Kann man einen Geist töten?

  • Darf man nur im Paraportal angemeldet sein, wenn man an paranormales glaubt? Du wirst hier verschiedene Sichtweisen finden und bis auf ein paar "Gläubige" wirst du hier zum größtenteil Skeptiker finden. Wenn du also willst, dass man dir zu Munde quatscht und alles für wahr nimmt, dann - und das tut mir leid - bist du hier eindeutig an der falschen Adresse.

  • Hi,

    Zitat

    Billige Polemik, kann man immer und überall sagen, wenn einem die Argumente ausgehen.


    Wenn du das alles für Quatsch hältst, warum bist du überhaupt im Paraportal?

    Ähm ja und nein :-) ja kann man und da stimm ich mit dir überein, das man soetwas immer bringen kann wenn einem die Argumente ausgehen (ob es Sinnvoll ist ist mal dahin gestellt...) Aber Nein, zu deiner Begründung an sich, auf das was Tina da hingewiesen hat, ist eben, das wenn ich an etwas Glaube ich den Effekt natürlich auch wahrhaben möchte und so viel eher glaube das es sich aufgrund meines "Placebos" eingestellt hat als auf Grund eines normalen hintergrunds ;) Ist ähnlich wie bei dem Grundgedanken der Hexenverbrennung damals: "Ahh Missernte shit, lasst uns solange Menschen Verbrennen bis wir wieder gute Ernte haben. Fazit: Wenn wir Frau x & y verbrannt haben aber erst nach Frau Z usnere Ernte besser wird muss Frau Z (der Placebo) das Problem gewesen sein" :)


    Für mich ist Glaube etwas sehr persönliches und ich war lange genug in Kirchlichenkreisen unterwegs und bin mit einigen Mönchen, Priestern und Nonnen befreundet. Allerdings wenn man mit diesen Menschen spricht, sagen viele davon das es der Glauben an Gott ist der Gott und die Kirche am Leben hält. Somit wird eigendlich nur bestättigt das wenn ich an etwas Glaube, mir dies durchs Leben hilft und ich diesem etwas an das ich Glaube den Erfolg zu schreibe. Aber wie gesagt ist eigene Ansichtssache, ich war nie der Gläubigste und bins jetzt erst recht nicht. Für mich gibt es in meinem Leben 90 % der Entscheidungen die ich selbst entscheiden muss und dafür muss ich auf meine Kraft, Verstand und Herz vertrauen und an mich Glauben. Macht mich das jetzt dann zu einem Placebo? ich weiß es nicht, aber in meiner Gleichung wäre ja dann ich, ein Placebo für "Glauben".

    Zitat

    Wenn du das alles für Quatsch hältst, warum bist du überhaupt im Paraportal?

    Diese Frage finde ich fast unverschämt, denn die kann man auch Umdrehen: Wenn du alles mit Glauben erklärst, wiso bist du im Paraportal? Solltest du dann nicht in einem Portal für Christliche Dämonologen oder ähnliches sein? Just Saying, nimms nicht gleich Persönlich, aber man sollte nicht gleich mit Anschuldigungen in seinem dritten Beitrag um sich schmeißen^^ Ansonsten kann man gerne über deine Ansichten und die von uns diskutieren^^ Wir sind wie Olson schon feststellen musste, ersteinmal an Fakten und möglichen Erklärungen interessiert. Es gibt genügend Wege um Sachen zu erklären ohne auf Dämonen, gott, Geister usw zurückzugreifen :) Übrigens Olson schön das du geblieben bist :) freut mich :)



    So nun zurück zum Ursprung der Diskussion:

    Ähm Okay ich wollte das ganze mal auseinander Nehmen und einzeln beurteilen Satz für Satz, aber ich werds jetzt so machen, sonst klingts als würde ich mit mir selbst reden^^
    Zuersteinmal: Ich fordere in diesem Gebet Gott/Jesus/Spaghetti-Monster auf eine gepeinigte Seele (geist oder ähnliches) zu Vernichten? Find ich ja schon etwas Barbarisch...
    Ich würde dieses Gebet sowiso gerne mal meinen Bekannten in Klostern vorlegen, ich glaube nämlich das hier einen Haufen Verwirrtes drinn steht... Vollmacht...Waffenstillstand zu Golgotha... Welchem GESETZ? Find ich ja mal sehr dubios wo hast du das überhaupt her? Für mich klingt dieses Gebet schwer nach einem "Placebo" ich weiß ihr mögt das Wort nicht, aber mal ehrlich, wenn ich ein Geist wäre, wäre es mir doch total egal ob Gott oder Sonst wer mir Gesetzte aufgelegt hat... Denn dieses Wesen hat scheinbar vergessen das ich Existierte und Probleme hatte, deswegen wurde ich ja zum Geist oder? :)


    Kurz um, zwei Fragen: Woher stammt dieses Gebet? (Jetzt sag aber nicht eigenkration...)
    Hysterisch in der Kirche definiere das doch mal?


    Zitat


    nd darüber Zitat von dir "Also keine Sorge, es funktioniert (erprobter massen)."
    darfst du gerne mehr erzählen, denn dem Jesus stand ich schon mal
    gegenüber .... ich habe aber im Bezug zur Bibel und den weltlichen
    Religionen eine andere Sichtweise

    Das fände ich z.B. auch mal interessant und es würde z.B. auch helfen besser zu Verstehen wiso du dieses Gebet so im Vordergrund stellst.



    Zitat

    aber ich kann dir erzählen, warum Menschen so etwas tun = sie fürchten
    sich vor dem, was da noch kommen wird, wenn sie ihren letzten Atemzug
    vollzogen haben, denn ihre Taten auf Erden werden definitiv bewertet und
    du wirst als Seele dafür zur Rechenschaft gezogen = in solch einer
    Situation hilft es den Menschen zu verdrängen, verdrängen in jeglicher
    Hinsicht nur ändert es nichts an die Tatsache = es ist eine Art Flucht

    Du beziehst dich auf das Argumentieren von Tina oder?
    Dazu denke ich nicht das es aus solchen gründen passiert. Denn:
    1. Wenn ich nicht an Gott oder ein Ähnliches Wesen Glaube, ist es mir doch eigendlich egal was dann mit mir passiert oder?
    2. Für mich steht fest, wenn ich meinen letzten Atemzug ausgehaucht habe, folgt das Kalte, Nasse Grab und nicht mehr
    3. Sollte ich dann wiedererwartend aufstehen und Feststellen, das ich mich danach vor der HImmels/Höllenpforte oder im Spaghetti Topf befinde, ist es nuneinmal so. Außerdem kann ein Gott oder übernatürliches Wesen welches unsere Geschicke lenkt nicht von mir erwarten das ich automatisch den Richtigen Baum anbelle oder? Woher soll ein Mensch wissen ob es Gott, Buddah, Belzebub, das Spaghetti-Monster oder sonst wenn gibt und wenn welchen dieser hundert Götter soll ich dann wählen? Am meisten Sinn würde dann die Anbetung der Ewigen Natur machen, der Erde, des Lebens an sich, denn durch sie Leben wir und wissen wir, das wir Existieren. Damit würde ich sogar noch halbwegs klar kommen, denn wenn ich auf der Erde Verblühe, Sterbe ich und werde "Nahrung" für neues Leben finde ich gut ist ne schöne und gute vorstellung.


    So jetzt mal warten bis mich die Reihen der "Gläubigen" zerfetzen :)


    grüße


    Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • Zitat

    Wenn du das alles für Quatsch hältst, warum bist du überhaupt im Paraportal?


    Jedes Mal ein Euro, wenn ich das lese, und ich koennt in Rente gehen! :D


    Nur weil ich mich fuer Paranormales interessiere, muss ich nicht jeden Unsinn unreflektiert glauben! Ausserdem hat das Paranormale so viele Facetten, dass ich durchaus an Ausserirdische, die Menschen entfuehren, das Loch Ness Monster und den Yeti glauben und Daemonen und Exorzismus trotzdem fuer Unsinn halten kann!


    Abgesehen davon bin ich hier seit Jahren angemeldet, und moeglicherweise hat sich meine Sichtweise der Dinge auch mit der Zeit geaendert!


    Zitat

    UFFFF.... das hat gesessen :mrgreen:


    Hm. Nee, irgendwie war das nur mimimi. :)


    Zitat

    sie fürchten sich vor dem, was da noch kommen wird, wenn sie ihren letzten Atemzug vollzogen haben, denn ihre Taten auf Erden werden definitiv bewertet und du wirst als Seele dafür zur Rechenschaft gezogen


    Wenn das so waere, dann wuerde ich wohl sehr viel eher sonntaeglich in der Kirche auf den Knien rutschen, statt offen skeptisch zu sein!


    Zitat

    aber Konstruktives darfst du da von ihr nicht erwarten


    Das sagt der Richtige.... :mrgreen:

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • @Goganzeli dein aggressiver Unterton passt zum Rest, dabei kennen wir uns nicht einmal ..... ;)


    @Tina in der Kirche um Vergebung zu bitten, dein Ernst jetzt?! ..... ich bin zwar Katolik, bin auch Messdiener gewesen, aber das macht mich noch lange nicht zu einem Gläubigen ..... ich bin getauft worden, bin ich aber deswegen ein Kind Gottes? .... DAS kanns nicht sein!


    meine Frau und ich wurden von einem Kaplan verheiratet, der (so stellte sich später heraus) kleine Mädchen missbraucht hat = ekelig, dem Mann schon mal die Hand geschüttelt zu haben...baaahhh


    letztes Jahr konnte ich es nicht vermeiden, musste mit zur Kirche und ich hörte guuut zu .... und das, was bei der Predigt aus dem Munde des Pastors kam, war genau das, was ich an mir erlebe .... ich bin nach der Messe zu ihm in der Sakristei gegangen und habe darum gebeten, ob er nicht kurz mit mir reden möchte, ich hätte da einige Fragen .... er willigte ein und ich erzählte ihm das Wichtigste aus meinem Leben, z.B. auch, das mir öfters mittig die Hände und Füße brennen, wobei ich ja eigentlich keine Füße mehr habe, aber es fühlt sich genau so an (hat übrigens nun nix mit Phantomschmerz zu tun, den Unterschied kenne ich schon wohl!)


    ich hatte zu Ende erzählt und ich bemerkte, wie unruhig er wurde .... er sah aus, als wenn er dachte "hoffentlich kann dieser Typ nicht in mir hineinschauen" ..... und nichts, gar nichts von dem was er zuvor seinen Kirchenlämmlein erzählt hat, hat er wirklich verstanden .... er glaubt nicht einmal daran, woran er aber glaubt sind die Worte, die da im Buche stehen = das Gespräch hat mir vollends die Augen geöffnet und die "Worte" dieses Lichtwesens, das hier auf Erden so einiges gar nicht nach seinem Willen verläuft, bekam bei mir eine neue Bedeutung = Es sind Schauspieler, die die Gagen einstecken... es sind Heuchler und das Zölibat ein geistiger Verrat, unmenschlich und in seiner Wirkung kontraproduktiv (wie viele uneheliche Kinder kann sich ein Priester leisten, dessen Unterhalt von der Kirche bezahlt werden?? ich glaube es sind Drei, bevor beim Vierten dann die ersten unbequeme Fragen kommen würden)


    um zu den schlechten Taten zurückzukommen = sie benötigen Gegenleistungen


    @Black Crow


    Zitat von dir:
    ::::
    "Du beziehst dich auf das Argumentieren von Tina oder?
    Dazu denke ich nicht das es aus solchen gründen passiert. Denn:
    1. Wenn ich nicht an Gott oder ein Ähnliches Wesen Glaube, ist es mir doch eigendlich egal was dann mit mir passiert oder?
    ::::


    ja Tina .... ok, wenn es egal wäre, dann müsste ihr diese Glaubenssache dem Buckel runterrutschen, tuts aber nicht ..... deswegen kam ich nun darauf, etwas für sich selbst totzureden, um sein Gewissen zu erleichtern und wenn auch das Gewissen dadurch nicht erleichtert wird, so zumindest die Angst vor der Ungewissheit = es ist wie eine Tablette schlucken, um etwas abzutöten .... in diesem Fall wäre es halt eine Borniertheit.


    Zitat von dir
    :::::
    2. Für mich steht fest, wenn ich meinen letzten Atemzug ausgehaucht habe, folgt das Kalte, Nasse Grab und nicht mehr
    ::::


    Kälte und Nässe wird dich im geistigen Zustand eh nicht mehr jucken, sowie du dir von einem Augenblick zum Anderen nicht vorstellen kannst, wie künstlich klein man dich mit dem Wirt (also du als Mensch) zuvor gehalten hat .... du wirst zu dem, was du zuvor warst einen Maßstab haben, wie in etwa wir Menschen zu ein Virus.... möchtest auch niemals wieder zurück.


    Zitat von dir
    ::::
    3. Sollte ich dann wiedererwartend aufstehen und Feststellen, das ich mich danach vor der HImmels/Höllenpforte oder im Spaghetti Topf befinde, ist es nuneinmal so. Außerdem kann ein Gott oder übernatürliches Wesen welches unsere Geschicke lenkt nicht von mir erwarten das ich automatisch den Richtigen Baum anbelle oder? Woher soll ein Mensch wissen ob es Gott, Buddah, Belzebub, das Spaghetti-Monster oder sonst wenn gibt und wenn welchen dieser hundert Götter soll ich dann wählen?
    ::::


    du hast dich in diesem Sein für das entschieden, was du verkörperst ..... und so, wie ich das nun mitbekommen habe, glaubst du an den Zufall oder Willkür, ohne Ordnung und Regeln .... den Satz "von nichts kommt nichts" wird dann auch ein Zufall sein, weil, es strengt einem zu sehr an wenn man sich die Frage vor Augen hält, was zuerst da war "das Huhn oder das Ei?!"


    aber lass uns nur mal annehmen, das es einen Schöpfer gibt, der unser Universum erschaffen hat (andere Götter werden andere Universen erschaffen haben, jedenfalls ist das mein Eindruck bei meiner NTE gewesen) aber konzentrieren wir uns jetzt nur auf den einen Gott = ich find es unlogisch, das von unserem Schöpfer des Universums ausgerechnet der Mensch nur mit eine Seele behaftet sein soll, die irgendwann im Himmel seinen Platz hat... unserem Gott muss es ohne uns ja dann furchtbar langweilig gewesen sein, denn schließlich ist unsere Existenz im Vergleich zum Alter des Universums wie ein Hühnerfurz im Wind.


    Außerirdische wird es allein in unsere Galaxie zu Hauf geben... würde man die Größe der Sahara Wüste und eine Sandtiefe von 6 Meter sich vor Augen halten, dann hat man ungefähr eine Vorstellung, wie viele Sonnen es alleine in unsere Galaxie gibt = dabei steht jeder Sandkorn für eine Sonne! .... es wäre sehr unlogisch, wenn wir die einzigen "intelligenten" Spezies sind! = eventuell haben ja einige von Ihnen unsere Erde schon mal besucht und sie quasi geimpft.... wie z.B.ein Bauer hier auf Erden ein Kartoffelfeld anlegt, um irgendwann die Ernte einzufahren könnten sie das Gleiche mit uns tun, was dann mit unserem Tode eintritt.


    ich persönlich glaube nicht, dass das, was in uns Menschen wohnt und zu dem man Seele sagt aus unserer Galaxie kommt, denn die anderen Welten werden ähnliche Naturbedingungen aufweisen .... das, was in uns wohnt hat mehr was mit der Singularität zu tun, die man bei einem schwarzen Loch findet.


    meine Meinung ;)



    ach ja, das mit dem Gebet = ich persönlich kann mit so etwas nichts anfangen, klingt für mich wie Sekte ... (kurz nachgedacht) = jegliche religiöse Gruppierung würde ich als Sekte bezeichnen.


    Gruss
    Charly

  • Zitat

    in der Kirche um Vergebung zu bitten, dein Ernst jetzt?!


    Wieder einmal beweist Du, dass Du nicht in der Lage bist, zu verstehen, was andere schreiben, nimmst es aber gerne zum Anlass, eine ellenlange Anekdote zum Besten zu geben, die mit dem Thema null zu tun hat!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!


  • hallllooo??? ...ob ich das bei dir wohl eher bewusst so gemacht habe?! .... du bildest dir auch ganz schön etwas ein... jungejunge :shock: :D .... ich mache nun eh längere Pause, brauchst dich über mich nun nicht mehr zu ärgern ... bin dann mal weg

  • Liebe Freunde des Para-Portals, auch die Skeptiker unter uns:


    Ich hatte nicht vor, in diesem Forum einen derartigen Kleinkrieg anzuzetteln.
    Ich habe einen Beitrag zum Thema geleistet. Weil dieser sich religiöser Mittel (ein Gebet) bedient, stößt er bei den Atheisten unter uns kaum auf Gegenliebe, kann er ja nicht, und das respektiere ich, wenn man mich respektiert.
    Wer meinen Beitrag für interessant hält, probiere es selber aus. Wer ihn für Mumpitz hält, überspringe ihn einfach!
    Ist dies nicht eine praktikable Lösung, die im Forum einem angemessen Umgang miteinander entspricht?


    Grüsse: Toivo :D

  • Lieber Toivo,


    ich halte Gebete uebrigens keineswegs fuer Mumpitz. Sie funktionieren tatsaechlich (manche jedenfalls), nur denke ich nicht, dass ihre Funktionsweise irgendetwas mit Gott, Engeln oder Daemonen zu tun hat.


    Und wer in einem Forum postet, muss nunmal damit rechnen, dass eine Diskussion folgt! :) Dafuer ist ein Forum da! :D

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • So ich geh mal auf die Sachen die du mit Goganzelli und Tina schreibst nicht ein, da das eure Diskussion ist...


    Naja möglich, aber ich würde einmal das ganze so Betrachten, das Thema ist interessant und tina ist seit Ewigkeiten im Forum und kann dazu sich auch äußern. Außerdem muss man sagen, das der Ursprungspost der diese Diskussion angefangen hatte, nicht wirklich aussagekräftig war mit dem Gebet oder ähnliches. Es sagte lediglich aus, das jemand dieses Gebet nutzt um seinen "Glauben" nach damit Böse Geister und/oder Bessessene zu kurieren. Ich wiederspreche dir nicht bei deiner generellen Aussage das dies für einige gelten mag ob es für Tina gilt, kann nur sie entscheiden jedoch würde ich an deiner Stelle nicht immer gleich versuchen andere Leute zu Identifizieren so wie du es bei mir Versuchst (dazu kommen wir später noch ;)) denn das sorgt für Unmut in der Community, da man selbst ja eigendlcih nicht im Fokus steht.

    Zitat

    Kälte und Nässe wird dich im geistigen Zustand eh nicht mehr jucken,
    sowie du dir von einem Augenblick zum Anderen nicht vorstellen kannst,
    wie künstlich klein man dich mit dem Wirt (also du als Mensch) zuvor
    gehalten hat .... du wirst zu dem, was du zuvor warst einen Maßstab
    haben, wie in etwa wir Menschen zu ein Virus.... möchtest auch niemals
    wieder zurück.

    Wohl wahr Teil eins geb ich dir recht^^ die Phrase diente lediglich der Versinnbildlichung.
    Teil zwei ist wiederum eine eigene Philosophi die du hier einbringen willst, welche ich als relativ Ungläubiger sowohl was Religion als auch Paranormales Angeht nicht zwangweise Teilen kann :) Im übrigen würde ich den Virus rein aus sicht der Effektivität vorziehen, wandelbar, unaufhaltsam in vielen Fällen udn man kann das große Wesen damit sehr zusetzten oder zu Fall bringen :)

    Teil eins: Ja ich hab mich für mein jetztiges Auftretten entschieden.
    Teil zwei Teilweise: Ich glaube nicht an Willkür oder Chaos, im Leben braucht man Struktur und Werte, ich selbst habe viele Werte welche vielleicht etwas Veraltet sein mögen aber ich Lebe nach dem Gesetzen der Menschen, den Gesetzten die ich mir selbst auferlege (keine Körperlichen Auseinandersetzungen, Verletzen von Unschuldigen Menschen oder ähnlichem ). Ich selbst jedoch bestimme für mich was für mich am besten ist, ob ich gehe oder stehen bleibe ob ich laufen kann oder ob ich Kämpfe. Nicht ein Wesen das dies alles für mich Bestimmt und Geplant hat. Ich glaube nicht an einen übernatürlich Großen Sims-Simulator wo jemand wie an einem Rechner die Strippen der Menschen zieht sonder an den Natürlichen Lauf der Dinge. Was kommen mag das kommt, ich kann den Tod nicht beeinflussen, somit lass ich dadurch aber nicht mein Leben beeinflussen wenn es so kommt dann kommt es eben. Ich muss jedoch mit dem was kommt arbeiten und Leben. Das ist eher Harmonie mit der Welt und Chaos und Zufälligkeit. Zufällig ist für mich nur das was passiert im hier un jetzt :) somit liegst du mit deiner Vermutung falsch. Das Leben unterliegt den Gesetzen von Physik und Natur.


    Zum Huhn und Ei: Mystische antwort ein Kreis hat keinen Anfang, solange das Huhn Eier legt, wiederhohlt sich der Prozess. Die Entstehung zum Huhn ist jedoch ein anderer somit gab es das HUHN ursprünglich nicht, sondern nur einen Artverwandten Vogel, welcher dementsprechend ein Ei legte (soweit so gut) daraus Schlüpfte jedoch ein anderer Vogel welcher allgemein als Huhn bekannt ist und somit unter die Evolutionstheorie fällt ;)

    Soweit stimm ich mit dir überein und ja wir sind nicht anderes als um es mit Kansas zu zitieren "Dust in the Wind" :)

    Ich bin auch der Meinung, das wir hier ncith die Einzigen sind, und ja die Möglcihkeit bestünde. Solange aber noch kein Beweis da ist, ist im moment Faktisch und Sicher noch Keiner bei uns gewesen. (da ja mangel an Beweisen abgesehen von den Kartoffelkamera aufnahmen im WEB welche ich nie wirklich für Ufos halte xD)

    Zitat


    ach ja, das mit dem Gebet = ich persönlich kann mit so etwas nichts
    anfangen, klingt für mich wie Sekte ... (kurz nachgedacht) = jegliche
    religiöse Gruppierung würde ich als Sekte bezeichnen

    In diesem Fall stimme ich dir zu, wenn ich soetwas mache, dann hab ich einen Ordentlichen Exorzismus-Komplex oder ich bin Ultra-Konservativ... Und selbst die katholische Kirche nimmt in großenteilen davon Abstand.


    grüße


    Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • Hi :) Ist ja auch nur eine Diskussion^^ Sowas passiert im Forum, dafür wird dich nicht gleich jemand hassen solange du niemanden Persönlich Beleidigst :)


    In diesem Sinne Haste sogar recht :) würde mich trotzdem gerne interessieren woher dus hast.. Und ja sowas kann Funktionieren, jedoch ist da dann der betreff "Placebo" sogar recht gut getroffen, denn da kommt es wie du oben schon einmal geschrieben hattest eben auf Glaub ich dran oder Glaub ich nicht dran an ;)


    grüße


    Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • "...ich halte Gebete uebrigens keineswegs fuer Mumpitz. Sie funktionieren tatsaechlich (manche jedenfalls), nur denke ich nicht, dass ihre Funktionsweise irgendetwas mit Gott, Engeln oder Daemonen zu tun hat."
    Liebe Tina:


    Gebete ohne Gott, Engel oder Dämonen? An wen adressierst du sie denn dann?


    Grüsse: Toivo

  • Zitat

    dein aggressiver Unterton passt zum Rest, dabei kennen wir uns nicht einmal ..... ;)


    Nur 2 Fragen:
    1. Wo war mein Text aggressiv?
    2. Was oder wer ist der Rest?


    Richtig! Wir kennen uns nicht und doch unterstellst du mir einen aggressiven Unterton, der nicht vorhanden war. Du nimmst dir das Recht raus, über mich zu urteilen. Dabei hat man bei dir doch das Gefühl, dass du dir jedes Thema einheimst, weil du zu alles deine Erinnerungen, Erfahrungen oder whatever kundtun musst. Das Recht darüber zu schreiben, will ich dir gar nicht nehmen, aber doch nicht in fast JEDEM Thema.

  • @Black Crow


    mit Willkür, ohne Ordnung und Regeln habe ich eigentlich das gemeint, das Gott nicht würfelt (der Spruch kommt von Einstein) ... auf dich war es nun nur indirekt bezogen, deswegen sind deine Aussagen fast identisch mit meiner Grundauffassung von all dem was ist, wenn nur nicht die vielen vielen Gegenbeweise wären, die ich nicht mehr ignorieren kann .... oh, ist nun nicht, dass ich das nicht schon versucht hätte, habs aber aus menschlicher Sicht mit dem Verlust der Beine teuer bezahlt, bekam aber wiederum zu meinem Neustart ins Leben ein Geschenk der geistigen Seite mit .... dieses Geschenk ist schlicht gesagt die von mir jederzeit abrufbare Erinnerung an dieses Ereignisse.


    diese unglaublich vielen Beweise sind immerzu meine Beweise und es verhält sich in etwa so wie in der Physik, wo Teilchen sich unter Beobachtung anders verhalten .... Teilchen wandern ohne Beobachtung durch Raum und Zeit, aber beobachtet der Mensch ein Teilchen verläuft er gradlinig = so verhält es sich bei mir mit den Beweisen, du könntest neben mir stehen und ich empfange gleichzeitig eine geistige Information welche Art auch immer und du würdest es nicht mitbekommen, dass sich das bei mir so verhält.


    Tina sagte mal, das ich sie z.B. astral besuchen solle, dann würde sie eventuell daran glauben, aber so funktioniert das nicht .... und auch wenn man mir dieses erlauben würde (also sie astral zu besuchen) dann könnte ich vor ihr hüpfen oder springen und sogar durch sie durch gehen, ohne das sie es bemerken würde ..... würde sie dennoch etwas bemerken (jetzt auf das durch sie hindurch zu gehen) dann würde sie es wahrscheinlich für eine körperliche Reaktion auf irgendwelche Umwelteinflüsse deuten, was dann ein Kribbeln in ihr ausgelöst hat.... so in etwa... aber wie gesagt, so funktioniert astral nicht (bis auf ein Mal, da bin ich von oben durch die decke von meinem neuen wagen hindurch, worauf die Alarmanlage angesprungen ist, das habe ich aber schon in Anfangsthread von mir erzählt .... wirklich ernsthaft diskutiert wurde aber keiner meiner Beispiele, was mich nicht verwundert, da es keine rationale Erklärung dafür gibt.


    das mit dem Virus habe ich dir erzähl, weil ich es in meinem Zustand als Seele so wahrgenommen habe .... zuvor aber wurde ich als einzelnes Bewusstsein quasi zur Seele gemacht, indem mir meine ganzen anderen Bewusstseinszustände zugefügt wurden ..... was das bedeutet liegt auf der Hand, denn ich und du und alle anderen gibt es in seiner Form unendlich viele Male, aber jedes Leben von dir selbst kommt dir vor wie "das eine Leben" ... egal in welch einem Leben von dir du stirbst, wird dir der Rest von dir zugefügt = schau dir die Zeit an, was ist sie? = sie ist für uns maßgebend, aber Geist kennt keine Zeit = du wirst eines Tages dort hin zurück gehen, von wo du nie wirklich weg gewesen bist = ich erzähl dir das, weil ich dieses bei meiner Nahtoderfahrung genau so erlebt habe und noch vieles mehr.


    unser ganzes Universum ist aus unserer Sicht riesen groß, aber es ist nichts im Verhältnis zu dem, was ist.


    und somit verabschiede ich mich nun zu einer längeren Pause, bis es hier im Forum wieder um Musik geht


    ciao



    über UFOs und Co schreibe ich dann später .... aber vorweg kann ich euch sagen, dass ich das mit dem Spiegel nicht umsonst erwähnt habe = geistiges Reisen mit dem Spiegel, darauf war ich aus

  • Als aller erstes hört hier das Gezicke auf, denn wir sind hier nicht am Sandkasten. Wenn jemandem ein Sandförmcher fehlt, kann er sich am Informationsschalter von Mama ein Neues holen lassen.


    Zum zweiten ist es natürlich klar dass Glauben bzw Religion für jeden Menschen etwas persönliches ist und in jeder Glaubensrichtung gibt es unterschiedliche Strömungen. Da aber die meisten Menschen einen Grund haben zu glauben/nicht zu glauben wird es nicht viel brringen zu versuchen jemand anderen zu überzeugen.


    Nummer drei ist dass man hier bitte galant zum Thema zurückkommt und keine Grundsatzdebatte über Gebete oder ähnliches macht, dafür können bereits vorhandene Themen benutzt oder Neue erstellt werden.


    Zu guter letzt: Ich wüsste auch gerne woher dieses omniöse "Gebet" stammt und die Sache mit der Astralreise: Olso komm vorbei und sag mir was auf meinem Fensterbrett liegt. Dazu muss ich dich nicht wahrnehmen können oder sonstiges.


    LG Ragnarsson

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.


  • Zu guter letzt: Ich wüsste auch gerne woher dieses omniöse "Gebet" stammt und die Sache mit der Astralreise: Olso komm vorbei und sag mir was auf meinem Fensterbrett liegt. Dazu muss ich dich nicht wahrnehmen können oder sonstiges.


    ich musste jetzt herzhaft lachen, denn deine Aussage ist in etwa zu vergleichen, als wenn ein Pilot auf fester Fluglinie einen Umweg zu einem ixbeliebigen Flughafen seiner Wahl macht, um dort private Dinge zu erledigen = darf so ein Pilot das? natürlich Nein!.... ein Tipp: lese dir meine Berichte in Ruhe durch, dann kommst du eventuell dahinter, wie, was, warum mir dieses widerfährt und wie sich das Ganze verhält.... meine Erlebnisse sind nicht auf andere übertragbar, das habe ich von Anfang an gesagt, sie sollen nur verdeutlichen, was möglich ist ..... einige werden mit meinen Erlebnissen so rein gar nix anfangen können, wiederum andere könne es als Hilfestellung dienen, mehr ist es gar nicht = Leben und leben lassen muss das Motto sein, wurde mir von Anfang an bei euch nicht gewährt ..... auf Streitereien habe ich auch null Bock, dafür ist mir die Zeit zu schade, darum ziehe ich mich nun ja auch zurück = wenn ihr auf mich eh kein Bock mehr haben solltet, dann könnt ihr mich ja auch sperren, oder löschen, wäre ok für mich.... dann wäre es "höhere Gewalt" und ich brauchte somit meinem Bauchgefühl nicht zu folgen. ;)


    ansonsten = nein, einen Geist kann man nicht töten ....warum sich das so verhält, darüber könnte ich erzählen, aber mir fehlt dazu momentan die Motivation



    schöne Urlaubsgrüße und winke vom Charly

  • "Was tot ist kann niemals sterben!" X(


    Würden wir jetzt einmal davon ausgehen, dass Geister wirklich existieren, dann wäre das töten sonderbar. Ein Geist steht ja primär für die wandelnde Seele eines Verstorbenen. Hierbei ist der Körper tot, aber die Seele stirbt nicht, da sie unsterblich ist. Soweit erstmal dazu.
    Gehen wir nun auch mal davon aus es gäbe einen Gott in Form des Monotheismus, dann hätte er alles erschaffen. ALLES! Somit auch die Seelen und ganz wichtig, die Unsterblichkeit der Seelen. Damit wäre ein Gesetz von Gott, dass Seelen unsterblich sind. Somit steht eine Seele weit über dem Menschen, der dann ja quasi nur als vorübergehendes Transportmittel dient, quasi eine Art Bioroboter, gesteuert von der Seele, welche wiederum von Gott gesteuert wird. Man stelle sich das ganze als eine Pyramide vor. Wieso sollte Gott jetzt seine Gesetze für diese Seele ändern, nur weil ein sterblicher und sehr kurzlebiger Bioroboter sehr moderne Worte in einer bestimmten Reihenfolge aufsagt?


    Man kann nichts aus Menschenhand erschaffenes nehmen um etwas höheres zu befehligen. Wieso sollte ein Gott auf dich hören und eine unsterbliche Seele zerstören, aber keine einfachen Dinge wie Hungersnöte, Kriege usw beenden?
    So und ohne das Gott uns dieser Seele entledigt, wer macht es dann? Ein Wesen das zwischen der Welt der Lebenden und der Toten wandeln kann lacht sich höchstens tot über das Gebet. Er wird aber davon weder verschwinden noch sterben.
    Somit heißt es im Endeffekt: Niemand! Was dazu führt, die These ob man Geister mit Gebeten töten kann mit Nein beantwortet wird.

    "Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens



    Wer weiß muss nicht glauben.

  • Zitat

    Gebete ohne Gott, Engel oder Dämonen? An wen adressierst du sie denn dann?


    Ich habe das jetzt nicht spezifisch auf mich bezogen. Aber im Grunde ist egal, an wen man sie adressiert, wenn man nur fest genug glaubt, dass es etwas bringt. Das funktioniert wie Selbstsuggestion. Gebete koennen einen Heilungsprozess unterstuetzen, weil man sich selbst Kraft gibt und der Gedanke, dass es ein hoeheres Wesen gibt, das unterstuetzt, troestlich ist und uns positiv stimmt.


    Man muss dazu aber nicht zu Gott oder einem Engel oder Satan beten. Man kann auch einfach nur eine Bitte ans Universum richten. Oder an niemanden! Man kann jeden Morgen aufstehen und sich sein Ziel vorsagen, und die Chancen stehen gut, dass man es erreichen wird.


    Bezogen auf einen Geist wuerde das zum Beispiel heissen: wer glaubt, einen Geist im Haus zu haben, und gleichzeitig an Gott glaubt, der wird den Geist hoechstwahrscheinlich vertreiben koennen, wenn er sich einen Pfarrer zum Beten und Segnen ins Haus holt.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!