Unbekannte Anrufe

  • Nachtod-Kontakte? Jetzt mal im ernst, wieso per Telefon? Sorry, wenn eine Entität so viel Macht oder was auch immer hat, sich ins Telefonsystem einzuschleichen und dort Nummern zu fingieren, dann sollte es auch in der Lage sein, einfach vor mir "aufzuploppen" und Hallo zu sagen. Das wäre nämlich unendlich viel einfacher.
    Telefone sind nämlich kein Spuk oder geheimnisvoll, sondern funktionieren nach strengen physikalischen Gesetzmäßigkeiten. Und eine Entität müsste diese Gesetze quasi brechen, um auf einmal als "Geist" anzurufen. Wie wahrscheinlich ist das?

  • Diese art von nachtod kontakt gibt es auch. Persönlich kann ich telefonische Kontakte nicht bestätigen es gibt aber Statistiken dazu. Persönlich kann ich dir nur einen visuellen kontakt bestätigen wobei ich fairer weise sagen muss das ich nicht weiß was ich da gesehen habe. Es war auf alle fälle ein gesicht mit Zügen die mir nicht unbekannt waren.

  • Zitat

    Persönlich kann ich telefonische Kontakte nicht bestätigen es gibt aber Statistiken dazu


    Basierend worauf? Auf der Behauptung von jemandem, jemand anderes haette ihn nach seinem Tod angerufen? Wie kann man verifizieren, dass diese Geschichten stimmen?


    Zitat

    Es war auf alle fälle ein gesicht mit Zügen die mir nicht unbekannt waren.


    Und wer war es?

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Zitat von Takwando

    ein gesicht mit Zügen die mir nicht unbekannt waren


    Ja, die Züge...war´s ein ICE oder ein IC?


    Jetzt mal im ernst, immer diese obskure halbangedeutete Geschwurbel. Tina fragt ja auch schon konkret nach. Genau solche Aussagen, in dieser Formulierung, sorgen doch dafür das kaum jemand die Paraforschung für ernst nimmt. Am besten raunst du das noch mit tiefer Stimme im Halbdunkeln, noch klischeehafter geht es nicht mehr.


    Es gibt keinen wirklich glaubhaft belegten Fall, in dem Verstorbene Kontakt aufgenommen haben, nur Menschen die genauso klischeehaft wie du behaupten, da wäre was gewesen. Und Lumiya antwortet ja auch nicht auf unsere Kritikpunkte, obwohl sie noch hier war, alleine das ist beredender als irgendwelche Andeutungen.

  • Zitat

    Jetzt mal im ernst, immer diese obskure halbangedeutete Geschwurbel.


    Mein lieber Silver ich meine das völlig ernst. Und da nur ich dabei war und niemand sonst , ist es meine Erfahrung und die hat mit Geschwurbel so rein gar nichts zu tun. Es tut mir ja leid für dich , das du solche Erfahrungen noch nicht machen konntest aber da sag ich mal sei froh darüber. Den solche Erfahrungen treten in der Regel mit dem Tod einer nahe stehenden Person auf , so wie auch in meinem Fall. Und eins kannst du mir glauben , ich hätte gerne auf die auslösende Erfahrung verzichtet . Aber so ist nun mal der Lauf der Dinge. Ich hätte das vorher sicher auch nicht für möglich gehalten, und so richtig erklären kann ich es mir auch heute noch nicht. Also lass bitte deine Witze! Glaub es oder glaub es nicht. Das ist mir völlig egal.

  • Dann mach doch einfach mal einen entsprechenden Thread auf und berichte, was GENAU vorgefallen ist anstatt irgendwelche halbgaren Andeutungen zu machen. Vielleicht koennen wir es Dir ja erklaeren. Nach dem Tod eines nahestehenden Menschen spielt unser Gehirn und gern und oft Streiche!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Silver ich hab schon mal gesagt das man alles verklären kann wenn man will. Trotzdem wart ihr nicht dabei. Es würde daher nichts bringen die Geschichte öffentlich zu machen genauso wenig wie ich andere Fälle beurteilen kann ohne ähnliches gleiches erlebt zu haben. Es sei den der beitrag ist so geschrieben das man schon vorher davon ausgehen kann das er frei erfunden ist. Ich hab etwas gesehen was von der norm abweicht und gut ist. Seither bin ich überzeugt das es da noch etwas gibt was weiß ich nicht. Alle meine sogenannten wirren Theorien stammen nicht von mir sondern sind allesamt ideen anderer leute. Ob die richtig oder falsch sind wird vielleicht die zukunft erweisen.

  • Zitat

    Silver ich hab schon mal gesagt das man alles verklären kann wenn man will


    Keine Ahnung, warum Du mich Silver nennst, aber gut. :)
    Uebrigens stand und fiel ein Satz nie so sehr mit einem einzigen Buchstaben wie hier, naemlich mit diesem 'V'. "Verklaeren" oder "Erklaeren"? :) Du hast Recht, man kann in der Tat alles verklaeren. Und moeglicherweise tust Du genau das mit Deinem Erlebnis, das Du Dir nicht erklaeren kannst.


    Zitat

    Es würde daher nichts bringen die Geschichte öffentlich zu machen genauso wenig wie ich andere Fälle beurteilen kann ohne ähnliches gleiches erlebt zu haben.


    Woher weisst Du denn, dass nicht andere schon aehnliches erlebt haben? Ich habe beispielsweise auch nach dem Tod meiner Oma zwar nichts gesehen, aber gehoert. Und ich kann mir das in der Tat erklaeren.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Oh sorry mein fehler in der tat warst du gemeint tina. Du und silver habt einen recht ähnlichen schreibstil da hab ich das wohl verwechselt. Kommt vor bin ja auch nicht mehr der jüngste. Wenn du dir das für dich erklären kannst ist das doch prima. In meinem haus wohnte auch früher meine verstorbene oma. Nicht selten wird mir aus der wohnung von schritten berichtet oder Türen die von alleine auf und zu gehen. Nun die Schritte sind fix erklärt es sind die Dielen. Das Haus ist von 1936. Du siehst ich kenne auch noch andere Erklärungen als sogenannte Geister. Bei meinem visuellen Erlebnis gibt es m.e genau 2 Möglichkeiten. Real und Halluzination. Welche davon stimmt kann ich nicht sagen. Ganz sicher würde ich sie aber zu den nachtod Kontakten zählen zu denen um mal wieder zum eigentlichem thema zurück zu kommen auch anrufe zählen. Persönlich hatte ich bisher keine anrufe die man darauf zurückführen könnte bis auf anrufe mit privater nummer die sich in letzter zeit häufen. Aber die wurden ja schon erklärt. Bei den sogenannten nachtod anrufen kam es ja zu Gesprächen. Und da bei tbs ja auch Gespräche geführt werden können siehe die schon mal in dem verlinkten rtl video auftraten halte ich sowas für möglich

  • Takki, es ging mir nicht um den Umstand des Erlebens, sondern die Art der Berichterstattung. Ich hatte gehofft das mit dem Beispiel mit dem Halbdunkel und dem geraunten halbwegs verständlich ausgedrückt zu haben.


    Hättest du geschrieben, das du eine optische Wahrnehmung nach dem Tod eines Verwandten/Bekannten gehabt hast und dir im unklaren bist, was es war, du aber eine Vermutung hast, die in die Richtung eines "Nachtod"-Kontakts geht, dann hätte man darüber diskutieren und sprechen können, und deine Aussage hätte einen ganz anderen Stand gehabt.
    Aber obskure Andeutungen bzgl. eines Gesichts mit "bekannten" Zügen bekommt entsprechende Kommentare, die natürlich auch ein bisschen stichelnd gemeint sind, um dir vielleicht klar zu machen, das eine neutrale und objektive Beschreibung oftmals zielführender ist.

  • Tja hab ich nicht eine neutrale bewertung abgegeben. Was passiert den wenn ich es ausführlich schreibe. Dann wird der liebe silver sagen und andere auch es war Einbildung. Ovwohl sie nicht dabei waren und eigentlich auch keine Einschätzungen geben dürften. Du hältst nachtod und nahtod erfahrungen fur real. Auf welcher Basis wenn man fragen darf.

  • Siehste da haben wir doch das problem. Du bist nicht unvoreingenommen. Und damit nicht diskussions fähig. Für dich sind Erlebnisse anderer menschen einbildung. Damit legst du vorher deine persönliche Wertung an frei nach dem Grundsatz was ich nicht kenne kann es nicht geben. Das ist aber nicht der grundstein um eine diskussion zu führen.

  • Ohje Takki, du hast keine Ahnung wovon du sprichst, widersprichst dir dafür dann aber selber. Natürlich habe ich eine Meinung, die hat aber jeder Mensch, es gibt keine meinungsfreien Menschen. Meine Meinung beruht auf meinen Erfahrungen, deine Meinung beruht auf deinen Erfahrungen. Wo ist das wertend, das ich meine Erfahrungen und damit meine Meinung habe?
    Die Problematik besteht doch eher darin, das du jegliche Meinung die von deiner abweicht als wertend, mithin als abwertend ansiehst und auf dich beziehst (wäre es anders und du würdest wertend in einem neutralen Begriff sehen, so würde dies ja für dich kein Problem darstellen, da eine Wertung ja auch positiv ausfallen kann).
    Und du bist mithin nicht in der Lage, neutral und objektiv zu diskutieren, da du deine Erfahrungswelt für die alleinig richtige und wahrheitsverkündende hältst.


    Was aber, rein hypothetisch, wenn du wirklich halluziniert hättest oder schlicht einer Täuschung aufgesessen bist, du dieses oder jenes, je nachdem nicht erkannt hättest, rein theoretisch. Dann würde deine dir als selbstverständlich und logisch vorkommende Erkenntnis auf einem Trugbild beruhen. Wäre es dann nicht vielmehr wohlmeinend und dir wohlgesonnen, dich mit den richtigen Fragen und Hinweisen auf eine andere Erkenntnisweise zu bringen? Dir quasi den Initialen Irrtum zu zeigen und dir damit die Möglichkeit zu geben, eine neue Beweiskette aufzubauen? Und diese ergebnisoffen, da es auch von unterschiedlichen Anfängen das gleiche Ergebnis geben kann, wenn auch nicht muss?


    Ist es nicht vielmehr wertend, einer solchen Möglichkeit von vornherein ablehnen gegenüber zu stehen und eine jegliche andere Möglichkeit auszuschließen, mithin zu negieren?

  • Glückwunsch irgendwie beschreibst du dich selber besser als ich es könnte. Was es nun war oder nicht kann ich glaub ich besser beurteilen als du da ich dabei war. Und ich sagte ja schon ich sehe keinen sinn darin mit jemandem darüber zu diskutieren der sowas nicht schon selber erlebt hat. Und wie meine Signatur schon sagt bilde ich mir gerne selber mein Urteil.

  • Zitat

    Nochmal: woher willst Du wissen, dass andere "sowas" nicht schon selbst erlebt haben?


    Mit Sicherheit hier in dem Forum nicht. Denn dann könnte man ganz anders darüber diskutieren. Wenn du ein Erlebnis hattest ( irgendwie hast du da wohl mal was erwähnt) und für dich zum Schluss gekommen bist, das du dir da was eingebildet hast dann ist das doch ok. Verlangt aber nicht immerzu das andere das auch so sehen müssen.