Träume kontrollieren!

  • Hallo an alle die Interesse am Thema "Träume" haben.
    Wie ihr vielleicht wisst, ist es laut verschiedener Quellen möglich den Ablauf seiner Träume zu kontrollieren.
    Mit diesem Thema will ich bezwecken, dass jeder, der sich damit befasst oder auch schon Erfahrungen gesammelt hat, hier rein schreibt. Vielleicht entstehen hier ja informative Diskussionen dazu :)


    Ich mach dann auch mal den Anfang..
    Das allerwichtigste was beachtet werden muss um seine Träume zu kotrollieren, ist, dass man sich im Zustand des Träumens im Klaren darüber sein muss, dass man träumt.
    Das wäre auch das schwierigste bis dahin. Das große Problem dabei ist logischerweise.. wie schaff ich es im Traum das eigene Bewusstsein zu erlangen?
    Ich habe das folgendermaßen gemacht.. man überlege sich am besten eine Tätigkeit die man am Tag oft wiederholt, bzw. sehr gerne macht. Bei der Ausübung dieser Tätigkeit denkt man nun immer die Worte "Träume ich gerade? Versuch mal zu fliegen!" oder sowas in der Art. Der Clue an der Sache ist nun.. oft wiederholte Aktionen prägen sich im Unterbewusstsein ein und können im Traum wieder auftreten. Wenn du dich also im Traum frägst "Träume ich?" erlangst du die Kontrolle. Wenn du dann versuchst zu fliegen oder irgendetwas anderes verrücktes zu tun und es funktioniert, weißt du, dass du gerade deinen Traum kontrollierst. Dann kannst du machen was du willst ;)


    Als Alternative dazu könnt ihr auch einen Zettel nehmen und irgendwas darauf schreiben, was euch im Traum die Kontrolle erlangen lässt, wie zB "Kontrolliere deinen Traum". Den Zettel einfach ganz oft, über den Tag verteilt anschaun und den Satz lesen. Das führt möglicherweise zum gleichen Ergebnis.


    Wenn ihr es geschafft habt euer Bewusstsein im Traum zu erlangen ohne aufzuwachen, könnt ihr den Traum sogar für euch nutzen. Ihr könnt sogar im Traum lernen, dem sind keine Grenzen gesetzt.




    So, jetzt bin ich mal gespannt, was ihr für Erfahrungen mit dem Kontrollieren von Träumen habt.

    I wish that I could take you by the hand, lead you through blurry views and give you access to your own self.

  • meine freundin träumt schon seit gut 10 jahren schlecht, alpträume und grosse schlafstörungen sie hat angst vorm träumen!


    gute idee wenn das klappt!


    eine frage hab ich aber!


    kann ich mich in meinen traum verliehren sodaß ich eine art komazustand erlange und nicht mehr wach werde?!


    wie werde ich wach? was wenn ich das bewustsein im traum habe und unbewusst nicht mehr aufwachen möchte?



    mfg Hanne

  • @ HannibalKing


    Also sowas wie in einem Traum verlieren, sodass man ins Koma fällt, geht glaub ich nicht bzw sowas habe ich noch nie gehört. Als Kind hatte ich auch oft Alpträume und wenn es ziemlich extrem bzw unrealistisch wurde habe ich mich durch die Angst gezwungen aufzuwachen indem ich zu mir sagte " Wach auf ", klappte auch meißtens. Aber deine Frage finde ich trotzdem interessant, weil sie mich auf eine andere Frage kommen ließ. Was wenn du dich Abends schlafen lägst und träumts und während dieser Phase einen Schlaganfall bekommst, der dafür sorgt, dass du ins Koma fällst?


    Das würde ja fast das beschreiben was du mit im " Traum verlieren" meinst. Also eine bekannte von mir arbeitet in der Intensivstation und sie hat oft Patienten die ins künstliche Koma versetzt werden müssen. Sie meinte, dass sich die meißten Patienten zu Beginn an gar nichts erinnern können aber später berichten viele von (Alp-)Träumen (z.B. Achterbahnfahrten oder Ähnliches). Es scheint mir unmöglich zu sein, selbst aus einem "Komatraum" aufzuwachen da man anscheinend etwas wahrnimmt aber es nicht zuordnen kann ( wahrscheinlich durch die Schädigung des Gehirns das zum Koma führte).

  • Ich hab mir anfangs überall im Haus kleine zettelchen verteilt die mich daran erinnern sollten mein bewusstsein zu prüfen. Auf den zetteln stand nur das gleiche, träumst du gerade ? bist du wach ?
    Sie dienten lediglich als hilfe das es mir in fleisch und blut übergeht nach einer gewissen zeit zu checken ob ich wirklich wach bin..
    Nach relativ kurzer zeit hatte ich den ersten klartraum, den ich allerdings nicht halten konnte.
    Ich träumte das ich eine katze streichle die ein schwarz rot goldenes fell hat, ich wusste das dieses fell nicht natürlich sein konnte, also hab ich der katze das fell rausgerissen, in dem moment wurde mir klar das ich niemals der katze das fell rausreissen würde, und ich demnach träumen musste.. danach wurde alles schwarz um mich herrum und ein neues traumszenario begann.. Auch den nächsten traum konnte ich als traum entlarven da ich dort mit einem toten ungebratenen hähnchen rumspielte..
    Ich hab auch angefangen ein traumtagebuch zu führen, es hat mir sehr geholfen was die traumerinnerung angeht, oftmals wacht man morgens auf und erinnert sich an nix mehr ^^


    Inzwischen hab ich damit aber wieder aufgehört, macht einfach zuviel arbeit, bzw ich bin nachts zu faul um mir alles aufzuschreiben


    Klarträume hab ich immernoch manchmal, ich erkenne sie meist weil irgendwas ungewöhnlich ist, manchmal kann ich dann den traum bewusst steuern, manchmal wache ich davon dann aber auch auf. Ist immer unterschiedlich. Lange halten kann ich den traum aber nie.

  • Es gibt verschiedene Methoden Klartraeume herbei zu fuehren.
    Eine davon ist die hier erwaehnte Reality-Check-Methode.


    Es gibt aber noch weitere Methoden.
    erst heute nachmittag habe ich zum mittagsschlaf die so genannte
    WILD (wake induced lucid dream) Methode angewand.
    weitere infos dazu Hier

    "Wir sehen uns zu Hause, oder am Wege" - Robert A. Monroe


    Wer andern eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurst-Brat-Gerät