der fahrschein

  • Ein Fahrscheinkontrolleur in der Wiener U-Bahn benimmt sich den Fahrgästen gegenüber auffallend unhöflich und pampig. Einen Farbigen schnauzt er an: "Zeig Fahrschein, Bimbo! Gemma!" Der Schwarze reagiert nicht. Der Kontrolleur: "Du nix verstehn, Bimbo? Daheim im Urwald nix Fahrschein?" Jetzt zeigt der Schwarze seinen Fahrschein: "Bimbo hat Monatskarte", sagt er, und weiter, in akzentfreiem Deutsch: "Und Bimbo ist Rechtsanwalt. Darf ich um ihre Dienstnummer bitten?"



    die g´schicht find ich persönlich ultramegageil und ich könnt mich jedesmal von neuem zerbröseln ... :lol:

  • Hach, es gibt doch noch Gerechtigkeit! :)


    Ich haette eine aehnliche Geschichte, mein Grossonkel hat sie immer so erzaehlt, als waere sie ihm passiert, aber wer weiss das schon!


    Er war frueher Automechaniker und einmal kam ein Schwarzer in die Werkstatt. Mein Onkel gleich eifrig: "Moment, Chef kommt gleich, Chef spricht Englisch!" Antwort des Schwarzen in breitem Mainzer Dialekt: "Is jo schee fer Dein Chef, ich abber nit!" :)

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • angeblich kannst du dir dann dein Geld wieder zurückholen, wenn du mit dem Beleg für die Strafe und deinem Ausweis nach Erdberg fährst, zur Zentrale der Wiener Linien.


    Weiß aber nicht, war noch nicht in der Situation.


    Und wer weiß´, vielleicht ist das auch schon wieder eine Urban Legend

  • Nein, ist keine - zumindest, was die Jahreskarte betrifft.


    Allerdings kannst du auch deine TelNr. hinterlassen und die rufen dich dann an und du gibst die Nummer deiner Jahreskarte durch. Was natürlich manche zu kleinen Tricks verleitet :wink:

    Echte Freunde sitzen beim Weltuntergang neben dir - lachen, saufen und wetten, wer zuerst abkratzt.