• Dieser große Steinkreis! War passierte dort oder wozu war es gedacht? Was denkt ihr?


    (was für ein erstes posting :roll: )

    Von 100 Menschen kann man sich 99 nicht aussuchen.


    ~~~


    Today I'll tell you a story about a man who drowned in the cold waters of the ocean after the loss of someone he loved. This is the story of a man who died twice.

  • Zitat von Trinity


    Zitat

    ps: mir ist schön öfter aufgefallen, dass hier topics eröffnet werden und keiner auf die idee kommt irgendwelche links oder bilder zu suchen. warum tut ihr das nicht? so werdet ihr doch nicht weiter kommen...


    Hallo Trinity und Claxan ich hoffe Ihr nehmt mir das posten
    dieses Zitats nicht übel.
    Konnte es mir nicht verkneifen. :haha:


    PS:
    http://www.raetsel-der-menschheit.de/forgot/stonehenge.htm

  • mhhhh ich halte von Stonehenge eigentlich nicht soviel wie die urlaten Mythen sagen....ich denke mir es ist einfach nur ein "gebetsplatz" soetwas wie eine Kirche für andere war.... oder es war eine Sternenwarte .....







    Hehe Cantor :) Schöner Link :) Guter Text ...... Kann aber auch Texte posten wenn du Quellenangaben mitschreibst....hauptsache sie sind nicht "SOOOOO" lang......[/img]

    Millionen Experimente reichen nicht aus, um die Relativitätstheorie für alle Zeiten abzusichern. Aber eines reicht, um sie zu widerlegen. - Albert Einstein

  • Jetzt darf ich endlich auch mal meinen Senf dazugeben.... :grins: Also ich war vor 2 Jahren in Stonehenge mit der Schule. Nur schon die Fahrt ist übrigens ziemlich weit. Wir haben das mehr oder weniger im Schnelldurchlauf gemacht und es war saukalt (hatte die Jacke im Bus vergessen).


    Aber ich muss sagen, habe es trotz relativ vielen Leuten absolut mystisch gefunden. Ich denke, wenn man sich ein wenig dafür interessiert, merkt man diese "Schwingungen" auch in einer Menschenmenge. Also jeder der sich dafür interessiert, nichts wie hin! :) (Aber vielleicht nicht gerade an einem Samstag Nachmittag)

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • Werde im Sommer nach England reisen und dabei Gelegenheit haben, einen Blick auf Stonehenge zu werfen...


    Da ich mich mit dieser Materie nicht wirklich auskenne, und da ich schon mal da sein werde: Kann ich auf irgend etwas acht geben (Fotos machen etc.), was Euch interessiert oder aufgefallen ist?

  • Wie zuvorkommend :)


    Ich hatte mal gelesen, das es am Stonehenge eine Art Sonnenuhr/Sonnerad gibt, wo man noch nicht genau raus gefunden hat, für was die gut sein soll.


    Wenn Du dieses Ding fotografieren könntest, wäre das super.


    Könntest Du nicht ein kleines Video aufnehmen, Moichego?


    Ich wäre gerne "live" dabei. Das Video könnte mir das Gefühl vermitteln.

  • Zitat von "Moichego"

    Kann ich auf irgend etwas acht geben (Fotos machen etc.), was Euch interessiert oder aufgefallen ist?

    Mich würde interessieren, ob in der Broschüre endlich drin steht, dass die Steine nicht im Ursprungszustand stehen, sondern hin und wieder welche versetzt wurden (zuletzt 1964).

  • Sie wurden weniger versetzt, als vielmahr wieder aufgebaut.


    Bei der Forschung über den wahren Zweck von Stonehenge wurden leider immer noch keine Ergebnisse erzielt. Einige vermuten, dass es ein Opferaltar war (was gefundene Menschen- und Tierknochen belegen könnten) für andere war es einfach nur ein Gebetsplatz oder auch ein Friedhof.


    Es wurde jedoch inzwischen ausgeschlossen, dass es sich hierbei um eine Art Sternenwarte handelt.


    Stonehenge hatte höchst wahrscheinlich religiöse Bedeutung.


    Was ich sehr erstaunlich find, ist, dass einige Steine (die sog. Blausteine) aus dem Walisischen Bereich stammen und einige aus dem Schottischen Hochgebirge.


    Ich war selbst schon bei Stonehenge und finde das Denkmal echt beeindruckend. Man spürt einfach so eine gewisse Aura von Alter und Erfurcht.


    Am besten besucht man Stonehenge wirklich während der Woche. Da ist es ruhig. Am Wochenende ist zu viel los. Da geht der Zauber der Anlage leider verloren.



    Phobophobia :
    Von einer Art Sonnenuhr hab ich auch nichts gehört und auch nichts dergleichen damals gesehn, was ner Sonnenuhr ähnlich sieht.

    Besitz stirbt.
    Sippen sterben.
    Du selbst stirbst wie sie.
    Eins nur weiß ich, das ewig lebt:
    Der Toten Tatenruhm.

  • ich hab letztens , und ich glaub das ist die neuste theorie, gesehn oder gelesen ......
    das die da am tage der längsten nacht , nähmlich da wo alle felder bestellt waren und die grobe arbeit getahn war, also die "entspannte" zeit begann


    da sind die da hin und haben am beobachter stein gestanden, von da aus sah man zwei übereinander liegende fenster.....


    irgendwie gings darum das die sonne nur dem lauf des mondes folgt und das zeigte sich daran das der mond (im oberenfenster) und die sonne (im unteren fenster) stand

  • Jedes Jahr zur Sommersonnenwende,fallen aus der ganzen Welt irgendwelche Hippies und andere Freaks in Salisburry ein, um dieses Fest bei den Megalythen zu feiern.Die Englischen cops sind dann dort und versuchen mit arger Gewalt die Leute dort fern zu halten und greifen Hammerhart durch.Kann mann in etwa mit der Heiligendamm Demo vergleichen.Was mich persönlich darauf schließen lässt,das es einen besonderen Grund dafür gibt.Von einem Freund weiß ich das die Steine auch nicht mehr frei zugänglich sind und mann allerhöchstens 50 mt heran kommt.

  • Zitat

    ...weiß ich das die Steine auch nicht mehr frei zugänglich sind und mann allerhöchstens 50 mt heran kommt.


    Kann ich mir sehr gut vorstellen - wenn so viele Leute, die an eine Heilkraft oder Energie dieser Steine glauben, dort hin kommen - was glaubst du wäre die Folge? In kürzester Zeit würde von dem Monument wohl nichts mehr übrig sein, denn jeder würde wahrscheinlich versuchen, ein Stückchen davon mit nach Hause zu nehmen. ;-)

  • @blackdragon
    Das wäre dann wie bei der schönen Berliner Mauer. Jeder krallt sich ein Stück und irgendwann isse weg. :lol:


    Bei Stonehenge handelt es sich, denke ich, wirklich "nur" um einen vorzeitlichen Gebetsort, mit ein paar Zusatsfunktionen (Erkennung der Sommersonnenwende).


    Aber kennt von euch jemand die Steine von Carnac. Das ist die größte Monolith-Sammlung der Welt. Dort wurden riesige (bis 5m hohe) Steine in den Boden "gerammt". Die sind meines erachtens viel zu dezentral, um als Gebetsort u.ä. durchzugehen.


    MfG Mr.T