Es gibt kaum wirkliche vegetarische Kost.

  • Auch diesmal gebe ich dir zu 100% recht.
    Meine Tochter isst seit sie auf der Welt ist, nur Vegetarisch, sie wird jetzt 5 Jahre alt, wir gehen regelmässig zum Kinderarzt, sie ist vollkommen gesund.


    Du pauschalisierst hier Andersich. Es mag ja sein, das es für dich gilt, aber nicht jeder Vegi ist gleich krank oder hat Mangelerscheinungen, weil er kein Fleisch ist.
    Aber eigentlich wollte ich ja nicht mehr schreiben... - bin selbst blöd das ich mich nicht daran halte, muss wohl am Gemüse liegen.... :mrgreen:

  • ...ok, nochmal zum mitschreiben: ja, ich habe einen vermehrten verbrauch, da ich krank bin. Auch menschen mit vermehrten gift haben dasselbe problem, der mist muss ja abgebaut werden...;-)


    Einen mangel kann der erwachsene 12 jahre kompensieren, denn b12 wird dort so lange gespeichert,danach ist sabat und das sind fakten, die kann man in jeden fachbuch nachlesen. Ich bin es leid immer wieder ignoranz diesbezüglich entgegentreten zu müssen. Ich bin kein dummer mensch und es beleidigt mich immer wieder, dass fakten einfach überlesen werden, also macht mal.


    Ich habe meinen beitrag zur aufklärung nun beigetragen. Was ihr daraus macht, ist eure sache.

  • Wieso ignorierst du die Tatsache dass Vitamin B12 auch in Milch,Fisch und Eiern vorkommt?


    Von Apothekenumschau:
    Besonders reich an Vitamin B12 sind tierische Lebensmittel: Leber, Muskelfleisch, Fisch, Milch, Käse und Eier.
    Also warum behauptest du dass es nur in Fleisch vorkommt, was absolut nicht stimmt?

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • B12 kommt auch in Algen vor. Hier ein interessanter Bericht zum Thema.


    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/vitamin-b12-ia.html


    Soweit ich weiß, ist das "inaktives" B12; genauere Erklärung mit konkreter Quellenangabe habe ich auf die Schnelle jetzt nicht gefunden, nur das:

    "Keine pflanzliche Nahrung enthält für den menschlichen Bedarf ausreichende Mengen des Vitamins, dies gilt insbesondere auch für fermentierte Sojaprodukte und Algen (z. B. Spirulina, Chlorella und AFA). (..)
    Vor allem der Bestandteil in unvergorenen pflanzlichen Lebensmitteln wie Spirulina ist eher auf „Pseudovitamin B12“ zurückzuführen, das bei Säugetieren nahezu keine biologische Wirksamkeit besitzt."


    Quelle


    Allgemein wäre ich vorsichtig mit dieser Seite, habe bis jetzt nicht viel Positives davon gehört.

  • Noch eine wirklich fundiert interessante Seite zum Thema gefunden: http://www.vegan.at/vgoe/ernaehrung/artikel/vitaminb12.html
    Ich finde sie sehr neutral.


    Wahrscheinlich habe ich aus dem Grund keinen Vitamin B12 Mangel, weil ich es liebe Obst einfach ungewaschen zu essen, meine Tochter ist da genauso. Apfel vom Baum, oder vom Supermarkt und gleich gegessen Lecker!


    Ich muss aber zu der ganzen Diskussion sagen: Irgendwie vollkommen am Thema vorbei!! Es ging ja hier hauptsächlich um die Vegetarischen Nahrungsmittel die tierische Bestandteile enthalten ohne Deklaration.
    Und wir machen Fleisch zum Hauptthema!


    Irgendwie schade finde ich.


    Grüße von Yen.

  • Ich könnte das Faß ja noch mal vergrößern. Was ist eigentlich mit Schuhe, Taschen, Geldbeutel, Couch, Lederlenkrad.......) Wenn man ein wirklicher Vegetarier ist, nimmt man dann auch Abstand von allen anderen tierischen Produkten. Aber ich glaube, ich mach mal einen anderen Tread auf.

  • @ yen


    einen mangel stellt dein dok erst nach jaaaaaaaaaaaaaahren fest. In obst is gar kein b-12. Aber egal, die leber speichert es bis zu 12 jahren, d.h. logischerweise, dass du noch keinen mangel im blutserum zu sehen hast. Das ist es doch, was ich sagen will, die leber gibt es immerwährend ab, sodass es aber irgendwann keinen speicher gibt. Ich komme mir gard vor wie im kindergarten. Im fleisch sind viele lebenswichtige vitamine, proteine und mineralstoffe enthalten, alle unterscheiden sich von den pflanzlichen, dass sie besser bioverfügbar sind, sie sind hochwertiger!!!


    Auszug aus wikipedia, das sollte neutral genug sein:


  • Andersich, ich bin (mit kleinen Einschränkungen) seit meinem 12 Lebensjahr Vegi.
    Meine junge Freundin, sie ist jetzt 19 Jahre, hat noch nie Fleisch gegessen und bis auf eine Erkältung war sie noch nie krank. Und wenn man auf meinen letzten Link geht, steht alles wichtige drin. Mich trinke ich und Eier esse ich (von unseren Hühnchen und Milch vom Bauern in Ort, da weiß ich wo die Kühe stehen und wie es ihnen geht)


    Petestor:
    Bis auf mein 15 Jahre altes Portemonei kein Leder!
    Meine letzten Schule aus Leder habe ich mir vor ca. 10 Jahren gekauft.
    Ledersofa lehne ich ab, kein Lederlenkrad (wir haben ein billiges Auto ;O).
    Allerdings haben wir ein Fell von einem Kaninchen, meine Tochter ist ein Winterkind und wir hatten keine Heizung in unserem früheren Haus... ist zwar keine Entschuldigung aber eben wahr.
    ;O)


    Grüße von Yen.



    Allerdings bekomme unsere Tiere Fleisch... Vielleicht mögt ihr ja darüber diskutieren...

  • Ragnarsson ,


    man ey, du solltest meine posts einfach nur richtig lesen, langsam nervt es mich, ständig alles zu wiederholen, ich bezog mich auf yensayas aussage, dass sie wohl keinen mangel an b12 hat, weil sie täglich obst ist, was quark ist, da dort kein b12 enthalten ist!!! Und nochmal, ich beziehe mich nie allein auf b12!!! Sondern AUCH auf tierische, hochwertigere eiweisse, die in keiner planzlichen kost enthalten ist und auf b12, dass nur in tierischen produkten enthalten ist. Ich empfinde die vegis als fehlinformiert und will nichts anderes als klar machen, dass pflanzliche kost KEINE b12 enthalten und milch und eier ganz sicher nicht genügend hochwertige tierische eiweisse wie im fleisch 8 Siehe tabelle in wikipedia, man muss nur eins und eins zusammenzählen!!!


    Es kommt doch auch darauf an, wie viel und wie hochwertig die mengen an nährstoffen in meinem essen ist. Stell mich hier bitte nicht als blöde da, mein lieber, sonst rasselt es wirklich nochmal gewaltig!!! Wie gesagt, LIES erstmal richtig und dann weisst du auch, worauf ich mich beziehe, alles andere ist erbsenzählen ins falsche gefäss...;-)

  • Was die Eiweiße betrifft so hast du auf jeden Fall unrecht. Die finden sich in allen möglichen Nahrungsmitteln zu hauf.
    Mein Eiweißbedarf ist zu 100% gedeckt. Alleine dadurch das ich Milchprodukte, Lupinen, Soja, Eier und Nüsse usw. zu mir nehme. Also das kannst du ruhig bei denen Argumenten beiseite lassen, das zieht nicht.


    Sorry... aber so langsam geht mir das mit dem Fleisch tierisch auf den Geist. Das vermiest diesen Thread total.


    Grüße von Yen.

  • Zitat

    Was die Eiweiße betrifft so hast du auf jeden Fall unrecht. Die finden sich in allen möglichen Nahrungsmitteln zu hauf.

    Du bist im unrecht, ich will dich echt nicht angreifen aber tierische Eiweiße sind nicht zu ersetzten.
    Ich habe vor ein Weilchen mit Krafttraining angefangen und da kommt man nicht herum seine Ernährung zu betrachten und zu überarbeiten.
    Ich esse gerne Fleisch aber nicht zu oft, ich esse sehr viel Obst und Gemüse, allgemein Ernähre ich mich sehr gesund, aber ohne das tierische Eiweiß hätte ich kaum Chancen meine Muskeln aufzubauen und zu stärken, ist so, frag einen Ernährungswissenschaftler.

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Währe ich Sportler wie du, würde ich dir sogar recht geben, dann reicht das Eiweiß nämlich nicht.
    Aber ich bin kein Sportler sondern Hausfrau. Ich nehme an du trinkst auch enorm viel Powerdrinks, denn Fleisch kann deinen Eiweißbedarf sowieso nicht decken. Dein Ernährungsberater hat sich auf dich eingestellt, auf deinen Muskelaufbau und gibt dir dementsprechend Tipp. Diese gelten aber nicht für Jedermann, sondern nur für dich.


    Für jemanden der keine Muskeln aufbauen will, sondern den ganz normalen Eiweißbedarf aufrecht erhalten will, reicht es Nüsse, Milchprodukte, und Sojaeiweiß zu sich zu nehmen.



    Gruß Yen.

  • Da gebe ich dir recht, nicht jedermann braucht so viel Eiweiß, aber es gibt auch noch andere Stoffe die notwendig sind und ihn pflanzlichen Produkten kaum vorkommen Zb: Kreatin und Vitamin B12.
    Ich finde die vegetarische/vegane Lebensweise auch nicht schlecht und will sie niemandem absprechen aber es ist nicht leicht seinen Bedarf zu decken und das ist den wenigsten bewusst.


    PS: Ich trinke keine Whey- oder Proteinshakes, die kann man sich gut selber machen mit Magerquark, Haferflocken Eiern, Milch und allem möglichen das sich mixen lässt.

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Genau das mach ich auch. Ich mix mir mindestens zwei Mal die Woche einen "Energiedring" aus den Zutaten die du eben aufgezählt hast, nur nehme ich statt Quark, Joghurt und eine Banane. Lecker.


    Und ja, du hast recht, es ist wirklich nicht leicht. Man muss sich gut informieren, ich habe zwei gute Bücher über Orthomolukular Medizin.
    Und eine Freund von mir ist auch gleichzeitig mein Arzt, er arbeitet eng mit einer Ernährungsberaterin zusammen, von ihm habe ich einige Tipps auch was die Ernährung meiner Tochter betrifft.


    Das Leben ist eben Arbeit.


    Grüße von Yen.

  • Fleich essen hin oder her. Uns Menschen fehlt ganz einach mittlerweile das nötige Bewusstsein woher wir unsere Nahrung beziehen und wodurch....alles soll nur möglichst natürlich und gepflegt auf unseren Tellern landen. (Manchen Leuten ist auch das gepflegt relativ egal) Jeder kann das für sich mit seinem Gewissen ausmachen. Ganz so wie er will.
    Ich denke mir nur: die Menschen sind auf dem Planeten einfach zuviele ...wollen Beute, aber können schwer damit leben selbst zu einer zu werden. Und viele denken: wir Menschen sind übermächtig...das sind wir keineswegs. Wir sind einfach nur feige unserem eigenem Lebensraum gegenüber eingestellt, kommen nicht klar damit und suchen uns Fluchtwege, da sowas wie Gewissen da ist...(in unserer zwispätigen Gehirnstuktur) und jede Menge Verdrängung wie es denn weiter geht.....

  • hi smilla,


    ich finde übrigens deine wahrträume toll...;-)
    Verdrängung ist etwas ganz natürliches und zum überleben wichtig. Wir alle verdrängen täglich, schon unbewusst. Doch versorgt werden muss die weltbevölkerung halt, oder hast du andere ideen???