen versuchen eine entsprechende Atmosphäre schaffen. Im Halbdunkeln bei flackerndem Kerzenschein wirkt jeder Schatten wie ein Monster das durch den Raum schleicht.


    Ich habe einen Vorschlag was das angeht. Gib mir Anweisungen wie das funktioniert und ich mache das Ganze mit Videobeweis, wegen mir auch mit der entsprechenden Atmosphäre. Du wirst sehen, es geschieht nichts. Also hör auf die Leute zu verängstigen mit Dingen, die keinen Effekt haben.


    Deine mögliche Erklärung ist schön und gut, aber eben sehr weit her geholt. Es gibt tausende wahrscheinlichere Erklärungen. Versuchen wirs doch erstmal mit denen und wenn die es nicht sein können, dann können wir nochmal über das Paranormale sprechen.

    'Sag mal, was meinst du, wie weit die Sterne da oben von uns entfernt sind? Sind sie genauso weit weg wie der Mond, oder sind sie uns näher?'
    'Du meinst die Löcher im Himmel? Die hat der Mann im Mond mit seiner Mondnadel reingepiekst, damit die Sonne durchscheinen kann, die dahinter schläft.'


    Walter Moers ~ Der Schrecksenmeister



    Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor


    Johann Wolfgang von Goethe ~ Faust, der Tragödie erster Teil

  • Bevor du Leuten mit Gläserrücken und Geisterbeschwörungen Angst machst, sag ihnen doch lieber das es KEINEN Fall gibt, in welchem diese "Prozesse" wirklich den Effekt hatten ein unerklärliches Phänomen hervor zu rufen... Blablubb


    Wem mache ich Angst? Dir? Womit? Ich habe lediglich aufgezeigt, wie man dem Phänomen auf die Spur kommen kann. Und was es gibt oder nicht bzw. was ich den Leuten erzähle, kannst du getrost meine Sorge sein lassen. Wenn dir solche Themen Angst einjagen, solltest du dich fragen, warum und ob du hier im richtigen Forum angemeldet bist. Weiterhin ist Angst m. E. nach ein klares Zeichen für mangelnde Aufklärung.
    Nicht falsch verstehen - daran kann man arbeiten.


    Angst war schon immer ein denkbar schlechter Ratgeber.


    Gruß vom Einhorn

  • Nachdem du mir ja so ne schöne PM geschrieben hast, in der du ankündigst mich zu ignorieren und mir nahe legst mich abzumelden, denke ich mal du bist einfach einer von denen, die nur ihre Meinung hören wollen.


    Du machst mir sicher keine Angst, aber du nutzt es, dass Leuten eine natürliche Erklärung fehlt (die sie hier bekommen) und drückst schnell deine Meinung rein, die grade Leuten die gerne an so etwas glauben, Angst macht. Ich persönlich glaube ja nicht an den ganzen Kram und habe dir sogar angeboten es quasi "Live" zu machen, damit du siehst das garnichts passiert.


    Es geht hierbei nicht um die Angst die ich empfinde (da die ja wie gesagt nicht vorhanden ist), sondern um die die du anderen einjagst. Du nutzt deren Unwissenheit um ihnen deine Pseudo-Erklärung reinzudrücken.

    'Sag mal, was meinst du, wie weit die Sterne da oben von uns entfernt sind? Sind sie genauso weit weg wie der Mond, oder sind sie uns näher?'
    'Du meinst die Löcher im Himmel? Die hat der Mann im Mond mit seiner Mondnadel reingepiekst, damit die Sonne durchscheinen kann, die dahinter schläft.'


    Walter Moers ~ Der Schrecksenmeister



    Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor


    Johann Wolfgang von Goethe ~ Faust, der Tragödie erster Teil

  • Wem mache ich Angst? Dir? Womit? Ich habe lediglich aufgezeigt, wie man dem Phänomen auf die Spur kommen kann.


    Kann man Faktisch gesehen NICHT, und darüber gibt es schlicht auch nichts zu diskutieren, gläserrücken ect. wurden hier schon mehr als einmal logisch und rational erklärt.

    was ich den Leuten erzähle, kannst du getrost meine Sorge sein lassen.


    Falsch, wenn jemand in einem öffentlichen Forum anderen irgenwelchen Stuss erzählt liegt es an mir und den anderen eben diesen Stuss zu unterbinden, und dabei spielt es auch keine Rolle ob er oder jemand anderes Admin ist. Dein gequatsche ist nicht nur faktisch falsch sondern verunsichert auch nur abergläubische Menschen.

    Wenn dir solche Themen Angst einjagen, solltest du dich fragen, warum und ob du hier im richtigen Forum angemeldet bist.


    In diesem Forum geht es nicht darum durch Zauber und Vodoo irgendwelchen abergläubischen Menschen irgendeinen Stuss anzudrehen sondern die merkwürdigen Begebenheite zu diskutieren und logisch zu erläutern, ich denke eher das DU falsch in diesem Forum bist. Und angst vor solch unsinnigem Zeug hat weder er noch ich, dass kannst du mir glauben.


    lg


    edit: Und wer hätte es gedacht, nach nichtmal 3 Minuten hatte ich dann eine nervige PM von Ihr/Ihm. da Ihr/Ihm meine Meinung nicht gepasst hat hatte ich auch ganz schnell ein "Benutzer »Sirius-Juno« ignoriert dich."
    Ich denke das erklärt dann alles.

  • Hallo Freunde,


    im Film Entity geht es darum, dass eine Frau, von einem Dämon heimgesucht wird, der sie vergewaltigt.
    Sie hat quasi Sex mit einem Geist.


    Zitat

    Es klingt phantastisch und doch ist es schreckliche Realität. Eine Frau wird von einem unsichtbaren Wesen vergewaltigt. Wie von Geisterhand explodieren Gegenstände, geraten Autos außer Kontrolle, werden Menschen misshandelt. Bei der Erforschung dieser Geheimnisse entwicken Mediziner und Psychologen tödliche Rivalitäten: Was sich zunächst als Hirngespinst einer schizophrenen Frau dargestellt, entwickelt sich zur lebensbedrohenden Realität. Alle Mittel der Wissenschaft versagen, das unheimliche Wesen unter Kontrolle zu bekommen. Das Unheil nimmt ungehindert seinen Lauf.



    HIer gibt es noch eine Doku darüber, die aber auf Englisch ist
    https://www.youtube.com/watch?v=baaef8MpMXw


    Jetzt meine Frage, denkt ihr so etwas ist möglich? Oder hatte die irgendwie wahnvrostellungen? Oder nur erotische Träume die sie wegen ihrer Religion nicht wahrhaben wollte?



    Hier ist ein Fotos dazu
    http://www.ghosttheory.com/wp-…t/uploads/2008/09/arc.gif


    Mich würde interessieren, was ihr dazu sagt, eure Meinung dazu!


    Wenn sie Halluzinationen hatte, wieso haben dann auch die Ermittler diese Geister wahrgenommen?
    Warum wurde der Sohn auch in Mitleidenschaft gezogen? Und wie konnten dann die Fotos entstehen?

  • Incubus und Succubus sind nichts neues. Also halte ich die Geschichte für nicht unmöglich.


    Wenn sie Halluzinationen hatte, wieso haben dann auch die Ermittler diese Geister wahrgenommen?

    Haben sie mit Sicherheit nicht, weil es die üblichen "Marktschreier" sind. "Wir haben mediale Fähigkeiten und kommen gerne kostenlos bei Ihnen vorbei!".
    Ich komme derzeit nicht an meine Bücher ran, aber ich glaube, im Buch "Mein paranormales Fahrrad" steht sowas ähnliches drin.

  • Um mal direkt auf den Threadtitel einzugehen: nein, ich halte eine Vergewaltigung durch einen Daemon nicht fuer moeglich, weil ich nicht glaube, dass es so etwas wie Daemonen gibt.


    Die Betroffene hier war psychisch schwer krank, dazu Alkoholikerin. Man werfe noch zwei "Ermittler" in den Topf, und schon haben wir alle Voraussetzungen fuer eine wunderschoene Hysterie, in die man sich herrlich hineinsteigern kann.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Hi,


    Zuerst zur Hauptfrage: Vergewaltigung durch dämonen?


    Meine Meinung: Nein denke nicht, da ich 1. wenig an Dämonismus glaube und ich mir nicht vorstellen kann das ich von einem "Geist"/Succubi/Inkubus vergewaltigt werden könnte. Es handelt sich immernoch um "Geister" und diese müssen mir erst bewiesen werden. Der glaube an Dämonen ist schon sehr alt und hat eine Riesige Spannweite an Diskusionen und Probleme hervorgerufen (Exorzismus, Verfolgungen usw...) Außerdem sehe ich den Nutzen einer Dämonischen Vergewaltigung für den "Dämon" nicht so ganz.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Incubus_(D%C3%A4mon) ==> Wiki Eintrag zu Succubi usw...



    Nun zur Story selbst, Doris Bither selbst scheint die Story ja nicht Public gemacht zu haben oder habe ich in google nur nicht richtig gesucht? o.O Ich finde nur Material zum Film The Entity. Ich denke jedoch das es sich hier um eine art Obsession handelte. Es wäre ja nicht die erste Person die z.B. Aufgrund von Religösen Fanatismus (Egal ob Christlich/Islamistisch oder irgend einer anderen Religion angehörend) sich dinge einfallen lässt. Nehmen wir weiter an, das sie aufgrund von bestimmten Umständen auch leicht Verrückt war, dann lassen sich hier schon viele möglichkeiten finden.


    Ich z.B. habe bis ich den Film einmal "angeschlafen" habe nicht's von sexuellen übergriffen von Geistern gehört. Und muss auch sagen, das es danach auch nicht mehr auftauchte.


    so Das ist meine Meinung dazu ^^


    grüße


    Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • Also Sukubi/Inkubi vergewaltigen nicht sondern verführen, das ist schon ein enormer Unterschied.


    Der Fall selber ist umstritten, was jetzt Fakten und Ausschmückungen betrifft, es könnte hier bei den Erlebnis der Ermittler schon eine Ausschmückung sein.


    Ob es Dämonen gibt oder was man darunter verstehen soll ist relativ, mmn gibt es irgenwie zu wenig Phenomäne die die Existenz solch überlengender Wesen irgendwie bekräftigen. Allerdings werden nicht nur Spuk oder Bessenheit Dämonen zugeschrieben, es gibt auch Leute die z.B. UFOs und Außerirdische Dämonen zuordnen. Demzufolge sollen sich Dämonen als E.T. herausgeben bzw, ein UFO/Alien-Spektakel durch Illusion vortäuschen, die Motivation ist natürlich immer recht komplex.

  • Außerdem sehe ich den Nutzen einer Dämonischen Vergewaltigung für den "Dämon" nicht so ganz.


    Dämonen wurden von den Menschen erfunden um Begründungen für ihr von der Allgemeinheit abweichendes Verhalten zu haben. Ist doch wunderbar wenn man alle Arten von Perversionen auf die Einflüsterungen von nicht sichtbaren oder nachweisbaren Wesenheiten schieben kann. Aus diesem Grund verbrannte die Inquisition auch Tiere die sie für besessen hielten... und da Dämonen ja von beruflicher Seite her an schlimmen Dingen Spaß haben, mögen sie natürlich auch Vergewaltigungen ;)


    Lg


    Sebastian

  • Ich bin eben der Überzeugung, dass wir unsere Realität selber schaffen. Wie Jesus sagte, Glaube kann berge versetzen.

    Glaubst du, dass ein Stück Metall das nur entweder Strom fließen lassen kann, oder Strom nicht fließen lassen kann, mal deine Buchhaltung für dich
    erledigen wird, wird es wahr und nennt sich Computer!
    Glaubst du das Papier ebenso wertvoll ist wie Gold, ist Papier so wertvoll wie Gold und nennt sich Geld!
    Glaubst du als Österreicher, der klein schwarzhaarig und dunkeläugig ist, Du kannst ein Volk davon überzeugen, nur Menschen die groß blond und blaue Augen haben, seien es wert zu leben, dann wird dass passieren, und du wirst ihr Führer sein und sie werden für dich alle anderen, die genauso sind wie du, töten, außer dich, dich werden sie anbeten.


    Das oben sind doch alles Beispiele die aus rein sachlicher Sicht unmöglich erscheinen, und trotzdem sind sie passiert, warum?
    Weil der Mensch daran geglaubt hat, und so die Realität geschaffen hat.


    Wieso sollte dann eine Frau die daran glaubt von einem Dämon vergewaltigt worden zu sein, nicht real alle Anzeichen haben, dass sie wirklich vergewaltigt worden ist?

  • Zitat

    Also Sukubi/Inkubi vergewaltigen nicht sondern verführen, das ist schon ein enormer Unterschied.


    Wohl wahr wohl wahr ^^ Mein Fehler.



    Zitat

    Ob es Dämonen gibt oder was man darunter verstehen soll ist relativ, mmn gibt es irgenwie zu wenig Phenomäne die die Existenz solch überlengender Wesen irgendwie bekräftigen. Allerdings werden nicht nur Spuk oder Bessenheit Dämonen zugeschrieben, es gibt auch Leute die z.B. UFOs und Außerirdische Dämonen zuordnen. Demzufolge sollen sich Dämonen als E.T. herausgeben bzw, ein UFO/Alien-Spektakel durch Illusion vortäuschen, die Motivation ist natürlich immer recht komplex.


    Find ich jetzt persönlich schon sehr Strange o.O aber okay :) wie gesagt ich glaube nicht an Dämonen oder Graue-Aliens die sich auf uns Stürzen um uns zu Untersuchen. Aber die Art und Weise scheint sich ja recht gleich zu sein.


    Gibt es weitere bekannte Fälle von "Vergewaltigungen durch dämonen" (Abgesehen von der Alien = Dämon Theorie^^)



    Zitat

    und da Dämonen ja von beruflicher Seite her an schlimmen Dingen Spaß haben, mögen sie natürlich auch Vergewaltigungen


    Okay, da Stimm ich dir zu, aber setzt die "ich hab nen Dämonen bei/in mir (wat für n Wortspiel^^)" nicht vorraus, das ich den Dämonen in oder bei mir iwie habe? Bzw. bereits die Anwesenheit spüren müsste? :) Was bedeutet, das es vorher anzeichen geben hätte müssen^^ Aber um das etwas weiter voranzutreiben: Warum suchen sich Dämonen dann Menschen aus, die unbekannt und scheinbar Geisterbefürwortend sind? Wäre es nicht Intelligenter Menschen zu nehmen die halbwegs berühmt sind, evtl. sogar in Politik tätig und nicht an Dämonen glauben? :)



    Was ich mir gut vorstellen könnte ist wie du bereits sagst Dubitare, das wir Menschen uns hier eine Beschreibung versuchten zu Erschaffen für Taten und Verhalten von Menschen das man sich nicht erklären konnte. Wenn mann z.B. einen Serienmörder oder Sadistischen Mörder hat, wird dieser oft als Dämon bezeichnet. Wenn man nun hier irgendwann keine Linie gezogen hat, sondern das sich Dämonisches Verhalten nicht nru auf Mord und Schmerz beschränkte sondern auch auf Ticks von Psychisch Kranken Personen oder gar auf Unerklärliche Phänomene dann hätten wir ja "Unseren Dämon" der jedohc nicht Existiert nur in der Vorstellung und Umschreibung der Menschen, aufgrund eines Worts das sehr gut auf viele Arten udn Weisen gedeutet werden konnte :) (Verbessert mich bitte udn weißt mich drauf hin wenn ich hier iwie Durcheinander oder Unsinntippe, aber ich versuche lediglich den Gedanken in Worte zu fassen die mri grad durch den Kopfgingen) :)



    grüße



    Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • Man muss sagen, dass die Wissenschaftler keine Geisterbeführworter waren, die wollten sie einweisen lassen,
    eben sowenig die Kinder und der Partner!
    Der Partner hat ihr erst geglaubt, als er gesehen hat, wie ihr Sohn durch die Luft geworfen wurde und
    dabei das Handgelenk gebrochen hat.
    Dass eine Person sich so etwas einbilden kann, ist für mich noch verständlich, dass es mehre tun nicht.


    Klar dann spricht man von Masseneibildung.
    Aber es ist ja ebenso klar, Dass Menschen die dies nicht wahrhaben wollen, sich das ebenso einbilden können,
    dass es so was eben nicht gibt. Warum? Warum sollte man so etwas nicht wahrhaben wollen?
    Liegt ja auf der Hand, was für eine Angst würden wir haben, wenn wir wüssten, jeder kann jederzeit
    von einem Dämon vergewaltigt werden, den man nicht anzeigen kann und den man nicht einsperren kann?
    Fürchterliche Vorstellung. Da ist doch logisch, dass man sich solidarisch einbildet, die Beweise sind falsch.


    Also wenn man es sachlich sieht, wie viele Menschen werden sich wohl lieber einbilden es ist nicht wahr, auch wenn es wahr ist?
    Als die Beweise anzuerkennen und zu sagen, jo dann muss ich das wohl glauben?
    Wohl sicher 99%.
    Und wenn 99% einer Gesellschaft, 1% als Lügner hinstellt, die sich etwas einbilden, ist wohl auch klar, wer in Zukunft
    recht haben wird.


    So wie ein genialer Mann mal gesagt hat, die Wahrheit ist die Lüge welche von der Mehrheit getragen wird.
    So einfach ist dass!

  • Glaubst du, dass ein Stück Metall das nur entweder Strom fließen lassen kann, oder Strom nicht fließen lassen kann, mal deine Buchhaltung für dich
    erledigen wird, wird es wahr und nennt sich Computer!
    Glaubst du das Papier ebenso wertvoll ist wie Gold, ist Papier so wertvoll wie Gold und nennt sich Geld!
    Glaubst du als Österreicher, der klein schwarzhaarig und dunkeläugig ist, Du kannst ein Volk davon überzeugen, nur Menschen die groß blond und blaue Augen haben, seien es wert zu leben, dann wird dass passieren, und du wirst ihr Führer sein und sie werden für dich alle anderen, die genauso sind wie du, töten, außer dich, dich werden sie anbeten.


    Ein Computer besteht nicht nur aus einem Stück Metall und regelt auch nichts für dich.
    Papier ist nicht wertvoller als Gold, es wird einfach nur geregelt, dass man sich damit Dinge einkaufen kann. Etwas ist immer so viel wert, wie wir es festlegen, denn es gibt keinen irdischen Wert dieser Dinge.
    Und was auch immer Hitler jetzt in der Diskussion verloren hat...


    Ich denke nicht, dass diese Frau von einem Dämon vergewaltigt wurde und kenne den Film auch nicht. Google hat mir allerdings zugegeben wenig ausgespuckt zu diesem Fall. Gibt es irgendwo Quellen, die nicht auf eine Videodoku hinaus laufen, ich kann hier aktuell keine Videos abspielen, bzw. höre keinen Ton.

  • Zitat

    Also wenn man es sachlich sieht, wie viele Menschen werden sich wohl lieber einbilden es ist nicht wahr, auch wenn es wahr ist?
    Als die Beweise anzuerkennen und zu sagen, jo dann muss ich das wohl glauben?
    Wohl sicher 99%.
    Und wenn 99% einer Gesellschaft, 1% als Lügner hinstellt, die sich etwas einbilden, ist wohl auch klar, wer in Zukunft
    recht haben wird.


    Die Frage ist doch wohl eher - wenn ein vergewaltigender Daemon die Wahrheit ist, wieso passiert es dann nicht 99% der Gesellschaft, sondern nur dieser Frau? Doch wohl eher, weil sie es sich auf irgendeine Weise einbildet.


    Was nicht bedeutet, dass Einbildung keine koerperlichen Auswirkungen haben kann!


    Fakt ist, dass ein starker Glaube bzw. eine gewisse Hysterie sehr starke Auswirkungen auf den Koerper haben kann. Als Beispiel fuehre ich hier nur mal Stigmatisierte und Scheinschwangerschaften an.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Das oben sind doch alles Beispiele die aus rein sachlicher Sicht unmöglich erscheinen, und trotzdem sind sie passiert, warum?
    Weil der Mensch daran geglaubt hat, und so die Realität geschaffen hat.


    Das ist eine unglaublich naive und kurzsichtig Anschauung. Ein fester Glaube an irgendwas sorgt lediglich für gewisse Auswirkungen im persönlichen Bereich, aber "schafft" bestimmt keine über die eigene Person hinausgehende Realität. Hier sind drei Beispiele:


    1. Geister: Personen die die Tendenz aufweisen an Geister etc. zu glauben sind auch diejenigen die jene Wesen "sehen". Ein Schatten im Augenwinkel, ein Knacken im Dachstuhl, ein Geräusch aus dem nächtlichen Garten wird in ein vorgefertigtes Denkmuster gepresst und schon hat meine seine Begegnung mit dem Geist.


    2. Glaube: Der Glaube selbst gibt nur die Selbstsicherheit irgendetwas zu tun oder zu schaffen was man sich selbst nicht zutrauen würde.


    3. Homöopathie: Bei der Potenzierung gibt es einfach keinen Wirkstoff mehr der wirken könnte. (Da sind Geister noch wahrscheinlicher als bei einer solchen Verdünnung noch irgendwas ab zu bekommen). Trotzdem wirk es bei machen... nämlich genau bei jenen die daran glauben und die somit die enormen Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren.


    Man kann sich so viel zusammen spinnen. Wie es Dr. House immer sagt: Alle Menschen lügen!... und vor allem lügt sich jeder Mensch selbst an. Die Gläubigen können sich die Ungewissheit nicht eingestehen, der Kranke klammert sich an jede noch zu kleine Hoffnung, und eine ansonsten unwichtige, unbeachtete Frau erfindet einen Dämon um wenigsten ein bisschen Aufmerksamkeit zu bekommen...


    Lg


    Sebastian

  • Zitat von Dubitare

    und eine ansonsten unwichtige, unbeachtete Frau erfindet einen Dämon um wenigsten ein bisschen Aufmerksamkeit zu bekommen...


    Nur ist es eben nicht so, dass diese Frau nur eine Geschichte erzählt hat, die man glauben kann oder nicht.
    Neben den familiären Zeugen wollen angebliche Wissenschaftler mit Vorkenntnissen im Bereich des Paranormalen
    unerklärliche Phänomene gesehen und auch fotografiert haben.
    Entweder sind also diese Geisterforscher supernaiv, bzw. genial getäuscht worden,
    oder sie gehören mit zum Kreis derer, die nach Aufmerksamkeit suchen.
    Naja, oder sie haben wirklich etwas paranormales erlebt...