Unbekannte Anrufe

  • Takwando, es verlangt niemand von dir, das du deine Erfahrung als EInbildung abstempelst, was wir aber in einer Diskussion gerne sähen wäre, eine Ergebnisoffenheit. Und der bist DU eben nicht zugetan, du hast doch dein Urteil schon lange gefällt und akzeptierst nur Aussagen oder Deutungen, die deiner entsprechen. Ich kann dir nicht sagen was du erlebst hast, das ist deine persönliche Erlebenswelt. Jedoch so abgehoben zu sein, das du das nur mit Personen diskutieren kannst, die ebenfalls solche Erfahrungen gemacht haben, bin ich nicht.


    Ich gebe und zähle nur Möglichkeiten und Wahrscheinlichkeiten auf. Du ziehst jedoch die wahrscheinlichste Lösung nicht in betracht und lehnst sie rundheraus ab. Das ist selektiv und eben weder einer Diskussion noch sonst zielführend. Wenn du denn meinst, das du hier niemanden findest, der dir nach dem Mund redet, da hast du allerdings Recht.

  • Zitat

    Und der bist DU eben nicht zugetan, du hast doch dein Urteil schon lange gefällt und akzeptierst nur Aussagen oder Deutungen, die deiner entsprechen.


    Tja damit bin ich nicht der einzige hier ;) Auch das Urteil der Gegenseite steht doch im Vorfeld schon fest.


    Zitat

    Du ziehst jedoch die wahrscheinlichste Lösung nicht in betracht und lehnst sie rundheraus ab


    Die da lautet " Einbildung " :D


    Und das ganze nennst du dann


    Zitat

    was wir aber in einer Diskussion gerne sähen wäre, eine Ergebnisoffenheit.

  • Zitat

    Diese art von nachtod kontakt gibt es auch. Persönlich kann ich telefonische Kontakte nicht bestätigen es gibt aber Statistiken dazu.

    Was fällt so schwer, zu Behauptungen auch Quellen zu liefern?? Ein Buch, eine Webseite, von mir aus auch Wiki??



    z.B.
    http://nachtodkontakte.net/studien.html


    http://sterbeforschung.de/de/die-verschiedenen-formen/


    http://www.iands-germany.de/html/nachtodkontakte.html


    http://www.leben-nach-dem-tod.…nachtodkontakte/index.php


    http://www.humannews.de/meldun…omen-der-nachtodkontakte/



    Was ich von Nachtodkontakten halte?? Wenn ein naher Verwandter stirbt, dann spürt man trotzdem noch die Gegenwart. Sei es über Gerüche (der Vater meines Onkels hatte einen eigenwilligen Geruch, der sich noch Wochen in seinem Raum hielt) oder weil die Möbel noch nicht umgestellt wurden. Ich denke, da könnte auch das Gehirn eben ein wenig verrückt spielen.
    Wer schon mal Halluzinationen geschoben hat, weiß, was ich meine. Ich hatte welche als ich Medikamentenmissbrauch betrieb (2011). Da hörte ich die Stimmen meiner gesamten Familie aus dem Fernseher, der aus war (ich wohn in LU, meine Familie in NEW, 350km entfernt). Und auch mein Cousin war dabei, der mich angeschnauzt hat, dass ich endlich mal wieder meinen Onkel (damals noch 86 Jahre alt) besuchen soll. Ich hatte meinen Onkel seit über 2 Jahren nicht mehr gesehen. Dementsprechend bin ich am folgenden Weihnachten hin. Und demnächst wird er 90. :)


    Lange Rede, kurzer Sinn: MÖGLICHERWEISE alles nur Einbildung!!



    P.S.: Bei meinen Hallus war alles dabei: optisch, olfaktorisch, haptisch, akustisch. Und ich bedauere den Vorfall nicht, weil ich mir davor nicht vorstellen konnte, wie Halluzinationen sind. Jetzt nehme ich auch den Film "The Machinist" wesentlich ernster. ;)

  • Zitat

    Ich hatte welche als ich Medikamentenmissbrauch betrieb (2011)


    Das kann ich für mich ausschließen zum Glück. Auch Drogen jeglicher Art habe ich noch nie ausprobiert. Damit kann ich zu mindestens für meinen Fall das schon mal streichen falls es eine Halluzination war. Durch was kann man sonst noch eine spontane einmalige Halluzination bekommen?

  • Zitat

    Durch was kann man sonst noch eine spontane einmalige Halluzination bekommen?


    Trauer, Stress, Uebermuedung, Dehydration, Durchblutungsstoerungen. Such Dir was aus.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Ich glaube das solltest du schleunigst bei Wikipedia nach melden. Da steht nix von

    Zitat

    Trauer, Stress, Uebermuedung, Dehydration, Durchblutungsstoerungen


    Zitat

    Bei optischen Halluzinationen kommt es zur Wahrnehmung nicht vorhandener Objekte. Am häufigsten sind kleine und bewegliche Objekte, deren Wahrnehmung dann meist sehr angstvoll erlebt wird. Dies kommt beispielsweise im Rahmen eines Deliriums vor. Teilweise werden auch ganze Szenen erlebt.


    Nun im Delirium war ich auch nicht. Irgendwie passt alles nicht auf mich zu mindestens nicht per Definition so sie den vollständig ist.

  • Takwando mit dir zu diskutieren ist absolut müssig. Bei dir ist bei egal welchem Thema NULL Hintergrund vorhanden. Du solltest definitiv einfach mal mehr lesen als nur das was auf Wikipedia steht oder die ersten Seiten die bei Google ausgespuckt werden. Es ist wahnsinnig ansträngend dass man dir jedes Mal alles komplett erklären muss oder man dir aufzeigen muss dass du nur Teile betrachtest. Wie auch hier wieder. Dein Wikipedialink (solltest du übrigens als Quelle angeben wenn du es 1 zu 1 kopierst) ist ein ALLGEMEINER Link über Halluzinationen, was bedeutet dass man wie bei jeder anderen psychischen Geschichte das Gesamtbild betrachten muss und nicht einfach nur schauen ob die typischen Anzeichen vorhanden sind oder nicht.

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • Lesen und verstehen was da steht muss natuerlich auch gekonnt sein. Da steht nicht "Optische Halluzinationen werden ausschliesslich unter diesen und jenen Umstaenden erlebt" sondern "BEISPIELSWEISE". Der Unterschied ist klar, oder muss ich ihn erlaeutern?

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Zitat

    Takwando mit dir zu diskutieren ist absolut müssig


    Ja weiß ich :lol: Das mit den Argumenten ist so eine Sache. Sieht einer etwas was nicht normal ( für andere ist) wird der Gang zum Psychiater empfohlen. Viele trauen sich daher gar nicht mehr über ihre Erlebnisse zu berichten aus Angst in unserer hoch komplexen Welt für blöde gehalten zu werden. Und deswegen kann man mit anderen die nicht gleiches erlebt haben auch nicht drüber diskutieren. Das mit den Realitäten ist so eine Sache. Wie sagte Einstein mal so schön

    Zitat

    Glauben Sie wirklich, der Mond ist nicht da, außer wenn jemand hinschaut?

    Und da unsere netter Ragnarsson nun mal nur seine Realitäten kennt , kann er gar nicht anders wie siehe Zitat (obiges)


    Was war denn nun dein Erlebnis Tina ? das was du in das Reich der Einbildung verbannt hast.

  • Zitat

    Sieht einer etwas was nicht normal ( für andere ist) wird der Gang zum Psychiater empfohlen


    Na, wegen einer einmaligen Halluzination wuerde ich noch keinen Gang zum Psychiater empfehlen. Das waere mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Wir sehen alle mal was, was nicht da ist.


    Hatte sogar zwei Erlebnisse, einmal nach dem Tod meines Katers und einmal nach dem Tod meiner Oma.


    In der Nacht nachdem mein Kater gestorben ist, habe ich ihn in seiner Katzentoilette scharren hoeren.
    Und nachdem meine Oma gestorben ist, habe ich sie noch mehrfach rufen hoeren.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Takwando, dass Problem ist nicht, dass du Faktenlagen anders deutest als andere, sondern dass du die Faktenlage einfach komplett ignorierst. Meine Oma und meine Mama haben auch erzählt, dass sie meinen Urgroßvater nach seinem Tod noch manchmal "gehört" haben. Das liegt aber daran, dass man es bspw. grade bei älteren Menschen gewöhnt ist, ein gewisses Geräusch um eine gewisse Uhrzeit zu hören.
    Wenn jemand in deinem Haus wohnt der sich immer um Punkt 18Uhr ein Bier holt, diese Person verschwindet aber irgendwann, kann es passieren das dein Gehirn (aus reiner Gewohnheit) dieses Geräusch hinzufügt, weil es Bilder aus deinen Erinnerungen vervollständigt. Aus diesem Grund sehen Menschen mit schlechten Augen z.B. auch oftmals Dinge auf große Distanz, die evtl garnicht da sind. Das Gehirn kennt das Bild, mit diesem Objekt im Hintergrund. Da es das Bild aber nur unscharf von den Augen empfängt, vervollständigt es den "fehlenden" Bildteil schlicht aus deiner Erinnerung.

    'Sag mal, was meinst du, wie weit die Sterne da oben von uns entfernt sind? Sind sie genauso weit weg wie der Mond, oder sind sie uns näher?'
    'Du meinst die Löcher im Himmel? Die hat der Mann im Mond mit seiner Mondnadel reingepiekst, damit die Sonne durchscheinen kann, die dahinter schläft.'


    Walter Moers ~ Der Schrecksenmeister



    Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor


    Johann Wolfgang von Goethe ~ Faust, der Tragödie erster Teil

  • Zitat

    Aus diesem Grund sehen Menschen mit schlechten Augen z.B. auch oftmals Dinge auf große Distanz, die evtl garnicht da sind. Das Gehirn kennt das Bild, mit diesem Objekt im Hintergrund. Da es das Bild aber nur unscharf von den Augen empfängt, vervollständigt es den "fehlenden" Bildteil schlicht aus deiner Erinnerung.


    Die Erwartungshaltung spielt bei sowas auch eine sehr grosse Rolle. Ich war als Jugendliche im Reitverein und habe auf langen Autofahren immer an den Autobahnen nach Pferden gesucht. Und verdammt oft habe ich Pferde gesehen, wo gar keine waren, in den unterschiedlichsten Dingen und Tieren.


    Wenn ich heute mit meinem Hund spazierengehe, achte ich verstaerkt auf andere Hunde in der Distanz, damit ich entsprechend fruehzeitig reagieren kann. 50% der Hunde, die ich sehe, stellen sich auf naehere Entfernung als etwas anderes heraus.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!