Jack the Ripper

  • Also mögliche Erklärungen wären:


    Eine allgemein bekanntes Gerücht, das frühestens ab 1840 auftauchte, deutete auf einen Irischen Adligen, Henry de La Poer Beresford, den dritten Marquess von Waterford, als den Hauptverdächtigen hinter den Ereignissen. Die Verantwortlichkeit des Marquess wurde von mehreren modernen Autoren angenommen, die andeuten, dass ein für ihn beschämendes Ereignis mit einer Frau und einem Polizisten ihn auf die Idee gebracht haben könnte, diese Figur zu erschaffen, um so mit der Polizei und den Frauen im allgemeinen quitt zu werden (zum Beispiel Haining (1977)). Die erwähnten Autoren vermuten ebenfalls, dass er (mit der Hilfe eines Freundes, der ein Experte auf dem Gebiet der angewandten Mechanik war) eine Art von Vorrichtung erfunden haben könnte, um seine Schuhe mit Sprungfedern auszustatten, und dass er, um den übernatürlichen Eindruck seiner Figur zu steigern, Techniken des Feuerspuckens ausgeübt habe. Zuletzt deuten sie auf das gestickte Wappen mit dem Buchstaben "W", das der junge Diener bei dem Zwischenfall im Hause Ashworth beobachtet hat und das eine verdächtige Übereinstimmung mit seine Titel ergibt


    n der Tat war der Marquess häufiger wegen seiner Schlägereien im Vollrausch, seiner brutalen Scherze und seiner mutwilligen Zerstörungen in den späten 30er Jahre des 19. Jahrhunderts im Gerede und man sagte ihm auch nach, dass er für eine Wette alles täte. Sein auffälliges Verhalten und seine bekannte Verachtung für die Frauen brachten ihm den Spottnamen "Der verrückte Marquis" ("the Mad Marquis") ein. Auch war allgemein bekannt, dass er sich zum Zeitpunkt des ersten Erscheinen von Spring Heeled Jack in London aufhielt. Bereits Reverend E.C. Brewer, der dem Marquess bescheinigte, er "belustige sich gewöhnlich damit, unvorhergesehen Reisende anzuspringen, sie zu erschrecken, und von Zeit zu Zeit habe es Andere gegeben, die seinem dummen Beispiel gefolgt seien" ("used to amuse himself by springing on travellers unawares, to frighten them, and from time to time others have followed his silly example"; zitiert bei Simpson (2001)), stellt ihn 1880 als den Übeltäter dar. Im Jahr 1842 heiratete der Marquess und ließ sich in Curraghmore House in Irland nieder, wo er nach den Berichten ein mustergültiges Leben führte, bis er 1859 nach einem Sturz vom Pferd starb.


    Unterdessen blieb Spring Heeled Jack noch für Jahrzehnte danach aktiv, was die vorerwähnten modernen Autoren zu der gleichen Schlussfolgerung wie Brewer führt: Der Marquess mag durchaus für die ersten Angriffe verantwortlich sein, dennoch müssen andere Witzbolde ihn gelegentlich nachgeahmt haben, um die Aufgabe fortzusetzen.


    Ob nun die Erzählung über Spring Heeled Jack ursprünglich auf einen Vorfall mit einem Geisteskranken zurück zu führen sind oder ob eine bestimmte Person (oder eine Gruppe von Personen), die spätere Nachahmer fand, hinter dem Ursprung stecken, so sind doch die skeptischen Forscher einhellig der Meinung, dass die Geschichte von Spring Heeled Jack durch die einsetzenden Massenhysterie, einen sozialen Prozess, zu dem viele Faktoren beigetragen haben, aufgebauscht und verändert wurde. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem unbestätigte Gerüchte und Klatsch, Aberglaube, Formen vorhandener mündlicher Überlieferungen, sensationslüsterne Veröffentlichungen und eine Volkskultur zu deren festem Bestandteil übernatürliche Wesen von boshaftem Charakter zählen. Die Altweibergeschichten über Spring Heeled Jacks Kräfte, seine vermeintlich teuflische Erscheinung und seine Fähigkeit, jeden Versuch ihn dingfest zu machen zu vereiteln, nahmen des Geist des abergläubischen Publikums gefangen und gaben so seiner Figur eine Aura des Übernatürlichen. Diese wurde um so mehr zur 'Wahrheit', je mehr Zeit verstrich und der Eindruck entstand, Spring Heeled Jack sei nicht den Veränderungen durch das Altern unterworfen. Im Ergebnis begründete sich so eine Urban Legend rund um die Figur, die sich wiederum in den in den zeitgenössischen Publikationen niederschlugt und im Gegenzug in einer Art von Teufelskreis die öffentliche Wahrnehmung verstärkte1.

    Rise like Lions after slumber
    In unvanquishable number
    Shake your chains to earth like dew
    Which in sleep had fallen on you
    Ye are many - they are few.

  • Häh? Also ich bin ein besessener Jack the Ripper Fan aber diese Theorie ist mir völlig neu, wäre nett wenn du mal Links oder so angeben könntest.


    Und ich dachte immer das Wort 'Juwes' wäre nur ein Dialekt. :roll:

  • Oder besser noch lest "From Hell". Im Comic wird die Theorie sehr viel ausführlicher dargestellt als im Film.

    Rise like Lions after slumber
    In unvanquishable number
    Shake your chains to earth like dew
    Which in sleep had fallen on you
    Ye are many - they are few.

  • Natürlich sind die drei (Jubela, Jubelo und Jubelum) die Schurken bei den "Steinmetzen" aber man findet keine Zusammenfassung der Drei Namen zu Juwes in den Schriften. Es gibt nur späte Annahmen.

  • ich glaub da kannst du lange warten...ich mein der kommt ziemlich selten,geh am besten in die videothek,wär glaub ich das einfachste und schnellste!

    Ich weiß nicht wie der dritte Weltkrieg aussehen wird,doch der vierte wird wieder mit Pfeil und Bogen ausgeführt

  • Hey!


    ich hab auch shcon von ihm gelesen ich kann euch diese seite mal raus suchen.



    www.geister-und-gespenster.de/sp ... d_jack.htm


    hier ist sie sagt mir wenn ihr was neues findet.


    mfg


    Daniel

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • ok erstmal danke. sollte es ihn wirklich gegeben haben würde ich auf einen menschen tippen. Weil einen dämon/monster etc. stell ich mir anders vor. Aber gut möglich wäre es doch. Es gab doch schon genügend geisteskranke mörder auf der erde.

  • Ich denke auch das es ein Mensch war. Jedoch sind die Fähigkeiten die dieser Mann/Frau bessesn haben muss unvorstellbar. Also ohne Hilfsmittel über eine zwei meter mauer zuspringen.


    mfg

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • Vielleicht hatte er ja doch irgendwelche Hilfsmittel... wobei, von 2 Meter Höhe auf dem Boden aufkommen, müsste man physikalisch gesehen gerade noch so ohne Knochenbrüche schaffen. Allerdings, wie hat er die Erdanziehung weit genug für eine solche Höhe bezwungen?


    Interessant finde ich auch diese Stelle aus dem "Atlas der rätselhaften Phänomene" (von Karl P.N. Shuker)...


    Zitat

    Manche Forscher haben die Theorie aufgestellt, daß Spring-heeled Jack kein Mensch war und daß er aus einer anderen Dimension oder von einem anderen Planeten auf die Erde gekommen ist. Drei Menschen beobachteten in Houston, Texas, wie eine Figur, die sehr ähnlich aussah und auch über die Fähigkeit zu springen verfügte, am 18. Juni 1953 in einen Baum sprang. Sie verschwand und kurz darauf wurde ein nicht-identifiziertes, raketenförmiges Objekt gesichtet und gehört, das über den Dächern in den Himmel aufstieg.
    War dies ein erneuter Besuch von Spring-heeled Jack? Falls dies so ist, können wir nur hoffen, daß ihm das 20. Jahrhundert weniger zusagt als sas 19., und daß er niemals wiederkehrt!


    Was meint ihr dazu?
    Ein Wesen aus einer anderen Dimension?

    "Sucht mich am Himmel dort, wo die Nacht den Tag besiegt.
    Wie jemand neulich sagte, leben heißt zu lernen wie man fliegt.
    Und wenn ich auch allein flieg, wähl ich doch selbst mein Ziel!"

  • Kennt ihr eigentlich diese französischen (mitlerweile gibts die auch auf der ganzen Welt) Parcour-Läufer? Diese Typen die wirklich überall drüber springen und so. Vielleicht war SHJ quasi der erste von denen. London war ja damals schon ne Großstadt, also wär das auch genau die richtige Umgebung dafür.

  • Hey


    @ Tina: Glaub ich auch


    also dämon oder jemand aus ner anderen Dimension ist glaub ich auszuschließen^^


    @ Das Egel meinst du das hier


    www.myvideo.de/watch/126155


    Wäre durch aus möglich das er sowas schon beherscht hatte^^


    mfg

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • das er parcour machte glaub ich kaum, das ist doch mehr was wozu man
    richtige und vor allem moderne großstädte braucht. ich kann mir kaum
    vorstellen, dass man das in damaligen städten schon praktiziert hat.


    meine theorie wäre, dass er ein sehr sportlicher, durchtrainierter und
    akrobatischer mensch war, der durch hilfe einiger mechanischer dinge
    (sprungfedern, klauen, ...) zu solchen taten fähig war.
    natürlich war er auch ein psychisch kranker verbrecher, aber eben ein
    außergewöhnlicher.