Der Vorfall am Djatlow-Pass

  • Da wirst du wohl leider Recht haben gleiskatze :/ Ich gehe aber fest davon aus, das etwas am Zelteingang war, dass ihnen panische Angst gemacht hat, anders kann ich mir das nicht erklären.

    "Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens



    Wer weiß muss nicht glauben.

  • Kann es ganz rational gesehen nicht ein eskalierter Streit gewesen sein in dennen einer durchdrehte und mit nem Messer am Eingang stand? Die anderen haben dann das Zelt aufgeschlitzt und wollten nur abhauen? Ich weiss ziemlich halbgar aber vielleicht doch garnicht so falsch?

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • @ Ragnarsson


    Der Grundansatz ist gar nicht so verkehrt und könnte durch die psychische Belastung tatsächlich zu einer Massenpanik geführt haben. Es muss Panik sein, denn kein normal Denkender Mensch rennt bei -37°C leicht bekleidet aus einem eigentlich sicherndem Zelt, welches man aufschneidet und ihm damit seine schützende Wirkung nimmt. Allerdings hat die Gruppe am Waldrand versucht ein Feuer zu machen, was sie nur machen konnten, da die Gefahr vorerst gebannt war und sie sich erstmal sicher fühlten. Er könnte sich vorerst beruhigt haben und dann nachträglich wieder ausgerastet sein.
    Allerdings würde das dann nur den Grund für die Flucht aus dem Zelt erklären, aber nicht was danach geschah.

    "Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens



    Wer weiß muss nicht glauben.

  • Hey Kollegen,
    Hier mal ein paar kurze Updates/Ergänzungen/neues zu dem Fall.


    bin letztens im Zug beim Stöbern auf folgende Aussage bei Terra Mystika gestoßen:
    https://terra-mystica.jimdo.co…fordert-immer-noch-opfer/
    Scheinbar verschwinden dort weiterhin Menschen (konnte jedoch jetzt nichts konkretes dazu finden was so Groß Wellen geschlagen hat das es Bemerkt worden wäre). Allerdings kann man diese "Zahlen" wohl eher durch Wildniss (Vielleicht mal zwischen nen Bär und dem Nachwuchs gekommen), Menschliches Versagen (Verlaufen und Erfroren) und Witterung (Lawinen, Unwetter und vieles mehr).
    Ebenfalls gab es wohl vor einem Jahr einen Russischen Geowissenschaftler der mit Hilfe von Google-Earth einige Geoglyphen im Gebiet des damaligen Unglücks gefunden haben will. (Naja Gebiet ist etwas Großzügig, seiner Angabe nach sinds knapp 60 km daneben^^)

    https://www.pravda-tv.com/2017…nd-mehr-mysterien-videos/
    Scheint ja ganz schön Rund zu gehen dort, wenn man der Quelle trauen kann (da bin ich mir nicht so ganz sicher). Es werden immer weiter auch Theorien gesponnen und so sind wir von KGB über den Yeti bishin zu UFO's gekommen. Wenn wir weitermachen werden bestimmt auch noch Poltergeister und Dämonen ins Spiel kommen...
    Spaß bei Seite, mir kommt es langsam schon so vor, als würde aufgrund eines höheren Besuchervorkommens die Theorien in die höhe Schießen.
    Was ich durchaus für möglich halte und was auch auf eine Gewisse Art und weise bestätigt wurde, könnte die Raketen/Beschuss Theorie sein, das aufgrund einer Testrakete (Muss ja nicht Militärisch gewesen sein Weltraumforschung usw.) die Jungen Wanderer Aufgescheucht wurden. Scheinbar wurde auch in diesem Gebiet ein Teil einer Rakete gefunden (https://dyatlovpass.com/rocket-2?rbid=18461)
    Passiert schon einiges in diesem Gebiet.
    grüße
    Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • Hey, mein Lieblingsmysterium mal wieder :D


    Also der erste Link, kA, sobald ein Werbebanner vom Kopp-Verlag aufblinkt werde ich spontan lesefaul... :verschwoer:


    Der zweite Link war da schon etwas besser, obwohl ich von manchen Dingen auch noch nichts gehört habe, wie z.B. die graue Substanz in den Mündern zweier Leichen oder von diesem Patrushev. Nachdem es lange Zeit ruhig war, kommt neuerdings richtig fahrt in diesen Fall und es läuft mehr und mehr darauf hinaus, dass es sich bei den Studenten nicht um eine unschuldige Wandergruppe gehandelt hat. Besonders rätselhaft ist vor allem Zolotarev, bei dem nicht einmal sicher gestellt ist, ob es sich bei "seinem" Leichnam wirklich um ihn handelt. Des Weiteren sind wohl neue Akten aufgetaucht, welche von dem Tot der Gruppe berichtet, bevor offiziell überhaupt nach ihnen gesucht wurde.
    Ich beziehe meine Informationen vom Mythen Metzger, welcher zusammen mit Leuten in Russland arbeitet. Dort ist der Fall aktuell richtig heiß. Er hat auch ein Buch empfohlen, welches der Autor des zweiten Links ebenfalls empfohlen hat, "Die Toten vom Djatlow-Pass" von Aleksei Rakitin. Dieses soll den ganzen Fall wohl am besten zusammenfassen, bietet aber am Ende auch keine Lösung. Wenn man alle Fakten zusammen nimmt, dann passt keine Theorie. Bei den meisten Theorien werden Dinge ausgelassen um sie passend zu machen. Heißt also a) es wurde wirklich irgendwas vertuscht, b) es ist eine Anordnung von extrem krassen Zufällen, die man sich so gar nicht erträumen kann oder c) es gab dort etwas was wir nicht kennen und hiermit meine ich nicht unbedingt etwas paranormales. Vielleicht auch ein bisschen was von allem.


    Die Raketen Theorie ist natürlich eine der rationalsten. Allerdings muss diese Platte nicht zwingend von einer Rakete stammen. Das Gebiet ist im Sommer mehr oder weniger eine Moorlandschaft und selbst mit Geländewagen schwer zu befahren, weshalb gerne solche Metalplatten mitgeführt werden um sich aus dem Dreck ziehen zu können.


    Naja das ganze bleibt weiterhin spannend, mal gucken was uns da noch so erwartet :)

    "Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens



    Wer weiß muss nicht glauben.

  • Ich habe schon ein paar berichte darüber gesehen, und ich vermute das es der Alaska Braunbär war oder aber ein ähnliches Tier.
    Aber auf alle fälle war es schlau und hatte es nicht auf das Fleisch abgesehen. Es gibt einen ähnlichen Fall in Südamerika mit 2 Studentinnen, aber der Fall ist Sehr Mysteriös.
    :) :) :)

  • Ich lese im Moment "Die Toten vom Djatlov-Pass" von Aleksej Rakitin. Das Buch ist tatsächlich sehr interessant und ich kanns jedem empfehlen, der sich für den Fall interessiert.


    "Die Toten vom Djatlow-Pass" von Aleksei Rakitin. Dieses soll den ganzen Fall wohl am besten zusammenfassen, bietet aber am Ende auch keine Lösung.


    Zwar bin ich erst bei Seite 375 von 670, allerdings kann ich der Aussage "keine Lösung" nicht zustimmen. Er hat in einer vorläufigen Analyse bereits eine Theorie geäußert, die sehr glaubhaft und rational erscheint.
    Dabei werden fast alle wichtigen Fragen beantwortet. (Warum flüchteten sie vom Zelt, warum wurde das Zelt zerschnitten, warum gingen sie nicht in Richtung des Vorratslagers, warum fühlten sie sich scheinbar am Lagerfeuer wieder sicher, warum diese Verletzungen...)
    Die einzige Frage, die mir noch im Kopf schwirrt ist "warum das Ganze?". Aber ich hab ja noch einige Seiten vor mir. :D


    Wenn Interesse besteht, kann ich gerne Rakitins Theorie kurz zusammenfassen, aber ich möchte hier keinen spoilern, der das Buch noch selber lesen möchte. :mrgreen:

  • Also ich wollte das Buch auch noch lesen, aber kannst es ja trotzdem schreiben, falls es jemand lesen will ;)
    Ok, aber auch eine sehr gute und rationale These ist nicht die Lösung. Ich denke die Lösung werden wir auch nicht erfahren, weil alle Beteiligten tot sind.

    "Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens



    Wer weiß muss nicht glauben.

  • Hallo,


    hierzu mal was interessantes was ich auf Reddit gefunden habe, hier geht es um den "Amerikanischen Dyatlov-Pass" in Kalifornien.

    Mal recht interessant, jedoch liest es sich oftmals wie eine Urban Ledgend. Aber vielleicht hat ja von euch schon jemand etwas dazu gelesen oder kennt das Thema.


    https://www.reddit.com/r/Unres…s_five_young_men_abandon/

    https://www.mysteryblog.de/das…-djatlov-pass-322904.html


    Auch in dem Mysteryblog den ich gefunden habe ist diese Legende in teilweise abgeänderter Form vorhanden.


    Was ich auch lernen durfte ist, das in Kalifornien "Winter" sehr verschieden ausfallen kann je nachdem wo man sich dort Befindet. Auf dem "Pass" wo man die Vermissten fand, hat es ganz Schnell mal Minusgrade, während etwa 50-60 Milen weiter es 15 - 20 °C haben kann. Alles in allem ein Interessantes Thema. Jedoch wie oben schon erwähnt liest sich das für mich wie eine Moderne Urban Legend.


    grüße


    Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • Also ich wollte das Buch auch noch lesen, aber kannst es ja trotzdem schreiben, falls es jemand lesen will ;)
    Ok, aber auch eine sehr gute und rationale These ist nicht die Lösung. Ich denke die Lösung werden wir auch nicht erfahren, weil alle Beteiligten tot sind.

    Damit hast du natürlich leider recht. Rakitins Theorie hat auch ihre Schwachstellen und manche Sachen werden so interpretiert, damits zu seiner Theorie passt. Aber leider ist keine der vorhandenen Theorien wirklich lückenlos.

    Was ich bei seiner Theorie aber faszinierend finde, ist, dass er die seltsamen Verletzungen recht plausibel erklären kann und das ist meiner Meinung nach etwas, was in den meisten anderen Theorien zu wenig Beachtung findet.


    Hier mal eine "kurze" Zusammenfassung von Rakitins Theorie:

    Es gibt übrigens wieder etwas Neues: Der Fall soll neu aufgerollt werden. Es sollen drei Theorien genauer untersucht werden: Lawine, Wirbelsturm und Schneebrett.

    https://www.stern.de/panorama/…-untersuchen-8564348.html


    Das war's dann wohl auch mit Rakitins Theorie.

    Aber ich bin trotzdem sehr gespannt, was bei der Untersuchung rauskommt.:/

  • Hierzu mal kurz ne frage von mir noch:


    https://www.youtube.com/watch?v=hGvJ0mtGfYs Ist vom Mythen metzger. Ist ja auch egal, aber aht von euch schon mal jemand von dem Vorfall am Gebirgspass Chamar Daban gehört. Hier scheint ähnliches wie am Djatlov vorgefallen zu sein.


    so back zum Haupt Thema:


    Wasich bei seiner Theorie aber faszinierend finde, ist, dass er die seltsamenVerletzungen recht plausibel erklären kann und das ist meinerMeinung nach etwas, was in den meisten anderen Theorien zu wenigBeachtung findet.

    Ich bin hier auch gerade am Lesen des Buches. (Leider noch relativ am Anfang) aber was mir bereits auch öfter von Bekannten gesagt wurde ist das auch seine Theorie sehr gezweckt wirkt an manchen Stellen. Ich lass mich jedoch mal vom Buch weiterhin überraschen.


    grüße


    Black crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails